Mitspracherecht um die Probleme in Deutschland zu: lösen

Guten Tag

und zwar hab ich überlegt und möchte mit euch es teilen, weil mache es eben für meine Kinder und Mitmenschen, wie ihr.


Viele von euch kennen doch die Probleme in Deutschland, wie die Rente mit 70 könnte kommen, Armut im Alter, Zeitarbeit, kriminelle Ausländer werden selten eingesperrt, die Schulen und Kindergärten werden nicht saniert trotz hohe Steuereinnahmen, die Leuten in der Regierung erhöhen einfach so ihre Diäten etc...

Ständig hört man immer in den Foren es seien die Politiker daran schuld die wären dumm und wissen nichts darüber oder die Wirtschaft will das so.

Und auf der anderen Seite sagen die anderen, es waren die Juden schuld, die Amerikaner waren das, die Ausländer sind daran Schuld, alles linksrotgrün versifft, die Justiz ist korrupt etc..

Sie können die beliebtesten Themen der letzten Jahrzehnte sehen, wie Euro Einführung, Hartz 4 etc.. und aktuell der Upload Filter. Immer haben die Politiker gegen die Mehrheit entschieden (laut den Umfragen bzw Internet Umfragen waren mehrheitlich die Menschen dagegen). Nie wurde ein Problem gelöst. Nie können die Menschen mal Ruhe bekommen.

Aber die Ursache ist doch klar, die Menschen sehen nicht ein, dass sie selber daran Schuld sind. Die haben doch so gewählt und wollten, dass alles. Jeder kann genau erkennen, wer wen gewählt hat.

Falls das auch nicht geht dann muss man streiken, so ähnlich wie in der DDR, mehr ist es nicht. Ich verstehe auch gar nicht, wieso wir nicht endlich aktiv werden.

Wir können jeden Morgen aufstehen und haben immer eine Wahl. Wir können wenn wir möchten z.B eine direkte Demokratie errichten. Mitspracherecht für alle. Aber wir müssen auch dafür kämpfen. Niemand anderes wird es machen. Jeder darf abstimmen ob er die Entscheidungen möchte oder nicht. Das ist fairste, was es gibt. Für jeden einzelnen, von jung bis zum alten Rentner.

Der Verweis auf "anderswo ist es noch schlimmer" macht dann auch keinen Sinn mehr, weil in Wahrheit eine Ausrede ist, um nicht aktiv zu werden. Um alles verfallen zu lassen und nichts mehr auf die Reihe zu kriegen.

Wenn wir unser Verhalten nicht verändern, wie egoistisch. Dann bleiben die Probleme. Nur deswegen sieht Deutschland so aus, wie wir es verdient haben.
haha ... was passiert, wenn alle abstimmen kann gerade sehr lehrreich in GB beobachtet werden :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Agnetha, 09.04.2019)
haha ... was passiert, wenn alle abstimmen kann gerade sehr lehrreich in GB beobachtet werden :pfeifen:

48.1% vs 51.9% :pfeifen:

Wir sind nicht alle Brexit-Pfeifen :ph34r:
Gefällt dir dieser Beitrag?
liebe mutti-a

meine Meinung zu deinem Aufruf zur Revolution ist, wir alle können froh und glücklich sein, in einem Land wie Deutschland zu leben.
Probleme und Missstände sind überall, aber hier in diesem Land greifbar und lösbar.
Schau mal über so manche Grenze, das Elend möchte ich niemals eintauschen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (SvenjaM, 09.04.2019)
48.1% vs 51.9% :pfeifen:

Wir sind nicht alle Brexit-Pfeifen :ph34r:

nein, die meisten Briten (ich kenn selbst eine Menge) haben ausreichend Verstand

aber jetzt habt ihr den Salat :blink:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Leider ja! :wacko: Vielleicht sollte ich meinen britischen Pass abgeben und wieder nach Deutschland ziehen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich habe im Fernsehen gesehen, wie eine Frau interviewt wurde, warum sie für den Brexit gestimmt habe, die meinte: Eigentlich wollte sie den Brexit ja gar nicht, aber sie dachte, es stimmen bestimmt so viele dagegen, dass sie auch dafür stimmen kann und es nichts ausmacht. :blink:
Ist ja auch blöd immer das zu machen, was schon alle anderen machen.

Abgesehen davon kann ich mir vorstellen, dass auch unter der vernunftbegabten Bevölkerung die Aussicht auf ein funktionierendes Gesundheitssystem sehr verlockend war. Das wurde ja anfangs versprochen. Blöd, wenn hinterher keiner mehr was davon wissen will.

Ich hoffe immer noch, dass es einen Exit vpm Brexit oder ein zweites Referendum geben wird, denn mir tut das alles sehr leid für die Briten, vor allem für die junge Generation.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Upsi, 09.04.2019)
liebe mutti-a

meine Meinung zu deinem Aufruf zur Revolution ist, wir alle können froh und glücklich sein, in einem Land wie Deutschland zu leben.
Probleme und Missstände sind überall, aber hier in diesem Land greifbar und lösbar.
Schau mal über so manche Grenze, das Elend möchte ich niemals eintauschen.

upsi, du hast mir aus der Seele gesprochen, genau so isses :daumenhoch:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich find dieses NHS Argument genauso schlimm wie das Argument mit der Immigration. So kurzsichtig! Das Gesundheitssystem hat vor dem Referendum schon funktioniert. Unser Gesundheitssystem ist auch nicht schlechter als in anderen Laendern. Ich moechte meinen, einiges ist sogar besser. Alles ist kostenlos (bis auf den Zahnarzt und der kostet nicht die Welt. Selbst das teuerste Band hat 'nur' eine maximale Zuzahlung von £269.30) und die Wartezeiten sind durchaus vertretbar - sogar bei Nichtnotfaellen.

Ich hoffe auch auf Exit vom Brexit, aber selbst wenn es ein 2. Referendum geben sollte dann muss die EU das nicht annehmen. Na mal sehen, was da noch auf uns zukommt.

Aber das ist hier ja kein Brexit Faden, sondern geht um Probleme in Deutschland :pfeifen:

Bearbeitet von SvenjaM am 09.04.2019 13:35:15
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat
Das Gesundheitssystem hat vor dem Referendum schon funktioniert. Unser Gesundheitssystem ist auch nicht schlechter als in anderen Laendern. Ich moechte meinen, einiges ist sogar besser. Alles ist kostenlos (bis auf den Zahnarzt und der kostet nicht die Welt. Selbst das teuerste Band hat 'nur' eine maximale Zuzahlung von £269.30) und die Wartezeiten sind durchaus vertretbar - sogar bei Nichtnotfaellen.

Das wußte ich tatsächlich nicht, deswegen habe ich immer geglaubt, dass es verständlich ist, wenn eine Verbesserung gewünscht wird und das das große Zugpferd ist.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich bin für direkte Demokratie und würde dafür auch auf die Straße gehen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich bin auch für direkte Demokratie. Schon mathematisch gesehen ist fairste, was es gibt.


Wisst ihr was, ich habe den Beitrag dort oben an meine Freunde per whatsapp geteilt und den Beitrag auf meiner privaten Facebook Seite gestellt, damit jeder hier her kommen kann. Seht her ihr seid nicht alleine, wir können es schaffen.

Am besten alle teilen jetzt weiter an die Freunde und die sollen weiter teilen, mit Glück erreicht es ganz Deutschland.

Das wäre sehr toll für uns alle und wir könnten dann in ein paar Wochen oder Monaten schon gleich damit beginnen. Nichts ist unmöglich.

Bearbeitet von Kathrin28 am 09.04.2019 18:26:05
Gefällt dir dieser Beitrag?
@Kathrin28:
Ich habe mich auch ohne deine großzügige Bereitschaft zu teilen hier nie alleine gefühlt.
Aber danke für den guten Willen. :pfeifen:

Darf ich mal fragen, womit ganz konkret "wir" in ein paar Monaten beginnen können?

Bearbeitet von Jeannie am 09.04.2019 19:14:20
Gefällt dir dieser Beitrag?
Brüder - ähm Muttis - zur Sonne zur Freiheit....

Direkte Demokratie ist die perfekte Manege für populistische Akteure. Mathematisch gesehen einfach, intelektuell betrachtet gefährlich... :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (zumselchen, 09.04.2019)
Direkte Demokratie ist die perfekte Manege für populistische Akteure. Mathematisch gesehen einfach, intelektuell betrachtet gefährlich... :pfeifen:

Grundsätzlich gebe ich Dir recht - nur ist "populistisch" auch so ein Schlagwort, das zur Zeit so oft verwendet wird, daß mir schon übel wird...
Wir werden so häufig belogen, unterschwellig manipuliert, mit Kampfbegriffen und Worthülsen überschüttet, daß ich mir deutsche Presse und Fernsehen kaum noch antue: lieber sehe ich mir z.B. im Internet ausländische Nachrichtenseiten an, um etwas Vielfalt zu bekommen - natürlich sind auch diese Quellen mit Vorsicht zu geniessen.
Das Geschwätz von Politikern finde ich oft so nichtssagend, daß ich es nicht ertrage, zuzuhören. Wenn "Fakten" in der Politik oder Presse genannt werden, werden als Quellen z.B. gerne "Wissenschaftler" angegeben, die irgendeine "Studie" gemacht haben. Wenn ich dann mit viel Mühe einmal die Quelle gefunden habe, ist sie oft von zweifelhaftem wissenschaftlichen Wert oder sagt noch lange nicht das aus, was in der Presse draus gemacht wird. Da wird z.B. Korrelation und Kausalität nicht beachtet (Anzahl der Störche und Anzahl Geburten), Einheiten falsch genannt (Kilowatt statt Kilowattstunden) oder die Messgenauigkeit und -methode verschwiegen. Ich will hier ganz neutral bleiben: Deutsche streiten wohl gerne über Politik und das wollen wir hier bei FM doch nicht. Aber meine Kritik richtet sich an alle Parteien und die Presse.
Gefällt dir dieser Beitrag?
@Jeannie
Falls man ganz Deutschland erreicht und die Mehrheit möchte auch, dann können wir alle bald abstimmen gehen ^^

Es gab mal Zeiten, da war sogar das Wahlrecht für Frauen undenkbar und nun haben wir es.
Die meisten Menschen wissen nämlich gar nicht, wieviel Macht sie eigentlich haben.


@chris
Die Politiker wieder. Ich habe da eine ganz persönliche Meinung dazu. Die meisten Politiker streben nach mehr Macht und wollen darum immer die Rechte der Bürger und seine Einflußmöglichkeiten beschneiden! Pfuiii


Was ist direkte Demokratie?

Lediglich, dass das Volk die Entscheidungen trifft und der Job der Politiker diese Entscheidungen dann umsetzen.

Deswegen fürchten unsere Politiker vor Mitbestimmung/Volksentscheide.

Bearbeitet von Kathrin28 am 09.04.2019 23:09:23
Gefällt dir dieser Beitrag?
Habt Ihr Zwei, Kathrin28 und mutti-a, Euch extra heute hier angemeldet um uns mit etwas zu überzeugen?
Kommt mir komisch vor, die ganze Sache... :hmm:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Tessa_, 09.04.2019)
Habt Ihr Zwei, Kathrin28 und mutti-a, Euch extra heute hier angemeldet um uns mit etwas zu überzeugen?
Kommt mir komisch vor, die ganze Sache... :hmm:

Ich vermute, da versucht ein ganz bestimmtes Spektrum einen Fuß in die Tür zu bekommen.

Kann ich gut drauf verzichten.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Kathrin28, 09.04.2019)
@chris
Die Politiker wieder. Ich habe da eine ganz persönliche Meinung dazu. Die meisten Politiker streben nach mehr Macht und wollen darum immer die Rechte der Bürger und seine Einflußmöglichkeiten beschneiden! Pfuiii


Was ist direkte Demokratie?

Lediglich, dass das Volk die Entscheidungen trifft und der Job der Politiker diese Entscheidungen dann umsetzen.

Deswegen fürchten unsere Politiker vor Mitbestimmung/Volksentscheide.

selten so einen Schmarrn gelesen :wacko:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Tessa_, 09.04.2019)
Habt Ihr Zwei, Kathrin28 und mutti-a,  Euch extra heute hier angemeldet um uns mit etwas zu überzeugen?
Kommt mir komisch vor, die ganze Sache...  :hmm:

Ja, du könntest Recht haben. :pfeifen: Beim nochmal durchlesen kam mir das Gefühl, als ob das welche von dem Verein sind, die wie Klette an der Haustür stehen und nur Stuss labern :lol:

Bearbeitet von Villö am 10.04.2019 09:14:10
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Kathrin28, 09.04.2019)
Ich bin auch für direkte Demokratie. Schon mathematisch gesehen ist fairste, was es gibt.

Und wie stellst du dir das in der Praxis vor ?
Gefällt dir dieser Beitrag?
soll ich schonmal Aluhüte verteilen :hmm: ?
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Agnetha, 10.04.2019)
soll ich schonmal Aluhüte verteilen :hmm: ?

:sarkastisch:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Direkte Demokratie ist meiner Meinung nach keine sinnvolle Lösung. Das Problem ist, dass die Probleme viel zu komplex sind, als dass sich der Ottonormalverbraucher oder die Ottonormalverbraucherin darüber ausführlich informieren können, um sinnvolle Entscheidungen treffen zu können. Das ist ein Fulltime-Job...

D.h. man hat 2 Möglichkeiten:

1. Repräsentative Demokratie:
Man wählt Volksvertreter und bezahlt sie für eine Legislaturperiode dafür diesen Job zu übernehmen.

2. Direkte Demokratie:
Das Volk darf direkt bei allen Belangen abstimmen.

Was hat 2. zur Folge? Wir müssen über alles mögliche entscheiden. Meistens sind das Dinge, von denen wir wenig Ahnung haben.

D.h.
2.1) Man nimmt sich tatsächlich die Zeit und informiert sich über alles und trifft dann informiert Entscheidungen und stimmt entsprechend ab. Das funktioniert meiner Meinung nach in der Praxis nicht, denn man muss ja auch noch arbeiten (und schlafen. und essen. und seine Freizeit genießen).

2.2) Man informiert sich nicht, weil man keine Zeit dazu hat und lässt sich beeinflussen von allen möglichen Stimmen. Das öffnet meiner Meinung nach Tür und Tor für Populisten, die mit den Ängsten der Menschen spielen und diese Menschen manipulieren. Die Folge ist, dass Menschen uninformiert bzw. manipuliert Entscheidungen treffen.

2.1) wäre zwar schön, ist aber Utopie.
2.2) ist mir viel zu gefährlich.

Daher ist 1. die beste Lösung. Auch wenn das System sicherlich nicht perfekt ist.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Bernhard, 10.04.2019)
Direkte Demokratie ist meiner Meinung nach keine sinnvolle Lösung. Das Problem ist, dass die Probleme viel zu komplex sind, als dass sich der Ottonormalverbraucher oder die Ottonormalverbraucherin darüber ausführlich informieren können, um sinnvolle Entscheidungen treffen zu können. Das ist ein Fulltime-Job...


Das stimmt natürlich.

Dennoch gäbe es sicherlich einige anstehende politische Entscheidungen, bei denen man dem Bürger genügend Urteilsvermögen zutrauen könnte. Ich denke z.B. an eher moralisch-ethische Fragen wie Sterbehilfe.

Ich könnte mir eine repräsentative Demokratie mit einem plebiszitären Element wie in der Schweiz schon vorstellen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
die meisten meiner Mitmenschen scheinen bereits mit der jetzigen Form der Demokratie überfordert

aktuelles Beispiel

am vergangenen Sonntag wurde bei uns in Stichwahl (also 2 Kandidaten) der Bürgermeister gewählt ... eine wichtige Wahl, es gibt viel zu tun hier und es wird so oder so einen signifikanten Machtwechsel im Rathaus geben, weil die bisherige Amtsinhaberin nicht mehr antritt

Wahlbeteiligung: 42 %

:ph34r:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Agnetha, 10.04.2019)
Wahlbeteiligung: 42 %

* 42 - the answer to life, the universe and everything *

(the Hitchhiker's Guide to the Galaxy) :P
Gefällt dir dieser Beitrag?
ich nehme einen Aluhut :blink:
Gefällt dir dieser Beitrag?
und ich spendiere das Handtuch :lol:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Binefant, 10.04.2019)
und ich spendiere das Handtuch :lol:

:wub:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (zumselchen, 09.04.2019)
Brüder - ähm Muttis - zur Sonne zur Freiheit....

Direkte Demokratie ist die perfekte Manege für populistische Akteure. Mathematisch gesehen einfach, intelektuell betrachtet gefährlich... :pfeifen:

dann haben wir die direkte Demokratie: Wer am lautesten schreit, überstimmt die Anderen und bekommt Recht.
Ich stell mit Deutschland anders vor.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Kathrin28, 09.04.2019)
Was ist direkte Demokratie?

Lediglich, dass das Volk die Entscheidungen trifft und der Job der Politiker diese Entscheidungen dann umsetzen.

Deswegen fürchten unsere Politiker vor Mitbestimmung/Volksentscheide.

und dann stehen sich die Gruppen gegenüber und hauen sich auf die Rübe wie in der Weihmarer Republik und irgenwann kriegen wir wieder einen starken Führer.
Ich will das nicht
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Agnetha, 10.04.2019)
soll ich schonmal Aluhüte verteilen :hmm: ?

aber dann bitte auch eine massive Holztür im rechten Winkel an die Wand stellen als Schutzraum und zusätzlich zum Aluhut noch die Aktentasche über den Kopf halten :wallbash:
Gefällt dir dieser Beitrag?
wie schön, dass sich da "zufällig" zwei ganz neue mitglieder sozusagen gesucht und gefunden haben, um hier zu "diskutieren". :lol:

weiß man schon, für welche krude partei, organisation, gruppierung etc. die beiden damen hier werbung machen wollten? es ist ja so beliebt, es im namen der kinder machen zu wollen. "dumm" ist dann jedoch, dass kinder eigentlich viel lieber freunde werden als feinde. :bäh:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Wisst Ihr , was mich am meisten umtreibt ? Dass wir bei den Wahlen den Kandidaten glauben , was sie uns versprechen und hinterher müssen wir bemerken , dass das alles nur heiße Luft ist was versprochen wurde . Es müsste ein Gesetz geben , was den Sieger/in verpflichtet Versprochenes auch einzuhalten . Es gibt doch den Satz : " Wer einmal lügt dem glaubt man nicht" . Das ist unser Problem hier und sorgt für Unmut .

Bearbeitet von Schnuff am 14.04.2019 13:26:55
Gefällt dir dieser Beitrag?
Wir Menschen sollen wohl pro Tag 200 mal lügen.
Da müssen wir vielleicht mehr Frauen wählen. Männer tun es häufiger :D

Mitspracherecht ist auch nicht das Gelbe vom Ei - das sieht man ja nach dem Referendum bei den Briten und bei Stuttgart21.
Kann mehr spalten als alles andere.

Bearbeitet von Tessa_ am 14.04.2019 13:43:49
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Schnuff, 14.04.2019)
Wisst Ihr , was mich am meisten umtreibt ? Dass wir bei den Wahlen den Kandidaten glauben , was sie uns versprechen und hinterher müssen wir bemerken , dass das alles nur heiße Luft ist was versprochen wurde . Es müsste ein Gesetz geben , was den Sieger/in verpflichtet Versprochenes auch einzuhalten . Es gibt doch den Satz : " Wer einmal lügt dem glaubt man nicht" . Das ist unser Problem hier und sorgt für Unmut .

Ich glaub Politikern grundsätzlich gar nichts
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (idun, 15.04.2019)
Ich glaub Politikern grundsätzlich gar nichts

Ich auch nicht.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (idun, 15.04.2019)
Ich glaub Politikern grundsätzlich gar nichts

Geht mir genauso
:kotz:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Neues ThemaUmfrage

Passende Tipps
Bio, fairtrade, regional – was steckt hinter den Gütesiegeln?
Bio, fairtrade, regional – was steckt hinter den Gütesiegeln?
14 2
Beeindruckende Reiseziele vor deiner Haustür #ReiseMontag
Beeindruckende Reiseziele vor deiner Haustür #ReiseMontag
17 43
Probleme im Umgang mit Tipps?
Probleme im Umgang mit Tipps?
26 18
Wissenswertes über Honig, Bienen und Imker
Wissenswertes über Honig, Bienen und Imker
28 22
Tipps für funktionierende Patchwork-Familien
Tipps für funktionierende Patchwork-Familien
9 3