Weihnachtskaktus: Glieder welken und fallen ab


Wieder ein neues Problem.

Bei meinem Weihnachtskaktus schrumpeln die Glieder. Schon der Zuwachs in diesem Jahr war sehr gering. Liegt es an der hohen Wärme die wir diesen Sommer hatten? Ich weis es nicht. Wer weis Rat??:daumenhoch:

Gruss Dieter

Nachtrag: 09.10.06

...Außerdem habe ich auch Stecklinge in einen anderen gesteckt. Mal sehen ob sie sich noch bewurzeln? Ist je nicht unbedingt die Zeit für Stecklinge.

Nachtrag: 27.10.06

...habe heute mal alle Blumen bei mir im Wintergarten durchgesehen und dabei festgestellt dass meine Stecklinge vom Weihnachts-Kaktus die ersten Knospen treiben! Ist das nicht ein bischen zu schnell - ich habe sie doch erst am 09.10. gesteckt. Muss ich jetzt damit rechnen dass die Knospen abfallen? Na, ich bin ja so gespannt
:daumenhoch:

Bearbeitet von blumen1807dieter am 29.10.2006 21:37:51


Hast Du vlt zuviel gegossen?
Meiner wächst wie Teufel, bekommt alle zwei Wochen Wasser und ab und zu den Rest vom Orchi-Dünger und steht an einem hellen Nordfenster (Küche).


Zitat (Gassine @ 06.10.2006 12:02:32)
Hast Du vlt zuviel gegossen?
Meiner wächst wie Teufel, bekommt alle zwei Wochen Wasser und ab und zu den Rest vom Orchi-Dünger und steht an einem hellen Nordfenster (Küche).

Hallo Gassine,

zuviel gegossen: glaube nicht.

Meiner steht im Wintergarten und ist bestimmt 5 Jahre alt. Ist er vielleicht altersschwach?

Gruss Dieter

Glaub ich nicht, meiner ist älter! Hat er Schildläuse ?


Zitat (Gassine @ 06.10.2006 12:28:04)
Glaub ich nicht, meiner ist älter! Hat er Schildläuse ?

Schildläuse habe ich nicht gefunden aber ein großer Teil der Glieder schimmert etwas rötlich!? Hat das was zu sagen? :hmm: :hmm:

Das sind neue Blattglieder, die brauchen noch etwas, bis sie ausreifen und grün werden.


Zitat (Gassine @ 07.10.2006 11:23:17)
Das sind neue Blattglieder, die brauchen noch etwas, bis sie ausreifen und grün werden.

...kann ich den W-Kaktus jetzt noch umpflanzen? Bringt das vielleicht noch was gegen die Schrumpelei? Schließlich steht er ja schon 5 Jahre in der selben Erde. :traurig:

Gruss Dieter :unsure:

Ja klar. Wahrscheinlich bekommt er durch die überaltete Erde auch nicht mehr genügend Wasser und Nährstoffe.


...da fällt mir mein Weih.-Kaktus ein, der ist jetzt auch so etwa 6 Jahre alt.

Im Sommer genießt er all die Jahre eine schattige Hofecke, und ich hab ihn so ca. alle 2 Jahre umgetopft, damit die Erde nicht so versäuert. Treu und brav bringt er jedes Jahr seine Knospenpracht im Oktober (rot-weiß). :blumen:

Vor 2 Jahren war einer seiner großen Äste schrumpelig geworden und segnete das Zeitliche- ich vermutete einen Alterungsprozeß, da er weder zu naß war noch Schädlinge hatte. Alle anderen Äste wuchsen prima weiter. :)

Irgendwann- ich weiß nicht mehr genau- vor vielleicht 3 Jahren, fing sich die ganze Pflanze an, von grün nach rot zu verfärben. Der ganze Weihnachtskaktus ist nun so kirschrot wie seine Knospen :blink: , aber es schadet ihm nichts, wie es scheint. Vielleicht ist die Sorte ab einem bestimmten Alter einfach so... :keineahnung:

Mein weißer und der orangefarbige Weih.-Kaktus sind jünger, aber immer grün als Pflanze geblieben.
die stehen sommers alle in derselben Hofecke zusammen mit dem kirschrotgewordenen Exemplar, haben alle dieselbe Erde / Kakteendünger / Schlafzi.-Fenster ab Okt. / Ruhezeit nach Abblühen im Keller.


Zitat (Die Bi(e)ne @ 08.10.2006 22:01:55)


Irgendwann- ich weiß nicht mehr genau- vor vielleicht 3 Jahren, fing sich die ganze Pflanze an, von grün nach rot zu verfärben. Der ganze Weihnachtskaktus ist nun so kirschrot wie seine Knospen :blink: , aber es schadet ihm nichts, wie es scheint. Vielleicht ist die Sorte ab einem bestimmten Alter einfach so... :keineahnung:


Hallo Bi(e)ne,

das mit der roten Farbe ist doch wohl ein verspähteter Aprilscherz. Davon habe ich noch nie etwas gehört. Hast wohl eine botanische Rarität herangezüchtet?
Hast du schon mal versucht davon einen Ableger heranzuziehen? Wenn die Pflanze auch rot wird möchte ich einen Ableger haben. Das währe doch mal was. rofl

Danke für die Pflegeanleitung.

Dieter

:lol: :lol: Dieter, das ist die Idee.
Ableger (geht ja einfach bei Weihnachtskakteen) machen und mal gucken, ob die wieder grün werden oder etwa rot bleiben. :yes: Muß ich ausprobieren.

Aber ehrlich: ich hab sowas auch noch nie gesehen :blink: . Ich seh mal zu, hier ein Foto von dem Ding reinzustellen, kann aber dauern, da ich keine Digi-Kamera hab.


Hallo...

Meine beiden Weihnachtskakteen stehen ab Juni bis Mitte/ Ende Oktober draussen auf dem Fensterbrett. Sie bekommen nur bis Mittag Sonne. Jetzt fangen sie an zu blühen :D


Zitat (Gassine @ 07.10.2006 12:06:00)
Gassine
Ja klar. Wahrscheinlich bekommt er durch die überaltete Erde auch nicht mehr genügend Wasser und Nährstoffe.

Die Bi(e)ne
Ableger - Dieter, das ist die Idee.

felljunge
Meine beiden Weihnachtskakteen stehen ab Juni bis Mitte/ Ende Oktober draussen auf dem Fensterbrett. Sie bekommen nur bis Mittag Sonne. Jetzt fangen sie an zu blühen

....ich habe soeben meinen Weihnachtskaktus neue Erde spendiert - wurde auch langsam Zeit. Die alte Erde war richtig pappig, und die Wurzeln sahen auch nicht ergreifend aus. Außerdem habe ich auch Stecklinge in einen anderen Topf gesteckt. Mal sehen ob sie sich noch bewurzeln? Ist je nicht unbedingt die Zeit für Stecklinge.
Siehste felljunge, wenn man seinen Blumen optimale Bedingungen schafft, dann danken sie es einem mit früher und kräftiger Blühte.

Gruß Dieter :unsure:

Also ich mache das so, daß ich alle Arten von Gliederkakteen generell nach dem 1. Flor alle 2 Jahre mit frischer Erde "bediene".

Dh. Kakteenerde (kann man aus 1 Teil Blumenerde, 2 Teilen Sand und 1 Teil Gartenerde selber mischen) oder kaufen.

Ab Ende Mai (wenn man sie rausstellt) warte ich 8 Wochen bis zum Vierteljahr ab, was noch an Blüten kommt (Weihnachtskaktus wird ab Juno umgesetzt). Danach ab in die schattige Ecke im Hof. Ab Oktober Blüten. Mäßig gießen / Regen reicht.

Gliederkaktus (Schusterkaktus): blüht meist ab Mitte Juni fortgesetzt in Rot, Rosa, Weiß (seltener).
Draußen wg. Licht besser als drinnen und hat (zumindest rot/rosa) ab jetzt nochmal feste Blüten!
Der weiße wächst draußen wie drinnen- nur blüht er nicht überall.
Der weiße ist heikel und blüht nur von Mai-Juni, mit sehr großen, duftenden Blüten.
Möchte wärmer stehen und öfter gegossen sein.

Weiße Gliederkakteen sind äußerst selten und blühen nicht immer. :blumen:


Zitat (Die Bi(e)ne @ 10.10.2006 04:05:05)
(Weihnachtskaktus wird ab Juno umgesetzt). Danach ab in die schattige Ecke im Hof. Ab Oktober Blüten. Mäßig gießen / Regen reicht.


...habe heute mal alle Blumen bei mir im Wintergarten durchgesehen und dabei festgestellt dass meine Stecklinge vom Weihnachts-Kaktus die ersten Knospen treiben! :( Ist das nicht ein bischen zu schnell - ich habe sie doch erst am 09.10. gesteckt. Muss ich jetzt damit rechnen dass die Knospen abfallen? :( Na, ich bin ja so gespannt :keineahnung:

Gruss Dieter :unsure:

Ich kann Euch beruhigen:

Ein Weihnachtskaktus zu alt? Dann ist meiner ein Dinosaurier. Ich habe meinen immer im Hausflur stehen, und zwar seit 6 Jahren. Allerdings ist er ein Erbstück meiner Oma und diese hat ihn davor schon mindestens 28 Jahre lang gehabt (mal v. ihrer Schwiegermutter geschenkt bekommen). Da er zwar bei mir regelmäßig neue Erde bekommt, jedoch keinen noch größeren Topf, bleibt er auf einer Größe v. ca. 9o cm breit und 5o cm hoch. Übrigens hat er seit ca. zwei Wochen viele Knospen und fünf davon entwickeln sich gerade zur Blüte.

Gruss Rayka


Mein Weihnachtskaktus beginnt gerade wieder zu blühen :applaus:
und das, wo der bei mir fast sträflich vernachlässigt wird. der steht an der südseite auf dem Fensterbrett und wird nur alle heilige Zeiten mal gegossen. :P und das heißt nich ein mal in der Woche, sondern eher ein mal im Monat.


Meine Weihnachtskakteen blühen alle! Auch der Kirschrote! :blumen:
Die neuen Stecklinge treiben die ersten, reichlichen Knospen!

In dieser Zeit ist das ganz normal. Sie kommen von draußen rein, und dann ist für viele Blattkakteen Knospensaison. Sie blühen bis Ende November / Anfang Dezember. ^_^

Lieber Dieter: ich hatte das mit dem Welken auch mal. Schnellstens Stecklinge der welkenden Sorte "retten": von der alten Pflanze die vielversprechendsten Triebe abknipsen, auf neue Erde setzen. Geduld- die wachsen an!

Fäule kann auch durch Viren verursacht sein, oft ist es unklar bei Schlumbergera (Weihnachtskaktus). Dagegen helfen Stecklinge. Was davon nicht nachfault, überlebt generell. :blumen:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 02.11.2006 04:58:37


Zitat (Die Bi(e)ne @ 02.11.2006 04:53:44)

Fäule kann auch durch Viren verursacht sein, oft ist es unklar bei Schlumbergera (Weihnachtskaktus). Dagegen helfen Stecklinge. Was davon nicht nachfault, überlebt generell. :blumen:

Hallo Bi(e)ne,

danke für deine Hinweise. Ich bin mir jetzt sicher das meine Stecklinge angegangen sind -> habe vorhin wieder Kontrolle gemacht und dabei, bei den Stecklingen kleine weiße Wurzelchen gesehen. :jupi:

Am Dienstag habe ich in einem Cafe' zum erstenmal einen Weihnachtskaktus mit roten Gliedern gesehen. Nach Ablegern traute ich mich nicht zu fragen - der war ja auch noch soooo klein. :unsure:

Gruß Dieter

Bearbeitet von blumen1807dieter am 02.11.2006 16:47:33

Hallöchen,

ich hänge mich hier mal dran (auch wenn mein Weihnachtskaktus mal wieder 'falsch' geht :hihi: )... ich habe zwei Weihnachtskateen (rose und weiß), die ich eigentlich heute umtopfen wollte. Nun muss ich gerade feststellen, dass beide winzige Blütenansätze haben :hirni: ...

Kann ich sie trotzdem noch umtopfen oder soll ich die Blüte abwarten? Bisher sind wirklich nur winzige Ansätze zu sehen. Dass sie bei großen Knospen / bei offener Blüte nicht mehr umgesetzt werden dürfen, weiß ich, dann fallen alle Blüten ab, aber wenn sie doch eigentlich fast gar nicht da sind?


Zitat (Binefant @ 01.10.2015 13:43:23)
Hallo zusammen,

ich hänge mich hier mal dran, auch wenn es noch gar nicht Weihnachten ist. Ich habe zwei Weihnachtskakteen, die ich eigentlich heute umtopfen wollte. Nun muss ich aber feststellen, dass beide mal wieder falsch im Kalender geschaut haben und winzige Blütenansätze haben :hirni: . Kann ich die nun trotzdem umtopfen?


Nein! Fing weg. Sonst kannst Du die Blüten vergessen.

ich würde auch abwarten, bis die Kakteen abgeblüht sind. Hab meine (die in einer großen Schale zusammengepflanzt sind) diese Woche vom Balkon geholt. Sie haben auch überall schon Blütenansätze, ganz schön früh dieses Jahr.


Hallo Binefant,

also mein W.-Kaktus/ tusse :D haben im Hochsommer auf Balkonien geblüht ...genau so wie die Vorschreiberinnen schon angemekt haben, umtopfen solltest du erst im Frühjahr.

Vielleicht machst du mal ein Foto davon :blumen:


Von den Blüten einmal abgesehen sollte man allgemein im Frühjahr umtopfen. Durch die frische Erde fangen die meisten Pflanzen dann nämlich an zu wachsen, was im Herbst/Winter aufgrund des wenigen Lichts nicht erwünscht ist. Denn dann vergeilen die Pflanzen schnell. Aus dem gleichen Grund soll man ja auch in der dunklen Jahreszeit nicht bzw nur sehr eingeschränkt noch düngen.

Viel Spaß mit Deinen beiden.


Zitat (GEMINI-22 @ 01.10.2015 17:30:38)
Hallo Binefant,

also mein W.-Kaktus/ tusse :D haben im Hochsommer auf Balkonien geblüht ...genau so wie die Vorschreiberinnen schon angemekt haben, umtopfen solltest du erst im Frühjahr.

Vielleicht machst du mal ein Foto davon :blumen:

Auch meine Kakteen habe im Hochsommer auf Balkonien geblüht und jetzt habe sie schon wieder Knospen,freu....
Ich würde auch erst im Frühjahr umtopfen.
Ich würde mich auch über Fotos von Deinen Schönen freuen. :D

Also mein kleiner W-Kaktus zeigt nicht einen Hauch von Blütenansatz. Außerdem sind die letzten, oberen Glieder alle rot statt grün. Was will der nur von mir? Bin ratlos :heul:


Das kann mit der Sonne zu tun haben, Drachima. Normalerweise ist das nicht weiter schlimm. Ich habe zwei Weihnachtskakteen, die haben alles rote Glieder. Sieht toll aus zwischen all den grünen Pflanzen.


Danke Shaila, das beruhigt mich. Er steht am Nord-Ost-Fenster, zu viel Sonne kriegt er da nicht. Ich warte mal seine Entwicklung ab, er ist ja im ersten Jahr bei mir ;)


Zitat (orchi @ 02.10.2015 15:51:03)
Auch meine Kakteen habe im Hochsommer auf Balkonien geblüht und jetzt habe sie schon wieder Knospen,freu....

:o Echt? Ist ja toll, orchi und bei hannah auch :wub: Ich habe meine W-Kakteen schon vor über zwei Wochen wieder reingeholt, da es hier nachts schon sehr kalt war. Bis jetzt schlafen beide noch und haben auch nicht üppig viele neue "Blätter" geschoben, stehen aber sonst recht stramm da. :P

Schätze auch, dass die roten Blätter von der Sonne kommen, aber muss man sich darüber keine Sorgen machen, solange sie nicht schlaff runterhängen. :trösten:

Ich versuche Dir die Tage mal ein Foto von meinen roten zu machen. Vielleicht sehen Deine ja auch so aus. Aber ich habe wirklich schon oft gehört, daß die Glieder sich im Sommer rot verfärben. Wobei Nord-Ost Fenster eigentlich nicht so viel Sonner hergeben dürfte.


Zitat (Drachima @ 02.10.2015 21:54:48)
Ich warte mal seine Entwicklung ab, er ist ja im ersten Jahr bei mir  ;)

:applaus: :applaus: Sie sind da, die ersten Knospen. Menno, dass man sich darüber so irre freuen kann :D

Meine konnten nicht wechseln zwischen drinnen und draußen. Sie standen immer im Südfenster und gediehen jahrelang prächtig; manche blühten im Winter (Weihnachtskakteen), andere im Frühling (Osterkakteen).
Das ist mindestans 12 Jahre her; wie und warum sie "verschwunden" sind - weiß ich nicht mehr, hatte da wohl andere Sorgen.


Meine, die im Treppenhaus stehen, haben nun auch die ersten Knopsten. :)


Mein Weihnachtskaktus hat soeben das dritte Mal in diesem Jahr geblueht!


Mein Weihnachtskaktus hat soeben das dritte Mal in diesem Jahr geblueht!


Zitat (viertelvorsieben @ 13.11.2015 17:25:51)
Meine, die im Treppenhaus stehen, haben nun auch die ersten Knopsten. :)

Knopsten... :lol:

Soll natürlich Knospen heißen. ;)

Bei uns war das auch so, es sind nacheinander 2 komplette "Arme" abgefallen. Ich glaube das muss mal sein, denn jetzt blüt er wieder und das ganz pünklich zur Weihnachtszeit :)


Mein Weihnachtskaktus hat dieses Jahr nur 3 Knospen bekommen. :heul: Ob es daran liegt, daß ich letztes Jahr die verwelkten Blüten abgeschnitten hab' anstatt sie abzuzupfen? :unsure:

Bearbeitet von viertelvorsieben am 24.11.2015 16:38:11


Das glaube ich eher nicht, viertelvorsieben. Ich zupfe die verwelkten Blüten weder ab noch schneide ich sie. Die fallen von alleine runter. Außerdem habe ein paar meiner Weihnachtskakteen Samenkapseln bzw sind dieses Jahr wieder befruchtet. Da wäre abzupfen absolut kontraproduktiv.


Da die Kakteen bei mir im kalten Treppenhaus stehen, dauert es so lange bis die Blüten von selbst abfallen, deshalb habe ich sie letztes Jahr mal abgeschnitten. Es sah so hässlich aus und jeder Hausbewohner geht daran vorbei. :rolleyes:

Bearbeitet von viertelvorsieben am 24.11.2015 17:07:59



Kostenloser Newsletter