Fimo aushärten ohne Backofen


Hallo!

Ich habe mir soeben eine Maske aus Fimo gebastelt. Dazu habe ich eine Venezianische Maske aus Plastik als Grundmaterial genommen und mit Fimo die nötigen Details hinzugefügt.

Fimo muss ich aber im Ofen bei 130 Grad aushärten! Jetzt glaube ich aber nicht, dass die Maske dies aushält!

Gibt es auch andere Möglichkeiten Fimo auszuhärten? Mit einem Fön vielleicht? Oder gibt es Farben oder LAcke die man über das Fimo auftragen kann und die dann auhärten und halten, damit nicht zwingend das Fimo hart werden muss, sondern quasi nur als Formgebende Stütze fungiert?

Ich wäre für rasche Hilfe sehr dankbar!

LG


Du, eigentlich müßte das kein Problem sein, Fimo in zu stecken.
Ich habe mal ganz kleine Fischli oder ganzkleinen Schmuck gebastelt.
Sie haben es wirklich alle überlebt.
Die Hitze wird benötigt damit das Fimo fest wird!


Das weiß ich schon, dass Fimo die Hitze zum Aushärten beötigt!

Das Problem an der Sache ist, dass das Fimo auf einer Plastikmaske klebt und ich nicht weiß ob die Plastikmaske diese Temperaturen um 130 aushält!

Darum suche ich eine Alternative!


Da ich annehme, dass die Maske aus Thermoplastik besteht, nehme ich an, dass dein Plan nicht funktionieren wird. Bei den nötigen 20 min Aushärtezeit für die FIMO-Masse wird sich die Maske bei 130 Grad mit hoher Wahrscheinlichkeit verformen.
Hierfür scheinen mir lufttrocknende Knetmassen wesentlich geeigneter zu sein. Eine empfehlenswerte Masse findest du hier.
Mehr Tips zu FIMO hier.



Kostenloser Newsletter