Weiße Raupen an der Küchendecke, Vernichtung?


Hallo zusammen,

ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin, aber ich erläuter mal kurz mein Problem in meiner Küche:

Nach einigen Recherchen meine ich den richtigen Namen für diese lästigen, immer wiederkehrenden Viecher gefunden habe: Gewitterfliegen.

Ich war letzte Woche viel unterwegs und als ich wiederkamm, war meine Küche mit Gewitterfliegen bevölkert. Vor allem in Fensternähe. Ich habe erstmal alle mit den Staubsauger weggesaugt und dachte, ich wäre das Problem los. Dachte ich. Naja. Irgendwie sind die doch hartnäckiger als gedacht. Seit 1,5 Wochen sauge ich Sie alle weg. Die Anzahl ist Konstant bei ca. 20-30 Neuen am Tag. Ich habe die Küchentür immer zu, damit sich das Problem nicht auf die ganze Wohnung übergreift. Mit Erfolgt. Zwar schaffen es immer wieder welche in den Flur, aber weitrer nicht. Da ich ja immer dafür sorge.

Ich suche zurzeit nach der "Quelle". Ich dachte Sie gefunden zu haben: Eine Öffnung zu einem Belüftungsschacht. Diese habe ich mit Klebeband zugeklebt. Aber trotzdem sind sie noch da. Ich dachte weniger. Aber irgendwie sind trotzdem immer noch welche da. Immer wieder. Ich komme nicht drauf vorher. Teilweise schaut man weg. Dann wieder hin. Und wieder eins. Mittleiweile weiss ich das die fliegen. Das wird das erklären. Aber ich ich will die ausrotten. Ich fühle mich in meiner Küche nicht mehr wohl.

Zur Lagebeschreibung in meiner Küche: Kein freiliegende Lebensmittel (zumindest nicht meines Wissend. Auch nicht unter den Küchenmöbel. Habe alles kontrolliert und beseitigt) , Keine Pflanzen, keine Löcher. Vom Fenster scheinen die auch nicht zu kommen. Ich beobachte das und von Außen sind auch keine Viecher zu sehen. An den anderen Fenstern ist auch kein Problem zu beobachten. Und da liegt nur 1 Meter zwischen. Die "Quelle" scheint in der Küche zu sein. So eine Art Muttertier, Larven oder ähnliches. Ich wohne hier seit 2 Jahren und hatte noch nie das Problem.

Vielleicht ist das auch wichtig. Ich habe sowas wie eine Raupe oder ählniches letztens gefunden. DIe schien tot zu sein. Könnte das die "Mutter" gewesen sein ?

Wie vermehren sich diese Dinge ?

Hatte jemand auch schon mal dieses Problem ? Eine Mischung aus Fruchtfliege und Ameise.

Wie bekämpft man die ? Wie lange dauert das ? Wie lange brauchen die Eier, Larven um zu schlüpfen ? Wie lange lebt das evt. Muttertier ? Vermehrt es sich ? Wie lange kommen diese Fliegen noch wenn es tot ist ? Wie lange lebt die Mutter ? Brauch ich ein Schädlingsbekämpfer ?

Kurz: Was muss ich machen, um die los zu werden ?

Vielen Dank im Voraus für die Hilfe.


Grüße aus Düsseldorf.

Bearbeitet von schocked am 31.10.2010 11:16:53


hier noch ein Foto
***Bild wegen falscher Quellenangabe gelöscht - Die Quelle ist bei selbstgeschossenen Fotos Euer Username, nicht "www.flickr.com/blablabla" oder "www.imageshack.com/blablabla"***

Bearbeitet von Cambria am 31.10.2010 12:11:35



Ich weiß nicht, ob das auch meine Fliegen sind? Hatte Mandarinen in einer Obstschale in der Küche stehen. Wahnsinn, was ich auf einmal kleinen Fliegen in der Küche hatte. Also, die Mandarinen entsorgt, das Problem aber nicht behoben. sind im Wohnzimmwer an der Fensterbank, im Wintergarten, zu Hunderten, ich habe keine Ahnung woher die alle kommen. Wüßte auch gern einen Rat wie Du!? :heul:


wenn es Obstfliegen bzw. Fruchtfliegen sind, könnte dir folgendes helfen:
ein Glas oder ein höheres Puddingschälchen mit ca. 2 cm klarem Apfelsaft füllen, einen EL Essig dazugeben und einen kräftigen Schuss Spülmittel rein.
Obstfliegen werden vom süß-säuerlichen Geruch angelockt, wollen sich draufsetzen und saufen ab, weil das Spüli die Oberflächenspannung nimmt.
Diese Falle regelmäßig erneuern, da die Spüli-Wirkung nach einiger Zeit nachlässt.
Da ich momentan fast ständig Äpfel aus eigenem Garten in der Küche habe, steht bei mir immer eine solche Falle rum, da die Biester sonst nicht wegzukriegen sind.

Übrigens werden Obstfliegen auch von geleerten nicht ausgespülten Bierflaschen oder Sektflaschen angelockt.


als ich gerade ein neues Foto machen wollte, habe ich zufällig 2 dieser Dinger gefunden und es scheint wohl auch die Quelle dieser Viecher zu sein:

Foto Raupe (eigenes Bild)

Quelle: schocked, eigenes Bild


Ich war die ganze letzte Vorletzte Woche unterwegs. Davor hatte ich den Müll 1,5 Wochen nicht gelehrt, weil nicht so viel angefallen war und ich es auch vergessen habe. Das ist mittlerweile erledigt. Auch alle offenene Lebensmittel habe ich entsorgt und sonst liegt auch nichts rum.

Ich befürchte aber, das sich diese Dinger mittlerweile hinter den Küchenmöbel (Einbauküche) verschanzt haben.

Warten wird wohl keine Lösung sein. Oder sterben diese Raupen irgendwann von alleine. Vermhren die sich selbständig ? Und diese Fliegen, vermehren die sich selbständig ??


Das letzte Bild ist ja ganz schön ekelig.So was hast du zu hause...
Da bin ich ja gespannt wie du das weg bekommst.Vielleicht mit Insektenspray?


Ich denke mal, dass war das Mutterschiff :) es waren 2. In den letzten 10 Tagen habe ich nur diese kommischen Fliegen gesehen. Und jetzt das. Ich bin wie so ein Psychopath in der Küche unterwegs, wenn ich hier bin. Aber viele dürften das nicht sein. Sonst hätte ich die ja gesehen.

Ich denke, die erzeugen diese anderen Viecher. Keine Ahnung. Sowas hatte ich auch noch nicht bei mir. Also man lernt immer dazu.

Da ich es auch nur in der Küche hab seit 10 Tagen, denke ich, were ich die anderen Räume "Safe" halten können.

Kann mir jemand sagen, ob er sowas schon mal hatte ? Vermehren sich diese Maden, Raupen oder was auch immer das ist ?


leider sind deine Bilder sehr unscharf , aber nach den Maden zu urteilen , würde ich eher auf Lebensmittelmotten tippen ... schau doch mal bei Google nach Bildern ... eher werden wir dir hier kaum helfen können :)


Diese fiesen kleinen Mücken haben wir auch, allerdings nur im Wohnzimmer an beiden Fenstern.
Der Tipp mit dem Apfelsaft, Essig und Spüli hab ich auch schon ausprobiert, allerdings ohne Erfolg. Auch eine Fleischfressende Pflanze hilft nix.
Ich hätte daher auch gerne einen Tipp! Die Mücken sind ca. 2-3mm groß!


Zitat (schocked @ 31.10.2010 17:24:45)
Ich denke mal, dass war das Mutterschiff :) es waren 2. In den letzten 10 Tagen habe ich nur diese kommischen Fliegen gesehen. Und jetzt das. Ich bin wie so ein Psychopath in der Küche unterwegs, wenn ich hier bin. Aber viele dürften das nicht sein. Sonst hätte ich die ja gesehen.

Ich denke, die erzeugen diese anderen Viecher.

Also, WENN die Fliegenplage und die Madenplage zusammenhängen, dann ist das so: Die Fliegen legen Eier (Müll, Lebensmittel, ...), und aus den Eiern schlüpfen die Maden. Diese fressen sich durch das Lebensmittel/den Müll, und verpuppen sich irgendwann. Daraus schlüpfen dann die Fliegen, die wiederum Eier legen , usw.

Also viele Fliegen und wenige Maden ist eher ungewöhnlich. Sollte andersherum sein. Aber egal. Evtl ahben beide auch gar nichts miteinander zu tun.

Wichtig ist: Alle offenen, also nicht originalverpackten, Lebensmittel wegschmeissen. Auch alles in Boxen, Bechern, etc, alles was angebrochen ist, weg.
Dann alle Schränke mit Lebensmitteln ausräumen und mit Essigwasser auswischen. Restliche Oberflächen auch abwaschen. Originalverpackte Lebensmittel wenn möglich von außen auf Maden kontrollieren. Meist holt man sich diese Viecher durch kontaminierte Lebensmittel, etwa Cornflakes oder Mehl etc ins Haus.

Ist zwar die Radikalkur, aber leider unvermeidlich

:o Habe gerade ca 2cm lange weisse Raupen in der Küche, hauotsächlich an der Decke oben entdeckt. Sie wandern und sind weich.-Hab eine aus Versehen gequätscht....wie eklig !!!!
Kennt :heul: das jemand ? oder weiss Rat ? Bitte, schnell !! Ich traum mich kaum in meine Küche !. :heul: :labern: :wallbash: :ph34r:


Das dürften die Larven der Lebensmittelmotte sein.

Gib mal hier den Begriff "Lebensmittelmotte" in die Suche ein (Stichwortsuche --->Volltextsuche). Lässt sich leider nicht direkt verlinken.

Wenn meine Vermutung stimmt, hast du ein Problem... :pfeifen:


Hört sich nach Mehlwürmern an, du solltest alle Vorräte in der Küche kontrollieren, meist schleppt man sich sowas beim Einkauf mit Heim, also auch Mehlpackungen etc. die noch zu sind kontollieren und in fest schließende Behälter umfüllen.Falls du gleich was lebendes findest sofort nach draußen zum Abfall die Viecher sind schnell...
Und dann deine Schränke gründlich mit Essigwasser auswischen.
Ist leider etwas aufwendig aber sonst bringt man die Tierchen nicht los.


Ich noch mal. habe so ein biologisches mittel von QVC. kann das auch reichen ?-heißt AL FARAS.ist gegen all viehzeugs.


:heul: ich glaube, du hast recht. Gestern fand ich eine und abends flog eine kleine motte hier rum. Jetzt klebt der rest an der wand. ha !
dir weissen raupen sind immernoch an der küchendecke. meine tochter kommt gleich zu besuch und die hat eine fobie. gegen alles was kriecht und fliegt an insekten. na, die wird sich freuen.Kriegt man sie denn weg, irgendwann ?-die biester...:))


Zitat (Samybaby2010 @ 07.11.2010 19:05:59)
Kriegt man sie denn weg, irgendwann ?-die biester...:))

Vorhin vergaß ich zu erwähnen, dass du mit deinem Problem nicht allein bist. ;)
Zu dem Thema gibt es schon viele Threads. Da stehen auch gute Tipps drin.

Guck mal - ich bin ein Link.
Bisschen runterscrollen, da stehen die Mutti-Threads.

Das kenne ich. Wir haben uns auch mal solche `´süßen´´ Kriechtiere durch einen Sack Heu angeschleppt. Irgendwann flogen dann die Motten durchs Haus. Waren aber irgendwie schnell wieder weg.


Das sind mit relativer Sicherheit Mottenlarven. Da kann ich ein Lied von singen!

Sieh mal in Deinen Lebensmitteln nach, ob sich weiße Gespinnste in den verschiedenen Tüten oder Schachteln befinden. Dies deutet auf einen eindeutigen Lebensmittelmottenbefall hin . Da gibt es wirklich nur Eines: Alles entsorgen , da Motten es auch schaffen, ihre Eier in verschlossenen Behältern abzulegen.( Wie, ist mir selbst unklar) Bei der Reinigung des Vorratsschranks solltest Du unbedingt auch die Löcher für die Zwischenböden inspizieren, denn dort hatte ich auch Eier drin. Dies klingt jetzt nicht gerade aufbauend, aber ich weiß es aus Erfahrung, dass es nicht anders geht, denn die Tierchen vermehren sich sonst explosionsartig.
Ich wünsch Dir viel Erfolg!


Zitat (Samybaby2010 @ 07.11.2010 18:59:30)
Ich noch mal. habe so ein biologisches mittel von QVC. kann das auch reichen ?-heißt AL FARAS.ist gegen all viehzeugs.

Zum bekämpfen taugt das nicht, das ist eher zur Abwehr von Fliegen und Wespen. die mögen den geruch nicht, aber was einmal da ist kann ja schlecht weg, außer in den nächsten Raum :pfeifen: Es bleibt nur die beschriebene Räumaktion, leider.

Hatte ich vor einigen Wochen auch, nicht an der Decke, sondern am Schrank 1-2. Ich hatte mir die Motten mit einer Tüte ganzen Haselnüssen heimgeholt. Gott sei Dank, hatte ich die Nüsse in die Kiste zu meinen Backsachen getan. Dort wimmelte es nur so von Motten und Larven. Die Kiste, raus an den großen Müllerimer und den gesamten Ihnhalt ohne durchzusehen, ausgekippt. Kiste ausgewaschen und gut war. Meine Schwiegermutter hatte mal Motten im Müsli. Und meine Schwägerin hat sie seit ca. 3 Monaten im ganzen Haus, da sie offene Bauweise haben. Ich habe dagegen Mottenfallen aufgestellt und die ganzen Schränke, Schubladen ausgewaschen.

Bearbeitet von Rheinkiesel am 07.11.2010 20:24:10


ja ich hier! also ich auch. :wallbash:
ich habe mir jetzt schon zum 2x die klebe fallen von Aldi gekauft (gibt es aber nicht immer nur ein mal im Jahr)
die habe ich aufgegangen und auch hin gestellt.

was eben auch schlimm für die Hausfrauen/Männer ist alles wegschmeißen.
ich habe mir die süßen :labern: kleinen mit dem Hunde/Katzenfutter nach hause geholt.
(was ich nur nicht verstehe, die Maden bei mir waren nur 2 mm lang.
hab ich sie zu früh gefunden? :P
währe ja schön, aber die großen hätte ich auch nicht sehen wollen, mir haben die kleinen auch schon gereicht.
ach ja in den Gewürzen kommen sie auch recht gern nach Hause.
nach dem das Nachi geschrieben hat, fand ich sie auch da. :kotz:

aber jetzt wird es allmählich ruhig hier.
ich habe nichts, und zwar gar nicht mehr einfach so im Schrank.
alles ist in Glas, Dosen und auch in dicken Plastikkästen verstaut.
eigentlich nervt es mich ja schon. :pfeifen:
wir haben immer einen Vorrat an süßes da, aber jetzt muß es in diese dicken Plastikkästen rein.
da erst alles öffnen und raus nehmen......................
da hab ich schon keine Lust mehr drauf.
mein Mann wird jedoch schon wieder nachlässig mit dem verpacken, aber das sind nur solche Sachen die ich eh nicht esse. :pfeifen:

also du musst in den sauren Apfel beißen, alles muß kontrolliert werden und weg.
du wirst lernen wie das aussieht.
kleine Gespinste komische Fäden, alles hängt aneinander.
immer mit Vorsicht.........
ich habe dann alles einfach weggeschmissen, mir wurde schon vom finden der Gespinste schlecht.

viel Glück, in 2 - 4 Jahren haste auch wieder ruhe. :trösten: :trösten:


Zitat (gitti2810 @ 07.11.2010 22:29:47)
viel Glück, in 2 - 4 Jahren haste auch wieder ruhe. :trösten: :trösten:

Gitti, Du kannst aber auch Mut machen...... :pfeifen: :wub:

mensch,Gitti, du machst mir ja richtig mut. -hab ja sonst keine probleme...und langeweile on mass....gestern sah ich nur eine made, abends flog ein flügeltier dirch meine wohnung und heute morgen kam ich in die küche und die decke war in bewegung. kann ein muttetrier so viele eier legen? und wann verpuppen sie und fliegen los?-damit ich sie killen kann !!!!


@ Samybaby2010: Also ich weiss nicht welche Viecher du gefunden hast. Maden oder Käffer ??

Jedenfalls war die Plage wesentlich größer, bevor ich die Maden gefunden habe. Danach ging die Anzahl dieser viesen kleine Kaffer zwar zurück, aber ich kämpfe immer noch. Es sind täglich nur noch 10-15 gewesen. Ich weiss nicht ob es die reslichen Eier oder was auch immer sind, aber ich hatte eigentlich immer das Gefühl, es hört Heute auf. Und gestern ist mir der Kragen geplatzt. Ich habe eine komplette Dose Paral Insektenspray in der Küche versprüht. Überall wo ich rankam. Hinten und unter den Schränken u.s.w. Bis die leer war. Natürlich Fenster zu und Tür zu. Wäre fast selber dran erstickt. Leb aber noch :o)

Habe ja seit Beginn immer alle Türen zu, aber trotzdem kommen vereinzelnt welche in den Flur durch. Es waren Heute ca. 4-6...... Die Leben irgendwie immer noch. Oder die letzten flüchten aus der Gaskammer (Küche) In der Küche war auf den ersten Blick nichts. 1 Käffer Habe ich gerade noch gefunden. Aber es scheint sich zu beruhigen. Morgen werde ich die 2. Dose noch hinterher hauen. Dann wieder 2 Tage die Küche nicht betreten. Ich hoffe, dann sind diese Dinger verreckt. Dann steht der große Putz an. Alles wegschmeissen und alles einzelnd sauber machen. Mit Essigessenz.

So hat es mir jedenfalls meine Mutti geraten.

Von den Maden habe ich keine mehr gesehen. Da mus es aber einen zusammenhang geben. Es waren bisher nur die 3, die an den 2 Tagen gefunden habe.

Warte nicht so lange wie ich. Das bringt nichts. Die wollen einfach nicht aussterben. Gehe dir 2-3 Dosen Paral holen und da musst du durch. Kann Dir keinen 100 % Erfolg versprechen, da ich die auch noch habe. Aber es ist ein radikalerer Schritt als was ich bisher gemacht habe. Und es scheint zu wirken. Nächster Schritt wäre der Kammerjäger oder Insektenbekämpfer. Hab einfach die Schnauze voll. Dann viel Glück.


Zitat (tastenmaus @ 31.10.2010 18:29:04)
Diese fiesen kleinen Mücken haben wir auch, allerdings nur im Wohnzimmer an beiden Fenstern.
Der Tipp mit dem Apfelsaft, Essig und Spüli hab ich auch schon ausprobiert, allerdings ohne Erfolg. Auch eine Fleischfressende Pflanze hilft nix.
Ich hätte daher auch gerne einen Tipp! Die Mücken sind ca. 2-3mm groß!

also was du meinst sind Fruchtfliegen. Bei meinen Mitbewohnern hilft das nicht. Die scheinen geschmacklich anders orientiert zu sein. Das sind auch eher Käffer als Fliegen. So hat es ein Insektenbekämpfer gesagt, den ich angeschrieben habe.

Zitat (Bierle @ 31.10.2010 18:47:41)
Also, WENN die Fliegenplage und die Madenplage zusammenhängen, dann ist das so: Die Fliegen legen Eier (Müll, Lebensmittel, ...), und aus den Eiern schlüpfen die Maden. Diese fressen sich durch das Lebensmittel/den Müll, und verpuppen sich irgendwann. Daraus schlüpfen dann die Fliegen, die wiederum Eier legen , usw.

Also viele Fliegen und wenige Maden ist eher ungewöhnlich. Sollte andersherum sein. Aber egal. Evtl ahben beide auch gar nichts miteinander zu tun.

Wichtig ist: Alle offenen, also nicht originalverpackten, Lebensmittel wegschmeissen. Auch alles in Boxen, Bechern, etc, alles was angebrochen ist, weg.
Dann alle Schränke mit Lebensmitteln ausräumen und mit Essigwasser auswischen. Restliche Oberflächen auch abwaschen. Originalverpackte Lebensmittel wenn möglich von außen auf Maden kontrollieren. Meist holt man sich diese Viecher durch kontaminierte Lebensmittel, etwa Cornflakes oder Mehl etc ins Haus.

Ist zwar die Radikalkur, aber leider unvermeidlich

ich glaub, das war andersrum. Die maden haben überall eier gelegt und die scheinen noch zu schlüpfen. Ich habe keine Maden mehr gesehen setdem. Diese Käffer kommen aber immernoch. Und die kommen nicht von Außen. Habe das Fenster schon eweig nicht aufgemacht und sinst gibt es keine Öffnung.

Aber Danke.

Maden legen KEINE Eier!! Maden SCHLÜPFEN aus Eiern, die die Fliege oder der Falter oder z. b. auch der Schmetterling gelegt hat.
Die Made oder Raupe ist ja ein unfertiges Insekt, das sich noch gar nicht vermehren sprich fortpflanzen kann. Die Made / Raupe muss sich ja erst verpuppen und dann als fertiges Insekt aus der Puppe zu schlüpfen. :blumen: :blumen: :blumen:


Für einen Thrips (Gewittertierchen, Fransenflügler) ist mir das Viech zu stumpf gebaut, ich kenne die Biester schlanker, hinten spitzer, kleiner.
Sollte es aber doch sowas sein, leben die über den Winter auch gern in Topfpflanzensubstrat weiter (und schädigen die Zimmerpflanzen). Was mir dagegen geholfen hat, war eher ein Zufall:
Seit letztem Jahr habe ich keine mehr drinnen, denn ich habe ein paar sehr nützliche Florfliegen vom Garten mit hereinschweben und in den Orchideen mit drinnen überwintern lassen.
Nicht töten: die sind wirklich nützlich! Seitdem habe ich keine Gewittertierchen oder deren Mutterschiffe mehr. Auch nie Blattläuse.
Florfliegen sind hübsch anzusehen und die Freßfeinde von Thripsen, Schlimmeres als abends mal ein wenig um die warme Lampe schwirren machen sie nicht.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 08.11.2010 03:09:53


:wub: habe erst mit dem Besebstiel, alle gesichteten gekillt. Dann beim channel 21 ein Insektenspray, das nicht so ein Gifthammer, wie Paral ist,im Fernsehen bestellt. Ich kenne bereits eins von QVC, mit dem ich den ganzen Sommer, Ruhe vor allem was kriecht und- oder - fliegt,hatte. Da es alle war, hab ich nun das von Channel 21 bestellt. Gleich 3 Flaschen a 500ml, auf Vorrat. Jemand schrieb mir hier, das würde die Viecher, zwar abhalten reinzukommen, würde sonst nix taugen.
Ich habe bis jetzt, 3x gesprüht, kann meine Küche auch ohne Gasmaske betreten und die Viecher sind so gut, wie weg.-Es war ja nur ein Mutterschiff in meiner Burg und da diese Biester 300 Eier legen, pro Motte, denke und hoffe ich, daß ich es bald im Griff habe. Zumindest hilft das Zeug echt und man kann dabei atmen. Ich kann es empfehlen.Higloss- so heißt die Marke, war recht flott. 3 Tage nach Bestellung, war das Päckchen da.
Kosten für 3 Flaschen mit Zerstäuber + Versand ca 32,-. Lohnt sich, denn sehr ergiebig und man ist erstmal gerüstet.......



Kostenloser Newsletter