Taschengeld: Wieviel Taschengeld für 15 jährige?


Ich bin schon eine Weile raus aus der Erziehungsverantwortung. Mich interessiert trotzdem:"Wieviel Taschengeld bekommen die 15-16 jährigen heute?"

Ich hab hier gesucht und nichts gefunden, was diese Frage beantwortet.


Wird wohl sein wie immer, kommt drauf an, wieviel Kohle die Eltern haben, was für ne Einstellung zu Taschengeld die haben, ob die Kids dafür arbeiten, nen richtigen Nebenjob haben und sowas. Nen einheitlichen Betrag hats nie gegeben, bloß Empfehlungen, wird sich wohl nix dran geändert haben.


Also ich bin ja wirklich noch nicht lange raus aus dem Alter :rolleyes:
Und habe von meinen Eltern 20 Euro im Monat bekommen, dafür aber ab und zu noch eine Kleinigkeit nebenher :)
Allerdings war ich da immer ziemlich unterster Durchschnitt :wacko:
Andere in meinem Alter haben normalerweise rund 80-90 Euro bekommen, meine damals beste Freundin sogar 100 bis 150! :o :o :o
Find ich aber übertrieben, so lernen sie gar nicht, mit Geld umzugehen!

Edit: Ach ja, ab und zu hab ich mir das Taschengeld noch mit Nebenjobs aufgebessert :D

Bearbeitet von Lilith. am 03.10.2006 13:23:34


Hab ich auch gemacht, ich hab ab 13 oder so nen festen Nebenjob gehabt und vorher und nachher immer mal wieder andere kleine für Nachbarn und sowas.
Aber die Kids heute denken oft, die haben Anspruch auf n Handy und sowas, kostet ja auch nen Sack Mücken.


ich hab als Kind immer viel Taschengeld bekommen. Von Opa 50 DM zu Monatsanfang und von Papa jede Woche 10. Das war damals echt VIEL ! Heute bekommen meine Kinder kein Taschengeld, aber wenn sie was brauchen, dann besprechen wir das und ich gebe ihnen dann das Geld. Allerdings zahle ich jeden Monat einen festen Betrag auf ihre Konten ein, an das Geld können sie aber erst wenn sie volljaehrig sind. Logischer Weise zahle ich ihnen auch Kosten fuer die Musikschule und den Sportverein, und alles rund um ihre Pferde. Mit dieser Regelung sind hier alle einverstanden.


http://www.familienhandbuch.de/cmain/f_Akt...agen/s_231.html

Hier kann man sich auch einmal zu diesem Thema umsehen.

ich hab damals 200 euro bekommen. hört sich viel an, aber ich musste mir mein essen selber kaufen, monatskarte, schulsachen, klamotten usw. also alles ausser miete.
so hab ich aber gelernt, dass ich auf eigenen füßen stehe. wenn ich was großes wollte, dann musste ich auf weihnachten warten.


Unsere Tochter wird im Nov. 16 Jahre. Sie bekommt monatl.25€ .

(Klamotten, Naschen, Schulsachen etc.etc. etc. kaufen wir, )


Unsere Großen haben ihr Lehrgeld zur eigene Verfügung, müssen alledenings Kleidung und Schulsachen aus eigener Kraft bestreiten (Essen und Miete natürlich nicht). Der Zwerg bekommt 10 Euro im Monat von uns und von anderen genug zugesteckt, um nicht zu nerven (große Brüder, Omas und Opas).


Mein Großer wird im Februar 16. Er bekommt monatl. 25 Euro für pers. Wünsche, Handykarte, Ausgehen. Nebenher jobbt er noch ein wenig, für Mopped, Benzin und A1-Führerschein. Klamotten bezahlen wir bis zu einer gewissen Grenze, den Rest muss er selbst drauflegen.

Der "Kleine" mit 13 bekommt 15 Euro monatlich.


unser großer hat eine lehrstelle bekommt aber alle3 jahre nur 256 euro damit finanziert er sich disco besuche sein auto und zigaretten ,ich lege jeden monat 50 euro bekleidungsgeld für ihn zurück dafür reicht sein geld einfach nicht.am ende des monats ist er meißt pleite dann steck ich ihn hin und wieder 10-20 euro zu.unser 18 jähriger macht eine bvb maßnahme und bekommt auch 256 euro er hat kein auto und kommt gut hin mit seinem geld,auch ihm bezahle ich die kleidung.der kleine ist 15 und bekommt jede woche 10 euro.kein wunder das ich selbst oft pleite bin :blink: gut das ich nicht noch mehr kinder habe rofl


@fenjala,
das habe ich nicht verstanden. Euer Großer bekommt alle drei Jahre 256 Euro?
Was ist das für eine Lehrstelle?


ich denke, sie meinte: er bekommt alle drei lehrjahre 256 euro monatlich...


mein sohn (15) bekommt monatlich 35 euro, wovon er 10 euro in einen bausparvertrag steckt
davon zahlt er keine kleidung sondern nur seinen "spassbedarf" wie: handy, kneipe, partys, kino, benzin für den roller usw...


Zitat (Hilla @ 03.10.2006 17:12:03)
@fenjala,
das habe ich nicht verstanden. Euer Großer bekommt alle drei Jahre 256 Euro?
Was ist das für eine Lehrstelle?

rofl jeden monat 256 euro und das alle 3 lehrjahre .

:D Ich hab als ich 15 war, genau 10DM pro Woche bekommen und hab durch Zeitungsaustragen pro Monat ca. 100DM dazuverdient!


Danke, fenjala! :blumengesicht:

Ist aber schon komisch. Man bekommt doch eigentlich mit jedem Lehrjahr mehr auch eine Erhöhung. Oder gibt es das heute nicht mehr?


Klar, das ist heute immernoch so. Find ich auch seltsam.


Meine Kleine bekommt mit 15 Jahren 30,- € Taschengeld. Allerdings spare ich das für sie. Sie putzt bei mir und bekommt dafür 60,- € monatlich. Davon gibt sie 30,- € Zuschuss zum Reiten.

Mein Sohn hat ein Lehrlingsgehalt vonb 240,-€. Davon gibt er 60,- € Unterhaltsgeld ab. Den Rest braucht er für und Spaß. Allerdings verdient er noch einml etwa 200,- €, weil er am Wochenende im Kino jobbt.


Zitat (Hilla @ 04.10.2006 14:18:58)
Danke, fenjala! :blumengesicht:

Ist aber schon komisch. Man bekommt doch eigentlich mit jedem Lehrjahr mehr auch eine Erhöhung. Oder gibt es das heute nicht mehr?

Doch hella hast recht aber er bekommt nur so wenig weil er nicht über saturn eingestellt ist sondern über die rva,die hat es ihm ermöglicht eine lehrstelle zu finden bezahlen dafür aber auch weniger ,saturn kostet er so nicht einen euro aber er arbeitet für den laden und das nicht zu knapp nach aussage des chefs ist er der fleisigste lehrling,drückt sich um keine arbeit wär echt schön wenn sie ihn dann auch über saturn einstellen würden damit er das angemessene geld bekommt,die saturnlehrlinge bekommen nähmlich das doppelte.

Ich habe ab meinem 14 Lebensjahr die kompletten Aliment bekommen, das waren 685DM, davon musste ich mir alles außer Essen kaufen.
War das Geld alle, hab ich noch so was bekommen.
Das hatte zur Folge, dass ich überhaupt nicht gelernt habe mit Geld umzugehen.
Mit 18 hatte ich meine 1.Kreditkarte, Dispo war ausgeschöpft, die Bank kannte meine Eltern und ich hatte zum Schluss nen Dispo von 4000DM.


Ich habe mir oft gewünscht, dass ich weniger Geld bekommen hätte, so 50DM und dafür hätte ich mir aber nicht alles kaufen müssen.


Jetzt bin ich 27 und komme soweit ganz gut (für meine Verhältnisse) mit dem Geld hin.
Es reicht jetzt immer genau 26 Tage.
Früher war ich schon nach 2 Tagen pleite :(


also als ich 15 war, soweit ich mich erinnern kann hatte ich 5 DM in der woche bekommen. die waren aber alleine fuer mich. kleider, schulsachen oder so musste ich nicht kaufen. fuer die disco gabs auch immer extra.
mit 16 hatte ich meine erste lehrstelle angetreten . 165 DM im monat. davon habe ich mich fuer die unterhaltskosten vom pferd beteiligt mit 65 DM. so hatte ich mit 16 jahren 100 DM fuer mich.
aber das ist ja laaaaaange her. heute ist ja alles teuer.

fledi :rolleyes:


Ich habe in meiner Lehrzeit 250 DM verdient davon musste ich 100DM abgeben ,Schulbücher,Scheren,Bürsten usw.musste ich selbst bezahlen und die Monatskarte auch da blieb nicht viel :heul:übrig ach ja Bekleidung musste ich auch selbst bezahlen,Taschengeld gab es nie.


...Sohni ist 15...und ich zahle jeden Monat 15 Euro auf sein Sparbuch(mehr geht leider nicht)...er wollte Internet,als er sich einen PC zusammen gespart hat...von daher musste er auf Taschengeld verzichten...aber für Kino,Rummel,Bowlen ec gibt Mutti ihm Geld,was er meistens nicht ausgibt,sondern spart...für Spiele u.ä...kein Taschengeld zu erhalten stört ihm nicht,auch brauch er kein Handy...sagt er...
...aber er ist schon 1,90 gross und brauch öfter neue Kleidung und die er trägt sind teuer...
...Töchterlein hat damals 30 Euro im Monat erhalten und 15 Euro auf Sparbuch...von ihr aus hätte es mehr sein können...aber jeder wie er kann...


Mein Sohn ist 14 und bekommt 50 Euro im Monat Taschengeld welches er zur freien Verfügung hat .
Er ist aber recht sparsam und es bleibt jeden Monat was übrig das dann auf's Sparbuch kommt.

Klamotten, Schulzeugs usw. bekommt er extra.



Kostenloser Newsletter