Aldi-Hundetrockenfutter: genau so gut, wie RoyalCanin....


Tach....

vor einigen Tagen stand in der Zeitung ein Artikel, dass Aldi's Trockenfutter (Maximus) für Hunde mit "sehrgut" bezeichnet wurde und somit gleich gut wie Royalcanin, besser noch wie EUKANUBA..und vor allem 400% billiger ist....


Ich hatte mir sowas schon länger gedacht....endlich hab ich jetz den Beweis!


Echt :o ?
Meine Hündin bekommt immer Eukanuba - am liebsten hat sie lamb and rice.
Wenn ich das vorher gewußt hätte, dann hätte ich ne Menge Geld gespart.
Ich kauf nur leider nicht gerne bei aldi.


Zitat (yuki @ 01.09.2006 12:36:48)
Echt :o ?
Meine Hündin bekommt immer Eukanuba - am liebsten hat sie lamb and rice.
Wenn ich das vorher gewußt hätte, dann hätte ich ne Menge Geld gespart.
Ich kauf nur leider nicht gerne bei aldi.

Ja....laut Stiftg.Warentest(ß) soll das genau so gut, wenn nicht sogar besser sein.

Ist ja "Premium"-Futter!

Naja...Was auch immer die bei Stiftung Warentest getestet haben...Seitdem selbst das Futter mit den roten Haufen gut abgeschnitten hat, zweifle ich doch etwas an der Aussagekraft dieser Tests.
Zumindest was Hundefutter angeht.

Ach ja: Das Futter mit den roten Haufen gibt es jetzt auch in grün...da werden die Haufen dann tatsächlich grün von :P


Stiftung Warentest testet nur, ob das was draufsteht auch drin ist, und ob Mineralstoffe und Vitamine die richtige Konzentration haben.
Aber mehr auch nicht.

Im Aldi Futter ist entschieden zuviel Weizen und Mais drin.
Ich hab nen Hund, keine Kuh...


Ist das schädlich, Weizen und Mais? Kann man mich mal aufklären, bitte.


Kann beides Allergien auslösen, Mais besonders. Außerdem können Hunde, die ja bekanntlich eher Fleischfresser sind, das pflanzliche Eiweiß nicht so gut verwerten.
Deswegen sollte man auf einen hohen Fleischanteil achten .daran zu erkennen, dass an erster Stelle xy-Fleischmehl steht, vorsicht, ist das Getreide zig mal aufgeschlüsselt übertrifft es schnell die Menge des Fleisches.

Wenn du es nachlesen möchtest ist dieser Artikel vielleicht interessant für dich: http://www.cats-country.de/TierfutteretikettenHund.pdf


Danke Gift für den Link.


Hallo,
wie sieht es denn mit Öko-Test auf (z.B. Lidl Futter)???

Aber ist für mich eh egal. Meine Knutschbacke ist auf einiges allergisch, so daß sie jetzt Pferd (aus Dose) u. Kartoffeln bekommt, damit ihr Fell wieder wächst und sie nicht wie eine Bordeaux-Nackt-Dogge aussieht B)

Grüßle

Bearbeitet von sodale am 04.09.2006 20:07:31


Die Futteraufnahme wurde für einen 15 kg schweren, wenig aktiven Hund berechnet....Die Nährstoffaufnahme wurde dann mit dem Bedarf verglichen.

Finde ich auch überhaupt nicht sinnvoll da:

1. es Durchschnittswerte sind
2. jeder mehr oder weniger Bewegung hat und es auch darauf ankommt
3. jeder Hund Vitamine etc.pp. anders aufnimmt und verwertet

Dieser Test kann allenfalls als Nährstoffanalyse durchgehen...die Qualität eines Futter kann man damit meiner Meinung nach nicht bestimmen...


Heute wird mehr dadrüber nachgedacht was Hunde in den Napf bekommen als was Menschen sich auf den Teller packen. :blink: Ich lese mir nicht jede Zusammensetzung eines Produktes für Menschen durch und für Hunde auch nicht . Das halte ich für übertrieben .

Das Aldi Futter ist ein sehr gutes Futter was sogar von Züchtern verfüttert wird . Die sollten sich doch auskennen :D


Zitat (Nellle @ 06.09.2006 17:05:23)
Heute wird mehr dadrüber nachgedacht was Hunde in den Napf bekommen als was Menschen sich auf den Teller packen. :blink: Ich lese mir nicht jede Zusammensetzung eines Produktes für Menschen durch und für Hunde auch nicht . Das halte ich für übertrieben .

Das Aldi Futter ist ein sehr gutes Futter was sogar von Züchtern verfüttert wird . Die sollten sich doch auskennen :D

Da sind wir einer Meinung. Zuviel Kontrolle ist auch Quatsch....warum soll mein Hund teures Futter nehmen, was er ja eigentlich garnicht mag, wenn das billige genau so gut ist und er das am liebsten frisst.


Ich hab das jetz genau beobachtet:

Ich kann Frolic, Chappi, Pedigree, und wie dat noch alles heißt hinstellen....das frisst der zwar, aber manchmal steht es stunden, sogar tagelang.

Royal, Selectgold und Eukanuba, etc. frisst der schon überhaupt nicht.


Aber, wehe, ich stell dem das Aldi oder TiP (Real) Trockenfutter hin, sind beides das gleiche, dann frisst er das sofort..und es schmeckt ihm, das kann man sehen.


Brekkis Excel und Beneful mag er auch ganz gern. Also wechsel ich zwischen denen und kauf immer kleine Säcke.

ich selber achte auf die inhaltsstoffe und bewertungen
wenn es sein muss mix ich einfach 2 sorten, tue ich auch.
jeder Hh sollte sein hund so gut kennen um einschätzen zu können wie was am besten für den hund ist.

ich selbst fütter im wechsel trofu und barfe


Hallo!

Kann mich eigentlich nur anschließen, dass bei den Test lediglich die Mineralstoffe/Vitamine getestet werden. Die Zusammensetzung des Futters wird dabei völlig außer acht gelassen. Ich gebe auf diese Test gar nix!

Ich achte bei meinen Hunden schon auf die Zusammensetzung des Futters, denn sie sind ja darauf angewiesen, was sie von uns in den Napf bekommen. Wenn wir Menschen selbst uns ungesund ernähren, sind wir auch selbst schuld.

Allein schon der Begriff "tierische Nebenerzeugnisse" auf den Verpackungen kann alles vom Tier sein -> Fell, Klauen, Federn und sogar Urin... also ich muss dass meinen Fellnasen nicht füttern.

Ich mach es eigentlich wie Flöckchen ... mische zwei TroFu-Sorten und koche öfters für meine Hunde. Leckerlis back ich sowieso selber, da es auch kostengünstiger kommt, als die Gekauften und ich weiß, was drinne ist.

Aber letztendlich muss hier jeder selbst entscheiden, denn zum Einen ist jeder Hund anders und es gibt tausend verschiedenen Meinungen dazu.


Zitat (Nellle @ 06.09.2006 17:05:23)


Das Aldi Futter ist ein sehr gutes Futter was sogar von Züchtern verfüttert wird . Die sollten sich doch auskennen :D

oh da täuscht du dich gewaltig...

Ganz ehrlich ein guter Züchter achtet auf die Hundernährung und würde nie aber auch echt nie "Aldifutter" seinen Hunden füttern...

Ein hund ist ein Fleischfresser und kein pflanzenfresser..Also mächte er auch Fleisch haben und nicht getreide.

und wie gesagt in den meisten Hundefutter ob billig oder mittelklasse steht Getreide als erstes und das kann nicht gesund sein..Genauso muss der Rohprotein nicht höher als 25%

Nur welpen bekommen höher...

ich bin bei stiftung warentest auch immer etwas skeptisch.
aber wenn auf einer packung steht "100% affenscheiße-hundefutter" und es ist auch wirklich 100% davon drin, meint ihr, das hundefutter bekommt nen sehr gut?


Zitat (Miele Navitronic @ 06.09.2006 22:43:39)
[QUOTE=Nellle,06.09.2006 17:05:23] Aber, wehe, ich stell dem das Aldi oder TiP (Real) Trockenfutter hin, sind beides das gleiche, dann frisst er das sofort..und es schmeckt ihm, das kann man sehen.

Ja, weil vermutlich Zucker drin ist, oder??

Bei Stiftung Warentest wurde nicht das Futter an sich getestet, sondern ob die Inhaltsstoffe, die auf der Packung angegeben waren auch so im Futter drinnen waren. Das hat nichts mit der Qualität des Futters zu tun!!
Von Frolic, Pedigree, Cäsar, Chapp usw. würde ich die Finger lassen, da auch Zucker als Lockstoff drinnen ist. Die Hunde fahren zwar voll drauf ab, aber es kann gesundheitsschädliche Auswirkungen haben z.B.: Organschäden, Diabetes, Karies usw.
LG
jutta

Zitat (jutta76 @ 12.09.2006 08:13:12)
[QUOTE=Miele Navitronic,06.09.2006 22:43:39] [QUOTE=Nellle,06.09.2006 17:05:23] Aber, wehe, ich stell dem das Aldi oder TiP (Real) Trockenfutter hin, sind beides das gleiche, dann frisst er das sofort..und es schmeckt ihm, das kann man sehen.
[/QUOTE]
Ja, weil vermutlich Zucker drin ist, oder??

Bei Stiftung Warentest wurde nicht das Futter an sich getestet, sondern ob die Inhaltsstoffe, die auf der Packung angegeben waren auch so im Futter drinnen waren. Das hat nichts mit der Qualität des Futters zu tun!!
Von Frolic, Pedigree, Cäsar, Chapp usw. würde ich die Finger lassen, da auch Zucker als Lockstoff drinnen ist. Die Hunde fahren zwar voll drauf ab, aber es kann gesundheitsschädliche Auswirkungen haben z.B.: Organschäden, Diabetes, Karies usw.
LG
jutta

endlich mal jemand der meine meinung vertritt und das gut.

und weiss auf mwas man achten muss...

:D

Zitat (Anastasia @ 12.09.2006 12:59:58)
endlich mal jemand der meine meinung vertritt und das gut.

und weiss auf mwas man achten muss...

:D

Danke! ;) und ich hab nicht grad wenig Zeit dafür geopfert mich zumindest ein bißchen auszukennen!

LG
jutta

nein das stimmt. für Hundefuttererkenntnis brauch man zeit um heraus zufinden was gut und was schlecht ist...


Mir kommt es auf die Inhaltsstoffe an und aus dem Grund füttere ich seit fast 30 Jahren Hill´s.

20 Jahre habe ich Hunde gezüchtet und Hill´s hat für die Bedürfnisse von jedem Hund das passende Futter.

Jetzt habe ich einen Straßenhund die die ersten vier Jahre ihres Lebens aus der Mülltonne gelebt,oder besser überlebet hat.
Katzenfreundlich ist meine Kleine auch, denke das kommt daher weil sie meinen Katzen gerne die Beute, meist Mäuse wegnimmt und frißt, wenn ich nicht schnell genug bin. Das stammt wohl auch aus ihrem Überlebenstraining.
Fakt ist, das sie in ihrem Alter die schlechtesten Zähne hat, die ich jemals bei einem Hund gesehen habe.
Ihr Fell sah auch grauenhaft aus, aber das wächst ja Gott sei Dank nach und ist jetzt prachtvoll.
Was diese Überlebensernährung bei ihr für innere Schäden angerichtet hat, oder auch nicht *aufholzklopf* wird sich zeigen.
Denke wenn sie in ihren ersten vier Lebenjahren Aldifutter bekommen hätte, hätte sie auf jeden Fall bessere Zähne und ein besseres Fell gehabt.
Jetzt bekommt sie Hill´s.


Meine Hündin fraß am liebsten Chappy-Trockenfutter als Basisernährung. Aber am meisten fuhr sie auf Rohkost (Tomaten, Kartoffeln, Gurken,Äpfeletc.) ab.Während sie Wurst total ablehnte, wurde sie elektrisch, wenn jemand einen Apfel schälte. Soviel zum Thema Fleischfresser.


ich lehne trockenfutter in der hunde und katzenernährung ab,da beide zu den carnivoren gehören und somit eigentlich den feuchtigkeitsbedarf durch ihre nahrung beziehen,was bei trockenfutter nicht der fall ist. zudem hat trockenfutter einen zu geringen fleischanteil,weil der auf der packung angegebene anteil vor der trocknung war. ich haltte ebenfalls nichts von konservierungs und/oder lockstoffen.
ich ernähre meine tiere artgerecht und barfe sie.
(royal canin ist übrigens unter trockenfuttersorten mit eines der schlechtesten...gg)

man sollte bedenken dass hunde raubtiere sind genauso wie katzen und ihr verdauungssystem auf rohes fleisch ausgelegt ist,nicht auf getrocknetes,gepresster mit allerlei mist vermengte bröckchen..



Kostenloser Newsletter