Crocodile Hunter ist tot


Ich weiß zwar nicht, ob ich jetzt im richtigen Forum poste, aber für alle, die die Sendung "Crocodile Hunter" mit Steve Irwin kennen:
Durch einen Unfall mit einem Stachelrochen wurde Steve Irwin bei Unterwasseraufnahmen vor der Küste Australiens schwer verletzt und verstarb trotz Reanimationsversuchen.
Ich hoffe, es kommt hier nicht wie in anderen Foren zu dämlichen Kommentaren über seine Art und Weise mit Tieren umzugehen. für mich war er einer der engagiertesten Tierschützer der durch seine manchmal flapsige Art zeigen konnte, wie schützenswert unsere Natur ist.

Danke Steve, ich werde dich in Erinnerung halten.


Entschuldige, wenn ich Dir jetzt zu nahe trete, Tom. Aber der Mann ist häufig hohe Risiken eingegangen. Es war echt nicht zu erwarten, dass er eines natürlichen Todes stirbt, oder?

Wer spielt denn schon mit ausgewachsenen Mambas oder schwimmt mit Leistenkrokodilen?


Zitat (tom-kuehn @ 04.09.2006 12:22:15)
für mich war er einer der engagiertesten Tierschützer der durch seine manchmal flapsige Art zeigen konnte, wie schützenswert unsere Natur ist.

Danke Steve, ich werde dich in Erinnerung halten.

Wenn er dir das bedeutet, dann tust du ja recht.
Bewahre ihn so in deiner Erinnerung.

ich bewunderte seine liebe zu tieren und seinen einsatz für sie. sein tod ist ein verlust für seine familie, seine freunde und die tierwelt.

aber ich war entsetzt, wie leichtfertig er das leben seiner kinder bei vorführungen mit krokodilen oder alligatoren auf's spiel setzte.

das hat mich sehr enttäuscht und mir gezeigt, dass er sich überschätzt hat.


Es heisst, ein Stachelrochen haben ihn in das Herz gestochen. Ja wie geht das denn? Ist der Rochen rückwärts geschwommen? Keine Ahnung - aber vielleicht wollte er ja gerade die Angriffsart eines Stachelrochens aufnehmen.

Hipposhit


mich hats auch immer gewundert, dass da nie mehr passiert ist.... aber ich habe seine sendung auch gerne mal gesehn, weil sie schon informativ war, und man ihm anmerkte, dass er die tiere liebt und respektiert....
es ist vermutlich eine grausame art, so zu sterben... aber das risiko ist er bewusst eingegangen....
seine familie tut mir leid...


:o -Jetzt habe ich eine richtige Gänsehaut !!! -klar er ist immer ein Risiko eingegangen bei dem Umgang mit wilden Tieren -aber wenn man jetzt liest das er tot ist ...ist es schon so das man betroffen ist.
Seine Familie tut mir sehr leid .


Das tut mir sehr leid. Ich habe die Sendung eigentlich immer sehr gern gesehen! :(


Ich fand ihn auch immer sehr risikofreudig, konnte mir seine Sendungen auch nie lange angucken, weil er mir auf die Nerven ging....aber betroffen macht es mich trotz allem!


Habs gerade in der Vorschau von Punkt 12 gesehen....aber daß er gestorben ist, hab ich jetzt erst hier gelesen...

Ich hab seine Sendungen auch immer sehr gern gesehen und fand ihn und seine Frau sehr sehr sympathisch...

Ok, die Vorführungen, wo er seine Kinder dabei hatte, fand ich jetz auch ziemlich gefährlich, ob wohl er einen sehr fürsorglichen Eindruck machte..

Ich fand es toll, wie er sich für Tiere und Umwelt eingesetzt hat...Er war mit Leib und Seele dabei...

Ich hab allerdings auch öfters gedacht, daß er irgendwann mal nicht aufpasst und es ihn erwischt...

Sehr traurig, daß es nun doch eingetreten ist...


Mir tut es auch sehr leid für seine Familie und vor allem seine beiden kleinen Kinder. Der Tierwelt Australiens geht ein großer Fürsprecher verloren. Respekt vor den Tieren hatte er, leider nicht vor deren Gefährlichkeit. Dies hat er mehrfach bewiesen und es nun leider auch mit seinem Leben bezahlen müssen.


:(

Ich finde es sehr bedauerlich, das er nicht mehr lebt. Seine Sendungen waren/sind sehr informativ, lehrreich und interessant. Klar ist er Risiken eingegangen, aber eher für sich selber als für andere. Seine Frau war ja auch oft mit dabei!
Man muss aber auch sehen, das er viel für diese "gefährlichen" Tiere getan hat.

Und btw. es gibt da noch ein paar Leute, die sind eher durchgeknallt als er!!! Wie heisst der eine doch gleich......fällt mir grad nicht ein.

(Man soll übrigens nichts schechtes über einen Toten sagen! Dann doch lieber gar nichts!)


Zitat (Hipposhit @ 04.09.2006 12:34:16)
Es heisst, ein Stachelrochen haben ihn in das Herz gestochen. Ja wie geht das denn? Ist der Rochen rückwärts geschwommen? Keine Ahnung - aber vielleicht wollte er ja gerade die Angriffsart eines Stachelrochens aufnehmen.

Solch unqualifizierten Beiträge meine ich mit "dämliche Kommentare". Informiere dich erst und poste dann oder laß es einfach bleiben.

Wenn Du es mir dann bitte erklären könntest! Ich habe, zugegeben auf flapsige Art, meine Unkenntnis zum Ausdruck gebracht und ich bin davon überzeugt, dass Steve Irwin genau solche unqualifizierten Leute wie mich mit seiner besonderen Weise ansprechen wollte


Dieser Text steht auf der t-online-Startseite:

TV-Tierforscher Steve Irwin, bekannt aus der RTL2-Sendung "Crocodile Hunter", ist tot. Der beliebte australische Wissenschaftler starb im Alter von 44 Jahren...

Nachzulesen bei t-online

Editiert w/ Copyright, sorry. R.

Danke, hab mal wieder das Copyright vergessen!!!! :blumen:

Bearbeitet von usch am 04.09.2006 13:03:07


Zitat (Hipposhit @ 04.09.2006 12:57:19)
Wenn Du es mir dann bitte erklären könntest! Ich habe, zugegeben auf flapsige Art, meine Unkenntnis zum Ausdruck gebracht und ich bin davon überzeugt, dass Steve Irwin genau solche unqualifizierten Leute wie mich mit seiner besonderen Weise ansprechen wollte

Zeitungsartikel

Lies es nach. Der Stachel ist giftig - ganz einfach. Da ist es egal wo das reingeht oder wie. ;)

Zitat (Hipposhit @ 04.09.2006 12:57:19)
Wenn Du es mir dann bitte erklären könntest!

http://www.news.com.au/couriermail/story/0...5003402,00.html

Hallo Ihrs

ich war auch total überrascht als ich hörte das Steve Hunter tot ist.... :huh:

Und das mit 44 Jahren wie furchtbar! Seine arme Familie wird jetzt damit zu kämpfen haben.

Denn viele denken sich bestimmt " Ist er ja auch selber schuld! Und wer sich in Gefahr begibt kommt darin um!"

Ich meine ganz unrecht haben die Leute ja nicht... Denn er hat schon sehr gefährliche Dinge manchmal gemacht.
Aber das hat Michael Schumacher auch beid jedem Rennen fährt der Tot mit und eine kleine Unaufmerksamkeit und das wars...

Aber das ist sein Job so wie das mit den Tieren Stevs Job war!!!

Ich wünsche allen die um Ihn trauern viel Kraft! Und behaltet Ihn in Erinnerung als der der er war! Ein liebenswerter Mensch!!! :trösten:

Lackengelchen


Ich bin schockiert :o . Also mir tut das leid, total! :( Seine arme Familie. Meine Güte.... Klar er war schon irgendwie durchgeknallt, aber das schockiert mich jetzt wirklich :(

Gruss
krötilla


Oh nein!!! :o

Meine Kinder haben ihn geliebt, sie lieben Tierfilme aller Arten................

Seine Dokumentationen brachten meine KIddies oft an den Rand des Wahnsinns, weil es sehr gefährlich war..............................aber sie haben durch diesen menschen einen Bezug zu Tieren erhalten, die nicht in jeder Tiershow gezeigt werden.

Das muß ich erstmal verdauen............... :huh:


Leuchtfeuer


WASN'T HE GEORGEOUS ?


CRIKEY !



schnief. :heul:


Zitat (Bierle @ 04.09.2006 14:21:45)
WASN'T HE GEORGEOUS ?


CRIKEY !



schnief. :heul:

Ja, dieser geile australische Akzent von dem... :( Wenn er damit auch noch dem ekeligsten Tier Komplimente machen konnte. Z. B. über eine riesige giftige Spinne sagen "OH ISN´T SHE A BEAUTY?!".

:heul:

Es tut mir leid, mein Mitgefühl für seine Familie.


Jetzt kann er nicht mehr mit Babies vor Krokodilen wedeln.

Immerhin hat er dafür nur seine eigenen benutzt.

Trotzdem wurde er dafür zum dümmsten Australier gewählt - wenn ich nicht irre.

Sein Kommentar:

Er sagte, er würde seinen Sohn immer wieder mit in das Krokodilgehege nehmen, allerdings nicht mehr, wenn Beobachter dabei seien. «Ich würde aufpassen, dass keine Kameras in der Nähe sind», sagte er dem australischen Fernsehsender «Channel nine».

Das Kind war 6 Monate alt. :pfeifen:

Friede seiner Asche.

Ist doch lange gut gegangen. :blumen:

Und ohne Babies fand ich ihn lustig.

Bearbeitet von Ingeborg am 04.09.2006 15:26:17


Denke auch an ihn....

an seine Frau und die beiden kleinen Kinder...

die nun allein sind... weil er sich dieses Mal etwas zu weit herausgelehnt hat


Wer mit dem Löwen kämpft, muss daran denken, dass er verlieren könnte - dieses Mal war es ein Rochen...

Schade drum...


(IMG:http://i6.tinypic.com/286y5xf.jpg)

danach wurde er zum dümmsten Australier gewählt

jetzt haben seine Kinder eine höhere Lebenserwartung?


:o :o :o :heul: :heul: :heul: auweia, das stimmt mich traurig.


Ich finde es sehr schade, daß er schon so früh von uns gegangen ist.

Aber seht es mal so, ( das soll jetzt nicht pietätlos sein!)

Gab es eine "schönere" Art für diesen Mann, al so von uns zu gehen?


BITTE, BITTE nicht falsch verstehen!



Ich fand und finde diesen Mann einfach super.


Mein Beileid den Hinterbliebenen und seinen Fans


da hat man sich tierisch über die Balkonszene von Michael Jackson mit seinem Sohn aufgeregt
und dieser Typ wird zum Star hochstilisiert

jetzt sind wenigstens seine Kinder außer Gefahr


Ich hab heute zum ersten Mal von diesem Mann gehört...
:wacko:

Hab ich was (Wichtiges) verpasst?


Zitat (Die Außerirdische @ 04.09.2006 20:40:41)
da hat man sich tierisch über die Balkonszene von Michael Jackson mit seinem Sohn aufgeregt
und dieser Typ wird zum Star hochstilisiert

jetzt sind wenigstens seine Kinder außer Gefahr



mir ist beide Male richtig schlecht geworden :wacko:

das Bild oben ist ja noch harmlos

Sekunden später hat der das Baby mit den Füssen über den Boden hopsen lassen ... schön vor der Krokoschnauze.

Das war echt ekelhaft.

Als ich das heute Morgen las, war ich nur schockiert und traurig. Jetzt wo ich die Beiträge lese, kommen mir die Tränen.

Schade, dass so ein Mensch so früh sterben musste!


Bei manchen seiner Aktionen habe ich auch gedacht: muß das jetzt sein???
Aber so war er halt und seine Sendungen habe ich, trotz manch gefährlichen Situationen, sehr gerne gesehen.

Ich hätte ihm ein langes Leben gegönnt, mir tut seine Familie leid,
aber wie schon @Katrinchen sagte: für ihn war es die "schönste" Art, zu sterben, inmitten seiner geliebten Tiere!

(IMG:http://www.zenway.de/Kerze%20hochkant%20ridotto.JPG)


Zitat (Binefant @ 05.09.2006 20:48:16)
Bei manchen seiner Aktionen habe ich auch gedacht: muß das jetzt sein???
Aber so war er halt und seine Sendungen habe ich, trotz manch gefährlichen Situationen, sehr gerne gesehen.

Ich hätte ihm ein langes Leben gegönnt, mir tut seine Familie leid,
aber wie schon @Katrinchen sagte: für ihn war es die "schönste" Art, zu sterben, inmitten seiner geliebten Tiere!

(IMG:http://www.zenway.de/Kerze%20hochkant%20ridotto.JPG)

Ich danke Dir. :wub:

ich fand ihn auch toll, es tut mir sehr leid - auch für seine nette Frau!

Für alle die ihn noch nicht kennen

selbst die Wiederholungen von den Wiederholungen konnte man gut anachauen


Mein Mann hat es mir gestern erzählt.
Der "Crocodil Hunter" ist tot.
Ist wohl am Montag passiert,hab es nicht mitbekommen und gestern traf mich echt der schlag.

Ich fand den Kerl echt super-gut er war ein echter "Hypie",machte mich nach 30 minuten völlig kirre mit seiner Art,aber er war cool.

Der Stachelrochen fühlte sich wohl bedrängt,traf mit seinem Stachel direkt in sein Herz;er hat sich den Stachel wohl noch selber rausgezogen.doch auf der Fahrt ins Krankenhaus verstarb er,mit nur 44 Jahren.
Er hinterläßt seine Ehefrau terrie und 2 Kinder im ALter von 8 und 3 Jahren.

Schade



Beide "Crocodile Hunter"- Freds wurden zusammengelegt.


Danke Büchi...:blumen:


sorry-hatte den thread nicht gesehen.

danke Mellly

ja es sit schon traurig-gut das mit seinem kind auf dem arm...läßt sich drüber diskutieren.(denken wir mal an michael jackson,als er seinen sohn aus dem hotelfenster hielt)

ich denke,er war sich seiner sache bewußt und ...gut,er war ein Hypie!Und Hypies handeln manchmal unüberlegt(ich kenne das von meinem sohn/bzw.von meinem Bruder)

dann muss man Terrie,seine frau,genauso verurteilen,denn sie hat es ja wohl auch zugelassen,oder??

gut,über Tote redet man nicht schlecht,also lassen wir das.

Es tut mir wirklich sehr leid für seine familie.
meine kiddies sind auch schockiert,sie fanden siene sendungen auch immer sehr klasse.

Friede sei mit dir,Steve Irwin!


Es ist immer schlimm, wenn jemand stirbt. Doch wer fahrlässig mit seinem Leben spielt, braucht doch nicht überrascht sein, wenn er das Spiel verliert. Deshalb kann ich die ganze Aufregung nicht recht verstehen. Ich habe bedeutend mehr Mitleid mit "unschuldig Gestorbenen" .


Zitat (Quarki @ 08.09.2006 17:33:14)
Es ist immer schlimm, wenn jemand stirbt. Doch wer fahrlässig mit seinem Leben spielt, braucht doch nicht überrascht sein, wenn er das Spiel verliert. Deshalb kann ich die ganze Aufregung nicht recht verstehen. Ich habe bedeutend mehr Mitleid mit "unschuldig Gestorbenen" .

Naja, ich würde nicht sagen, daß er unbedingt fahrlässig gehandelt hat...Er war in seinem Element...Er war nicht nur irgendein Spinner, der mal mit wilden Tieren spielen wollte..

Es war sein Beruf..Er hat sich mit Leib und Seele um Tier- und Naturschutz gekümmert...Er wollte mit seinen Dokus den Menschen Wissen vermitteln...

Er kannte sich mit dem was er macht sehr gut aus...und war sich gleichzeitig den Gefahren bewußt...

Es war eben ein tragischer Unfall....keine Ahnung ob er das hätte verhindern können, ich denke nicht...

Man kann vielleicht von einem Berufsrisiko sprechen...Es sind auch schon Bauarbeiter vom Gerüst gefallen...Diese waren sich dem Risiko sicher auch bewußt, wenn sie in großen Höhen arbeiten...

Er wollte garantiert nicht sterben...von daher finde ich ist er auch "unschuldig gestorben"....

REST IN PEACE STEVE!!!!

All of my thoughts are with your family right now!!!! :trösten:

Cutie

Bearbeitet von Cutiepie am 08.09.2006 17:51:15


Danke Alf, das war sehr schön anzusehen. Es ist sehr traurig, dass er nicht mehr da ist.


Wenn das wahr ist, was man jetzt in der Presse hört, ist es eine riesen Schweinerei was jetzt vermeintliche Steve Irwin Fans veranstalten...

Man hat jetzt wohl schon mehrere verstümmelte, tote Stachelrochen an den Stränden gefunden...allen wurde die Schwanzspitze abgehakt...

Wenn das wirklich so ne Art Racheakt sein soll, finde ich das einfach nur hirnlos und dumm!!!

Jeder halbwegs normale Fan und Mensch weiß, daß das nie in Steves Sinne wäre...


Zitat (Mellly @ 14.09.2006 20:11:32)

Jeder halbwegs normale Fan und Mensch weiß, daß das nie in Steves Sinne wäre...

ich finde das auch ne riesen schweinerei.
auch die ganzen blöden viedeos die gerade so im umlauf sind-einfach nur total hirnrissig.

Eben haben sie bei Punkt 12 Bilder von der Trauerfeier gezeigt....

Als sie seine Frau eingeblendet haben, hatte ich nen richtigen Kloß im Hals....

Seine kleine Tochter hat auch eine Rede gehalten....naja, ob man ihr die aufgedrängt hat (medienwirksam) laß ich mal dahingestellt...

Ich fand das Bild seiner Frau, wie sie da saß einfach nur ....*ohne Worte*...


shuit schon wieder punkt 12 verpaßt...
nicht wegen den bildern der trauerfeier,aber ich schau das immer ganz gern wenn ich daheim bin....
aber nein:ich muss ja sudoku spielen....................... rofl


:lol. naddel...ich schau das auch immer...und ja ab und zu versuche ich mein Glück und rufe beim Gewinnspiel an :pfeifen:

Irgendwie muß man ja seine Haushaltskasse aufbessern :pfeifen: klappt nur nicht :labern:



Kostenloser Newsletter