Schildläuse an Monstera: alles klebt von den Ausscheidungen


Ich hab so eine schöne grosse Monstera (Blätter ca 80 cm gross)
im Wintergarten stehen,
aber seit letztem Jahr ist sie total mit Schildläusen befallen.

Absammeln war keine Idee - zu viele,
dann hab ich die befallenen Blätter ausgeschnitten,
aber die Biester kommen immer wieder,
Chemie wollen wir nicht unbedingt,
da sich Hund + Katz im Haus aufhalten.

Guter Rat gefragt ....

Bearbeitet von derDEPPdesTages am 14.06.2006 09:59:21


Mach Dir ne Mischung aus Spülmittel und Wasser , Pflanze damit einsprühen --- trocknen lassen und danach die Pflanze abduschen .

Wenn das nicht hilft dann musst Du dir Lizetan oder bi 58 holen .


ich nehm gegen läuse auch immer eine wasser-seifen-spiritus-mischung, aber gegen die schildläuse komm ich damit nicht an: diese biester erwischt man nicht direkt, da sie unter einem richtig festen schild hausen, da perlt so eine "harmlose" mischung einfach ab...gegen diese viecher musste ich leider doch zur chemie greifen (wenn du die pflanze zur behandlung ins freie trägst, dort besprühst und dann gut auslüften lässt, sollte es für hund und katz keine probleme geben)


https://www.frag-mutti.de/schildlaeuse-von-...ntfernen-a4145/

ich würde die Pflanze nach draußen in den Schatten stellen und die Natur daran arbeiten lassen.

ja, Schildläuse sind wirklich übel, gift bringt eher die Pflanz um als diese Biester

Abschneiden, und raus in den Schatten.


Die Monstera macht Ihrem Namen alle Ehre, ist ca. 3 Meter hoch,
2 breit und hat einen Topf von 1x1 m.
Mädels, raustragen is da nich mehr, und abduschen jeht auch net
(Überschwemmung im Wintergarten)

Ich sehe schon, ich muss doch mit Gift ran,
alles andere hab ich`ja schon probiert.


Da du ja den Wintergarten nicht fluten willst :lol: bleibt dir nix anderes übrig als die Keule anzuwenden !

Hatte das Problem bei nem schönen großen Oleander , da hat dann nur noch Bi 58 geholfen . Hab erst alles damit eingesprüht und dann noch ins Giesswasser mit rein gemacht !

Schildläuse sind nix gescheites da hilft meist nur die Chemie !


Hatte an meinem Säulenkaktus auch ne Horde davon.

Hab mit ner Sprühflasche voll Olivenöl den Kaktus besprüht..........seit her glänzt er wie ein Kinderpopo......die Schildläuse sind weg........und der Kaktus lebt noch ;)

Vielleicht hilfts ja Deinem "Großen" ja auch :blumen:

Lg. Dani


ich könnte mir vorstellen, dass eine Grünpflanze nicht so
robust ist wie ein Kaktus,
aber an einem Blatt kann man das ja mal ausprobieren.

Nur besprüht oder dann noch mal nachbehandeln
wie z. B. abwischen?


@ derDEPPdesTages: hat da doch tatsächlich jemand die Flagge aus meiner Signatur gemopst :peitsche: :peitsche: ;)

*fredverhunzungsmodusoff*

Bearbeitet von Apsyrtides am 15.06.2006 11:43:28


SORRY !!!
Soll ich wieder wegmachen
?


ist doch abba so geil ...

Bearbeitet von derDEPPdesTages am 15.06.2006 14:26:53

habe noch mal meine Bücher durchforstet :
versuch mal einen Brennesselsud - 1o l Eimer, ein drittel mit Brennessel locker gefüllt, halben Eimer Wasser 14 Tage stehen lassen ( Deckel drauf, stinkt nämlich erbärmlich ) danach Pflanze bespritzen, hilft angeblich gegen alles !


Zitat (derDEPPdesTages @ 15.06.2006 - 11:25:41)
ich könnte mir vorstellen, dass eine Grünpflanze nicht so
robust ist wie ein Kaktus,
aber an einem Blatt kann man das ja mal ausprobieren.

Nur besprüht oder dann noch mal nachbehandeln
wie z. B. abwischen?

Zitat


Hab nix nachgewischt :ph34r:

Der Tipp war von meiner Tante die hatte damit Ihre Orchideen gerettet. Orchideen sind ja auch nicht gerade Pflegeleicht. Oder? Hmmm *kurznachgedenkt*

Teste doch mal an einem Blatt! Is ein Versuch wert! Abwischen dann noch, weil Du völlig recht hast ....Kakteen sind sehr robust.

Interessiert mich jetzt schon ob`s funzt.

Hi,

ich bin an meiner Schefflera vor 2 Jahren wie folgt gegen die Schildläuse (bis heute erfolgreich) vorgegangen:

Mit Spülmittel alle Läuse einpinseln (Backpinsel etc.)

Nach ca. 5 Minuten mit einem kleinen Messerchen jede sichtbare Schildlaus abkratzen.

Nun noch ca. 1 Woche lang jeden Tag die Pflanze mit einem Spritzer Spülmittel im Gießwasser vorsichtig gießen.

Und für die Zukunft auf eine der Pflanze angenehme Luftfeuchtigkeit achten! (Internet oder Fachbücher geben Aufschluss)

Viel Erfolg

Trudel


Das höhrt sich ja echt gut an ...
werde ich mal ausprobieren.
ist jetzt nur die Frage, wieviele Spritzerchen Spüli in einen
Blumentopf gegeben werden müssen, welcher 1 m³,
also 1 x 1x 1 meter gross ist???


Hallo,
also das Spüli gibst du in die Gießkanne zum Wasser.
Halt einfach die Spüliflasche nach unten Richtung Gießkanne, drück zweimal kräftig drauf und dann reicht das schon.
Gruß
Trudel


Zitat (Trudel @ 16.06.2006 - 09:39:53)
Hi,

ich bin an meiner Schefflera vor 2 Jahren wie folgt gegen die Schildläuse (bis heute erfolgreich) vorgegangen:

Mit Spülmittel alle Läuse einpinseln (Backpinsel etc.)

Nach ca. 5 Minuten mit einem kleinen Messerchen jede sichtbare Schildlaus abkratzen.

Nun noch ca. 1 Woche lang jeden Tag die Pflanze mit einem Spritzer Spülmittel im Gießwasser vorsichtig gießen.

Und für die Zukunft auf eine der Pflanze angenehme Luftfeuchtigkeit achten! (Internet oder Fachbücher geben Aufschluss)

Viel Erfolg

Trudel



Spülmittel im GIESWASSER?

Was soll das denn bringen?


Kostenloser Newsletter