Buchtipps: .. für alle die grad nix zu lesen haben


Halli Hallo!
Ich bin immer auf der Suche nach tollen neuen Büchern oder ganzen Buchreihen, aber irgendwie gehn mir so langsam die Bücher aus. Vielleicht könnt ihr ja weiter helfen. Ich habe gelesen und kann Leuten die gerne "grusel", "fantasy", "krimi" und/oder "thriller" lesen :ph34r: nur weiterempfehlen:
- Die Wächter des Tages/der Nacht/Des Zwielichts/der Ewigkeit-Reihe
- Der goldene Kompass-Reihe (eigentlich ein Kinderbuch, aber sensationell!!)
- Bartimäus-Reihe
- Donna Leon mit ihrer "Brunetti"-Reihe
- sämtliche Bücher von John Katzenbach
- Mankell´s Wallander - Reihe
- Herr der Ringe ( + der kleine Hobbit )
- Der Schwarm
- Simon Beckett´s Reihe mit seinem Rechtsmediziner David Hunter
- sämtliche Bücher von Steven King (wobei da die Qualität schon enorm schwankt)
- Harry Potter ( ja, den sollte auch ein Erwachsener mal gelesen haben!)
- Edgar Allen Poe´s gesammelte Werke
- "Die Verwandlung" von Franz Kafka

aber auch Bücher wie:
- Feuchtgebiete ( also ich fands gruselig)
- Schöne neue Welt (besser bekannt als "brave new world" aus dem Englischunterricht)

So und jetzt seid ihr dran mir mal n paar Bücher schmackhaft zu machen :D Bin nämlich echt so langsam mit dem Latein am Ende. An die "Biss-"Reihe trau ich mich nicht so ganz ran, weil das scheint ziemlich kitschig und romantisch zu sein. Ansonsten bin ich für so ziemlich alles offen, außer irgendwelche Weltraum-Liebes-Herzschmerz-Historien-Geschichten ^_^
Dann schiesst mal los! Ich freu mich


Wie wärs denn mit,

Karen Rose ,Das Lächeln deines Mörders
Mankell, Kennedys Hirn, die Tiefe
Joy Fielding,Ein mörderischer Sommer
P.MacDonald, Das Gesicht des Todes

das wären von mir ein paar Vorschläge,vieleicht ist was dabei

LG


Zitat (Kaethe87 @ 09.04.2010 00:05:22)
- Der goldene Kompass-Reihe (eigentlich ein Kinderbuch, aber sensationell!!)


dann bist du die erste der die Bücher gefallen haben. *verwundertschau*

dann bin ich gerne nr 2 :) habe alle bücher ungefär 2 - 3 mal gelesen und finde die bücher wegen der vielschichtigkeit und der hinweise auf philosophische theorien wunderbar.

Ps: deine guten buchtipps würden auch gut in den 'was liest du gerade'-thread passen dort findest du bestimmt auch anregungen für eigenes lesevergnügen!

Bearbeitet von Cambria am 09.04.2010 17:56:44


Der Geschmack hört sich ähnlich dem von meinem Männchen an ^_^

Der liest mittlerweile total gerne "Markus Heitz". Angefangen hat er mit "Die Zwerge"...

Das ist eine Buchreihe mit 3 Büchern- die er nur so verschlungen hat, vielleicht ist das ja was für Dich :blumen:


Hey!

Also ich würde es evtl. mal mit der Island-Krimi Reihe versuchen... beim ersten Buch das ich gelesen habe Engelsstimme war ich noch nicht so überzeugt. Todeshauch ist echt gut. Ich weiß nicht genau wie der Autor heißt, aber unter Island-Krimi findest du die immer.
:D

Einige weitere Tipps:
Drachenläufer - geht ans Herz, spannende Geschichte
Schiffbruch mit Tiger - einfach irre
Die Nicholas Sparks und Cecilia Ahern Reihe - halt einfach was fürs Herz und manchmal etwas kitschig :wub:

soo... vielleicht war ja was für dich dabei :D


schon wieder ein Buch-Fred :rolleyes: -

die Suchfunktion im Forum ist eigentlich sehr hilfreich

Bearbeitet von Paradiesvogel am 09.04.2010 20:18:51


Ich habe vor kurzem die Millenium-Trilogie von Stieg Larsson gelesen (Verblendung-Verdammnis-Vergebung). Ist ja aber auch in aller Munde (oder Augen ^_^ ). Wirklich super spannend.

Ansonsten war vor kurzem auch "Leises Gift" von Greg Iles gut. Oder eben allgemein skandinavische Krimis, find ich zumindest gut.


Die Rhasody - Saga, wobei die ersten drei Bände den letzten drei vorzuziehen sind. - aber das ist nur meine Meinung.


Zitat
Also ich würde es evtl. mal mit der Island-Krimi Reihe versuchen... beim ersten Buch das ich gelesen habe Engelsstimme war ich noch nicht so überzeugt. Todeshauch ist echt gut. Ich weiß nicht genau wie der Autor heißt, aber unter Island-Krimi findest du die immer.


Die hab ich auch schon durch :pfeifen: Hab die immer gelesen während ich in Reykjavik oder Akureyri war. Hach .. das warn noch Zeiten ... :heul:

Zitat (knollekater @ 09.04.2010 17:46:05)
Karen Rose

genau ;) , aber meine Favoriten sind "Todesschrei" , "Todesbräute" und "Todesspiele" von ihr ... die gehören alle 3 zu einer Reihe

Band 1 - Todesschrei

Bearbeitet von Jeanette am 13.04.2010 12:00:52

Hallo, ;)
kennst Du schon die "Waringham"-Trilogie von Rebecca Gablé?
Es geht um die Waringhams im Mittelalter über drei Generationen (in England) und gipfelt in den Rosenkriegen.
Ich hab' alle drei Bücher verschlungen.
Damit ich auch weiter etwas lerne, lese ich jetzt "Ich, Heinrich VIII" von Margaret George, danach werde ich mir ein Buch über Elisabeth I suchen. :rolleyes:


"Die Häupter meiner Lieben" von Ingrid Noll
Das Buch ist flüssig geschrieben und ich habe es gerne gelesen. :)


Zitat (Rumburak @ 06.05.2010 01:15:19)
"Die Häupter meiner Lieben" von Ingrid Noll
Das Buch ist flüssig geschrieben und ich habe es gerne gelesen.  :)

Die Bücher von Ingrid Noll fand ich auch alle toll :D
Bis jetzt gelesen:
Röslein rot
Kalt ist der Abendhauch
Die Apothekerin
Der Hahn ist tot
Die Häupter meiner Lieben

Zur Zeit finde ich die Bücher von Douglas Preston und Lincoln Child recht gut, vor allem die Pendergast- Reihe.

Und alles was ich von Neil Gaiman und China Miéville in die Finger kriegen kann, wird sofort konfisziert und gefressen ^_^ mein Freund mault manchmal schon


Der Tipp war genial 123stpo456. Lese gerade den 2ten Teil der "Waringham"-Trilogie von Rebecca Gablé. Kann ich jedem/jeder empfehlen, der mittelalterliche Geschichten mag.

Bearbeitet von Minerva am 31.05.2010 22:02:24


Danke, Minerva,
ich dachte schon, ich stehe hier ganz alleine - und ich l i e b e John auf Gaunt und Henry Beaufort
Seit diesen Büchern interessiere ich mich für englische Geschichte - was kann ein Buch mehr erreichen?
Übrigens: "Ich, Heinrich VIII" von Margaret George hat mir nicht so gefallen: Heinrich erzählt - unheimlich weinerlich, finde ich - sein Leben. Nur die (geköpften oder weggeschickten) Frauen sind Schuld.....


Ich lese gerade die Neuromancer Triologie von Wiliam Gibson, sehr stark kann ich nur jedem empfehlen der sich für sci-fi interessiert. das ist das rezept nach dem matrix oder auch Ghost in the shell gebacken wurden


Was für Romantiker. Wie wärs mit Rosamunde Pilcher.
Lese gerade " Das blaue Zimmer ".


Total schön sind die (ich glaube mittlerweile 4 Bände) von Volker Klüpfel und Michael Kobr.
Ein Kommissar Kluftinger aus dem Allgäu ermittelt da. Witzig und spannend.


Wie wäre es mit den Romanen über Schwester Fidelma von Peter Tremayne?

Oder die Eifelkrimis von Jacques Berndorf.

Bearbeitet von Ela1971 am 22.07.2010 13:00:27


hab jetzt nicht alles hier gelesen, wenn etwas schon genannt wurde: einfach ignorieren ;)
hab in den letzten monaten u.a. die folgenden gelesen, alles empfehlenswert:

roberto bolano - 2666 (ziemlich derb, aber für mich das beeindruckendste buch das ich bisher gelesen habe)
james frey - my friend leonard + bright, shiny morning (der autor ist ein ehemaliger junkie, der seine erfahrungen sowohl aus der zeit ganz unten als auch aus der zeit als funktionierender teil der gesellschaft in seinen büchern verarbeitet, sehr bewegend)

ich selber lese derzeit don quijote, bin also noch ne ganze weile versorgt :D


Also bei Tess Gerritsen muss ich mich (manchmal erst gegen 03:00 Uhr) zwingen, es wegzulegen, weil um 5:55 Uhr der Wecker klingelt!
Die Bücher finde ich richtig richtig gut...


Ich kann außerdem das Buch "Mieses Karma" von David Savier empfehlen. Super spannend und lustid.



Kostenloser Newsletter