Spritzende Kerzen?


Ich habe einen Chanuka Kerzenleuchter, d. h. 7 Halterungen in einer Reihe, nun ist es leider so, dass die Kerzen beim abbrennen spritzen und schon die Wand in allen Farben getupft ist. Was kann ich tun damit dieses Spritzen aufhört? Warum spritzen die denn? Wer hat eine Idee. Vieen Dank schon mal im vorraus


Deine Kerzen sind schlechte Kerzen. Kauf dier mal gescheite Kerzen, also nicht die billigsten, und das Spritzen hört auf.


Genau, so wie Ela schrieb : Kerzen austauschen und du wirst Freude haben mit deinem Kerzenständer :D


Die Menora kann nix dafür, das liegt an den Kerzen...


Da hat der Docht wohl Wasser aufgenommen (warscheinlich Baumwoll-Docht) Kerzen sollten Trocken und Kühl gelagert werden ;)
Vieleicht hilft auch das ;)


Zitat (sarani @ 31.03.2011 09:28:51)
Ich habe einen Chanuka Kerzenleuchter, d. h. 7 Halterungen in einer Reihe, nun ist es leider so, dass die Kerzen beim abbrennen spritzen und schon die Wand in allen Farben getupft ist. Was kann ich tun damit dieses Spritzen aufhört? Warum spritzen die denn? Wer hat eine Idee. Vieen Dank schon mal im vorraus

eine kleine berichtigung. die menora ist kein chanukkah-leuchter. dieser hat acht halterungen für die kerzen, oft auch neun und wird nur an chanukkah verwendet. die menora hat nur sieben halterungen. :blumen:

die kerzen spritzen bei minderer qualität. gezogene spritzen meistens weniger als gegossene. jedoch ist auch dies kein sicheres zeichen. manchmal hilft es, sie vorher einzufrieren.

du kannst die menora auf eine leicht zu reinigende unterlage stellen und die wand dahinter mit einem großen stück hübscher pappe schützen. oder vielleicht auch mit klarsichtfolie bekleben. das finde ich jedoch nicht so hübsch.

Das liegt an den Kerzen. Das ist ein Produktfehler. Da hilft nur Kerzen austauschen.

Ich nehm immer die billigsten Kerzen vom Feinkost Albrecht oder aus der Drogerie und hatte noch nie Probleme damit. :blumen:


ich nehm auch immer die vom blauen a..i und hatte auch noch nie probleme damit und ich brenne viele kerzen ab. beim essen brennt eigentlich immer eine. daher tendiere ich wie meine vorredner auch zu der qualität der kerzen. austauschen und schon wirds besser. achja gaaaannz wichtig ^_^ zugluft böse, grad bei dünnen leuchterkerzen, wenn zuviel zug an der kerze "zerrt" könnte es auch spritzen


Auch wenn es sich echt blöd anhört: Ich habe das Problem auch, allerdings nur bei einem einzigen Kerzenhalter.
Das ist so ein Ziegel, den man an der Wand befestigt und egal, welche Kerze ich draufstelle, sie spritzen.
Habe schon alles mögliche versucht, es passiert bei jeder Kerze.
Stelle ich die gleiche Kerze auf den Tisch, passiert nix.
Da er bislang an diversen Orten hing, habe ich damit schon Teppich, Parkett und sogar eine Handtasche, die jemand bei einer Feier drunter gestellt hat, versaut.
Zum Glück konnte die (sehr hochwertige) Tasche wieder in Ordnung gebracht werden, obwohl sie aussah, wie eine dieser Flaschen, in die man immer wieder Kerzen stellte und runtertropfen ließ...

Ich trau mich nun echt nicht mehr, dort eine Kerze anzuzünden, obwohl ich das Teil an sich toll finde.
Kann sowas denn sein?
Nein, falsche Frage, denn es IST ja so, aber hat jemand eine Idee, WARUM es so sein könnte?


Zitat (Tamora @ 31.03.2011 15:04:53)
Kann sowas denn sein?
Nein, falsche Frage, denn es IST ja so, aber hat jemand eine Idee, WARUM es so sein könnte?

:hmm: Vielleicht spukt es bei dir im Haus. Gibts ja als mal, das an manchen Stellen im Haus seltsame Dinge passieren, die irgendwie nicht so ganz rational erklärbar sind. :werwolfmädl:

Da das Phänomen bislang in all meinen Wohnungen und Häusern auftrat in denen ich wohnte seit ich den Kerzenhalter habe, kommt diese Möglichkeit (der ich nun wahrlich NICHT abgeneigt bin) nicht in Frage.
Es sei denn, ich habe meinen Privatgeist, der immer mit mir umzieht :D(IMG:http://www.animaatjes.de/bilder/g/gespenst/1180632896_www-animaatjes-nl.gif)
Quelle: Animaatjes.de

Muss es mal testen, bin ja grade wieder umgezogen, habe den Halter aber noch nicht aufgehängt, kann somit auch noch nix sagen.
Ehrlich gesagt, trau ich mich auch (noch) nicht, ist alles so schön neu.....

Bearbeitet von Tamora am 01.04.2011 15:11:01


vielleicht erwärmt sich das material durch die hitze und es treten dämpfe aus, die die kerzen spritzen lassen? aus welchem material ist der ziegel? wurde er glasiert? vielleicht splittert durch die wärme ein wenig der glasur ab. :unsure:


Das ist eine Möglichkeit, die ich noch nicht in Betracht gezogen habe.
Es ist ein richtig alter Ziegel, wie man sie früher auf den Dächern hatte, ganz rau und "naturbelassen", also nicht glasiert. Durch ein reingebohrtes Loch wurde mit Metall ein Metalltellerchen befestigt, auf dem dann die Kerze steht.
So einer wie der Erste
Also absplittern kann da nichts, aber vielleicht macht die Hitze ja irgendwas mit dem Material, welches wiederum die Kerzen spritzen lässt, denn das, was dann an Wand und Fussboden ist, ist definitiv Wachs.
Hm, knifflig...

Bearbeitet von Tamora am 01.04.2011 15:10:22


moeglichkeit 1
im kerzenhalter ist ein poltergeist der die kerzen spritzen laesst :werwolfmädl:

moeglichkeit 2
vielleicht spritzt es weil die kerze ihre hitze nicht gleichmaessig abgeben kann, das wachs sich hinten am ziegel mehr erwaermt als vorne wo die luft zirkuliert und durch diesen temperaturunterschied die spritzerei entsteht...ist bisschen an den haaren herbeigezogen aber irgendsowas scheint mir die einzige erklaerung....

warte aber auf bessere vorschlage :unsure:

gruss :blumen:
shewolf


Ja, das fragte ich mich auch; Erhitzung durch Spiegelung kommt wohl nicht infrage, aber dass dieses dunkle MAterial (Schiefer?) sich erwärmt und dann Wärme abstrahlt, hört sich schon irgendwie logisch an.
Zuerst dachte ich, dass evtl. Zugluft eine Rolle spielen könnte, aber da es an verschiedenen Orten auftritt, kann es das wohl nicht sein. Und dass zufällig alle dort platzierten Kerzen eine schlechten Docht hätten, ist auch abwegig.

Noch ne Frage: Knistert der Docht, oder wie spritzt es genau; es hört sich so an, wie wenn eine breitere Unterlage Abhilfe schaffen könnte, wenigstens nach unten; wie z.B. ein Bierdeckel bei einer Fakkel die Hand gegen tropfendes Wasch schützt. Ist mal so ne Idee...
Denn das Wachs schmilzt anscheinemd schneller als der Docht es aufsaugen und verbrennen könnte. wodurch auch immer - aber das ist ja die FRage.


Es ist ein recht poröses Material und rauh.
Geräusche gibt es gar keine, deshalb hab ich den Schaden ja auch immer erst später bemerkt.
Beim ersten Mal dachte ich noch, es liegt an der Kerze.
Als es aber dann immer wieder an verschiedenen Stellen passierte und mit unterschiedlichen Kerzen, fiel diese Möglichkeit aus.
Naja, es gibt schlimmeres, ich sehe ihn mittlerweile mehr als Dekoobjekt.
Aber wenn er mal wieder an der Wand hängt, werde ich es trotzdem nochmal versuchen.
So schnell geb ich ja nicht auf :D


edit, hab schon nen Tip zu meinem Wachsproblem gefunden.

Bearbeitet von Applehead am 15.04.2011 14:29:35


"" edit, hab schon nen Tip zu meinem Wachsproblem gefunden. ""

Applehead, Du sprichst in Rätseln.... :keineahnung:


Zitat (Tamora @ 01.04.2011 15:06:45)
So einer wie der Erste

Zitat (Tamora @ 31.03.2011 15:04:53)
Kann sowas denn sein?
Nein, falsche Frage, denn es IST ja so, aber hat jemand eine Idee, WARUM es so sein könnte?

Beim Verbrennen entsteht auch Wasserdampf. Der könnte an dem Ziegelteil oberhalb der Kerze kondensieren (Ziegel hat ja einen recht geringen Abstand von der Dochtlinie, wenn man diese gedanklich nach oben verlängert. Das Ziegelmaterial wirkt als Kühlkörper. ;) Es bildet sich ein Wassertropfen.). Wenn dieser Tropfen sich ablöst und nach unten ins flüssige Kerzenwachs fällt, verdampft das Wasser schlagartig und reißt durch die spontane Volumvergrößerung Kerzenwachs mit (Siedeverzug ;)).

Achte mal drauf, ob der Ziegel oben feucht wird.
Spritzt die Kerze immer oder nur pulsartig, also mit zeitlichen Abständen dazwischen?


Kostenloser Newsletter