stinkende Haare nach Lagerfeuer: Wer weiß Rat


Liebe frag-mutti-Mitglieder,

ich komme mit einer etwas ungewöhnlichen Frage und hoffe, dass mir jemand einen guten Tipp geben kann.

Der Sohn meiner Freundin ist wie in den letzten Jahren auf einem Wildniscamp ... d.h. Natur pur ! Wenn er nach Wochen im Wald und am Lagerfeuer nach Hause kommt, muß er lange "eingeweicht" werden, damit er wieder halbwegs sauber wird. Das ist jedes Jahr zwar eine lange Prozedur, aber nach ein paar Stunden im Bad kann er wieder unter die "Zivilisation" gehen.

Das Problem sind seine Haare, durch den wochenlangen Aufenthalt am Lagerfeuer stinken sie erbärmlich und der Geruch ist trotz mehrmaligem Haarewaschen nicht herauszukriegen. Normalerweise dauert es mehrere Tage bis sich der Geruch verflüchtigt hat.

Nun hoffe ich eventuell einen Tipp von euch zu bekommen, wie man den Geruch möglichst schnell herausbekommt .... Glatze schneiden kommt aber nicht in Frage ;)

Vielen Dank.

Mit den besten Grüßen aus Tirol

Barbara


Gibt,s im Wildniscamp kein Wasser zum waschen??? :verwirrt: :verwirrt: :verwirrt:


Hallo lachende Schwalbe :blumen:

versucht es doch mal mit einem Schuss Essig in einem Liter Wasser als letzte Spülung nach dem Haare waschen


Hallo wurst,

rofl natürlich gibt´s da Wasser ... ein sehr sehr kalter Gebirgssee *brrrrr* und da hüpft man nur ganz kurz hinein und seeeehr schnell wieder heraus. Außerdem ist das Problem eher der Lagerfeuer-Romantik-Geruch (oder besser Gestank) in den Haaren.

Liebe solylevante,

Essigwasser haben sie schon ausprobiert, die Haare glänzen wundervoll ... nur das ist auch schon die ganze Wirkung.

Danke aber trotzdem für den Tipp.


Runter mit den Loden und nachwachsen lassen. Am besten schon vor dem Lager, da nehmen die Haare den "Duft" gar nicht erst so sehr an.

Sorry, aber was besseres wüßte ich jetzt nicht.

Gruß, SCHNAUF


Vor dem Scheren würde ich folgendes versuchen:
1 Tr Lavendelöl + 1 Tr Rosmarinöl auf 1 TL Shampoo.


Zitat (lachende_schwalbe @ 04.09.2006 20:36:32)
Hallo wurst,

rofl natürlich gibt´s da Wasser ... ein sehr sehr kalter Gebirgssee *brrrrr* und da hüpft man nur ganz kurz hinein und seeeehr schnell wieder heraus. Außerdem ist das Problem eher der Lagerfeuer-Romantik-Geruch (oder besser Gestank) in den Haaren.

Liebe solylevante,

Essigwasser haben sie schon ausprobiert, die Haare glänzen wundervoll ... nur das ist auch schon die ganze Wirkung.

Danke aber trotzdem für den Tipp.

Ein sehr sehr kalter Gebirgssee sollte nicht,ein minimum an Körperpflege verhindern!!!

Gelobt sei was Hart macht rofl rofl rofl

Probiert es mal mit Lavaerde bzw. mit Wascherde statt Shampoo. Ist nur so ne Vermutung von mir, aber das hilft eigentlich gegen sämtliche Haarprobleme, die ich kenne. Gibts im Naturkostladen oder im Reformhaus, vorher die Gebrauchsanweisung lesen und wundert Euch nicht, dass es nicht schäumt... ist halt kein Shampoo.


Vielleicht würde es helfen, wenn man die Haare nach dem normalen Waschen
reichlich mit einer Haarspülung einschmiert und dann ein Handtuch um den Kopf wickelt. Den Turban dann etwa eine halbe Stunde drauflassen.
Wenn Spülung so lange einwirkt, dann riechen die Haare sehr intensiv danach.
Sollte das nicht gegen den Räucherofenmief helfen, dann hat dein Sohnemann dann zumindest ein seidenweiches Fell auf dem Kopf :pfeifen:


Also ich hab mal folgendes gehört...

Mit etwas Parfüm dass trockene Haar einsprühen...dann kalt! trockenfönen...und das ganze mehrmals wiederholen...

Keine Ahnung, obs funktioniert :hmm:


Zitat (Mellly @ 04.09.2006 22:59:46)
Also ich hab mal folgendes gehört...

Mit etwas Parfüm dass trockene Haar einsprühen...dann kalt! trockenfönen...und das ganze mehrmals wiederholen...

Keine Ahnung, obs funktioniert :hmm:

Oh man, da möchte ich aber nicht in seiner Nähe sein, einen Mief durch einen anderen ersetzt... Mir reicht es schon immer, wenn sich meine Friseuse partout nicht davon abhalten lässt, mir als finishing einen Eimer Haarspray über die Rübe zu gießen *duckundweg*

Cool....wie wäscht man Haare und bügelt sie danach!? rofl :pfeifen:


Zitat (Miele Navitronic @ 04.09.2006 23:09:14)
Cool....wie wäscht man Haare und bügelt sie danach!? rofl :pfeifen:

:lol: :lol: :lol: wollt ich grad als Lösungsvorschlag posten... :D :D
Sorry...ok...also am besten geht der Mief ab wenn man das haar ziemlich lange fönt nach dem Waschen und dann mit Babypuder behandelt. In Handtuch wickeln und so lange wie es geht (mind. 1 Std.) dranlassen. Danach nochmal gründlich waschen und auch Spülung verwenden. Das klappt bei meinen Jungs immer ;)

kauf ihm ein paar dosen trockenshampoo oder wie das zeugs heisst. damit soll er sich jeden tag die haare einsprühen und ausbürsten, dann sollte sich der geruch auch nicht so hartnäckig ansetzen.


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 27.11.2007 15:05:26


:daumenhoch:

Vielen Dank für die vielen Anregungen und Tipps ... ich werde sie weiterleiten und euch nächste Woche von den Erfahrungen berichten.

Wünsche euch allen einen wundervollen Tag

Barbara


ich habe zwar Friseurin gelernt, aber was man gegen Lagerfeuergeruch in den Haaren macht kam in der Ausbildung nicht vor :wacko:
ich würde auch empfehelen die haare schon vor dem camp total kurz zu schneiden und hinterher auch so kurz wie möglich. Und gegen den Geruch hilft wahrscheinlich nur waschen....waschen....waschen...... vielleicht mit dem Nerzil-Shampoo das nimmt den Haaren halt ziemlich fett raus und damit auch den Geruch. Vielleicht hilft es? das gibts beim DM und Schlecker und so!
viel Erfolg!
Kannst ja mal berichten wie ihr es dann geschafft habt!


Zitat (Mellly @ 04.09.2006 22:59:46)
Also ich hab mal folgendes gehört...

Mit etwas Parfüm dass trockene Haar einsprühen...dann kalt! trockenfönen...und das ganze mehrmals wiederholen...

Keine Ahnung, obs funktioniert :hmm:



am Besten so lang bist das Kind einen Asthmanafall hat?

ich huste ja schon beim Lesen :P

Zitat (Ingeborg @ 05.09.2006 13:22:32)
Zitat (Mellly @ 04.09.2006 22:59:46)
Also ich hab mal folgendes gehört...

Mit etwas Parfüm dass trockene Haar einsprühen...dann kalt! trockenfönen...und das ganze mehrmals wiederholen...

Keine Ahnung, obs funktioniert :hmm:



am Besten so lang bist das Kind einen Asthmanafall hat?

ich huste ja schon beim Lesen :P

Ich habe hier nur von einem Spritzer Parfum geredet, nicht von dem ganzen Flakon....Also als wenn ich mir Parfum oder Deo unter die Achseln oder an den Hals sprühe...

Die Haare sind dann auch nicht nass, sondern oberflächlich benetzt, und so wird das Parfum wohl kaum wegen der Fönluft durch die Gegend spritzen!

Und wenn er und seine Mama ansich Parfum und Deo vertragen und auch sonst benutzen, wo ist das Problem?????

Zitat (Mellly @ 05.09.2006 14:02:59)

Die Haare sind dann auch nicht nass, sondern oberflächlich benetzt, und so wird das Parfum wohl kaum wegen der Fönluft durch die Gegend spritzen!

Und wenn er und seine Mama ansich Parfum und Deo vertragen und auch sonst benutzen, wo ist das Problem?????

Also ihr beiden Grazien!
Wenn man euch so liest: So richtig
näher kommt ihr euch eigentlich nie! :wub: :blumen:

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ein Kind, was anscheinend gross genug ist, allein zum Campen zu gehen, von ein bisschen Parfuem im Haar einen Asthma Anfall bekommt. Das ist vielleicht ein wenig zu sehr weit hergeholt.

Allerdings wuerde ich die Idee mit der Spuelung versuchen. Moeglichst lange einwirken lassen.

Mich interessiert, lachende schwalbe, was denn nun geholfen hat.


Zitat (lachende_schwalbe @ 04.09.2006 20:22:42)
Normalerweise dauert es mehrere Tage bis sich der Geruch verflüchtigt hat.


Die paar Tage sind ja nun rum, das Problem dürfte sich somit erledigt haben.


Kostenloser Newsletter