Fleißaufgabe: Reinigung eines Autos


Hallo ihr Alle,

ich hätte da gern mal eine Frage:

Als Fleißaufgabe bekam ich ein total versifftes Auto - so etwas hab ich noch nie unter die Finger bekommen :no: !

Außen ist ja kein Problem, aber was mach ich innen? Da ist eine Fahrerin mit unterwegs gewesen, die geraucht hat (also stinkts so schon mal), außerdem hat sie ein Ferkel von Riesenhund darin spazieren gefahren - trocken und staubig oder nass und matschig (ein neuer Duft kommt also dazu). Sie scheint auch ihre Haare nie gewaschen zu haben. Die Kopfstütze auf der Fahrerseite - :kotz: !

Mit anderen Worten, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll - und vor allem womit ich was sauber bekomme.

Mein Mann hat das Auto erst mal leer geräumt, also die Sitze raus genommen und soweit alles rausgeschraubt, wie es geht. Nu muß ich anfangen alles wieder so sauber zu bekommen, dass wir es wieder einbauen können.

Fällt euch da was zu ein?

Bitte um Hilfe!!!

Lieben Gruß

NichtderPapa


Also, Sitze sind ausgebaut, sagst du... Von den Polstern geht meist der größte Teil des Muffs aus.

Die würde ich erstmal gründlich absaugen und danach mit Teppich- und Polsterschaum gründlich einsrpühen, das Zeugs einarbeiten usw. (Steht ja auf der Packung, wie das funktioniert) Dann eine Geruchsprobe, wenns noch stinkt, das Ganze nochmal. Dampfreiniger ist bestimmt auch gut zu gebrauchen. Wenn ich den auch erst zum Schluß nehmen würde, um die letzte Bazille auch noch totzukloppen.

Autoinnenraum: Fürs Dach gegen Nikotinschmutz: Bei meinen Fensterrahmen hat das Pril Powerspray gut gewirkt, also gehe ich davon aus, daß es auch bei verrauchtem Himmel im Auto gut wirkt. Das gleiche mit den anderen Kunststoffflächen. Danach nochmal mit nem leichten Putzmittel drüber und Flächen evt mit Kunststoffpflege behandeln. Auf dieArt von oben nach unten vorarbeiten.
Teppiche rausnehmen und sauber machen. Die, die nciht rauszunehmen sind, im auto lassen un dda saubermachen. (Teppischschaum)

Viel Erfolg!!

Else

P.S.: Mir ist bewußt, daß ich nciht gerade die Umweltfreundlichsten Methoden aufgezählt habe, aber je größer der Siff, desto angebrachter. Manchmal muß man eben zu Keule greifen...


ich würde auch zuerst gründlich saugen, dann gründlich mit teppichschaum arbeiten... (der von vanish soll ja super sein).
vereinzelt gibts noch aus dem angebot vorletzter woche bei lidl bestimmte autopflege-produkte. z.b. extra polsterschaum, cockpit pflege usw.
wenn ein auto so siffig ist, kann es ja nur besser werden, als schlechter...
außerdem gibts auch extra anti-rauch- duft dinger...


Zitat (pepsi @ 18.06.2006 - 16:31:44)

außerdem gibts auch extra anti-rauch- duft dinger...

Stimmt! ^_^
Aber eigentlich sollte der Rauchgeruch nach gründlicher Reinigung weg sein. Diese Duftdinger kann nicht jeder vertragen, weil hauptsächlich künstliche Duftstoffe verwendet werden. Ich krieg von bestimmten immer Kopfschmerzen.

Else

Ein Raucherauto clean zu kriegen, ist die helle Freude, da die Rauchablagerungen auch beispielsweise in den Lüftungsschächten niedergeschlagen sind. Also: Luftwege ab Gebläse bis Innenraum raus, in der Wanne mit Heißwasser und Allesreiniger einweichen, danach sauber auswischen und wieder einbauen. Dort kommen nämlich in den meisten grundgereinigten Raucherautos die Qualmgerüche her.


Ach häng doch ein Duftbäumchen rein!!! :D :D :D


Ja igitt, Duftbäume. :kotz:

Also so kann ein Auto gar nicht stinken, dass ein Duftbaum nicht noch schlimmer wär .


Zitat (Charly_70 @ 18.06.2006 - 17:16:01)
Ja igitt, Duftbäume. :kotz:

Also so kann ein Auto gar nicht stinken, dass ein Duftbaum nicht noch schlimmer wär .

rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl

Stimmt.

An die Lüftungsschächte hab ich ja nu gar nciht mehr gedacht :unsure:
Isch ´abe gar kein Auto (mehr).
Aber wenn du die saubergemacht hast, wie von niliqb beschrieben, stinkts bestimmt nicht mehr!! :blumen:

Else

Was ist es denn für ein Wagen? Wenn es etwas älteres kleineres ist, gehen die Dinger oftmals super leicht raus. Ich reinige all meine "Neuerwerbe" so und hatte weder mit Fiat 126, Opel Corsa, VW Polo, Ente (wobei die kaum Luftschächte hat), VW Golf oder Fiat Panda irgendein Problem - in ca. einer halben Stunde waren die Dinger raus, rein ging auch recht schnell, und es lohnt sich wirklich.

Was ich mir auch immer gegönnt habe, war der Luxus, alle Sitze rauszunehmen und (notfalls in der Badewanne) richtig nasszutänken, dann einschäumen, dann Schaum rausschwemmen, dann an der SOnne gut trocknen lassen. Man glaubt gar nicht, wieviel Staub da mit rausgeschwemmt wird, der sonst auf immer und ewig drinnen wäre. Selbst diese Staubfaserfüllung im Panda habe ich damit recht gut gezähmt.

Noch was (ich weiß, langsam nerve ich :) ): Versuchen, die Fensterscheiben auch unter den inneren Dichtungsgummis zu reinigen - auch dort sammelt sich gerne mal etwas an.


Zitat (niliqb @ 18.06.2006 - 17:42:18)


Noch was (ich weiß, langsam nerve ich :) ): Versuchen, die Fensterscheiben auch unter den inneren Dichtungsgummis zu reinigen - auch dort sammelt sich gerne mal etwas an.

Wenn ich so sehe, was man alles saubermachen muß... ist ja schlimmer als ein Frühjahrsputz in der Wohnung.

Bin ich froh, daß ich kein Auto habe!! rofl

Else

rofl rofl rofl
so .nichtder Papa ---und wenn dann alles schön sauber und duttend frisch ist , dann können wir uns über den Preis des Autos unterhalten rofl


Hallo ihr Lieben,

das ist ja eine ganze Menge, die ihr mir hier zukommen lasst :winkewinke: ! Danke erst mal

Zitat
Noch was (ich weiß, langsam nerve ich


neenee, wie solltest du denn nerven?? Ich hab doch extra gefragt und kann gar nicht genug erfahren! Wenn ich die Karre so sehe, dann weiß ich ja erst mal vor lauter Dreck gar nicht, wo ich anfangen soll. Mir juckts schon, wenn ich nur dran denke :kotz: !

Wir haben heute erst einmal mit Staubsaugen angefangen - zu Zweit einige Stunden lang. Hundehaare können soooo stur sein. Vor allem, wenn die von dem Köter (ich bin nicht hundefeindlich - wir haben selbst einen ;) ) so richtig schön eingearbeitet worden sind.

Der Tip mit den Luftschächten und Dichtungsgummis am Fenster ist schon mal gut - Göga hat heute auch die Mittelkonsole rausgenommen. Mal sehen, was wir noch so alles auseinander nehmen können. Irgendwann sieht der Schrotthaufen aus wie ein Bausatz :augenzwinkern: !


Zitat
Was ist es denn für ein Wagen


Es handelt sich um einen Peugeot 206 Erstzulassung 2001 - also noch nicht so ganz alt. Wenn ich die Kuh, die den Wagen so versaut hat, in die Finger kriege, dann aber :peitsche: !

Zitat
Was ich mir auch immer gegönnt habe, war der Luxus, alle Sitze rauszunehmen und (notfalls in der Badewanne) richtig nasszutänken, dann einschäumen, dann Schaum rausschwemmen, dann an der SOnne gut trocknen lassen.


Und die kriegt man wieder ganz trocken, ohne dass sie dann aus Feuchtigkeitsgründen müffeln??? :hmm:

Zitat
so .nichtder Papa ---und wenn dann alles schön sauber und duttend frisch ist , dann können wir uns über den Preis des Autos unterhalten


Jaja, wenn wir den sooo schön sauber kriegen, wie ihr mir alle vorgeschwärmt habt, dann mach ich aus dem glatt nen Ferrari, dann kannste den gar nicht mehr bezahlen :hihi:

Wenn wir mit allem fertig sind, werde ich über die Ergebnisse berichten. :yes:

Danke noch mal an euch alle! :blumen:

Lieben Gruß

NichtderPapa

Zitat (NichtderPapa @ 19.06.2006 - 19:29:58)
Und die kriegt man wieder ganz trocken, ohne dass sie dann aus Feuchtigkeitsgründen müffeln??? :hmm:

Jooooooooooooo, aber lass dir ne Menge Zeit damit, ich würd mindestens ne Woche einplanen, und stell die Sitze auf den Kopf, noch besser, mit dem Kopf nach unten aufhängen. Sonst kanns echt sein, dass sich irgendwo Feuchtigkeit einlagert und das schimmelt. Zwischendurch mal n bisschen schütteln, damit aus jedem Winkel das Wasser rausfließen kann.

Lass die Karre doch in einer Firma aufarbeiten, kostet alles in allem 200€ (incl. Lackreinigung und Politur) und du kriegst das Auto wie neu zurück, hab ich bei meinem 5er auch so gemacht, als der so siffig aussahr (Der hund kaut Parmaschinkenknochen im Fond :blink: :wacko: ) - jetzt ist der wie neu, sogar das Leder wurde gereinigt und geschmeidig gemacht.


Was willst Du Dir Sorgen damit machen?


Zitat (NichtderPapa @ 19.06.2006 - 19:29:58)
Und die kriegt man wieder ganz trocken, ohne dass sie dann aus Feuchtigkeitsgründen müffeln???  :hmm:

Wie auch Kalle schon sagt:

mit Geduld, am besten an der frischen Luft (Innenhof etc), Sitzlehne möglichst weit nach hinten, damit möglichst wenig "nasser Stoff" im Knick "eingeklemmt" wird, am besten ist natürlich Sonnenschein, und wirklich darauf achten, dass nirgends ein Eck des Sitzes in der Feuchtigkeit stehen bleibt (also wie Kalle sagte, aufhängen, oder anderweitig improvisieren - wenn ich Härtefälle im Busunternehmen reinige, nehme ich gerne mal als Trockengestell so einen Gitterrollwagen, auf dem wir für unsere Tankstelle Ware geliefert bekommen, der ist rollbar und hat einen siebartigen Boden - perfekt also, um das Trockengut immer wieder in die Sonne zu bringen :) ). Wenn Du irgendwo einen Nasssauger auftreiben kannst, kannst DU auch schon mal vorarbeiten und den ersten großen Schwung Nässe aus den Polstern saugen (aber auf eine saubere Düse achten - sonst sieht es hinterher schlimmer aus als vorher), das verkürzt die Trockenzeit drastisch.

Ein Bekannter erzählte mir, er habe den restfeuchten Sitz großzügig mit Salz eingestreut, kurz gewartet und dann den Salzmatsch mit dem Nasssauger abgesaugt - das habe ich aber selbst noch nie probiert, deshalb hier ganz ausdrücklich ohne Gewähr (ich weiß nicht, wie man fluchen kann, wenn das schief geht und man dann aus einem prinzipiell sauberen Sitz Salzmatsch raus kriegen muss).

TANTE EDIT:

Mein absoluter Härtefall war ein blassgrüner 86er Polo, den ich von 2000-2002 fuhr. In dem waren bereits mehrere Moossorten heimisch, als ich ihn bekam - waren drei volle Tage, bis ich den clean hatte. Wobei ich ehrlich gestehen muss, dass mein Panda zurzeit auch mal wieder ein paar Streicheleinheiten vertragen könnte :)

Bearbeitet von niliqb am 19.06.2006 20:42:39

200€??? Das ist aber teuer, meine Nachbarin hat ihr Auto zum reinigen gebracht und hat mit Innenreinigung und Ausenwäsche+Politur 60€ bezahlt.
@NichtderPapa würde ich an eurer Stelle auch machen. Wenn das Auto so versifft ist und ihr euch schon vorher ekelt würde ich es sauber machen lassen.


Naja.

Kommt ja noch die Lederaufbereitung, Motorwäsche und Spezial-Felgenreinigung hinzu!

Ich find den Preis okay, die Karre sieht wie neu aus!


Ok, Leder haben die keins im Auto und das andere haben sie glaub ich nicht gemacht. Aber das Auto sah danach aus wie neu.


So ihr Lieben,

SAUBER ist das Teil jetzt so ziemlich - wir haben (bzw. Göga) hat es, so weit es ging, total auseinander genommen: Sitze raus, Verkleidungen soweit es irgend ging raus, Mittelkonsole, Verkleidung um Schaltknüppel (selbst da fanden sich Klebebonbons :hirni: , Türverkleidungen ec, pp. alles raus.

Sitze, Teppichböden und alles textile ist (mehrfach) schamponiert und gesaugt (stundenlang, mit wachsender Begeisterung :schrei: ), Kunststoffteile geschrubbt, nochmal geschrubbt, mit Kunststoffreiniger behandelt, eure Vorschläge zur "Duftvernichtung" haben wir (zum Teil) ausprobiert - leider ohne irgendeinen Erfolg.

Nächste Woche geht er jetzt für eine Ozonbehandlung in die Fachfirma. Soll so um die 80 €uronen kosten. Mal sehen, ob die Profis da mehr tun können.

Aussehen tut die Kiste nu fast wie neu - jetzt wollen wir den Rest auch noch!

Obs das bringt, werd ich noch kund tun.

Danke noch mal für eure Hilfe!

Liebe Grüße

NichtderPapa


Mal ne vielleicht doofe Frage: Warum kauft Ihr euch denn so einen Wagen? :unsure: Oder habt Ihr den vorher nicht gesehen?


Der Wagen gehörte meinem Schwiegervater - der kann ihn nicht mehr fahren, weil er nix mehr sieht (und mit 82 - gesundheitlich nicht auf der Höhe, auch nicht mehr fahren sollte B) )

Gefahren hat ihn meine Schwägerin - die ihn (wahrscheinlich) auch "geklaut" hat - vor allem aber hat sie ihn wohl so verkommen lassen.

Damit sie ihn nicht mehr in die Finger kriegt, haben wir ihn Schwiegervater (für 1 € :pfeifen: ) abgekauft.

Ohne diese Vorgeschichte - so ein Auto hätten wir uns ansonsten NIEMALS!!!! gekauft! Er ist uns sozusagen "in den Schoß" gefallen, damit meine Schwiegis mit dem ganzen Ärger nix mehr zu tun haben. Die wollten den verschrotten lassen! DAZU ist er aber nu wirklich zu schade.

Morgen ist Werkstatt angesagt - mal sehen, wie der technisch "misshandelt" wurde. Aber er hört sich eigentlich ganz gut an und fährt auch gut. Dürfte also nicht zu schlimm werden. Danach muss er zum TÜV. Aber er macht das schon der Kleine :rolleyes: !


Liebe Grüße

NichtderPapa


Wie alt is der?


Naja, ich würd mir so'ne franz. Kiste auch nie holen, aber, wenn ich einen geschenkt kriegen würde, würd ich den auch für meine Freundin machen lassen!


Ich glaub, jetzt ist sie für einen Monat BMW-Fahrerin, wenn die mir doch den Lappen abnehmen, bin heute doch ziemlich fix geblizzt worden! :pfeifen:


Hallo Miele Navitronic,

die Kiste ist von 2001 und hat nur mal 20.000 km aufm Tacho - da lohnt sich der Aufwand schon, denke ich.

Mal sehen, was die Woche bringt, Mittwoch wird er "begast". Dann sehen wir weiter.


Französische Autos sind klasse, fahre schon den vierten Clio in Folge und bin absolut zufrieden. Sehr robust die Kleinen ;)
Aber ich muss wirklich sagen in dem Fall hätte ich es so gemacht wie Miele. In eine Spezialreinigung gegeben und lieber mal bischen Geld investiert, aber die machen dafür alles und du brauchst dich nicht zu ekeln ;)

Ich frag mich grad wie man ein Auto so verkommen lassen kann..... :hmm:


Zitat (NichtderPapa @ 02.07.2006 - 09:39:45)
Hallo Miele Navitronic,

die Kiste ist von 2001 und hat nur mal 20.000 km aufm Tacho - da lohnt sich der Aufwand schon, denke ich.

Mal sehen, was die Woche bringt, Mittwoch wird er "begast". Dann sehen wir weiter.

Ja, das lohnt sich auf jeden Fall, den hätte auch kein Schrotthändler in die Presse gesteckt, der hätte den aufgemöbelt und weiter verkauft! Habt Ihr schon richtig gemacht so.


Zitat
Aber ich muss wirklich sagen in dem Fall hätte ich es so gemacht wie Miele. In eine Spezialreinigung gegeben und lieber mal bischen Geld investiert, aber die machen dafür alles und du brauchst dich nicht zu ekeln


Ja. Und selbst, wenn das 200€ kostet, denn wo kriegt man ein 5 Jahre altes, 20TKM gelaufenes Auto für 201 Eier? :D

Eben deswegen hätte ich ihn auch weggegeben zum Reinigen.
Somit ist dann nämlich der richtige Grundstock gelegt zur Sauberkeit und man hat es nachher einfacher beim Saubermachen.

Was jetzt natürlich nicht heißt das ihr das nicht richtig gemacht habt, um Gottes Willen :blumen: wollte einfach nur damit sagen das euch da ne Menge Zeit, Ärger und Geruchsbelästigung erspart geblieben wäre :)

Bearbeitet von Rheingaunerin am 02.07.2006 11:09:20


Zitat (Rheingaunerin @ 02.07.2006 - 11:08:49)
Eben deswegen hätte ich ihn auch weggegeben zum Reinigen.
Somit ist dann nämlich der richtige Grundstock gelegt zur Sauberkeit und man hat es nachher einfacher beim Saubermachen.

Was jetzt natürlich nicht heißt das ihr das nicht richtig gemacht habt, um Gottes Willen :blumen: wollte einfach nur damit sagen das euch da ne Menge Zeit, Ärger und Geruchsbelästigung erspart geblieben wäre :)

Jepp. Mein BMW ging als "Dreckskarre" hin (Hundeknochensplitter, Fett, Haare, Schlamm, Sabber, usw. :wacko: ) und kam wie ein Neuwagen zurück, sodass ich erstmal auf das Kennzeichen gucken musste, ob er überhaupt meiner ist.

Und jetzt lass ich den nicht mehr so verkommen, das alte Bettlaken und die Wolldecke hab ich weggeschmissen, dafür hab ich ne Autoschondecke bei Freßnapf geholt, die wird vorn und hinten an die Kopfstützen gemacht, so kann er auch seine geliebten Knochen und Bälle mitnehmen :blumen: . Wenn die dreckig ist, schmeiß ich die auf 40°C in die Maschine, danach Trockner(Schonprogramm) und sauber ist sie wieder! -_-


Kostenloser Newsletter