Antipasti: was sind euch die liebsten?


Mein Lieblings-Antipasti:

Zucchini und Aubergine in 1cm dicke Scheiben schneiden,
in reichlich Olivenöl hellbraun braten.
Und in einer Marinade aus:Saft von 2 Zitronen 3 gepressten Knoblauchzehen Pfeffer,Salz,Zucker und gehackten Basilikum ein paar Std. marinieren!

Dazu Käse,Salami und Weißbrot :sabber: :sabber: :sabber:

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

nudeln

War diese Antwort hilfreich?

@wurst, in reichlich olivenöl mache ich die schon lange nimmer, sondern in der beschichteten pfanne, man kann kurz wasserspritzer angießen. ich mag nur noch die magere variante.
später mit dunklem balsamico, salz, pfeffer, knoblauch, basillikum einlegen. erst dann das native olivenöl darübergeben. vorsicht: olivenöl darf nur bis maximal 120 grad erhitzt werden, sonst wird es krebserrregend. kaltgepresstes olivenöl entfaltet nur dann seine ganze vielfalt, wenn man es kalt verwendet. will man mit öl braten, so nehme man besser sonnenblumenöl. das kann man bis 160 grad erhitzen ohne dass es zerfällt.

War diese Antwort hilfreich?

@ gwendolyn, es gibt auch Olivenöl zum Braten. Es heißt Brat-Olive von byodo aus dem Bioladen. :blumen:

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Bücherwurm @ 03.08.2006 00:17:16)
@ gwendolyn, es gibt auch Olivenöl zum Braten. Es heißt Brat-Olive von byodo aus dem Bioladen. :blumen:

danke, das kannte ich noch nicht. ich kannte nur kaltgepresstes olivenöl.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (gwendolyn @ 03.08.2006 00:18:29)
Zitat (Bücherwurm @ 03.08.2006 00:17:16)
@ gwendolyn, es gibt auch Olivenöl zum Braten. Es heißt Brat-Olive von byodo aus dem Bioladen. :blumen:

danke, das kannte ich noch nicht. ich kannte nur kaltgepresstes olivenöl.

bitteschön :blumen: , es klappt sehr gut mit diesem Öl, und schmeckt auch lecker.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Cutiepie @ 02.08.2006 23:59:39)
nudeln

:wacko: :wacko: :wacko: :wacko: Aaaaaahhhh ja :wacko: :wacko: :wacko:
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (gwendolyn @ 03.08.2006 00:11:03)
@wurst, in reichlich olivenöl mache ich die schon lange nimmer, sondern in der beschichteten pfanne, man kann kurz wasserspritzer angießen. ich mag nur noch die magere variante.
später mit dunklem balsamico, salz, pfeffer, knoblauch, basillikum einlegen. erst dann das native olivenöl darübergeben. vorsicht: olivenöl darf nur bis maximal 120 grad erhitzt werden, sonst wird es krebserrregend. kaltgepresstes olivenöl entfaltet nur dann seine ganze vielfalt, wenn man es kalt verwendet. will man mit öl braten, so nehme man besser sonnenblumenöl. das kann man bis 160 grad erhitzen ohne dass es zerfällt.

Ach gwendolyn!!!

Mann kann Olivenöl sogar zum frittiren benutzen,wustest du das noch nicht???

Ps.Wenn ich Koche und Esse zähle ich keine Kalorien!! :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:
War diese Antwort hilfreich?

Näheres zum Thema Olivenöl hier

Um zur ursprünglichen Frage zurückzukommen:

Das sind meine Lieblings-Antipasti
:sabber:

Bearbeitet von obelix am 03.08.2006 07:06:40

War diese Antwort hilfreich?

----

ups falscher Beitrag :lol:

Bearbeitet von Rheingaunerin am 03.08.2006 08:00:02

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Cutiepie @ 02.08.2006 23:59:39)
nudeln

Cutie- Antipasti isst man in Italien vor dem Pastagang... Nudeln sind schon per definitionem keine Antipasti :D

Gwendolyn- ernstgemeinte Frage: gibt es irgendwo eine Studie oder einen Bericht darüber, dass Olivenöl beim Braten krebserregend wird? Interessiert mich wirklich, weil ich aus geschmacklichen Gründen hauptsächlich Olivenöl verwende, auch zum Kochen und Braten.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Valentine @ 03.08.2006 07:57:38)
Zitat (Cutiepie @ 02.08.2006 23:59:39)
nudeln

Cutie- Antipasti isst man in Italien vor dem Pastagang... Nudeln sind schon per definitionem keine Antipasti :D

Gwendolyn- ernstgemeinte Frage: gibt es irgendwo eine Studie oder einen Bericht darüber, dass Olivenöl beim Braten krebserregend wird? Interessiert mich wirklich, weil ich aus geschmacklichen Gründen hauptsächlich Olivenöl verwende, auch zum Kochen und Braten.

valentine, ich werde mich schlau machen wo das steht.
ich hab das bei einer ernährungsberaterin in einem ernährungskursus gelernt. die hat sogar ihre doktorsarbeit darüber geschrieben. dann will ich es ihr mal glauben. :rolleyes:
War diese Antwort hilfreich?

Danke, Gwen, ich bin gespannt!

Über's Fragen hab ich ganz vergessen was ich gerne "vorweg" esse... ganz simpel Melone mit Parmaschinken!

War diese Antwort hilfreich?

so sehen meine selbstgemachten antipasti aus. mit honigmelone, kiwi, kürbis und zucchini in roh oder halbroh hab ich allergische erfahrungen bei mir gemacht, deshalb nur auberginen. die liegen in einem süßen dunklen balsamico. darüber reichlich petersilie.

War diese Antwort hilfreich?

Ich liebe diese gegrillten marinierten Champignonköpfe :rolleyes:

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Valentine @ 03.08.2006 11:32:37)
Danke, Gwen, ich bin gespannt!

Über's Fragen hab ich ganz vergessen was ich gerne "vorweg" esse... ganz simpel Melone mit Parmaschinken!

ich hab mich jetzt mal kreuz und quer durchs internet gelesen.
es scheint tatsächlich so zu sein, dass es unterschiedliche ansichten dazu gibt, auch von fachleuten, ob man mit nativem olivenöl braten soll.

ich würde sagen, solange es dazu zweifel gibt ob krebserregend oder nicht, würde ich darauf verzichten mit nativem olivenöl zu braten. es ist ja sowieso zu schade um das teuere öl, im rohen zustand ist es ja auch sowieso viel gesünder.

mit raffiniertem olivenöl kann man allerdings braten.

ich verwende nur beschichtete pfannen und da darf man fett ohnehin nicht hocherhitzen.
also besser nur so 150 bis 160 grad oder dünsten statt braten.
War diese Antwort hilfreich?

Oder gegrillte und gehäutete Paprikaschoten,eingelegt mit Öl, Knoblauch und Kräutern!!!

Eine Fieselarbeit aber Lecker :sabber: :sabber: :sabber:

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (wurst @ 03.08.2006 17:58:12)
Oder gegrillte und gehäutete Paprikaschoten,eingelegt mit Öl, Knoblauch und Kräutern!!!

Eine Fieselarbeit aber Lecker :sabber: :sabber: :sabber:

superlecker! :sabber: :sabber: :sabber:

am leichtesten lässt sich der rote paprika enthäuten.
War diese Antwort hilfreich?

Gefüllte Peperoni, Artischockenherzen, eingelegte Champignons, eingelegte Tomaten, marinierter Knoblauch u.s.w.

War diese Antwort hilfreich?

ganz lecker sind auch gebratene und eingelegte shitake-pilze.
aber typisch italienisch ist das nicht. :rolleyes:

Bearbeitet von gwendolyn am 03.08.2006 21:20:46

War diese Antwort hilfreich?

Lecker!
Eingelegter Lauch mit Honig, Koriander und Dill.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (daskleineichbinich @ 03.08.2006 23:56:39)
Lecker!
Eingelegter Lauch mit Honig, Koriander und Dill.

Muss ich mal probieren . Hört sich auf jedenfall super an :-)
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (sunshine4ever @ 03.08.2006 17:30:50)
Ich liebe diese gegrillten marinierten Champignonköpfe :rolleyes:

Oh jaaaaaa, die find ich auch zum reinlegen :sabber: :sabber: :sabber:
War diese Antwort hilfreich?

Hat wer schon mal Tomaten getrocknet/eingelegt?:hmm:

LG
War diese Antwort hilfreich?

Auf meinen Antipastiteller gehören:

Salami (am liebsten 2-3 verschiedene Sorten) , roher Schinken (z.B. Parma) , gegrillte Zucchini und Paprika (gerne auch Aubergine) in reichlich Olivenöl (Paprika gerne auch mit Schafskäse gefüllt) , was auch gut schmeckt sind mit Schafskäse gefüllte Champignons in reichlich Olivenöl. Zu einer guten Antipasti gehört außerdem ein gutes Weißbrot (Ciabatta , französisches Baguette....). Der Vater meines Freundes macht eine legendäre , wahnsinnig leckere Antipasti , da läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen wenn ich nur dran denke. :sabber: :sabber:

War diese Antwort hilfreich?

Bei mir kommen zu wursts Antipasti noch austernpilze und Paprika dazu.

:D

-evi-

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Joan @ 24.10.2006 11:08:18)
Hat wer schon mal Tomaten getrocknet/eingelegt?:hmm:

LG

Wollte meine Frage noch mal in Erinnerung rufen. :D
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (daskleineichbinich @ 03.08.2006 23:56:39)
Lecker!
Eingelegter Lauch mit Honig, Koriander und Dill.



Gibts da ein Rezept dazu, hört sich lecker an...
War diese Antwort hilfreich?

Mein Antipastiteller sieht folgendermaßen aus:

1. Tomate aufgeschnitte mit Mozarella, Baslilkum, Pfeffer, Olivenöl, Salz, Balsamiko

2. frittierte Augerginen (schneiden, salzen,20 min warten ausdrücken und dann braten (beim salzn und anschließendem "ausbluten" lassen gehen die Bitterstoffe raus. nach dem braten in Ölivenöl einlegen, Chillieschote, Pfeffer, Knoblauch, Salz hinzu und zum servieren einen Schuß Balsamiko drüber

3. Pakarikaviertel gegrilt - höuten geht easy indem man in rohenm Zustand den Sparschöler bemüht und die Pakarika wie eine Kartoffel schält. Dan vielrteln, braten.

4. Eingelegter Schafskäse (in Olivenöl einlegen, mit Chillie (frisch), Salz, Pfeffer, Paprikapulver würzen

5. Dicke Bohnen: weiße dicke Bohnen kaufne (Glas). Zwiebel kleinwürfeln, in Öl Zwiebel anschmurgeln, passierte Tomaten dazugeben (geht auch mit Tomatenmark, aber ist nicht so lecker), Salzen, Pfeffern, mit ital. Kräutern abschmecken, Bohnen zdazu und bissl köcheln lassen. (passiert ists ein leckerer Brotaufstrich).

6. Rotwein-Balsamikozwiebeln - Achtung: 2 Tage Vorbereitung !
KLEINE Zwiebeln kaufen, abschälen, ganz lassen . In Öl langsam glasig werden lassen. Salzen, Pfeffern, in Gefäß geben und mit Rotwein bedecken - großen Schluck Balsamiko dazu - geht auch ohne Rotwein für Antialkoholiker- dann halt nur mit Balsamiko - mind. 2 Tge durchziehn lassen.

7. Die beliebten gegrilten oder frittierten kleinen Champignons

8. ital. salami aufgeschnitten.

Sowas gibts allerdings bei mir im Sommer zur Grillsaison - als Hauptgericht gibts dann gebratenen Fisch - die Antipasti verkürzt nur angenehm die Wartezeit ;)

War diese Antwort hilfreich?

jetzt schubse ich den thread mal kurz nach oben.

für eine geburtstagsfeier machen wir viele viele antipasti. wurst, käse etc. werden gekauft, folgende dinge mache ich selbst:

- datteln im speckmantel
- spitzpaprika mit schafkäsefüllung
- paprika, auberginen, champignons und zucchini gebraten und eingelegt
- eingelegte zwiebeln (honig-balsamico-dressing)
- champignons mit chili und knoblauch
- getrocknete tomaten

ich hoffe, das wird auch alles so lecker wie geplant :wacko:

jetzt habe ich eine frage:
für ein rezept brauche ich ein paar esslöffel spanischen brandy. ich möchte sowas nicht extra kaufen. weiß einer, womit ich den am besten ersetzen könnte?

und die paprika ... warum müssen die geschält werden?


danke den kochprofis unter euch :blumen:

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (xanthya @ 06.08.2007 09:13:51)

und die paprika ... warum müssen die geschält werden?


weil sie dann um klassen besser schmeckenund viiiiiiiiiiiiiel besser verdaulich sind
versuch es mal
niemals mehr wirst du sie mit schale machen

klingst alles super lecker was du vor hast :sabber:

statt dem spanischen kannst du 100 pro jeden anderen brandy auch nehmen
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (gwendolyn @ 03.08.2006 00:11:03)
vorsicht: olivenöl darf nur bis maximal 120 grad erhitzt werden, sonst wird es krebserrregend....

Ich kann es nicht oft genug sagen, das ist absoluter Humbug, Ammenmärchen, Quatsch!!!! Es kommt darauf an wie LANGE das Olivenöl erhitzt wird. Kein Öl zerfällt sofort!.
War diese Antwort hilfreich?

Mein Lieblings Antipasti sind:

Spanische Wurst: Chorizo und Salchichon und Ziegenkäse. Dazu Oliven und eingelegte Artischocken. Oder Pan con Tomate (geröstetes Weißbrot mit Knobi und Tomaten berieben und Olivenöl!) Oder Spargel in Essig mit Knobi, oder Gambas al ajillo (Garnelen in Knoblauchöl) und Tortilla de Patata.

Und fritos! Spanischer frittierter Vorspeisenteller!!!

War diese Antwort hilfreich?

Ich bin nicht gegen Nudeln............ Anti Pasti...........

Was ich bloß absolut und überhaupt nicht esse, sind Zucchini und Auberginen. Die einzigen Gemüse, die ich nur meinen Schnitzelproduzenten kredenzen würde.

Echte Antipasti nasche ich aber auch....... eingelegte getrocknete Tomaten, Paprika, Schafskäse, oder Tintenfischringe in Öl, oder auch eingelegte Champignons. Aber da jetzt ein Lieblingsantipasti zu nennen......... dafür esse ich sowas zu selten.


Gruß

Abraxas

War diese Antwort hilfreich?

ein zwischenbericht ...
gestern habe ich die zwiebelchen gemacht und die getrockneten tomaten (die halten im kühlschrank bis morgen) und das ergebnis ist sehr lecker. die tomaten sehen selbstgemacht definitiv nicht so aus wie die vom italiener - schmecken aber trotzdem wirklich gut.

heute kommen champignons, paprika, auberginen und zucchini dran ... :D

War diese Antwort hilfreich?

ich liebe die gefüllten Cocktailtomaten und die gefüllten Pepperoni

War diese Antwort hilfreich?

ich weiß zwar nicht, obs jemanden interessiert ... aber die selbstgemachten antipasti waren total lecker und haben auch bei den anderen (zum glück :D ) für begeisterung gesorgt.

ein bissle aufwand zwar, aber alles in allem wesentlich günstiger als gekaufte antipasti.
ich war stolz auf mich - bin ja so gar kein genie in der küche :ph34r: , aber bis auf die zwiebelchen würde ich alles wieder machen.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (xanthya @ 06.08.2007 09:13:51)


- spitzpaprika mit schafkäsefüllung
- paprika, auberginen, champignons und zucchini gebraten und eingelegt
- eingelegte zwiebeln (honig-balsamico-dressing)
- champignons mit chili und knoblauch
- getrocknete tomaten

Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen :sabber:
Könntest du bitte mal erklären wie man so schöne Sachen zubereitet???? Hab sowas noch nie gemacht :pfeifen:
War diese Antwort hilfreich?

ich vorher auch nicht :D

die meisten der rezepte gibts im www - einige davon bei chefkoch. wenn du mir deine mail-adresse schickst (pm), sende ich dir "meine" rezepte, die jetzt also mal erprobt sind ...

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Cutiepie @ 02.08.2006 23:59:39)
nudeln

(IMG:http://www.cosgan.de/images/smilie/konfus/g040.gif)

Das hat nix mit Pasta zu tun. Und außerdem sind Nudeln in der italienischen Küche ein Zwischengang.
War diese Antwort hilfreich?

Antipasti, Vorspeisen, Hors d'oeuvre, Tapas - wie immer man sie auch nennt. Diese tausend Kleinigkeiten sind einfach nur lecker.
Spontan würde ich als Favorite nennen: Eingelegte oder fritierte Sardinen

War diese Antwort hilfreich?

Wer kennt noch Rezepte von eingelegten Champions, gefüllte Chillis, Oliven und was es sonst noch alles so gibt. Wollt mich gerne an die Arbeit machen und ein paar Sachen ausprobieren. Wie lange halten sich solche Speisen???

War diese Antwort hilfreich?

Guckst du hier! ;)
War diese Antwort hilfreich?

Freunde von mir haben auch ne ganz leckere Antipasti gemacht

Auberginen- Pilze --Zwiebeln- Knoblauch- Salz Pfeffer.

:wub:

War diese Antwort hilfreich?


Kostenloser Newsletter