Katzenkinder nur mit "Babynahrung" füttern? Katzenbaby


Hallo,

vielleicht könnt ihr mir raten...

Zum Jahresende werden wir einer Babykatze ein neues Zu Hause geben...
nun überlege ich, ob ich extra das Katzenfutter für Babys kaufen muß, oder ob es genügt in entsprechenden Portionen das normale Katzenfutter zu füttern?

Ich hatte bis vor 6 Jahren meine Erfahrungen mit Katzen machen können...diese Katze ist mittlerweile schon 14 Jahre geworden und lebt bei meinem geschiedenen Mann.

Auf diesen Gedankengang mit dem normalen Futter kam ich, als ich überlegte, wie ich das damals bei meiner Sunny gemacht habe...

Ich denke, das sie damals auch das normale Futter bekam, bin mir da aber nicht so sicher...Glaube sogar, das es damals kein extra Futter für Katzenbabys im Handel gab...mh

Da ich bestimmt kein Tierquäler sein (werden) möchte und irgentetwas falsch machen möchte, bitte ich euch dringend um euren Rat und Meinung...

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen...

in Erwartung Mutsch


Hi Mutsch,
willst Du es richtig machen, gib bis zu einem halben Jahr Katzenwelpenfutter. So vermeidest Du ernste Magen-Darm-Probs bei Deinem Katzenkind, und es wächst optimal. Ich empfehle "Leonardo" (BELCANDO-Schiene, Zoo&Co.) oder RC.
Ab 6-8 Monaten Adult-Futter in reduzierter Menge.

Finger weg von Whiskas, Kitekat, Felix und solchen Sachen, wenn Du das Putzchen verantwortungsvoll aufernähren willst. So schränkst Du Nieren- und Diabetesprobleme ein.
Gutes Futter=gesundes Miez! :wub: Animonda, Leonardo, Nutro und RC.


Hallo Mutsch

Meine Katze hab ich mit 8 Wochen bekommen, sie hat von Anfang an Whiskas-Junior bekommen u. auch die Milch für Katzenbabys hat sie wunderbar vertragen.
Bis zum heutigen Tage ist sie quietschvegnügt u. kerngesund. :blumen:


Hi,Mutsch

Frag einfach die Leute,von denen du das Baby bekommst,was sie füttern!!Bei uns ist vor kurzen auch wieder eine eingezogen,hab einfach das gefüttert was sie vorher bekommen hat!Katzenmilch nicht vergessen!!Fange dann später schön langsam das an zu füttern,was meine zwei grossen auch bekommen(bunt gemischt durch die Palette,so werden sie nicht heikel)Habe die Erfahrung gemacht,das,wenn man immer das gleiche füttert,sie sehr heikel werden und sich schwer umgewöhnen!Ich denke mir,das wenn mir immer das gleiche bekommen,wir uns auch schwer umstellen etwas anderes zu probieren!

wird schon schief gehen ;)

Viel Spass mit dem kleinen
blumenelfe :blumen:


Katzenfutter für Babys brauchst du bestimmt nicht zu kaufen, verkehrt isses aber auch nicht unbedingt. Frag am besten den Tierarzt, was der seinen Tieren geben würde.

Meine Eltern kümmern sich seit Jahren um Tiere, auch um Katzen, und die haben gute Erfahrungen gemacht mit Zusatzfutter. N bisschen kleingehacktes Fleisch, ungewürzt und gekocht, Rindfleisch (am besten Tatar) kann auch roh gegeben werden.
Viele mögen auch n Stück gekochtes Eigelb, nen Klecks Naturjoghurt oder Quark, n paar Tropfen Sahne und und und. Am Anfang nicht übertreiben und mit dem Arzt absprechen, Katzen sind als Kids derbe empfindlich und was in dem Alter versaut wird, holen die oft später nicht nach und vieles kann nicht mehr "repariert" werden. Bei Durchfall besonders wachsam sein, die trocken derbe schnell aus.

Und bloß keine Trinkmilch von Kühen. Die meisten Katzen vertragens absolut nicht (mögen die aber trotzdem und klauen, wo die bloß können), Kids erst recht nicht, liegt am Milchzucker. In Joghurt, Quark und anderen Milchprodukten ist die chemische Zusammensetzung von Milchzucker anders, da gibts fast nie oder gar keine Probleme. Gibt auch Katzen, die haben da keine Probleme, das ist cool aber n Risiko sollte man grade bei so kleinen Katzen nicht eingehen. N Teller Konsensmilch mit Wasser verdünnt ist, wenns mal Milch sein soll, meistens ok, aber nur als Leckerbissen, nicht als Getränk, das ist für Katzen bloß Wasser.


Ich würde mich erkundigen was sie bis dato gefressen hat und das Futter weitergeben. Oder Katzenbabyfutter aus dem Handel. Das mit der Milch weisst du bestimmt :D


Ich habe meine Katzen jetzt seit 6 Jahren. Die haben von Anfang an das normale Katzenfutter gefressen. Das hat auch die Frau, von der wir die Katzen haben, den Süßen zu futtern gegeben. Wir hatten nie Probleme bei den beiden mit Darminfektionen o. ä. An Juniorkatzenfutter sind die beiden übrigens nie rangegangen...



Kostenloser Newsletter