Ebay: schlechte Ehrfahrungen als Verkäufer


Hallo...

Mich würde mal interessieren wer bei Ebay als Verkäufer schon schlechte Erfahrungen gemacht hat...?
Ich erwische komischer weisse oft Leute die nicht zahlen wollen :huh:

Viele Grüsse


Ja, ich hatte schonmal so Pappenheimer die sich gaaaaaaaaaaaanz viel Zeit liessen. Habe dann, als e-mails nicht mehr halfen, die Telefon-Nr. rausgesucht und nachgefragt. Es hat sich alles klären können und ich habe das Geld dann doch noch bekommen.


hi tastenmaus,
ich hatte auch schon einige käufer, die nur durch viele mails zum zahlen zu bewegen waren. Das nervt mich immer furchtbar, warum kann man nicht einfach seinen kram bezahlen wenn man was gekauft hat..man geht doch auch aus dem supermarkt nciht raus ohne zu bezahlen..aber irgendwie denken manche leut ebay wär ein späßchen, und zahlen muss man nur wenn man gaaaanz lieb und nett gebeten wird.

Ich bin eigentlich immer viel zu nett mit meinen mails..ich bin zu gut für diese welt. wenn man schon in seinen verkäufer irgendwas von anwalt bei spaßbietern etc reinschreibt schreckt das evtl spaßvögel sicher (?) wohl ab. Aber ich bin eigentlich kein drohmensch..
jedenfalls, ich kenns auch und wünsch dir gute nerven.(ich bin im moment geradezu froh das ich keine angebote laufen hab..ist so entspannend)


direkt mein erster versuch, etwas zu verkaufen, ging daneben. keine zahlung, keine meldung, keine antwort...
finds bis heute echt komisch.


Hi,
also ich habe doch schon einiges ver-und gekauft. habe aber nur ein einziges mal daneben gegriffen. beim verkaufen. derjenige hat damals die ware nicht abgeholt. ansonsten ging alles gut.

gruß livi


Also ich hatte bisher nur gute Erfarungen mit Ebay, sowohl als Verkäufer als auch als Käufer!
Ich hab mal nen Kinderwagen verkauft und konnte den aus Gesundheitlichen Gründen erst ca. 3-4 Wochen nach Auktionsende wegschicken. Der Käufer war sehr lieb und ich hab trotzdem noch ne super Bewertung bekommen! Allerdings würde ich nie Sachen verkaufen oder kaufen die man abholen muss!


Ich bin da knallhart und melde das bei Ebay.........nur so kann seriöse Käufer haben......... Ebay hat ein Forum in Mein Ebaydafür und krontroliert das ob es auch klar geht :wallbash: :wallbash:


Hallo,
wir haben auch schon einiges gekauft und auch verkauft und bis diese Woche ging alles gut.
Wir hatten ein Notebook per 'Sofort-Kauf' gekauft. Das Paket wurde vom Verkäufer abgeschickt und wir hatten dann relativ schnell einen orangen Zettel im Biefkasten, um die Ware bei der Post abzuholen (wir waren halt gerade nicht da als der Paketdienst bei uns geklingelt hat).
Wir also los zur Post. Gaben den Zettel ab und die Frau bei der Post holte das Paket aus dem Lager. Wir hoben das Paket an und das Gewicht entsprach NICHT das eines Notebooks... war viel zu leicht und klöterte... Hmm.. haben wir gedacht... Die Klebestreifen waren aufgeschnitten und im Paket befand sich KEIN Notebook --> Wurde bei der Post geklaut.. Ufff... :o
Somit ging das Paket, so wie es war, zurück zum Verkäufer... Gottseidank haben wir es so gemacht, dass wir erst bezahlen, wenn wir die Ware in der Hand halten. ... und der Verkäufer hatte das Paket versichert abgeschickt!

Also Glück im Unglück! :mellow:


jaja, die post ist auch nicht mehr das, was sie mal war...


Zitat (Powerlinchen @ 27.09.2006 13:11:18)
Allerdings würde ich nie Sachen verkaufen oder kaufen die man abholen muss!

Warum, hast Du da schlechte Erfahrungen gemacht. Ich bisher nur gute. Und mache Sachen kannst Du halt sehr schlecht mit der Post schicken. Wir haben mal eine Toilette verkauft, die neu war - aber im Haus schon installiert war. Der Mann hat uns neulich - nach einem halben Jahr - ein E-mail geschickt, wie gluecklich er doch mit der Toilette in seinem selbst umgebautem Badezimmer ist. Das fand ich nett.

Bis jetzt hatte ich nur 1 x jemanden (aus Deutschland), der NICHT bezahlt hatte und dann gaaanz ploetzlich nicht mehr registriert war. Ansonsten lief immer alles glatt, zum Glueck.

Ach so, was ich ganz unterste Schublade finde, sind Leute, die schlechtes Feeback geben und den anderen so dermassen beschimpfen, dass man das nicht wiederholen kann. Mir zum Gluekc auch noch nicht passiert, aber man sieht das immer wieder mal.


Zitat (Mikro @ 27.09.2006 13:47:49)
Zitat (Powerlinchen @ 27.09.2006 13:11:18)
Allerdings würde ich nie Sachen verkaufen oder kaufen die man abholen muss!

Warum, hast Du da schlechte Erfahrungen gemacht. Ich bisher nur gute. Und mache Sachen kannst Du halt sehr schlecht mit der Post schicken. Wir haben mal eine Toilette verkauft, die neu war - aber im Haus schon installiert war. Der Mann hat uns neulich - nach einem halben Jahr - ein E-mail geschickt, wie gluecklich er doch mit der Toilette in seinem selbst umgebautem Badezimmer ist. Das fand ich nett.

Bis jetzt hatte ich nur 1 x jemanden (aus Deutschland), der NICHT bezahlt hatte und dann gaaanz ploetzlich nicht mehr registriert war. Ansonsten lief immer alles glatt, zum Glueck.

Nein, aber selbst der Kinderwagen, den hab ich verschickt! Ich weiß nicht warum, aber würde ich nicht machen!

Meine Schwägerin wollt mal Stühle und Tische für ihren Imbis haben und ist ca. 150km gefahren um dann zu sehen das alles ganz anders aussieht als auf den Fotos!
Das war für sie echt ein Reinfall!

Aber es ist einfach meine Einstellung!
Wenn jemand aus meiner Stadt was verkauft oder von mir was ersteigert hat, wäre es was anderes aber ich würde nicht weiter weg fahren um etwas abzuholen!

Ich hatte mal einen,
der hat mir ewig nicht meine Wahre geschickt..
und am Schluss war er noch sau frech zu mir,

Meinte auch noch,
er muss ja von mir eine positive Bewertung bekommen,
da er alles richtig gemacht hat :heul: :wacko:


Zitat (pepsi @ 27.09.2006 13:41:32)
jaja, die post ist auch nicht mehr das, was sie mal war...

allerdings nicht, bei mir sind vor 2 jahren im oktober 20 sendungen in einer woche verschwunden.... einige wochen später sind 2 ganze container bei der post abhanden gekommen...ich weiss ja auch nicht.... als privat verkäufer zahlen die leute besser, wenn man gewerblich ist, muss man teilweise ewig warten und hinterher rennen

Zitat (Janosch2007 @ 29.09.2006 11:27:07)
Zitat (pepsi @ 27.09.2006 13:41:32)
jaja, die post ist auch nicht mehr das, was sie mal war...

allerdings nicht, bei mir sind vor 2 jahren im oktober 20 sendungen in einer woche verschwunden.... einige wochen später sind 2 ganze container bei der post abhanden gekommen...ich weiss ja auch nicht.... als privat verkäufer zahlen die leute besser, wenn man gewerblich ist, muss man teilweise ewig warten und hinterher rennen

Vielleicht hat da ein Postmitarbeiter sich einen Nebenverdienst erschlosen in dem er die Artikel weiterverkauft hat :lol:

Hallo,

ich habe bis jetzt auch immer Glück gehabt mit kaufen und verkaufen. Vor kurzem habe ich einen Limitied Edition Bierkrug von Villeroy & Boch drin gehabt. 3 Sek. vor Auktionsende stand er bei über 60 Euro. Zum Schluß bei 154,99 €. Der Käufer kam aus Amerika, Versand lag versichert bei über 30 Euro. Der wollte ihn unbedingt haben. Er schrieb mir eine Mail zwecks bezahlung, nach ca. 1 Woche kam per Post ein Scheck, hatte 1 a geklappt. Der Herr war witziger Weise in den 70er Jahren bei mir in der Stadt stationiert (Army). Den Stützpunkt gibt es nicht mehr, doch habe ich Bilder geschossen und ihm die per Mail geschickt, wie es heut dort aussieht. Als Geschenk bekam er von mir noch einen Bierkrug mit dem Namen meines Kaffs :P . Er hat sich riesig gefreut, über das Erinnerungs Stück. Eine riesigen Manta Kühler ging nach Manchester. Biete meine Artikel nur noch Weltweit an, da ist der Kundenkreis größer.

LG

BriCze


Hallo an alle,
ich hatte auch mal so was aber das war hart, ich habe mir eine Teestation bestellt ( & ) naja habe auch sofort überwiesen Doch plötzlich (nach 2Wochen) bekam ich eine Unstimigkeit von Ebay obwohl ich das Sofort bezahlt habe naja dann haben wir da angerufen, er sagte ja da müssen sie mir ein Fax schicken, haben wir dann auch es kam immer noch nix es vergangen übrigens schon 5 Wochen. Ich hab wieder angerufen (Elektroladen) Da sagt er doch zu mir das macht er IMMER so weil er fast 2000 Bestellungen von ebay hat ich fragte ihn warum er dann keine Sekretärin hat wenn er es nicht schafft allein. Brauche ich nicht war seine Antwort. Nach 7Wochen bakam ich dann meine Teestation wooow super oder???!!! :whaaaaaat:


Hi,

der ist doch TOP organisiert der Typ ........... rofl rofl rofl rofl

LG


Ich hab bisher nur 2 schlechte Erfahrungen gemacht, als Verkäufer sowie Käufer. Einmal wurde mir die Ware nicht zugesendet und ein anderes mal hat der Käufer einfach nicht bezahlt. Aber ich denke dann immer, sowas kann vorkommen. Gut, es waren nun keine wertvollen Gegenstände, da sieht mans lockerer, wenns nicht klappt.

Ansonsten habe ich nur gute Erfahrungen sammeln können.
Einmal wollte ich unbedingt einen Crosstrainer haben, eine spezielle Marke den es neu für 700€ gibt, zuerst bei eBay nichts gefunden. Nach 2 Wochen hab ich nochmals den Crosstrainer bei ebay eingegeben und prompt ein Ergebnis gefunden! Für gerade 320 €! Fast unbenutzt! Und das beste: Die Verkäuferin wohnte nur 10km von mir entfernt! Das Angebot war ein Sofort-Kauf und erst einen Tag drin. Ich hab sofort geboten und nach 3 Tagen den Trainer abgeholt. Die Verkäuferin war echt überrascht, dass es so schnell ging und alles so unkompliziert abgelaufen ist. Ich hab mich auch darüber gefreut, weil ich den Trainer schon abgeschrieben hatte...


Ich hatte bis jetzt nur zwei Mal eine negative Erfahrung die sich aber klären lies, ich das Geld noch bekam und dann die Ware losschicken konnte.
Ansonsten bin ich bis jetzt zufrieden und hatte nur ehrliche Käufer und Verkäufer

*aufholzklopf*

:)


Ja und wenn man Probleme hat, hält sich Ebay raus und gibt nur 08/15 Antworten die nicht das Problem lösen.
Ich hatte einen Artikel verkauft, an die sogenannte Nigeria Connection, diese kaufen per Sofortkauf aber zahlen nicht. Ebay sperrt zwar diese Mitglieder sofort aber die Gebühren kassieren die trotzdem.
Ich habe dann einen eingeschr. Verkäuferkreis eingerichtet, dass nur Mitglieder aus Deutschland kaufen können. Dann habe ich den Artikel wieder eingestellt und wer kauft den Artikel: Ein Käufer auus Italien! Und Ebay: Noch nicht mal eine Entschuldigung!
Ebay ist nur eine Plattform und kassiert ne Menge Gebühren :angry: :angry: :angry:


Ich hatte auch erst vor zwei Wochen so einen "komischen Käufer". Er kam aus der Schweiz, obwohl ich extra angegeben hatte, das ich nur innerhalb Deutschlands versende. <_<
Er musste so natürlich mehr Versandkosten zahlen und ich musste bei der Bank fünf Euro Gebühren für den Auslandsbetrag zahlen, der eingegangen war, obwohl er es hätte zahlen müssen. :angry:
Ich schrieb ihn dreimal an ob er denn die Ware schon hätte, es kam keine Antwort.
Dann der Hammer, er gab mir eine schlechte Bewertung, weil die Ware angeblich 4 Wochen unterwegs war und ich nicht auf e-mails geantwortet habe. Sehr unseriös! :(


Hallo Ihr!
Ich habe schon viel ge- und verkauft. Es hat nur 2 mal geholpert. Ein mal hab ich so ne Kitschvase verkauft und die ging dann leider beim Transport kaputt. Das Teil kostete nur so 3,- Euro, ich wollte es nur einfach weg haben und hab wohl beim Verpacken geschlampt. Der Käufer schickte mir ein trauriges Foto von der zerbrochenen Vase. Habe ihm alle Kosten sofort erstattet. War ja selber blöd. Aber ich hätte das Teil leichter entsorgen können... :rolleyes:
Und einmal hab ich ein Handy ersteigert und das kam nach sofortiger Bezahlung (immerhin so 60 Euro) ewig nicht. Auf Mails keine Antwort, da dachte ich auch, jetzt bist Du reingefallen. Es stellte sich dann aber raus, dass die Verkäuferin überraschend ins Krankenhaus mußte. Sobald es ihr besser ging, bat sie einen Bekannten, sich um ihre Mails zu kümmern. Der gab mir dann Bescheid und so wartete ich halt noch. Hat sich aber alles in guten Bewertungen aufgelöst, sowohl Kauf als auch Verkauf. Finde eBay immer wieder klasse, betreibe es aber nur phasenweise.

Grüße
Bazillus09


Ich schreib mein ebay-Problem jetzt mal hier rein:

Bei ebay war ich bis jetzt immer nur Käufer und hat auch jedesmal gut geklappt. :)

Gestern habe ich mir ein Buch bestellt, das ich gerne bezahlen möchte und warte nun auf die Kontodaten des Verkäufers. (Betrag incl. Porto 5,97 Euro).

Als ich heute vormittag meine emails checkte waren 32 mails von ebay! :(

15 waren diesselben, angeblich habe ich auf irgendein aus den USA mitgesteigert, aber war nicht der Höchstbietende. Der Höchstbietende könne aber leider nicht bezahlen und nun könnte ich das Auto für 3750 USD incl. Frachtkosten bekommen. :wallbash: :wallbash: :wallbash:

Die anderen mails enthielten lediglich eine Zahlungsaufforderung an irgendwelche Leute in den USA, die ich mit pay-pal machen sollte (unterschiedliche Beträge, aber immer über 500 USD).

Ich habe ebay darüber informiert, aber leider können die anscheinend nur noch laufende Auktionen überprüfen. :ph34r:

Hat jemand eine Idee, wie ich mich da noch wehren kann!

Die gesuchte Bankverbindung war natürlich nicht dabei, daher musste ich ja alle
emails von ebay lesen. :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

tante ju


Bei solchen Mails darfst Du niemals reagieren, Dich auf keinen Fall einloggen, weder bei Ebay noch bei Paypal oder sonst irgendwas. Das sind Phishing-Mails, die nur an Deinen Account-Daten interessiert sind, bei Ebay und Paypal kann man ja z.B. seine Kreditkartendaten hinterlegen.
Wenn die jemand bekommt, kann er auf Deine Kosten einkaufen.
Eine original Einlog-Seite von Ebay erkennst Du an der URL, bei Ebay fängt sie mit https://signin.ebay. usw. an.
Die anderen sind meistens irgendwelche tchechischen oder polnischen Websites.


Zum Thema wehren, ich weiß nicht ob Du Deine Mails direkt aus dem Internet abrufst oder über Outlook. Wenn Du´s über Outlook machst, kannst Du Dir einen Spamhilator installieren, der filtert dann die meisten Spams und Phishing Mails raus.
Gibt´s als Freeware, mußt Du mal googeln. Bei uns fängt das Ding am Tag ca. 100 Spams ab, also echt sinnvoll.


Ich glaube, das war anders gemeint. Sie hat nicht auf Mails geantwortet sondern nur etwas ersteigert.

Hat da einer Deinen PC ausgekundschaftet oder bei Ebay Deinen Account geknackt, Tante Ju? Man muss da soooo oft immer wieder sein Paßwort eingeben, man sollte meinen, dass das sicherer ist.

Einen Tipp habe ich leider nicht. Nur jede Menge Mitgefühl. :trösten:


Ich habe mich nicht über die email bei ebay eingeloggt, sondern ganz normal über

www.ebay.de. Da musste ich mich dann ja einloggen, um das Ganze bei ebay zu melden.


Öffnen musste ich sie ja leider alle, weil ich auf die Kontodaten warte.

tante ju


Vom Öffnen kann das aber nicht passieren. Nur wenn man Anlagen öffnet oder auf einen Link in der Mail klickt.

Hast Du die Mails denn noch? Ich würde die alle an Ebay weiterleiten und jede Verantwortung für diese Käufe ablehnen. Da hat sich jemand irgendwie Dein Paßwort verschafft und auf Deine Kosten seinen Spaß gehabt. :(

Das Paßwort schon geändert? Sonst geht das heute Nacht weiter. :o


Zitat (HSommerwind @ 13.10.2006 18:13:58)
Da hat sich jemand irgendwie Dein Paßwort verschafft und auf Deine Kosten seinen Spaß gehabt. :(

Das ist nicht zwangsläufig der Fall. Es gibt auch Phishing Mails, die genau das vortäuschen. Und die Betroffenen sollen sich dann erst mal einloggen über einen Button in der Mail.
Check mal in "Mein Ebay" ob diese Käufe tatsächlich stattgefunden haben.
Aber HSommerwind hat Recht, leite diese Mails trotzdem an Ebay weiter und dann ändere Dein Passwort. Das solltest Du generell in regelmässigen Abständen machen.

:blumen: Erst mal DANKE Hsommerwind :blumen:

Ich habe mein Passwort zwar erst vor kurzem geändert, aber da mein ebay-Name "amerikanisch" geschrieben wird, war mein neues, bald aber altes Passwort zu einfach gewesen sein. Habe ich überhaupt nicht drüber nachgedacht :hirni:

So jetzt wird erst mal Passwort geändert :mussweg:

tante ju


@tante ju

die gefäkten Ebay - Emails erkennste auch an folgendem:

Wenn sie wirklich von Ebay kommt steht ganz oben in hellem grau
geschrieben das diese Mail von Ebay an (dein Ebayname) und dann
dein richtiger Vor- & Zuname gesendet wurde.

Aber acht darauf das beides dasteht weil nur den Ebaynamen bekommen
"Spinner" mittlerweile auch schon raus.

Und: NIEMALS auf einen Button in so einer Mail klicken... ;)


Tanta Edit hat einen kleinen Schreibfehler weggezaubert... :huh:

Bearbeitet von Snookerfee am 13.10.2006 19:10:19


Was die Sicherheit angeht, gibts bei ebay auch das Sicherheitscenter, da steht eigentlich alles drinn was schützt. Ich habe persöhnlich (teu,teu,teu) noch keine schlechte Erfahrungen gemacht.


Ich habe festgestellt, dass die gefakten eBay Mitteilungen nur in meinem normalen E-Mail Posteingang sind und nie in "Mein eBay" Postfach.


Zitat (Mikro @ 14.10.2006 01:37:16)
Ich habe festgestellt, dass die gefakten eBay Mitteilungen nur in meinem normalen E-Mail Posteingang sind und nie in "Mein eBay" Postfach.

Ja, das ist richtig, da können sie auch garnicht sein.

Die werden einfach nur an beliebig viele e-mail adresse versendet.


Sowas kann man gut überprüfen, wenn man einfach sich in ebay einloggt (Aber nicht über irgendwelche links sondern über ebay.de) und dann schaut, ob da wirklich käufe getätigt wurden.

Wenn nicht, keine Panik, einfach die Mails löschen.

Ich habe jetzt mein Passwort zum zweiten Mal geändert und hoffe, dass ich jetzt mit durch bin.

Über einen Link in offensichtlich gefakten emails würde ich mich nie bei ebay einloggen.

tante ju


Ich habe als Verkäufer und Käufer bisher nur positive Erfahrungen gemacht.

Ich habe mal ein Türschild von meinem Hund (nach Foto) malen lassen. Daraus hat sich sogar eine richtig tolle Freundschaft entwickerl.


Ich habe auch schon so einiges bei eBay gekauft und immer sofort, nach Erhalt der B.-verb. gezahlt, natürlich die Ware auch erhalten. Nun bin ich aber der Meinung und da spreche ich aus Erfahrung, daß sich gewerbliche Verkäufer mit der Versendung der Waren schwerer tun als die Privaten.
Da drängt sich mir die Frage auf "Verkaufen die wirklich soviel, oder tun die nur so?" nun ja vielleicht haben die auch von der Spaßkasse gelernt und arbeiten erst mal mit meinem Geld.
Persönlich kaufe ich lieber von privaten (ohne Garantie) als von gewerblichen Anbietern. Andere Internetanbieter wollen für ihre Produkte auch Vorkasse, aber nach der Bestellung erhält man umgehend eine Bankverbindung, bezahlt und bekommt in kurzer Zeit seine bestellte Ware.

Nun noch 2 Beispiele:

1.) preiswerter Haustierbedarf
2.) preiswertes Computerzubehör

An Alle!
Ich will nur helfen, NICHT werben

Bearbeitet von Ludwig am 14.10.2006 15:13:37


Also ich zahle nur noch per PayPal. Ist sicherer und besser, da Du viel schneller Deinen Artikel hast und falls es mal Unstimmigkeiten gibt, Du Dein Geld direkt wieder bekommst.

LG


Zitat (Ludwig @ 14.10.2006 15:09:54)
Ich habe auch schon so einiges bei eBay gekauft und immer sofort, nach Erhalt der B.-verb. gezahlt, natürlich die Ware auch erhalten. Nun bin ich aber der Meinung und da spreche ich aus Erfahrung, daß sich gewerbliche Verkäufer mit der Versendung der Waren schwerer tun als die Privaten.
Da drängt sich mir die Frage auf "Verkaufen die wirklich soviel, oder tun die nur so?" nun ja vielleicht haben die auch von der Spaßkasse gelernt und arbeiten erst mal mit meinem Geld.
Persönlich kaufe ich lieber von privaten (ohne Garantie) als von gewerblichen Anbietern. Andere Internetanbieter wollen für ihre Produkte auch Vorkasse, aber nach der Bestellung erhält man umgehend eine Bankverbindung, bezahlt und bekommt in kurzer Zeit seine bestellte Ware.


Also ich denk man kann nicht alle Gewerblichen Verkäufer über einen
Kamm scheren.

Wir sind auch gewerbliche Verkäufer bei Ebay und bei uns geht die
ware immer am selben Tag raus wenn das Geld da is.
Entweder PayPal oder Bank. Und beschwerd hat sich auch noch keiner
das es zu lange gedauert hat.

Wir verkaufen auch sehr viel bei Ebay und manchmal ist halt das Problem
der Kunden das die ihren Ebaynamen bei Überweisungen nicht angeben
oder jemand ganz anderes bezahlt. Und das erstma rauszufinden dauert
natürlich seine Zeit. Wir hatten das auch schon: Einer aus D kauft, bezahlt
ewig nicht, dann kommt das Geld aus L und die ware geht an keine von den
beiden Adressen. Also manchmal wäre ein bisschen Verständnis der Kunden
auch angebracht. Soll jetzt nichts gegen Dich sein Ludwig, aber wir erleben
täglich die tollsten Dinger.

PS: Ich bin dafür das Ebay entlich auch mal einen Verkäuferschutz
einrichtet, weil die sind immer am A*** wenn sich einer beschwerd.
Die Seite des Verkäufers interesiert Ebay nicht im geringsten.

Ich hab mit gewerblichen noch gar keine Schwierigkeiten gehabt. Man kann nicht pauschalieren, überall gibts solche und solche.


SIe geben ja jetzt auch extra Tipps dazu, ich finds nur schade das wenn was schiefläuft man keine Unterstützung von ebay bekommt



Kostenloser Newsletter