Bankauskunft: Gläserner Mensch


Über die neue Entscheidung über die Bankauskunft habe ich mich furchtbar aufgeregt.
Da ist man doch wirklich nur noch ein gläserner Mensch.
Wo bleibt denn da noch der Datenschutz?
Da sollte es doch auch so sein, dass man auch mal auf den Politikern ihr Bankkonto sehen darf. Möchte nicht wissen, wo ihre Gelder alle herhaben.
Was werden sich die Herren noch alles einfallen lassen?


das habe ich gestern auch mitgekriegt.
echt ne frechheit, was die sich langsam einfallen lassen.als ob der kleine mann seine 5,50€ steuerlich im großen stil hinterzieht.
tja und leute wie boris becker, die sich´s leisten können, hauen ins ausland ab.

und jetzt was für dünni: demnächst werden unsere auszuscheidenden stoffwechselendprodukte analysiert, um zu schauen, in welche bestandteile sich die nahrungsaufnahmeprodukte gliedern lassen.(hab ich mich da nicht elegant ausgedrückt ;) ).

Bearbeitet von chilli-lilli am 08.03.2005 17:00:48


@ chilli-lilli,

woher hast du nur diese Weitsicht?
Der Griff nach unseren Dukaten ist harmlos verglichen mit dem, was noch so geplant ist.
Sie werden nach jedem von uns greifen; sie werden Maschinen auf uns alle ansetzten, um alles, aber auch wirklich alles, was wir machen, zu registrieren.

Ist kein Aprilscherz!
Es ist angedacht, zunächst an exponierten Orten Proben zu ziehen, DNA-Analysen zu machen, mit vorhandenem Vergleichsmaterial abzugleichen, um zunächst Bewegungsprofile von z.B. Osama bin Laden oder ähnlich interessanten Figuren zu erhalten.
Irgendwann wird die Gier, alles zu kontrollieren jedoch so groß sein, daß jeder von uns gescannt werden wird. Dann wird auch registriert werden, wann du in welche Ecke nach Genuß welchen Getränks gepinkelt hast.


1984
George Orwell lässt grüßen!
Manchmal wird mir Angst und Bang, aber man kann auch heute schon alles mögliche nachvollziehen. Denke da an Geldautomaten, Kundenkarten,Internet usw.. Mit den Kundenkarten (gibt ja auch 2% Rabatt) will man nur deine Einkaufsgewohnheiten abchecken, was hast du wann wo gekauft,wo getankt und wie oft.Hab da neulich einen Bericht gesehen, daß bei Neugeborenen ,ich glaube in Hessen, die DNA gespeichert wird.Wir sind schon überwacht und es wird noch schlimmer!
besorgter obelix

Zitat (chemoProfi @ 09.03.2005 - 02:00:39)
Ist kein Aprilscherz!
Es ist angedacht, zunächst an exponierten Orten Proben zu ziehen, DNA-Analysen zu machen, mit vorhandenem Vergleichsmaterial abzugleichen, um zunächst Bewegungsprofile von z.B. Osama bin Laden oder ähnlich interessanten Figuren zu erhalten.
Irgendwann wird die Gier, alles zu kontrollieren jedoch so groß sein, daß jeder von uns gescannt werden wird. Dann wird auch registriert werden, wann du in welche Ecke nach Genuß welchen Getränks gepinkelt hast.

Haben die dieser Expiriment nicht schon mal ausprobiert, ich meine mal was gehört zu haben.

die "große macht"arbeitet auch schon daran, die koordinaten unserer gesichter speichern zu können.und da ja immer mehr überwachungskameras herumstehen,sollen die dann dazu genutzt werden, bestimmte personen anhand der automatischen gesichtsvermessung zu finden.(natürlich soll alles nur rein der kriminalitätsbekämpfung dienen! :lol: )
die kamera schlägt dann quasi alarm, wenn sie eine person findet, bei der das profil zutrifft.
finde es schon beängstigend, dass ich schon an ziemlich vielen plätzen gefilmt werde, ohne es zu wissen und zu merken.sorry, aber da kann man sich ja nicht mal mehr in ruhe am allerwertesten kratzen, ohne dass es jemand sieht :angry: .

payback und sowas mach ich aus prinzip auch nicht mit, da es wie oben beschrieben wirklich nur zum ausspionieren dient. :angry:
es nervt auch, dass die verkäuferinnen befohlen kriegen jedes mal und bei jedem kunden an der kasse zu fragen, ob er eine paybackkarte hat :angry:

die "übermacht"arbeitet auch an pässen, die gescannt werden können und dann sämtlich persönliche daten erscheinen(sicher auch bald der dna-code).das problem bei dieser sache ist, dass auch hier die gefahr des mißbrauchs ziemlich hoch ist. letztendlich brauch man nur so einen scanner und man kann die erhaschten daten dann mißbrauchen (erpressung oder so).
frage mich, warum ich, wenn ich in den urlaub nach ungarn oder so einen solchen pass brauche,... :angry: :angry: :angry:


Gerade müßte ich eben zu Wahlmarkt wo ich eigentlich ungerne einkaufen tue.
Die an de Kasse fragte und ihren Postleihzahl bitte.
Ich fragte warum das denn.
Sie ja wir möchte wissen wo die Kunden so herr kommen.
Ich sagte ja und gleichzeitig sehen können was ich einkaufe.
Mein antwort war schönen tag noch heute.

Zitat (inhalation @ 08.03.2005 - 15:59:57)
Über die neue Entscheidung über die Bankauskunft habe ich mich furchtbar aufgeregt.
Da ist man doch wirklich nur noch ein gläserner Mensch.
Wo bleibt denn da noch der Datenschutz?
Da sollte es doch auch so sein, dass man auch mal auf den Politikern ihr Bankkonto sehen darf. Möchte nicht wissen, wo ihre Gelder alle herhaben.
Was werden sich die Herren noch alles einfallen lassen?

was isn da passiert ??? *Leider nich so wirklich informiert bin*

Zitat (Jessie56 @ 09.03.2005 - 11:51:01)
was isn da passiert ??? *Leider nich so wirklich informiert bin*

das bankgeheimnis wird zum 01.04.2005 aufgehoben.
das bedeutet das sämtliche behörden (finanzamt, arbeitsagentur, polizei,rathaus,...)auf deine konto einblick haben. sie können also sämtliche daten abrufen:eröffnungsdatum bzw.schließung eines kontos, bevollmächtige personen deines kontos, geldeingänge etc. die behörden können darauf zugreifen, ohne dass der bankkunde oder die bank selbst überhaupt etwas mitbekommt.

soweit ist mein kenntnisstand der dinge.

Zitat (chilli-lilli @ 15.03.2005 - 11:46:09)
Zitat (Jessie56 @ 09.03.2005 - 11:51:01)
was isn da passiert ??? *Leider nich so wirklich informiert bin*

das bankgeheimnis wird zum 01.04.2005 aufgehoben.


soweit ist mein kenntnisstand der dinge.

:o Bei mir auch? habe doch mein geld bei bonny unter der matraze?? :blink: :blink: Bonny hast du einen Spaten?? :unsure: :unsure:

Zitat (chilli-lilli @ 15.03.2005 - 11:46:09)
Zitat (Jessie56 @ 09.03.2005 - 11:51:01)
was isn da passiert ??? *Leider nich so wirklich informiert bin*

das bankgeheimnis wird zum 01.04.2005 aufgehoben.
das bedeutet das sämtliche behörden (finanzamt, arbeitsagentur, polizei,rathaus,...)auf deine konto einblick haben. sie können also sämtliche daten abrufen:eröffnungsdatum bzw.schließung eines kontos, bevollmächtige personen deines kontos, geldeingänge etc. die behörden können darauf zugreifen, ohne dass der bankkunde oder die bank selbst überhaupt etwas mitbekommt.

soweit ist mein kenntnisstand der dinge.

Flugs hat der Bücherwurm mal zum Hörer gegriffen, und bei der Bank angerufen und sich informiert. Weitestgehenst ist es so, wie oben beschrieben. Kontenbewegungen, also Geldeingang, bzw. -abgang betrifft es nicht. Die Behörde muß im Nachgang den Bankkunden informieren, welch trifftigen Grund sie hatte, sich das Konto genauer anzusehen. Dagegen kann der Kunde dann Widerspruch einlegen, und die Behörde bekommt Ärger. Es m u ß ein trifftiger Grund vorliegen, willkürlich darf es niemand. ("Sehen wir uns heute mal den Buchstaben B an" oder " Mal gucken, wie meine Nachbarschaft finanziell grad so dasteht").

Meine Bank gibt in den nächsten Tagen ein Kundeninfoblatt heraus. Fragt mal bei Eurer nach.

Nun, werden wir mal auf die Erfahrungswerte warten. ;)

LG Bücherwurm

Wenn ich meine Sachen offenlege bekommen die Mitleid und Überweisen noch was B)

Ne mal im Ernst was glauben die die Leute was HartzIV Empfänger schon getan haben??

Ich hatte ja die Ehre so einen Antrag auszufüllen :blink:


Zitat (Sanne @ 15.03.2005 - 12:11:56)
Wenn ich meine Sachen offenlege bekommen die Mitleid und Überweisen noch was  B)

Ne mal im Ernst was glauben die die Leute was HartzIV Empfänger schon getan haben??

Ich hatte ja die Ehre so einen Antrag auszufüllen  :blink:

:blink: Wieviel muss ich denn auf das Konto tun das die was zu lesen haben 5 euro oder mehr??? :blink: :blink:

Zitat (Bücherwurm @ 15.03.2005 - 12:10:54)
Flugs hat der Bücherwurm mal zum Hörer gegriffen, und bei der Bank angerufen und sich informiert. Weitestgehenst ist es so, wie oben beschrieben. Kontenbewegungen, also Geldeingang, bzw. -abgang betrifft es nicht. Die Behörde muß im Nachgang den Bankkunden informieren, welch trifftigen Grund sie hatte, sich das Konto genauer anzusehen. Dagegen kann der Kunde dann Widerspruch einlegen, und die Behörde bekommt Ärger. Es m u ß ein trifftiger Grund vorliegen, willkürlich darf es niemand. ("Sehen wir uns heute mal den Buchstaben B an" oder " Mal gucken, wie meine Nachbarschaft finanziell grad so dasteht").

Meine Bank gibt in den nächsten Tagen ein Kundeninfoblatt heraus. Fragt mal bei Eurer nach.

Nun, werden wir mal auf die Erfahrungswerte warten. ;)

LG Bücherwurm

bücherwurm, deine vorgehensweise ist sehr löblich!!!

problematisch sehe ich nur die aussage "driftiger grund". das ist ja relativ.das finanzamt hat ja z.b. allein ein "berechtigtes"interesse wenn sie deine steuererklärung nachprüfen, oder bei arbeitslosengeldbeantrager kann ja in dem sinne auch ein "berechtigtes"interesse nachgewiesen werden.,...
ich denke solche lockerungen im gesetz bergen auch immer die gefahr des mißbrauchs, von welcher stelle auch immer.

im fernsehen kam ein bericht, dass die behörden eben ohne wissen der banken und des kunden zugriff nehmen können.

Zitat
Bei mir auch? habe doch mein geld bei bonny unter der matraze?? :blink:  :blink: Bonny hast du einen Spaten?? :unsure:  :unsure:

WARST DU DAS? der sich nachts bei mir eingeschlichen hat. haste aber einen weiten weg gehabt :lol: nur um die paar euro unter meiner matratze zu verstecken. wozu einen spaten? ich hab doch meine liegefläche nicht mit erde aufgefüllt :lol: aaaalso eifelchen....du bist mir einer :lol: :lol:

@ chilli-lilli, klar geb ich Dir völlig recht. Der "Ermessensspielraum" seitens der Behörden ist riesig groß. Deshalb wurde dann noch"nachgebessert", und der Kunde muß d a n a c h informiert werden, und kann sich im Nachhinein wehren. Da geht der Datenschutz dahin :angry: , aber das is er ja an vielen Stellen eh schon. Geh zum Arbeitsamt und alle hören mit. Und wie mir mal ein Bankmensch sagte, das Bankgeheimnis gibts schon lange nicht mehr.Alles übel, das.

Aber sehen wir es dochmal positiv, alle versteckten Millionen von Managern, Tennisspielern und sonstigen werden gefunden , juhu, und wer geht schon an unsere paar Kröten und Mutti.de's haben eh nix zu verbergen :wacko: :ph34r: *lol*

LG Bücherwurm


Soweit ich informiert bin, sind statistische Einzelproben (also daß jemand nach irgendeinem Zufallsprinzip zur Überprüfung ausgewählt wird) legal. Eine Rechtfertigung für die Behörden gibt es also immer.
Noch Fragen?



Kostenloser Newsletter