Kerzendochte: Verdickungen beim Abbrennen von


Hallo,
Ich gieße gerne Kerzen, nur wenn ich die Kerzen dann abbrenne, entsteht fast immer eine kleinere Verdickung am glühenden Dochtende, die immer größer wird.
Es schaut dann manchmal wie ein Segel aus. Wenn ich dieses leicht wegpuste, dann kommt es wieder nach relativ kurzer Zeit von ca. 10 min.
Dieses „Phänomen“ kommt manchmal schon nach einer halben Stunde oder erst später – aber es kommt leider immer.
Dieses „Segel“ verhindert, dass die Kerze richtig abbrennen kann.
Ich habe mich auch bischen schlau im Internet gemacht und habe was von einem sogenannten „Butzen“ gelesen, der entsteht, wenn z.b. das Wachs verunreinigt ist – ist aber bei mir nicht der Fall, da ich neues reines Wachs benützte. Ich verwendete auch verschiedenes Wachs und Docht zum Testen, und jedes Mal kommt trotzdem der sogenannte „Butzen“.
Ich habe auch mal versucht den Docht vorher in flüssigen Wachs einzulegen, aber leider ohne Erfolg.
Ich habe den Eindruck, das der Docht irgendwie vor dem Einsetzen, behandelt werden müsste um sauber und auch nicht zu trocken abzubrennen. Bei den gekauften Kerzen, die weiß oder farbig gegossen sind, ist das ja nicht der Fall.

Weiß vielleicht irgendjemand was das ist, und wie ich dieses Problem wegbekomme oder kennt vielleicht jemand, der/die in der Kerzenindustrie arbeitet und könnte mir daher weiterhelfen.

Ich wäre sehr froh wenn ich dieses Phänomen endlich nicht mehr habe, weil nix ist schöner, als eine Kerze die sauber auf dem Wohnzimmertisch abbrennt.

Ich wäre froh für alle Tips, die ihr mir geben könnt.

Liebe Grüße Claudia


Hallo,
Ich gieße gerne Kerzen, nur wenn ich die Kerzen dann abbrenne, entsteht fast immer eine kleinere Verdickung am glühenden Dochtende, die immer größer wird.
Es schaut dann manchmal wie ein Segel aus. Wenn ich dieses leicht wegpuste, dann kommt es wieder nach relativ kurzer Zeit von ca. 10 min.
Dieses „Phänomen“ kommt manchmal schon nach einer halben Stunde oder erst später – aber es kommt leider immer.
Dieses „Segel“ verhindert, dass die Kerze richtig abbrennen kann.
Ich habe mich auch bischen schlau im Internet gemacht und habe was von einem sogenannten „Butzen“ gelesen, der entsteht, wenn z.b. das Wachs verunreinigt ist – ist aber bei mir nicht der Fall, da ich neues reines Wachs benützte. Ich verwendete auch verschiedenes Wachs und Docht zum Testen, und jedes Mal kommt trotzdem der sogenannte „Butzen“.
Ich habe auch mal versucht den Docht vorher in flüssigen Wachs einzulegen, aber leider ohne Erfolg.
Ich habe den Eindruck, das der Docht irgendwie vor dem Einsetzen, behandelt werden müsste um sauber und auch nicht zu trocken abzubrennen. Bei den gekauften Kerzen, die weiß oder farbig gegossen sind, ist das ja nicht der Fall.

Weiß vielleicht irgendjemand was das ist, und wie ich dieses Problem wegbekomme oder kennt vielleicht jemand, der/die in der Kerzenindustrie arbeitet und könnte mir daher weiterhelfen.

Ich wäre sehr froh wenn ich dieses Phänomen endlich nicht mehr habe, weil nix ist schöner, als eine Kerze die sauber auf dem Wohnzimmertisch abbrennt.

Ich wäre froh für alle Tips, die ihr mir geben könnt.

Liebe Grüße Claudia


Ich habe vor Jahren auch mal Kerzen selber gegossen, und die sind immer sauber runtergebrannt. Ich habe den Docht vorher auch nicht gereinigt, sondern so verarbeitet wie er war.

Die Dochte die ich verarbeitet habe hießen Flachdochte, mir wurde gesagt das die sich am besten eignen für selbstgemachte Kerzen.


Hallo,

Danke, ich verwende schon Flachdochte. Flachdochte verwendet man nämlich im Gegensatz zu Runddochte für reine Paraffin oder Paraffin/Stearin Mix Sorten.

Aber trotzdem fvielen Dank.

Tschau


Liegt es vielleicht daran das der behälter da wachs verunreinigt???


Tritt das immer auf oder nur bei manchen Kerzen?
Es ist nicht egal, wie man die Dochte einsetzt, man muss die "Laufrichtung" beachten.
Meist haben die Dochte an einem Ende eine Markierung, aber ich habe vergessen, ob die oben oder unten sein muss.
Das kann man dir im Geschäft sicher sagen.


Hallo

Wo kaufst du deine Dochte??Ich mache fast jedes Jahr Kerzen und bei mir ist das noch nie passiert :nene: Kaufe sie in einem Bastelgeschäft und hatte noch nie probleme!!Auch ich ziehe den Docht durch das Wachs,bevor ich in in die Kerze gebe!!


Da du die Frage zwei mal in einem neuen Fred eröffnet hast habe ich beide mal zusammengelegt



Kostenloser Newsletter