helicobacter pylori: wer hat/te damit zu tun


hi an alle,

bei mir wurden antigene des o.a. bakteriums gefunden..genaueres weiß ich erst montag....
checke im internet die bandbreite dieser bakt...auweia...kann ja einiges anstellen, um nicht zu sagen, erschreckend...

wer hat damit zu tun/gehabt...und welche sympts ??? welche erfahrungen????

die bakt kann sich lange asymptomisch zeigen und wird oft rein zufällig entdeckt....glück, wer bis dahin nicht schon weitere erkrankungen hat....

ich erahne, dass dies für meine lange krankheits geschichte die antwort endlich ist....oder hoffe, damit mit allem endlich richtig umgegangen werden kann....

lg guapa


das war früher ein Problem der schmerzhaften Sorte

heutzutage haste das in 2 Wochen erledigt


ja das hoffe ich auch.

wär nur schön gewesen, dass das zuerst entdeckt worden wäre....die gestörte darmflora,pilzbelastung, übersäuerung, alles themen, die dem heli als folgeerkrankungen zugeschrieben werden....allergien,malabsorption..

also hoffe ich, dass nach einem sehr langen weg, der viel zeit+geld+kraft gekostet hat, dass dies meine antwort auf alles der letzten zeit............

guapa

Bearbeitet von guapa am 22.07.2006 15:18:04


Hatte diese Dinger auch schon!Damals wurde mir ein Medikament empfohlen,war eins zwei weg!!Heute würde ich Spirulina(Süsswasser Algen)einnehmen!Sind für viele Sachen gut!Eine entgiftung würde auch gut Tun,dein Körper ist übersäuert!!
Erkundige dich doch in einer Drogerie ob es noch andere Pflanzliche Alternativen gibt!!Ist besser als diese Giftschluckerei!!

Gute Besserung
blumenelfe :blumen:


hi blumenelfe,

nehme seit 1 jahr zusätzl.basenpräp. um die ursprüngl. aszidose zu managen, zudem änderung ernährung, mehr basen.
spirulina war auch für ca. halbes jahr im programm, außerdem vit b komplex für leber...
da ich malabsoprtion habe, nehme ich leider an, dass diese ganzen guten zusätzl.närstoffe vom körper nicht oder nicht 100% aufgenommen wurden....

somit teure bio ernährung,disziplin ernährung, kosten therapie....als tropfen auf den heißen stein gekommen sind.

da jetzt alles abgeleuchtet wird...auf organische schäden...magen,darm,alle verdauungsorgane...bin ich danach viell. schlauer. zudem geguckt werden muss, ob bei gewebe entnahme sich der heli in magen/darm aktuell nachweisen läßt.

also weiter schauen....


lg guapa


Diese doofen bakterien hatte ich voriges jahr auch. Ich hatte auf einmal immer magenschmerzen wenn ich was gegessen hatte. Aber nur bei bestimmten lebensmittel. Mein hausarzt hat mich dann zur magenspiegelung geschickt,und da wurde dieser *heli* entdeckt. Ich bekam tabletten,sehr starke,die ich 3 mal am tag einnehmen musste. Nach 2 wochen hatte ich es überstanden,und musste noch mal zur magenspiegelung.Seitdem ist bei mir wieder alles o.k.
Ich hoffe,das es bei dir auch so schnell vom tisch ist.

Alles gute! :blumen:


Es gibt die sog. "Triple-Therapie" gegen Helicobacter-pylori. Das sind drei verschiedene Medikamente, die gleichzeitig eingenommen werden. Es ist auch ein Antibiotikum dabei.
Such mal bei google, das findest du alles drüber.
Die Erfolgsquote liegt bei ca. 80-90 %. Sollte die Triple-Therapie nicht fruchten, gibt es noch eine Alternative mit vier verschiedenen Medikamenten.

Ciao
Elisabeth


Zitat (blumenelfe @ 22.07.2006 20:15:00)
Hatte diese Dinger auch schon!Damals wurde mir ein Medikament empfohlen,war eins zwei weg!!Heute würde ich Spirulina(Süsswasser Algen)einnehmen!Sind für viele Sachen gut!Eine entgiftung würde auch gut Tun,dein Körper ist übersäuert!!
Erkundige dich doch in einer Drogerie ob es noch andere Pflanzliche Alternativen gibt!!Ist besser als diese Giftschluckerei!!

Gute Besserung
blumenelfe :blumen:



Spirulina entsäuert prächtig!

Aber interessiert das den PILORI?

Kann mir nicht vorstellen, dass das so weggeht.

Guapa, komm runter.
Helicobacter pylori ist ein sehr sehr häufiger Keim, und fast alle Leute (kommt drauf an wo auf der Welt) haben ihn im Magen. Er kann da, muss aber nicht allerlei anstellen, z. B. Entzündungen verursachen, über Magengeschwüre bis hin zum Krebs. Das ist aber eher selten! Weil aber die Gefahr besteht, wird er mittels der schon erwähnten Dreifachtherapie schwuppdiwupp ausgerottet und dann hat man wieder seine Ruhe. Auf kostspielige Geschichten wie Übersäuerungstherapie, Algen, Pilzbehandlungen etc. kannst Du verzichten. Dadurch wird nur einer glücklich, nämlich der, der das verkauft. Nachgewiesenermaßen bringen diese ganzen Therapien nichts. Die Dreifachtherapie zahlt Deine Krankenkasse, und "Gift" ist das Zeug auch nicht, glaub's mir.

Schnegge


Mein Mann hatte diese Heli auch mal.
Mit ständigem Sodbrennen und Magenschmerzen ist er zum HA.
Die hat ihm Blut abgezapft und nach dem Ergebnis bekam er nur eine Sorte Tabletten, die er etwa eine Woche lang schlucken mußte.
Dann wurde noch einmal das Blut untersucht und schwups war der Heli weg.
Ach so, mich hat unsere Hausärztin auch zur Blutuntersuchung bestellt da er durch Speichel beim Küssen übertragen werden kann, war aber negativ.
So hatten wir nur ein paar Tage Kußverbot :lol:


Ich wusste gar nicht, dass man den Helicobacter auch im Blut feststellen kann. Dachte, das geht nur mit einem Atemtest.
Bin wohl nicht mehr auf dem neuesten Stand. Wer weiß es genau?

Ciao
Elisabeth


Zitat (Elisabeth @ 27.07.2006 18:18:55)
Ich wusste gar nicht, dass man den Helicobacter auch im Blut feststellen kann. Dachte, das geht nur mit einem Atemtest.
Bin wohl nicht mehr auf dem neuesten Stand. Wer weiß es genau?

Ciao
Elisabeth

Ich hätte auch viel lieber einen Atemtest gemacht, aber das gab es wohl zu der Zeit noch nicht :( oder unsere Hausärztin hatte so ein Gerät nicht :keineahnung:

Beim nächsten Mal lasse ich keinen an meine Ader, das habe ich nämlich garnicht so gerne, kippe auch regelmäßig dabei um :wacko:

Äääh, Hp im Blut?!?!? Das ist ja sensationell! So neu, dass es mein Chef (Leiter des Bereichs Gastroenterologie in der Uniklinik Lübeck :P ) es noch gar nicht kennt, hab ihn gefragt.... :rolleyes: Nyx, das muss irgendwas anderes gewesen sein, vielleicht irgend ein Herpesvirus oder so? Oder Eppstein-Barr? Der überträgt sich nämlich hochgradig durch Küssen, von Hp kenn ich das bisher nicht so....

Der Helicobacter lässt sich tatsächlich nur durch den Atemtest, leichter und schneller aber im Rahmen der Magenspiegelung in der Biopsie nachweisen. Wenn schon Magenschmerzen bestehen, kann man auch gleich spiegeln, damit man sieht ob der Keim (oder was anderes) schon Schäden an der Magenschleimhaut angerichtet hat.

Schnegge


Hallo Schnegge,

ich habe es so geschrieben wie es bei uns war, ganz bestimmt war es der Heli.
Als ich die Threadüberschrift gelesen habe, fiel mir sorfort ein, den hatten wir auch mal :lol:

Was für Tabletten mein Mann bekommen hat weiß ich nicht mehr, aber wichtig war das er die Packung regelmäßig ohne Unterbrechung aufbrauchen mußte.
Das ist aber auch mindestens schon 5 Jahre her.

Guck mal hier das habe ich bei Goggle gefunden.


hi an alle,

na mein hautarzt kam darauf, auf antigene im blut zu testen...im blut soll er mit mehr oder weniger spezifischen banden nachgewiesen werden.
der igG ist für nachweis, dass bereits mal irgendwann der kotakt bestand, der iGA kann aussagen,ob aktive infektion....

dazu der gastroenterologe...das sagt nur aus, dass ich defintiv damit im kotnakt war.
da ich wegen darmbeschwerden ohnehin dort hin bin, wird jetzt komplett auf nummer sicher gegangen und eben alles mal gespiegelt plus biospie.

nach der gewebe entnahme kann man in 24 stunden den heli bestimmen.

hatte mich auch gewundert, dass er keinen atemtest machte.

aber
1.) kennt ihr sicher, dass alle ärzte, ihre geräteschaften einsetzen, die verfügbar...oder z.t. ist es auch ein kostenfaktor, was sie machen.
manche ärzte vertreten sehr wohl die nicht-invasiven laborparameter einer stuhlprobe, andere wollen natürlich eher ne spiegelung machen, das ist sehr viel kostenintensiver...und die ärzte müssen ja auch leben.

bei leuten mit wenig beschwerden, wird viell. der atemtest gemacht und gut.
bei leuten mit schmerzen wird vermutlich geguckt, wie es innen mit den begebenheiten aussieht...ggf.geschwüre, oder auch polypen, oder.

ich werde es dann wissen. auf jeden fall ist es ein ärztehaus in verbindung mit krankenhaus und moderner ausstattung.

lg guapa


schaut mal unter laborlexikon im web nach....

unter heli....diverse vorgehensweise, teils auch die banden mit nummern beschreiben....

hey schnegge, das wundert mich aber, dass dein boss das nicht kennt?!


gruss guapa



Kostenloser Newsletter