Elisabeth Volkmann: ist tot!


Elisabeth Volkmann wurde tot in ihrer Wohnung aufgefunden.

Ich mochte sie!




Elisabeth Volkmann

Bearbeitet von chilli-lilli am 28.07.2006 10:21:28


Ich mochte sie auch sehr gerne .Ich hab vorhin im Radio von ihrem Tod gehört -war sie krank ? -ich hab sie das letzte mal bei einer Talkshow vor ein paar Monaten gesehen .


Zitat (janice @ 28.07.2006 10:23:09)
war sie  krank ?

So weit ich weiß, ist die Todesursache noch nicht genau geklärt.
Aus den Nachrichten ist zu entnehmen, dass sie derzeit obduziert wird.

Bearbeitet von chilli-lilli am 28.07.2006 10:25:35

Zitat (chilli-lilli @ 28.07.2006 10:18:09)

Ich mochte sie!


Ich konnte blos immer nicht verstehen, warum sie wegen ihres Alters so ein Geheimnis machte. Jeder konnte sich ausrechnen, daß sie keine 60 mehr ist.
Sowas finde ich albern.

Aus zeit.de:

Nach Angaben der Polizei wurde die 70-Jährige am späten Donnerstagabend leblos in ihrer Münchner Wohnung gefunden.

«Es deutet nichts auf Suizid oder Fremdverschulden hin», sagte eine Polizeisprecherin.

Was ich gar nicht wußte: Sie hat Marge Simpson gesprochen.


Zitat (tom-kuehn @ 28.07.2006 10:31:29)
Was ich gar nicht wußte: Sie hat Marge Simpson gesprochen.

Ja, und ihre beiden Schwestern.
Marge ohne ihre unverwechselbare Stimme kann ich mir garnicht vorstellen. :(

Bearbeitet von chilli-lilli am 28.07.2006 10:36:02

das tut mir wirklich sehr leid. ich hab die auch gemocht.


Das sie Marge Simpsons Stimme war wusste ich von meinen Kids . Das sie ein Geheimniss wegen ihrem Alter gemacht hat finde ich nicht schlimm .


Sie ist an einem natürlichen Tod gestorben.


hmmm....

OK, also Pornosernchen, Klimbimm, ein paar Wenders-Filme, Theater und zum Schluß nur Sprecherrollen. Hab sie vor 'nem Jahr oder so bei kerner gesehen gehabt, sah aus wie die Frauen aus "der Tod steht ihr gut". Neben den Simsons auch drei Fragezeichen und diverse sonstige Hörspiele und Sycronsiationen.

Sorry Leuts, ich halte nicht viel von ihr. Vielleicht ja eine Verona-Vorläuferin aber ich fürchte fast: die war so.


Zitat (tom-kuehn @ 28.07.2006 10:31:29)
Aus zeit.de:

Nach Angaben der Polizei wurde die 70-Jährige am späten Donnerstagabend leblos in ihrer Münchner Wohnung gefunden.

«Es deutet nichts auf Suizid oder Fremdverschulden hin», sagte eine Polizeisprecherin.

Was ich gar nicht wußte: Sie hat Marge Simpson gesprochen.

Na ja, in der einen Zeitung war sie 68 Jahre alt, in der nächsten 64 Jahre und in der "Zeit" nun 70 Jahre.

Ich glaube einfach mal dieser Biographie :http://www.zelluloid.de/person/index.php3?id=19253

Elisabeth Volkmann


Geburtstag:
16.03.1942

Todestag:
27.07.2006

hell, ich finde Deinen Beitrag nicht angemessen. Willst Du ihn nicht lieber löschen?
Das ist irgendwie so wie nachtreten, wenn einer am Boden liegt und sich nicht mehr wehren kann.
Aber das ist natürlich nur meine Meinung.

Bearbeitet von FranzBranntwein am 28.07.2006 22:54:24


ich mochte sie auch sehr gerne, ulknudel aber durchaus diszipliniert, intelligent mit sensibilität und hübsch anzusehen, schillernd, extrovertiert und doch herzlich.

eine grand dame aus deutschland.

.....und sie hatte rotes haar..... ich werde sie vermissen


hut ab vor elisabeth volkmann :gestatten:


Zitat (Housi @ 29.07.2006 00:30:11)
ich mochte sie auch sehr gerne, ulknudel aber durchaus diszipliniert, intelligent mit sensibilität und hübsch anzusehen, schillernd, extrovertiert und doch herzlich.

eine grand dame aus deutschland.

.....und sie hatte rotes haar..... ich werde sie vermissen


hut ab vor elisabeth volkmann :gestatten:

Schön hast Du das gesagt Housi. Da kann ich mich nur anschliessen.

mir sagt sie überhaupt nicht aber


WIE SOLL MARGE DENN JETZT LEBEN?????????????

:heul: :heul: :heul:


Ich fand die Frau gut, die Stimme hat alles weggeregelt, n paar Klimbim-Sachen kenn ich auch. Als Kind fand ich die wohl derbe lustig heute isses mir zu albern, aber alleine schon ihre Haare waren nen Hingucker wert.

Hab ich das richtig gelesen die lag mehrere Tage tot in der Wohnung? Da kann man bloß nachträglich hoffen die war gleich tot und ist nicht verdurstet oder sowas.


Na ja, sie hat ja nicht nur in den 70er Jahre Pseudofickfilmchen mitgespielt.
Immerhin war sie auch klassisch ausgebildete Sopranistin.
Tragischerweise kam Sie wohl weder mit dem Altern noch mit dem verblassenden Ruhm klar. Klimbim war in den 70ern die erfolgreichste TV Sendung Europas ( heute unvorstellbar). Ähnlich ging / geht es ja auch Ingrid Steeger.

Dumm dann auch, wenn man kein Geld für einen vernünftigen Chirugen hat und nach dem Liften aussieht wie gefriergetrocknet. Aber der Chiara Ohoven Gedächtnis Look scheint ja in zu sein. Gottseidank hat uns Elsbeth in den letzten 20 Jahren Oben Ohne Szenen erspart.

Die Alten sterben halt alle. Von der Crew sind ja auch schon Klaus Dahlen und ein paar andere tor, Peer Augustinski ist fast so weit. That´s life.


Mir tut es auch leid das sie tot ist. Ich mochte sie auch sehr gerne.


Ja sie war keine schlechte Schauspielerin. Schade.


Ich denke auch, dass die mehr auf dem Kasten hatte als viele vermuten.
Sch%& auf die Sexfilmchen, wir waren alle mal jung und brauchten das Geld.
Abgesehen davon war es in den 70ern ja schon fast "in", sexmässig ein bißchen zu rebellieren.

Karl Dall und Consorten sind auch in einigen solcher Filmchen zu sehen.

Hätte ich damals gelebet, hätte ich wahrscheinlich auch mitgemacht.

Trotzdem, wie bei vielen Schauspielern, die mit nur einer Rolle berühmt werden, konnte sie dieses Image nicht mehr loswerden, bei ihr halt die "Ulknudel".
Nicht unbedingt geeignet, um langfristig als Schauspielerin das Geld zu verdienen.

--

Tatsächlich war sie eine Grand Dame, wie Housi schön schrieb.

Dass sie die Marge Simpson gesprochen hat wusste ich nicht, macht sie aber noch sympatischer.

Leider ist sie wohl tatsächlich mit dem Altern nicht klarkommen.
Klar, wenn das blendende Aussehen einem einst Türen und Tore öffnete und langsam verblasst, muß man sehen, welche neuen Werte man für sich entdeckt.
In unser auf Jugend getrimmten Gesellschaft werden daran noch einige scheitern.

Sie sah allerdings wirklich kaputtgeliftet aus.

Dem Ohoven-Vergleich stimme ich nicht zu, obwohl ich schmunzeln musste:
Frau Ohoven hat aber nicht das Alter bekämpft, sondern nur gezeigt was passiert, wenn man Dummheit mit Geld kreuzt.

Aber die ist ja jetzt schwer mit "Tschärity" beschäftigt, was man halt so macht, wenn man Anfang 20 ist, und die ganze Welt gesehen hat (oder jedenfalls die Boutiquen in aller Welt)

Bearbeitet von Jaxon am 29.07.2006 16:49:57


Zitat (Jaxon @ 29.07.2006 16:45:41)


.

--

Frau Ohoven hat aber nicht das Alter bekämpft, sondern nur gezeigt was passiert, wenn man Dummheit mit Geld kreuzt.

Aber die ist ja jetzt schwer mit "Tschärity" beschäftigt, was man halt so macht, wenn man Anfang 20 ist, und die ganze Welt gesehen hat (oder jedenfalls die Boutiquen in aller Welt)

rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl :daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:


Kostenloser Newsletter