conchini: wie macht man denn sowas?


hallo ... ich hoffe hier jetzt auf eure improvisationskunst ...

habe letztens etwas gegessen namens "conchini mit thunfisch" - war sehr sehr lecker. dann habe ich nach einem rezept gesucht, aber nix gefunden.

im internet hab ich dann rausgefunden, dass es wohl tiefkühlware war (oder nachgekocht? und zwar so ähnlich:

conchini - hier aber mit mozarella und tomaten

mozarella und tomaten brauch ich glaub ich gar nicht unbedingt ...
tja. ich würd sowas seeehr gerne mal probieren, bin aber keine sehr gute köchin.

kennt das jemand von euch - oder gibts dazu ideen?
wie könnte man das machen, ohne dass das alles auseinanderfällt?
fragen über fragen ...

danke :blumen:


Sieht für mich aus, wie runde Kroketten...kann das sein?

http://de.wikipedia.org/wiki/Kroketten

Und schau mal hier:
http://www.kochmix.de/rezept-thunfischkroketten-27304-2.html

Oder hier: http://www.rezepterang.de/fisch/fischgericht_4303.html

Keine Ahnung, ob es dir weiter hilft, kannst ja aber mal gucken. :blumen:


Hm, schwierig. Ich würd es mal so probieren: Kartoffelknödelteig (Trockenprodukt, Fertigteig oder selbstgemachten Teig) portionsweise mit Tunfisch füllen und zu Kugeln drehen, in einer Pfanne in reichlich Öl oder in einer Fritteuse herausbacken.


Ich hätte noch was anzubieten:Hier!

und:hier!

und:DAS!


:blumen: danke für eure mühen erstmal

hm ... diese thunfischkroketten lesen sich lecker, sind aber nicht das, was ich suche, weil ja diese kartoffelpuffer-umhüllung nicht dabei ist ...

das mit dem kartoffelteig schon eher.
kennt das denn gar keiner?`` :(

na ja - dann werd ich rumprobieren und weiterberichten :rolleyes:


Wenn Du fündig geworden bist, sag bitte mal Bescheid. Die Dinger sehen ja oberlecker aus. Hier habe ich die noch nie gesehen. Nicht einmal als Tiefkühlware.Würde ich sofort kaufen. :sabber:


Habe ich heute zum ersten Mal gehört von. Aber sie sehen für mich so aus wie aus dem Teig von den Kartoffelpuffern gemacht. Keine Ahnung leider, würde dir gerne weiterhelfen. :blumen:


Bei Aldi im Kühlregal gibt's Gnocci mit Tomatenfüllung... :pfeifen:


Sieht für mich aus wie Reibekuchenteig, den man in Eimern kaufen kann. Da würd ich dann noch Mehl reinkippen, damit das ne feste Masse wird die man formen kann und dann füllen und frittieren oder braten, wie Reibekuchen eben.


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 15.07.2006 - 23:21:21)
Sieht für mich aus wie Reibekuchenteig, den man in Eimern kaufen kann.

Dummfrag wo liegt Eimern??? :lol: :lol: :lol:

ein kleiner zwischenbericht ...

gefunden hab ich die dinger fertig auch nirgends - also hab ich mich dieses wochenende (wos nicht so heiß war bei uns) mal ans experimentieren gemacht.

habe gekochte kartoffeln geraspelt, ein ei, salz & pfeffer und geriebenen käse daruntergerührt.
für die fülle hab ich thunfisch mit salz und pfeffer und sauerrahm vermischt (und eine zweite fülle gabs auch noch: frischkäse mit magerem speck).

dann hab ich geformt ... der teig war ein wenig zu weich, drum wurden es eher laibchen als kugeln :ph34r: ... gefüllt und die dinger in semmelbröseln gewälzt. danach gebraten, dazu gabs gurkensalat.

fazit: war tatsächlich sehr lecker (auch die speck-variante). beim nächsten mal werd ich allerdings die thunfisch-fülle mehr würzen (und eventuell essiggurken o.ä. dazugeben) und in die teigmasse mehl reinarbeiten, damits nicht ganz so weich ist ...
aaaber - durchaus empfehlenswert das B)


gekochte Kartoffeln, Ei, Salz, Pfeffer- das hört sich fast nach Gnocchi- Teig an. Gib noch etwas Mehl oder Kartoffelstärke dazu (eben wie bei Gnocchi), dann wird er fester und formbarer, dann müsste es noch besser klappen.


Guck mal , sowas ?
http://www.daskochrezept.de/rezepte/kartof...uellt_2552.html

oder:
Gefüllte Kartoffelbällchen

Zutaten
• 600 g Kartoffeln
• ;Salz
• 3 Eigelb
• 3 El. Butterschmalz
• Muskatnuß; frisch gerieben
• 1 kleine Zwiebel
• 150 g Hackfleisch
• Frischgemahlener Pfeffer
• Thymian; nicht zu knapp
• 4 El. Mehl
• 1 Ei
• 8 El. Semmelbrösel
• Butterschmalz; zum Fritieren
Zubereitung
Die Kartoffeln waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. In Salzwasser in ca 15 Minuten garkochen. Dann abgießen und abdampfen lassen.
Die noch heißen Kartoffeln durch die Presse drücken.
Das Eigelb und zwei Drittel des Butterschmalzes unterrühren und mit Salz und Muskatnuß abschmecken. Auskühlen lassen.
Tip! Wenn man große Eidotter verwendet, reichen evtl. auch schon zwei Dotter. Bitte darauf achten, daß der Kartoffelteig nicht zu weich wird.
Die Zwiebel abziehen und fein würfeln. Im restlichen heißen Butterschmalz mit dem Hackfleisch anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen und fünf Minuten bei mittlerer Hitze fertiggaren.
Die Kartoffelmasse zu Rollen von drei Zentimeter Durchmesser formen und in fünf Zentimeter lange Stücke teilen.
Daraus kleine Bällchen formen und jeweils um etwas Hackfleischmasse schließen. Zuerst in Mehl, dann in Ei wenden und in Semmelbrösel wälzen.
Gut andrücken.
In heissem Butterschmalz knusprig ausbacken.



Kostenloser Newsletter