Augen lasern lassen? Hat das jemand von Euch gemacht???


Hallo zusammen,

ich war am Dienstag beim Augenarzt, weil ich ständig Kopfschmerzen habe.
Die Ärztin teilte mir dann mit, dass sich meine Augen um mehr als 1 Dpt. verschlechtert hätten. :heul:

Ich trage seit ca. 15 Jahren eine Brille, aber so drastisch haben sich die Augen noch nie verschlechtert. Ich habe Hornhautverkrümmung und bin nun schon bei -4,25 und -4,5 dpt. angekommen. :wacko:

Wenn das so weiter geht, bin ich bald blind wie ein Maulwurf.

Kennt jemand von Euch auch dieses Problem? Oder habt Ihr alle Adleraugen??? :D

Hat sich vielleicht von Euch jemand die Augen lasern lassen?
Ich selbst habe davor zu viel Angst und auch nicht das nötige Geld. Man liest ja auch noch sehr viel über irgendwelche Nachwirkungen und fehlende Langzeitstudien. Habt Ihr Erfahrungen? Würde mich sehr interessieren.

LG Pitti


Hallo Pitti, mein Onkel hat sich vor ca. 3 Jahren nacheinander beide Augen lasern lassen. Seitdem trägt er keine Brille mehr und ist sehr zufrieden. War aber wohl ziemlich teuer. Schlimm soll es nicht gewesen sein.

Gruß Koala :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:


Zitat (Pitti @ 01.09.2006 07:10:28)
.........

Ich trage seit ca. 15 Jahren eine Brille, aber so drastisch haben sich die Augen noch nie verschlechtert. Ich habe Hornhautverkrümmung und bin nun schon bei -4,25 und -4,5 dpt. angekommen. :wacko:

Wenn das so weiter geht, bin ich bald blind wie ein Maulwurf.

........

Das ist doch nicht viel!? :huh: Und dein Augenarzt wird erst einer Laseroperation zustimmen, wenn sich deine Sehkraft über längere Zeit (ich glaube ein Jahr) nicht verändert hat.

Kann dein Problem aber definitiv nachvollziehen, geht mir genauso. :(


Zitat (Paradiesvogel @ 01.09.2006 08:42:49)
Schau doch mal hier:

https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=423&hl=Laser

Danke Paradiesvogel

Zitat (Pitti @ 01.09.2006 09:40:23)
Zitat (Paradiesvogel @ 01.09.2006 08:42:49)
Schau doch mal hier:

https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=423&hl=Laser

Danke Paradiesvogel

@pitti: Kannst mich gerne auch per pm was fragen! :)

ich bin von Geburt an extrem kurzsichtig, meine Mutter hatte die Röteln als sie mit mir schwanger war, daher hab ich das
ich trage mein Leben lang eine Brille, 13 Jahre habe ich ausschließlich Kontaktlinsen getragen, dann hab ich eine Allergie dagegen entwickelt, seit weit über 20 Jahren trage ich Brille.
Ich hab auf dem rechten Auge -8 Dioptrin, auf dem linken -7 u. Hornhautverkrümmung hab ich auch.
vor ca. 7. Jahren hatte ich eine Netzhautablösung, ist in Marburg super operiert worden

die Brille gehört inzwischen zu mir wie ein Körperteil, ich trage sie fast rund um die Uhr
ich setzte sie morgens auf, bevor ich die Beine aus dem Bett hebe und setze sie erst wieder ab, wenn ich die Beine wieder drin hab u. sollt ich mit ihr einschlafen, dann sitzt sie morgens noch da, wo sie hingehört.
das einzig blöde ist, dass meine Brillen immer sehr teuer sind, ich nehme speziell geschliffene Gläser, die sind trotz der hohnen Dioptrinzahl sehr dünn, außerdem habe ich seit ein paar Jahren Gleitsichtgläser u. da nehm ich auch immer das Beste.

Die Kosten wären der einzige Grund, mich von der Brille zu trennen.
Aber ich würde mich niemals ohne zwingenden Grund am Auge operieren lassen.
Zu den Laser-OPs gibt es noch keine wirklichen Langzeiterfahrungen. Dafür gibt es diese Methode einfach noch nicht lange genug.
In der Marburger Augenklinkik wurde sehr deutlich darauf hingewiesen, dass es einige wenige Gründe gibt, das machen zu lassen, z.B. Menschen, die aus beruflichen Gründen keine Brille tragen können u. mit Kontaktlinsen nicht zurecht kommen.

Was deine Verschlechterung angeht, mir ging das vor etlichen Jahren genauso. Bei mir war es innerhalb von 2 Jahren um mehrere Dioptrion schlechter geworden.
Da hab ich auch gesagt, ich kann mir ausrechnen, wann ich einen Blindenhund brauche.
Aber damals haben mir schon mehrere Augenärzte gesagt, das sei nicht so, das könne vorkommen, käme aber zum Stillstand und so war es auch.
es kann sein, dass ich damals auch so ungefähr in deinem Alter war
seitdem hat sich kaum etwas verändert

eins solltest du auf jeden Fall tun:
mindestens 1 x im Jahr die Netzhaut untersuchen lassen
bei starker Kurzsichtigkeit ist der Augapfel nämlich länger,
dadurch wird die Netzhaut stark gedehnt u. es können Löcher entstehen
wenn sie rechtzeitig entdeckt werden, werden sie gelasert (absolut schmerzfrei, wird ambulant gemacht) und alles ist ok.
mein früherer Augenarzt hat mich nie darauf aufmerksam gemacht, das ergebnis war eine Netzhautablösung
zum Glück bin ich dann an die richtige Augenärztin geraten u. jetzt sehe ich auf dem Auge besser als vorher

letztendlich muss die Entscheidung einer Laser-OP jeder selber treffen,
ich persönlich würde es niemals tun
Kurzsichtigkeit kann durch Brille korrigiert werden
kommt das Auge durch eine OP zu Schaden ist es nicht ersetzbar
und wie gesagt, der Schaden muss nicht direkt auftreten, aber niemand kann dir heute sagen, was in evtl. in 20 Jahren ist

wenn ich auf beiden Augen nicht mehr als -4,5 dpt hätte würde ich über so was ganz bestimmt nicht nachdenken

übrigens glaube ich auch nicht, dass die Krankenkasse das bezahlt, da müsstest du schon eine Brille mit Lupenglas haben, die hat man noch nicht mal bei - 10 dpt.
bei -4,5 wirst du die Kosten selbst tragen müssen, weil es keinen medizinischen Grund für die OP gibt.


ich habe meine augen vor 2 monaten lasern lassen. ich hatte -7,5 diop., hornhautverkrümmung und war stark nachtblind.

der eingriff war ganz harmlos. fast wie wimpernfärben..... und ich habe jetzt 125 % sehstärke.

für mich hat ein neues leben angefangen!!!!!! es ist wie ein wunder! echt unglaublich toll!

ich kann es jedem nur empfehlen!


Oh - dann bin ich wohl momentan die Blindeste

mit - 10,00 und -10,75

denke oft über Lasern nach - soll in Hannover um die 5000,00 Euro kosten - denke aber auch daran, dass es

a.) schiefgehen könnte - Geld in die Tonne getreten
b.) an die Langzeitwirkung


Problematisch ist bei mir nur, dass ich gerade neuen Freunden und Bekannten immer mitteilen muss, dass ich vielleicht auch mal an ihnen vorbeigehen könnte... weil ich mich auf einen Punkt konzentrieren muss und meine Rundumsicht trotz Brille stark eingeschränkt ist. Der Optiker meines Vertrauens hat mir für Kontaktlinsen schon ein "nein" gegeben - nicht bei dieser Stärke.
Also - wie hier schon gesagt - Brille kaufen - extrem dünn - ist ein extrem teurer Spaß - da nützt es auch nicht, dass ich vom Optiker Säfte, Kaffee oder Kekse angeboten bekomme (als einzige - es sei denn, es sind noch Blindere da!).

Vielleicht wird der Tag kommen, an dem ich nach Geruch gehen muss, dann fange ich nochmal an, alles zu überdenken..


Sly................................. :trösten: :trösten: :trösten:


Leuchtfeuer drückt dich! :wub:


Zitat (Sly @ 02.09.2006 20:21:52)
Oh - dann bin ich wohl momentan die Blindeste

mit - 10,00 und -10,75

denke oft über Lasern nach - soll in Hannover um die 5000,00 Euro kosten - denke aber auch daran, dass es

a.) schiefgehen könnte - Geld in die Tonne getreten
b.) an die Langzeitwirkung


Problematisch ist bei mir nur, dass ich gerade neuen Freunden und Bekannten immer mitteilen muss, dass ich vielleicht auch mal an ihnen vorbeigehen könnte... weil ich mich auf einen Punkt konzentrieren muss und meine Rundumsicht trotz Brille stark eingeschränkt ist. Der Optiker meines Vertrauens hat mir für Kontaktlinsen schon ein "nein" gegeben - nicht bei dieser Stärke.
Also - wie hier schon gesagt - Brille kaufen - extrem dünn - ist ein extrem teurer Spaß - da nützt es auch nicht, dass ich vom Optiker Säfte, Kaffee oder Kekse angeboten bekomme (als einzige - es sei denn, es sind noch Blindere da!).

Vielleicht wird der Tag kommen, an dem ich nach Geruch gehen muss, dann fange ich nochmal an, alles zu überdenken..

Sly warts mal ab
ich weiß ja nicht wie alt du bist, aber irgenwann wird auch bei dir der graue Star einsetzen.
Das kann durchaus relativ früh passieren.
Dann lässt du dich sowie es eintritt operieren.
Danach brauchst du nur noch eine schwach Brille.
Eine Kollegin von mir hatte auch -10 dpt, die hat jetzt nur noch 2,irgendwas

bei mir hats leider nicht geklappt, ich hatte auf dem linken Augen den grauen Star, aber nicht naturbedingt, es war die Folge der Netzhaut-OP
ich wurde gefragt, ob man die dpt runtersetzen sollte, da der Unterschied zum rechten Auge aber zu groß gewesen wäre, hätte ich zusätzlich zur Brille eine Kontaktlinse tragen müssen, da eine Brille den Unterschied nicht ausgleichen kann
Linse wollte ich nicht, also hab ich mich wieder kurzsichtig machen lassen
sollte ich jetzt auf dem rechten Auge altersbedingt grauen Star kriegen, wird es dabei bleiben, d.h. ich werde bis an mein Lebensende eine starke Brille tragen müssen

aber alle stark Kurzsichtigen sind nach der Star-Op hoch zufrieden, weil sie auf einmal wieder gut gucken können

oh Außerirdische...

das macht mir alles etwas Angst, was ich so lese...

Ich habe kein Problem mit meinem Alter - bin 45

Brille seit Schulbeginn - Hornhautverkrümmung - klar - ich schreie ja immer bei allem - ja-will ich haben

Bin aber auch schon schlau und gehe brav zur Betriebsärztin - jedes Jahr - gerade wegen der Augenstärke - man kann da evtl. was machen - sagt sie... firmenmäßig - da Bildschirmarbeitsplatz.

die Brillen extra für PC werden uns erstattet - ist ja wenigstens etwas..

Bis jetzt keine Anzeichen für den grauen Star - kann ja noch kommen..

Ich warte schon wieder auf meine Einladung zur Betriebsärztin und auf tiefe Gespräche mit ihr - sie ist wirklich super..

vor einer OP habe ich keine Angst - neigte früher zu innenliegenden Gerstenkörnern am Auge - 3 x OP - um alles rauszuholen - unangenehm ist es schon - aber man kann es aushalten. Ich denke, lasern ist ne nettere Angelegenheit.


@sly: Nein, Du bist nicht die Blindeste, habe rechts -10,25 und links -12,75 Dioptrien.

Lasern kommt für mich nicht in Frage, ist zu teuer und das Risiko, dass irgendwas außerplanmäßiges passiert, ist mir zu hoch. Lebe mit meiner Brille oder meinen Kontaktlinsen prima 8habe übrigens auch eine Hornhautverkrümmung). Und ich liebe die Abwechslung, mal die eine Brille zu tragen oder meine Linsen oder meine Ersatzbrille. Meine Bekannten und Freunde sind immer wieder überrascht. Und ich finds auch nicht schlecht, da sich das Gesicht immer wieder verändert, je nachdem, was ich trage.

Liebe Grüße
Die Taschentuchdealerin


Hi!

Ich bin auch kurzsichtig (-4,5 und -4,75) und trage Brille. Früher habe ich weiche Kontaktlinsen getragen, die mein Auge kaputt gemacht haben. Aufgrund von Sauerstoffmangel sind Zellen abgestorben und ich muß nun aufpassen, dass es nicht noch weniger werden. Schlimmstenfalls kann es zu Blindheit führen. Harte Kontaktlinsen wären eine Möglichkeit, aber da ich diese dann, aufgrund der Eingewöhnungsphase, dauerhaft tragen müsste, kommen sie nicht für mich in Frage (ich würde gerne mal am Wochenende Linsen tragen, oder wenn ich Schwimmen gehe oder so).

Ich kenne 2, die sich unter den Laser gewagt haben, beide finden ihr neues Leben ohne Brille/Kontaktlinsen fantastisch.

Ich traue mich das (noch) nicht und warte lieber ein paar mehr Jahre ab, eben wegen der vielleicht möglichen Langzeitschäden.
Das beste Argument ist auch immernoch: Warum wohl tragen Augenärzte stets eine Brille? Die tragen nichtmal Kontaktlinsen... und sie werden wohl wissen, was am Besten für's Auge ist.. nicht wahr? :)


Meine Tochter hat das machen lassen. Sie war seit ihrem 10. Lebensjahr Brillenträgerin. Sie hat nur gewonnen. Schon 10 Min nach der OP hat sie Dinge gesehen, die ihr ohne Brille ewig verborgen waren. War nicht aus der Portokasse zu haben aber sie fühlt sich schon 8 Jahre sehr wohl ohne Brille. Auch die ewige Lidrandenzündung war mit der OP wie weggeblasen.



Kostenloser Newsletter