parkinson: wer hat daran erkrankte angehörige

hi an alle,

hat jemand im familien-oder engeren freundeskreis erkrankte person und kann mir etwas über sympts und entwicklung berichten?

lg guapa
Hallo Guapa,

meine Mutter hatte Parkinson. Was möchtest Du denn wissen? :blumen:

Habe Dir eine PN geschrieben!!!

Bearbeitet von usch am 06.09.2006 13:12:53
Gefällt dir dieser Beitrag?
Habe dir auch eine PN geschrieben.
:blumen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Meine Mutter leidet auch an M.Parkinson.Sie ist aber mittlerweile so gut medikamentös eingestellt, dass sie gut damit zurecht kommt.

Grüße
Gefällt dir dieser Beitrag?
Meine Mutter hat es auch. Wurde 1998 diagnostiziert. :( Dann hat man sie in einer Klinik auf Medikamente eingestellt und die Symptome wurden besser. Diese ganzen Tabletten und Tropfen führen aber nach längerer Einnahme zu üblen Nebenwirkungen. Sie ist deshalb mit der Hilfe einer Heilpraktikerin auf eine speziell auf sie abgestimmte Diät umgestiegen. Nach ein paar Monaten hat sie alle Medikamente abgesetzt. Das ist jetzt ziemlich genau ein Jahr her und es geht ihr sehr gut damit. :)
Gefällt dir dieser Beitrag?
...Hallo zusammen...durch meine Arbeit im Pflegeheim hab ich auch mit Parkinson-erkrankten zu tun...Gedächtnisstraining,Fingerfertigkeiten sind nützlich...abgestimmte Medi.selbstverständlich ebenfalls...gruss SENi-viel Glück und vieleicht gibt es in eurer nähe Selbsthilfegruppen,die euch helfen...
Gefällt dir dieser Beitrag?
Neues ThemaUmfrage

Passende Themen
Gedanken Über Das Forum Und Seine User: my 50 Cent ... Haus - Schulden eintreiben: Harte Nuss Buch über Parkinson: Erfahrungsberichte Unheimliche Situationen: Geister, Gespenster Krank gewesen - nichts bleibt im Magen - was essen Vestibulärsyndrom beim Hund: Möchte gerne Erfahrungen austauschen Könnte das so kommen? Neue, verbesserte Welt Mitspracherecht um die Probleme in Deutschland zu: lösen