weg von hartz - selbständig hat einer erfahrung? selbständigkeit


ich habe die schnauze voll von hartz und ohne aussicht auf n job

habe mir (sehrlange) überlegt eine kleine gaststätte aufzumachen (war dort schon tätig)

hat einer erfahrung was man dort alles beachtenmuss
zwecks anmelden usw...

desweiteren habe ich mir überlegt da son geschäft ja am besten von früh bis in die nact aufhaben sollte son ding zu zweit zu machen

wäre raumberlin übrigens

wie gesagt geschäftidee habe ich , auch was ich anbieten würde .....

wo ich aber echt keine ahnung habe ist
was brauche ich
wie kommen ich an einen kleinkredit
welche behördengänge sind zu machen
welche versicherungen sind abzuschliessen (einige weiss ich)



ich habe mich schon beim jobcenter erkundigt aber die sagen für hartz empfänger gibt es keine förderung (wollen die das man zu hause bleibt?)

wäre echt über jeden tip dankbar


ich habe auch die schnauze voll von hartz und ohne aussicht auf n job !!!!!!!!!!!

:daumenhoch: ja suuuper Thema ich bin auch am überlegen zwecks Selbstständigkeit. mit einem Laden. Leider ist nicht viel los mit hartz IV, d.h. es gibt kaum finazielle Unterstützung nur eine Einstiegshilft glaube 12-24 Monate von 50 bis 100 % vom persönlichen Bezug vom AA. d.h. von 345 € sind das dann ca. 172 € 50 % oder wenn's gut kommt 690 € 100%. da kann man nur kleine Unkosten wie zB. KV zahlen. Und dann muß noch ein konzept geschrieben werden und das AA muß zustimmen.!!! :heul: und ist wie alles vom AA eine kann Bestimmung.
Bin auch erst am Anfang der nötigen Schritte. Vielleicht meldet sich auch jemand der mehr weiß. Hoffentlich.

Hab auch kein Verständnis warum gerade Hartz IV so wenig unterstützt wird. Es gibt kaum Unterstützung und wir viel gelabert.

wer hat mehr Infos zum Thema ??


vielleicht wäre das hier ein Anfang: http://www.existenzgruender.de/01/

viel Glück euch beiden! :)


vielen Dank für die schnelle Antwort Perle1147 :blumen:
ist ein guter Tip werd es mal durchforschen und hoffe es bringt uns weiter

Danke


danke perle

leider geht da nicht richtig hervor wie es bei hartz empfängern ist

schon alleine n kredit das ist das grösste problem da man ja sein geld vor hartz aufbrauchen muss... also habe die nichts .sonst würdeste da ja nicht bekommen

anders brauch man geld wenn auch nicht unsummen um sich selbständig zu machen

versteh echt die gestze nicht das hartz empfänger keinerlei unterstützung bekommen

ich glaube, das unsere regierung es gar nicht will das wir wieder arbeit haben

kathrin


Hi Katrin1606...irgendwo habe ich neulich gelesen, das es auch Unterstützung für ALGII Bezieher gibt, wenn die sich Selbstständig machen wollen...wenn ich nur wüßte wo :verwirrt:

Hut ab vor Deinen Mut :gestatten: . Hast Du Dich den schon mal nach passenden Lokalitäten umgesehen, die man Mieten könnte?


Guck mal hier...vielleicht hilft Dir das weiter

Bearbeitet von Suzi am 26.09.2006 17:43:47


Hallo zusammen!

Wir haben Freunde, die ebenfalls von Harzt IV betroffen sind. Sie überlegen, sich selbstständig zu machen, da keine Aussicht auf einen Job besteht.

Unser Freund hat seine Idee mit der Fallmanagerin der ArGe besprochen und die hat ihn zunächst auf ein 2-tägiges, psychologisches Seminar geschickt. Dort sollte festgestellt werden, ob er sich überhaupt für eine Selbstständigkeit eignet. Wenn der Psychologe da schon Nein sagt, ist alles gelaufen und man kann die Selbstständigkeit mit Hilfe der ArGe vergessen. Danach mußte er ein 6-wöchiges Seminar für Existensgründer machen. Da wurde ihm alles beigebracht - Businessplan, Risiko- und Krisenmanagment, Buchführung, Gründungsformalitäten usw. Auch der Seminarleiter hat eine Beurteilung über die Geschäftsidee an die ArGe geben müssen. Während diesem Seminar mußte unser Freund den Businessplan erstellen, den er dann der ArGe vorgelegt hat. Vorher hat er ihn von der IHK prüfen lassen. Tja, als das alles geregelt war, kam es nur noch auf die Fallmanagerin an. Die Unterstützung zur Selbstständigkeit ist nämlich eine sogenannte Kann-Leistung und keine Muß-Leistung, d. h. gefällt dem Fallmanager deine Idee nicht, dann kann man das alles schon vergessen.
Ach ja, darüber hinaus gibt es noch eine einmalige Starthilfe in Höhe von bis zu 2200 oder 2500 Euro. Aber auch das ist wieder eine Kann-Leistung.

Ich wünsch euch viel Glück
Mucki


hallo,
ja habe ich läden gibts genug sogar brauereifreie

es gibt n förderungsprogramm da enscheidet derjenige sachbearbeiter bzw fallmanager
und bei uns hier in berlin (hellerdsorf) hagelt es nur absagen zb in charlottenburg , pankow usw. bekommen die eher was . verseh zwar nicht warum aber naja

und was willst du machen

wenn du jahrelang zu hause sitzt und es passiert nichts .........

noch schlechter kanns eigendlich nicht werden
aber ich seh es auch so wenn es nur zum lebenstandart wie jetz ist
aber man ist wieder motiviert zu hause bekomme ich langsam depries
merke ja selbst wie ich mich in den letzeten jahren verändert habe

deswegen will ich ja den sprung wagen


Es hagelt Absagen?? Probiere es trotzdem...wenn `ne Absage kommt... Widerspruch einlegen. Ist zwar ein nerviger Prozess, aber es könnte sich lohnen. Wenn man den Damen und Herren in den Ämtern nicht die Zähne zeigt, ist man verloren.


ich nochmal
übrigens ist es schwer in der gastonomie ein kredit zu bekommen ...............
und jenauso sieht es das arbeitsamt .

da kannste das beste konzept haben

neben bei mir schwebt was vor was ich hier in berlin richtig vermisse

hausmannskost zu wirklich bezahlbaren preisen denn nicht der stolze preismachts sondern die menge ...

hab ja schon in der gastro gearbeitet auch hinter die kulissen geschaut

und mein chef damals war der gleichen meinung

zb
bier damals bei ihm 1,00Dm woanders ab 1,80

ich habe ne brauerei da kann mannn fass für 60 ordern schon bei 80 cent rentiert sichs

genauso verhält es sich beim essen

achtet mal drauf wo ne echt preisgünstige gaststätte ist essen usw. top sind da ist es immer voll im gegensatz dort wo es teurer ist .....

habe auch schon viele hartz leute wegen beteiligung gefragt aber alle haben irgendwie angst und den meisten ist es egal hauptsache sie bekommen irgendwoher geld leider

denn zu 2 kann man grade in der gastro ne menge erreichen natürlich gleichberichtigte partner....


suzi

CODE
Es hagelt Absagen?? Probiere es trotzdem...wenn `ne Absage kommt... Widerspruch einlegen. Ist zwar ein nerviger Prozess, aber es könnte sich lohnen. Wenn man den Damen und Herren in den Ämtern nicht die Zähne zeigt, ist man verloren.




habe ich aber wie gesat gastro ist sone sache

Da bin ich ganz Deiner Meinung...habe selber schon in einer Gaststätte gejobt, wo alles noch bezahlbar war...und die Portionen auf den Tellern nicht zu klein. Der Laden war immer voll, und ist es auch heute noch.
Ich bin auch gerade dabei meine Selbstständigkeit vorzubereiten, allerdings nicht aus ALG II heraus, und es soll auch erst mal nur so nebenbei sein bis ich (hoffentlich) davon leben kann. Wird aber auch nichts im Gastronomiebereich, und ich brauche kein großes Startkapital.

Vielleicht findest Du ja jemanden in Berlin der das "Ding" gemeinsam mit Dir auf die Beine stellt. Viel Glück dabei!


hallo katrin

du darfst nicht aufgeben.... von meinber besten freundin hat die freundin in berlin wilmersdorf nen restaurant eröffnet: förder darlehen 50.000 euro. wurde auch genehmigt eröffnung war vor 2 monaten..... es geht....lass nicht den kopf hängen, und vor allem, lass dich nicht abwimmeln!!!! das macht das AA am liebsten...
jana


Janosch2007

man kannst du mal fragen, wie sie das gemacht hat hier in hellersdorf wird nur abgelehnt eigendlich egal bei was

ich will ja noch nicht mal soviel ....


Ich habe nun wirklich lange, lange überlegt, ob ich etwas dazu schreiben soll.
Doch, ich muß das machen.

Kathrin1606,
bitte nimm es mir nicht übel. Du willst Dich selbständig machen. Du musst reichlich Formulare ausfüllen, Anträge stellen, Begründungen schreiben etc. etc.
Und das alles mit einem solchen Deutsch?
Manches, was Du geschrieben hast, kann man kaum verstehen.
Nichts für ungut, aber daran würde ich erst einmal arbeiten.


Es sehen dashalb alle sehr kritisch, da sehr,sehr viele eine Gaststätte aufmachen wollen.
Man muß aber echt einiges draufhaben damit man nicht nach kurzer zeit wieder schliesen muß. Du brauchst ein überzeugendes Konzept. Ich muß mal sehen, irgendwo bei uns gibts auch so eine 1 Euro Gaststätte. Ich würde mich freuen wenn es sowas bei uns gäbe. Bleib drann :daumenhoch:


Zitat (Hilla @ 26.09.2006 21:09:10)
Ich habe nun wirklich lange, lange überlegt, ob ich etwas dazu schreiben soll.
Doch, ich muß das machen.

Kathrin1606,
bitte nimm es mir nicht übel. Du willst Dich selbständig machen. Du musst reichlich Formulare ausfüllen, Anträge stellen, Begründungen schreiben etc. etc.
Und das alles mit einem solchen Deutsch?
Manches, was Du geschrieben hast, kann man kaum verstehen.
Nichts für ungut, aber daran würde ich erst einmal arbeiten.

sie will ja kein Büro aufmachen ;)

@Perle1147,
hast Du gelesen, was Du zitiert hast? Klar will sie kein Büro aufmachen - aber Anträge mündlich abgeben, geht nicht. Begründungen mündlich - geht auch nicht.

Es ist in der heutigen Zeit sowieso wirklich zu überlegen, warum so viele Lokale - Gaststätten oder Restaurants - schnell wieder schließen.
Wer hat denn heute noch das Geld übrig, um öfter mal im Restaurant zu essen bzw. die örtlichen Lokalitäten aufzusuchen?


Zitat (Hilla @ 26.09.2006 22:12:33)
@Perle1147,
hast Du gelesen, was Du zitiert hast? Klar will sie kein Büro aufmachen - aber Anträge mündlich abgeben, geht nicht. Begründungen mündlich - geht auch nicht.

Es ist in der heutigen Zeit sowieso wirklich zu überlegen, warum so viele Lokale - Gaststätten oder Restaurants - schnell wieder schließen.
Wer hat denn heute noch das Geld übrig, um öfter mal im Restaurant zu essen bzw. die örtlichen Lokalitäten aufzusuchen?

vielleicht war sie bei ihren Beiträgen ja auch nur aufgeregt - wenn sie nicht so gut Rechtschreibung beherrscht, wird sie jemanden finden, der ihre Fehler korrigiert - ich denke nicht, dass das ein Grund ist, aufzugeben.

Allerdings bezweifle auch ich, das heute noch neue Gaststätten überleben können.

Außerdem habe ich das Gefühl, dass sie noch nicht weiß, welche Investitionen da auf sie zukommen - mit einem "Kleinkredit" kommt sie bestimmt nicht weit

Ich kann Hilla nur zustimmen...

Will Kathrin auch nichts böses, aber sie beherrscht nicht mal die Rechtschreibung, wie will sie später so Sachen wie Buchhaltung hinbekommen, wenn sie die Anträge und alles durchbekommt?

Ausserdem gibts Gaststätten wie Sand am Meer, ob sie da ne Überlebenschance hat?


man sagt oft, geschäfte, die etwas zu essen verkaufen, gehen immer gut.

aber ich weiß nicht. einfache hausmannskost? das kann man auch zu hause kochen.

berlin hat sehr viele arbeitslose. sie können nicht oft ausgehen und dabei geld ausgeben.

wenn sie es tun, gehen sie vielleicht lieber in eine kneipe oder in einen club.

sehr viele müssen auch schnell wieder schließen, weil es so viele gibt.

in berlin gibt es bestimmt sehr viele restaurants, kneipen, bars, cafés und clubs.

es müsste entweder etwas besonderes bieten oder in seiner umgebung das einzige sein.

und buchhaltung kann sehr schwierig sein. das sollte jemand tun, der sich damit auskennt.

aber vielleicht ist die idee ja auch ein großer erfolg. :blumen:


ich finde deine idee gut dich selbstständig zu machen.
alle in meinem bekanntenkreis gehen oft essen. ich denke trotzdem, dass du dir etwas innovativeres ausdenken solltest. ein restaurant ist jetzt nicht so die spitzenidee und wenn man sich damit nicht so gut auskennt, kann es schief gehen.
lass dich nicht entmutigen.
ich finde es auch ziemlich demoralisierend ihr zu sagen, dass ihre rechtschreibung nicht gut ist. was soll denn das? man sollte sie lieber aufbauen. ihre situation ist schon schwer genug.
natürlich sollte sie nicht zu blauäugig an die sache gehen, aber kann man nicht konstruktive kritik üben?


ich finde deine idee gut dich selbstständig zu machen.
alle in meinem bekanntenkreis gehen oft essen. ich denke trotzdem, dass du dir etwas innovativeres ausdenken solltest. ein restaurant ist jetzt nicht so die spitzenidee und wenn man sich damit nicht so gut auskennt, kann es schief gehen.
lass dich nicht entmutigen.
ich finde es auch ziemlich demoralisierend ihr zu sagen, dass ihre rechtschreibung nicht gut ist. was soll denn das? man sollte sie lieber aufbauen. ihre situation ist schon schwer genug.
natürlich sollte sie nicht zu blauäugig an die sache gehen, aber kann man nicht konstruktive kritik üben?


Ich habe da auch so meine Bedenken, denn gerade in Berlin hat man irre viele Möglichkeiten gut und billig zu essen. <_<

Ob Hausmannskost da ankommt??? Mir wäre es zu risikoreich evtl. bald wieder mit einem Schuldenberg und ALG II leben zu müssen.

Ich gönne es wirklich jedem von Hartz IV loszukommen (wir hatten auch einige Monate dieses fragwürdige Vergnügen, dass das Geld ohne Arbeit kam :pfeifen: ).

Wie wäre es denn mit Mobilität statt Selbstständigkeit?

tante ju


@Mumsel85,
Tatsachen und ehrliche Worte können nicht demoralisierend sein.
Aufbauend vielleicht auch nicht - aber sie können einen Stoß geben, mal über sich selbst nachzudenken.

Von der Agentur für Arbeit kommen immer ganz tolle Ideen. Die sind doch froh über jeden, der in die Selbständigkeit geht - haben sie wieder einen raus aus der Statistik.

Wenn in Deinem Bekanntenkreis alle oft essen gehen, ist das ja sehr schön - allerdings keine Normalität im Deutschland heute.


Zitat (Hilla @ 27.09.2006 10:04:33)
Wenn in Deinem Bekanntenkreis alle oft essen gehen, ist das ja sehr schön - allerdings keine Normalität im Deutschland heute.

Na wenn der Bekanntenkreis groß genug ist und die reglemäßig da einkehren. ;)

So leid es mir tut, ich würde dir von dem Projekt abraten - es sei denn, du bist finanziell unabhängig. Ich habe Anfang des Jahres mein Einzelhandelsgeschäft verkauft. Die Leute haben immer weniger Geld und die Konkurrenz ist groß! Nachdem dann noch die MWST-Erhöhung beschlossene Sache ist, werden die Menschen ab Januar noch weniger Geld zur Verfügung haben.
Ich persönlich würde meinem schlimmsten Feind von einem Geschäft abraten, da du auch in eine finanzielle Katastrophe geraten kannst. Was ist wenn du nicht genug einnimmst, die Miete nicht mehr zahlen kannst, die Lieferanten auch nicht, was machst du dann?
Als erstes würde ich an deiner Stelle zu einem guten Steuerberater gehen. Von dem brauchst du eh ein Konzept, Prognose bzw. eine Analyse um Kredite zu bekommen.
Hier in Aachen ist die Kneipendichte sehr hoch - du siehst immer wieder Kneipen und Restaurants die geschlossen werden, leider. Aber grade hier sparen die Menschen am ehesten.


Es gibt kaum eine Branche in der mehr Insolvenzen sind. Da werden Kneipen eröffnet und nach einem Jahr sind sie wieder geschlossen. Nach einer Insolvenz hat der Geschäftsinhaber in der Regel einen Berg von Schulden, die er dann mühsam abtragen muss.


Hey Kathrin1606....laß Dich nicht entmutigen. Ich habe schon den Eindruck gewonnen, das Du weißt was Du willst. Naturlich...aller Anfang ist schwer, aber warum immer gleich den Kopf in den Sand stecken?

Hausmannskost, ein orgineller Name für die Lokalität und eine gemütliche, einfallsreiche Einrichtung...wieso nicht?

Übrigens habe ich Deine Art der Rechtschreibung schon verstanden :D und Rechtschreibfehler macht hier jeder mal, ich finde da sollte man niemanden für verurteilen. Das heißt ja nicht gleich das man die Rechtschreibung nicht beherrscht.

Also...Kopf hoch und alles Gute!!


@Suzi,
hier soll auch nicht der Stab über kathrinchen1606 gebrochen werden.

Jeder macht mal Fehler, dagegen sagt niemand etwas. Aber spätestens beim Beantragen des Kredites nützt das ganze Schönreden nichts mehr.


Zitat (Hilla @ 27.09.2006 17:11:52)
@Suzi,
hier soll auch nicht der Stab über kathrinchen1606 gebrochen werden.

Jeder macht mal Fehler, dagegen sagt niemand etwas. Aber spätestens beim Beantragen des Kredites nützt das ganze Schönreden nichts mehr.

auch in Behörden und Banken sitzen Menschen - und auch die machen Fehler!

Die Rechtschreibfehler sind hier nicht so schlimm - die mach ich hier auch öfter und das heist noch lange nicht, daß ich die auch bei amtlichen Schreiben mache. HIer wird halt schnell einmal eine Antwort gegeben und dann passiert es.


Zitat (kathrin1606 @ 26.09.2006 18:59:56)
Janosch2007

man kannst du mal fragen, wie sie das gemacht hat hier in hellersdorf wird nur abgelehnt eigendlich egal bei was

ich will ja noch nicht mal soviel ....

@kathrin

wo gibst du deine konzeption denn ab in hellersdorf???? du hast doch die möglichkeiten zu unterschiedlichen abnken zu gehen, meine bank deutsche bank 24 ist von meinem konzept begeistert...... city bank habe ich gehört soll auch ganz gut sein.....

Lass Dich nicht unterkriegen, man kann sich auch selbstständig machen, wenn es mit der rechtschreibung nicht so klappt :angry: , schliesslich willst du ja nicht Deutschlehrerin werden.......

Zitat (tante ju @ 26.09.2006 23:02:07)
Ich habe da auch so meine Bedenken, denn gerade in Berlin hat man irre viele Möglichkeiten gut und billig zu essen. <_<

Ob Hausmannskost da ankommt??? Mir wäre es zu risikoreich evtl. bald wieder mit einem Schuldenberg und ALG II leben zu müssen.

Ich gönne es wirklich jedem von Hartz IV loszukommen (wir hatten auch einige Monate dieses fragwürdige Vergnügen, dass das Geld ohne Arbeit kam :pfeifen: ).

Wie wäre es denn mit Mobilität statt Selbstständigkeit?

tante ju

ich denke hausmannskost kann in berlin in der richtigen ecke gut ankommen.... du solltest dich aber nicht unbedingt darauf beschränken..... wichtig ist die optik und wie es schmeckt, billig muss nicht immer sein......

Zitat (moni* @ 27.09.2006 10:35:19)
Es gibt kaum eine Branche in der mehr Insolvenzen sind. Da werden Kneipen eröffnet und nach einem Jahr sind sie wieder geschlossen. Nach einer Insolvenz hat der Geschäftsinhaber in der Regel einen Berg von Schulden, die er dann mühsam abtragen muss.

HALLO ! WIR REDEN AUCH NICHT VON KNEIPEN SONDERN EINEM RESTAURANT!!!

MONI ERST DENKEN: DANN SCHREIBEN

danke für die hilfe
nebenbei gesagt hatte ich in deutsch auch in rechtschreibung ne 1 ich habe erst seit 2 monaten n rechner mir fällt es noch schwer mit der tastatur klarzukommen
wenn ich hier nicht hochdeutsch schreibe liegt es daran das ich berliner bin und
halt hier so schreib wie man spricht . und wenn ich meine bekannte sehe wenn die in foren schreiben -sie schreiben net anders

es ist hier ja kein formular... nebenbei gesagt kache ich für die halbe fam. steuererklärungen und fülle anträge aus als kann es nicht zu schlimm sein

kathrin


Zitat (Janosch2007 @ 27.09.2006 20:02:24)
Zitat (kathrin1606 @ 26.09.2006 18:59:56)
Janosch2007

man kannst du mal fragen, wie sie das gemacht hat hier in hellersdorf wird nur abgelehnt eigendlich egal bei was

ich will ja noch nicht mal soviel ....

@kathrin

wo gibst du deine konzeption denn ab in hellersdorf???? du hast doch die möglichkeiten zu unterschiedlichen abnken zu gehen, meine bank deutsche bank 24 ist von meinem konzept begeistert...... city bank habe ich gehört soll auch ganz gut sein.....

Lass Dich nicht unterkriegen, man kann sich auch selbstständig machen, wenn es mit der rechtschreibung nicht so klappt :angry: , schliesslich willst du ja nicht Deutschlehrerin werden.......

danke janosch,
nein pankow/weissensee
habe bei meiner hausbank nachgefragt aber ohne sicherheit ...ist da nichts zu machen


nochmal ich brauche nicht viel geld da ich schon einige adressen habe wo konkurz ware angebten wird .

dann würde ich von freunden hilfe bekommen , malern, handwersarbeiten usw.

da kann man auch n haufen sparen ich brauen wirklich bloss n kleinkredit ,da ich schon anschaffungen durchgerechnet habe n teil der unkosten versicherungen ... habe ich auch

In welcher Größenordnung bewegt sich der Kredit den.


5000 euro .
und das ist wirklich nicht die welt ....


Zitat (kathrin1606 @ 27.09.2006 20:37:03)
5000 euro .
und das ist wirklich nicht die welt ....

Müsste doch machbar sein, wenns Konzept stimmt.

Hallo Kathrin,

du brauchst erst mal einen Schein über eine Unterweisung für Gastwirte (oder so ähnlich), erkundige dich da mal bei der Handelskammer. Da werden auch die unterschiedlichen Vorschriften für eine Kneipe und Restaurant besprochen, die anderen amtlichen Auflagen und Vorschriften sowie die Kosten erwähnt.

Wenn du dann darüber informiert bist, wirst du vermutlich leider erst mal sehen, dass es mit einem Kleinkredit für ein Restaurant nicht getan ist, es sei denn die
Räumlichkeiten entsprechen bereits den amtlichen Vorschriften :pfeifen: :pfeifen:

Wie sieht es dann mit einer Einrichtung aus?

Also rechne erst mal alles genau durch, auch der Amtsschimmel kostet Geld (Betriebserlaubnis......), fass den Kreditrahmen nicht zu eng und wende dich vielleicht doch an eine Brauerei, wenn du von deinem Konzept überzeugt bist.

Wenn alles durch ist brauchst du noch ein Gesundheitszeugnis (gilt je nach Bundesland zwei Jahre bis lebenslang)

Mit Versicherungen kennen sich andere Leute bestimmt besser aus!

tante ju


also möbel --- bekomme ich für 500 euro
in berlin gibts genug lokale die den amtlichen vorschriften entsprechen sowie mit küchen einrichtung habe damir schon einige angesehn

mietkosten warm um 1000 euro (man kann auch viel teurere haben)
amtlichen gehemigungen um 200 euro
gesundheitszeugniss habe ich sowie durch meinen erlenten beruf grundvorrausetzungen um in das gewebe zu gehen .


Zitat (kathrin1606 @ 27.09.2006 20:37:03)
5000 euro .
und das ist wirklich nicht die welt ....

es geht nur um 5000 euro??? warum hats du das nicht gleich gesagt!!!! dann nimm doch einen privat kredit auf!!! rede mit allen banken die es gibt.... oder splitte....frage beim arbeitsamt wegen nem zinslosen darlehen,weil du neue möbel brauchst oder sonste was.....
GIB ALLES!!! DU schaffst es.......
Hast du einen Steuerberater??Unternehmensberater?????

anmerkung.

das gröbste würde estmal die erstanschaffung von getänken/ lebensmittel sein
brauerein habe ich auch schon gesprochen habe da shon ein angebot fass bier 60 euro auch da klaffen die summen sehr weit auseinander

was ich auch weiss , das man brauerei /spielautomaten ungebunden sein musst...
dadurch kannst du ganz andere preise erzielen


ja aber auch bei 5000 kann man gegen eine wand laufen
meine hoffnung ist jetz meine mutti die hat nach 5 jahen ihre rente endlich bewilligt bekommen
bekomm zwar nichts nachgezahlt abe ihre bank würde ihr 5000 geben jetz hoffen ich, das die lva endlich mal nen bewilligungsbescheid schickt....


Heißt das dann, dass Deine Mutter einen Kredit aufnimmt, den in Wirklichkeit Du benötigst?????

Das erwartest oder hoffst Du von Deiner Mutter?

Nur mal bescheiden angefragt.

Bearbeitet von Hilla am 27.09.2006 22:37:15


Zitat (kathrin1606 @ 27.09.2006 20:55:12)
ja aber auch bei 5000 kann man gegen eine wand laufen
meine hoffnung ist jetz meine mutti die hat nach 5 jahen ihre rente endlich bewilligt bekommen
bekomm zwar nichts nachgezahlt abe ihre bank würde ihr 5000 geben jetz hoffen ich, das die lva endlich mal nen bewilligungsbescheid schickt....

Mensch Katrhin, das wäre doch super. Wenigstens stehst Du nicht ganz alleine da, es ist doch schon wichtig das man Unterstützung von Freunden und Verwandten bekommt.

Ich finde es übrigens total klasse das Du Dir Gedanken machst, wie Du aus den Fängen von Hartz gelangst.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück und gutes gelingen. Sag mal Bescheid wenn es geklappt hat. Ich bin öfter mal in Berlin, dann würde ich mal auf ein lecker Essen und ein Bierchen bei Dir vorbeischauen :D

Selbstständig sein, schön und gut, eine Gaststätte, auch gut, aber ohne ordentliches Konzept, nichts zu machen. Kann ich anfragen, aber dazu ist ein Businessplan und eine Gewinnvorschau über 5 Jahre notwendig, das Geld kommt dann nicht von einer Bank sondern von privaten Geldgebern, die Firma übernimmt dann, wenn Konzept für gut befunden, auch die Einführungswerbung. Neben einer fachlichen Qualifizierung und einem Kapitalbedarf von mindestens 1,2 Millionen Euro sollte davon aber nicht Gebrauch gemacht werden. Nach 10 Jahren sollte das Geld spätestens zurückgeflossen sein. Immer noch Interesse ?

Warum nicht eine Nummer kleiner und trotzdem etwas zukunftsicheres aufbauen, ohne Klotz am Bein.

Zum Beispiel das Franchise des kleinen Mannes, für jeden machbar, der ernsthaft den Willen dazu hat und auch am Anfang 60 Euro pro Monat investieren will. Die schon im zweiten Monat wieder zurückfließen können.

Voraussetzung: Telefon, PC mit Internet, etwas Zeit, lernwillig und Ausdauer

Arbeitsgrundlagen, Arbeitsmittel werden zur Verfügung gestellt, kostenfreie Schulung im Internet, 2 Jahre Unterstützung.

Jeder der Callcentererfahrung hat und diese Tätigkeit mit dieser vergleicht, was zu tun ist und was dabei entstehen kann, wird sagen, das kann ich und dafür investiere ich mein Geld von 60 Euro pro Monat und habe nach den ersten 3-6 Monaten 500 - 3000 Euro.

Überlegen Sie, wenn Sie einen Job antreten, dann bekommen Sie auch erst nach 30 Tagen das erste Geld. Und vorher müssen Sie Berwerbungen schreiben, versenden, dahin fahren, essen, Kleidung kaufen und vieles mehr.

Mit der Tätigkeit nutzen Sie alles was schon vorhanden ist, das Konzept, Ihre Technik, die Arbeitsmittel, die Erfahrungen der anderen.


Hmm... etwas entfernt ähnliches baue ich mir auch gerade auf, aber das braucht Zeit und ich will ja nicht sofort Milonen verdienen :P

Nein im Ernst, für mich ist das eine sichere Alternative, vor allem weil der Einsatz nicht so hoch ist und ich nichts zu verlieren habe :)

Wenn jemand sich wirklich selbständig machen will, dann sollte er sich das gut überlegen, denn je höher der einsatz, desto höher der mögliche Verlust und das wäre mir zu risikoreich..

liebe Grüße Black :blumen: