Wie kann ich zu scharf gewürztes rückgängig machen: leider zu scharf gewürzt


Halli, hallo
ich bin, wie viele andere neu und musste mich hier erst einmal durchwurschteln um zu erfahren wie hier der Hase läuft.
Nach vielem suchen bin ich auf dieses Forum gestoßen.
Ich habe eine, für mich wichtige Frage, die es zu lösen gilt:
Es gib sooooooo viele Haushaltstips
wie rette ich versalzenes Essen.......
was mache ich wenn etwas zu sauer ist u.s.w.......
Aber was mache ich, wenn ich zu scharf gewürzt habe?
Wie kann ich dieses aufheben????
Ich habe Zaziki gemacht und 1 Zwiebel hineingeschnitten, alles schön mit einem Pürierstab verquillt, den Zaziki probiert und dabei festgestellt , die Zwiebel war sooo scharf...... hauahaua. :hmm:
Wie kann ich dies ausgleichen oder wie nehme ich hier die schärfe heraus?? :verwirrt:

Bearbeitet von inkipinki am 08.09.2006 14:07:07


Schärfe kannst du in vielen Fällen mit Milch oder Sahne neutralisieren. Ich würde beim Zaziki mal versuchen, einen halben Becher Schlagsahne einzurühren.


Öhm, versuchs mal mit nem bißchen Milch...oder Yoghurt????


Auch wenns bißchen lustig klingt: ich mach dann halt doppelte Menge oder so... manchmal kann mans einfrieren. Aber wenn das nicht geht, bin ich auch einigermaßen ratlos - gerade bei Versalzenem.


Ich würde es auch mal mit Milch, Sahne oder Joghurt probieren. Oder rühre einfach noch etwas Quark drunter. Da verteilt sich die Schärfe auch schon


Ich würde zunächst mal Quark dazu geben. Quark bindet recht gut. Milch nicht, weil das Tsatsiki zu dünnflüssig wird.
Falls es immer noch zu scharf sein sollte, würde ich geriebene Gurke einrühren.
Und wenn das auch noch nicht reichen sollte, würde ich es so machen, wie Naseweis vorgeschlagen hat: die Menge verdoppeln.


Zitat (carlos @ 08.09.2006 16:40:02)
Ich würde zunächst mal Quark dazu geben.

Das ist dir ja noch nie schwer gefallen...

B) :P

Ich würd auch nicht den Pürierstab nehmen. Hab mal gehört, Zwiebelgewächse vertragen Pürieren nicht, hab keinen Dunst warum.
Immer, wenn was zu stark nach was Bestimmten schmeckt, einfach mehr von den anderen Zutaten rein, wenn Milch, Sahne, Quark, Wasser oder so nicht geht. Dann haste zwar mehr, aber im Kühlschrank hält sich viel. Oder verschenk was. :lol: :lol: :lol:


Versalzenes bekommst Du sehr gut mit Sahne wieder weg!
Eine Prise Zucker hilft aber auch :D


Weiß nicht ob es hier im Forum schon irgendwo steht, aber ich glaube ne rohe Kartoffel zieht das Slaz auch raus....
Oder Natron habe ich mal gehört (aber diese Angabe ist OHNE Gewähr :P ) habs noch nicht ausprobiert, aber habe das mal irgendwo gehört... :rolleyes:


Zitat
Das ist dir ja noch nie schwer gefallen...


@stone,

you crack me up rofl rofl rofl
cutie

Zu scharf Gewürztes kann man mit allen fetthaltigen Zutaten neutralisieren. Das funktioniert übrigens auch, wenn man sich mit zu scharfem Essen den Mund "verbrannt" hat. Einfach ein bisschen Butter, Mayo oder so in den Mund nehmen. Dann wird es schnell besser. :)


edit: gelöscht, war im falschen Forum :(

Bearbeitet von usch am 09.09.2006 12:38:30


Zitat (Cutiepie @ 09.09.2006 03:22:06)
Zitat
Das ist dir ja noch nie schwer gefallen...


@stone,

you crack me up rofl rofl rofl
cutie

Hopefully!!!!

B) :P

Also bei zu scharf gewürzten Speisen hilft folgender Trick: einfach in ein Sieb geben und abspülen. Geht na klar nicht bei allen Speisen. Aber bei Speisen, die nicht in Sosse oder feuchten Zutaten sind. Z.B. Krautsalat, Bohnen, Kartoffel, Nudel oder Reispfannen, Fleisch, etc.


Zitat (HSommerwind @ 09.09.2006 10:01:42)
Zu scharf Gewürztes kann man mit allen fetthaltigen Zutaten neutralisieren. Das funktioniert übrigens auch, wenn man sich mit zu scharfem Essen den Mund "verbrannt" hat. Einfach ein bisschen Butter, Mayo oder so in den Mund nehmen. Dann wird es schnell besser. :)

Oder ein Stück trockenes Brot. Hilft auf alle Fälle besser, als schnell etwas zu trinken herunterzustürzen, gibt aber auch Ausnahmen.. Beim Thai bestelle ich mir z.B. immer einen Mangosaft, der neutralisiert dieses z.T. höllenscharfe Essen, das von Koch als "pikant" eingestuft wurde, auch hervorragend.

Sorry, ABER:

1. Wird Tzaziki nicht Pürriert. (is ja grausig)
2. Kommt da keine Zwiebel rein.


Alle anderen postings stimmen, man kann die Schärfe nicht neutraliesieren.
Du kannst nur die Basismasse vergrößern.


na ja, jeder nach seinem geschmack würd ich sagen ...

Zitat
Ich würd auch nicht den Pürierstab nehmen. Hab mal gehört, Zwiebelgewächse vertragen Pürieren nicht, hab keinen Dunst warum.


nö, weil speziell bei pürierten zwiebeln bitterstoffe entstehen (auch, wenn man sie stampft oder so) - die werden dann ziemlich bitter. kann auch passieren, wenn das messer zum schneiden nicht scharf genug ist ... schmeckt aber dann auch wirklich sehr widerlich.

wenn was zu scharf ist, versuch ichs immer mit milchprodukten und ein bissl honig (natürlich nur soviel, dass er nicht zu schmecken ist) neutralisiert auch ein wenig.

:rolleyes:

Bearbeitet von inkipinki am 14.09.2006 15:14:13


Danke für die klaren Aussagen, cladiere und xanthya :D
Habe das Rezept von einer Griechin bekommen, wollte es ausprobieren.
Normal Püriere ich auch nicht, aber diesmal war es für Kinder und ich hatte überlegt es deshalb zu pürieren, da manch einer Zwiebeln nicht mag.
Grosser Fehler, wie ich feststellte. :rolleyes:

Bearbeitet von inkipinki am 14.09.2006 15:18:30



Kostenloser Newsletter