Thailändische Küche: hat jemand gute Rezepte?


Hab mich heute mal auf thailändische Art versucht. Und da ich ja fast alle Gewürze (außer Kokosmilch und Erdnusspaste) habe, ist mir zumindest der Geschmack total gelungen. Schweinefleischrouladen, gefüllt mit Porree, gewürzt mit Sambal Oelek und Mango-Cutney, also süß-scharf. In den Bräter (ja, so hab ichs gemacht) verschiedene Gemüse kleingeschnitten (Möhren, Schalotten, Champignons, Zwiebeln, eine Grapefruit), nach und nach (je nach Gemüse) da rein. Mit Koriander, Ingwer, frischem Knoblauch, fünf Gewürzen aus China, Curcuma, Currypaste und ganz wenig Salz gewürzt. Dann noch Sambal Oelek und Mango-Cutney, etwas Zitronensaft und natürlich Zitronengras dazu, dann Wok-Öl drüber, dann brutzeln lassen, bis das Fleisch weich und das Gemüse bissfest war. Dazu Basmati-Reis. Der Geschmack war einwandfrei. Doch so richtig Thailändisch wars wohl doch net.

Weiß jemand was Besseres?

Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 19.02.2007 20:40:34)
Doch so richtig Thailändisch wars wohl doch net.

Weiß jemand was Besseres?

Gruß

Abraxas

Aber es hört sich lecker an :sabber:
Hätte Lust es nachzukochen.

Schau mal hier:
http://www.leckerbisschen.de/
Die Seite habe ich vor kurzem entdeckt und finde sie super.


Hallo Abraxas,

dauernd treffe ich auf deine Beitraege.
Wir scheinen aehnliche Interessen zu haben.

Mein Vorschlag zu deinem Rezept:
Nach dem Anbraten der Rouladen und des Gemueses diese zur Seite schieben, die Currypaste erhitzen! und mit Kokosmilch abloeschen.

Ausserdem statt Salz Fischsauce nehmen.

Muesste den Geschmack thai-aehnlicher machen.

Uebrigens sehr empfehlenswert die original-Thai Fertigtueten, die die passenden Gewuerzmischungen enthalten. Billig und richtig authentisch.

Gruesse

Hartmut


Danke für den Tip, Hartmut.
Werd ich beim nächsten Mal machen.

...... und das wir ähnliche Interessen haben, zeigt ja auch, dass du den Weg zu Mutti gefunden hast...... *ggggggg


Gruß

Abraxas


Hallo Abraxas,

bei uns immer wieder sehr beliebt: Sate-Spieße. Ist vielleicht nicht ursprünglich aus Thailand, dort (wie auch in großen Teilen des südostasiatischen Raum) aber sehr beliebt.

Dazu nehme ich eine Zwiebel und ein Stückchen frischen Ingwer, schneide beides klein und gebe es in ein hohes Rührgefäß. Wer mag, kann hier auch noch Knoblauch dazugeben.

Dann gieße ich Sojasauce und Öl zu der Zwiebel und dem Ingwer, gebe Sambal Oelek dazu (je nach gewünschter Schärfe), streue noch Koriander und Kreuzkümmel darüber und püriere das Ganze bis eine pastenartige Mariande herauskommt.

Nun das Fleisch kleinschneiden und auf Schaschlikspieße stecken (ich nehme gerne Hähnchen, es schmeckt aber auch mit anderen Fleischsorten) und die Spieße mit der Marinade bestreichen.

Je länger man das Fleisch einlegt, desto mürber wird es und nach der gewünschten Ziehzeit werden die Spieße dann gebraten.

Dazu reicht man eine Erdnußsauce, die ich allerdings fertig kaufe und noch ein wenig verfeinere, weil ich einfach noch kein schmackhaftes Rezept für eine solche Sauce gefunden habe.

LG,
Lace


die seite ist ja toll. außer, dass meine absolute lieblingssuppe tom yam gung falsch ist


huhu cutie

Bearbeitet von Mumsel85 am 07.03.2007 21:03:34


hi mumselchen :wub: ,
wie schaut's in der liebe aus---hoffentlich gut (vielleicht sollteste dem a.... mal wasthailaendisches kochen :pfeifen: )
cutie :blumen:


ne, wird garnicht mehr gekocht. nur noch für mich. bin auf diät. obwohl, am sonntag gabs mal wieder gormeh sabzi. yummy. ist ja auch kalorienarm.
wenn dann indisch. das mag der auch.


achja, läuft janz okay. der ist fußballgucken und ich hab ruhe

Bearbeitet von Mumsel85 am 07.03.2007 21:07:16


Hallo Abraxas,

ich empfehle die Tom Kha Gai Suppe, es ist überhaupt nicht schwer zu kochen, und schmeckt köstlich.

http://delikasia.de/wiki/pmwiki.php?n=Rezept.TomKhaGai

LG

Xiaoying


@Lace Noir

http://www.vox.de/39225_38077.php?rez_id=929&sendung=dinner

Das Rezept für die Soße klingt zumindest schon mal einfach ;)



Kostenloser Newsletter