Warum gibt es keine blaune Gummibärchen!!! Warum???

 

Ich habe mich schon immer gefragt, wo denn eignetlich die blauen Gummibächen sin der Tüte sich verstecken?!
Es gibt alle doofen Farben aber keine blauen. Die könnte man auch in der Geschmackssorte Schlumpf herstellen...
hm....

Gruß hollyzwerg :D


Au ja, das fänd ich auch total cool, sieht schön aus und außerdem gibt es ja auch noch genug anderes weingummi in blau, also bekommt man die bärchen auch irgendwie blau, oder?!

schreib doch mal einen brief an haribo, holly... ;)

gruß, ninchen


das ist die Idee!!! :)
ich werde mich sofort daran machen ein Brief zu verfassen. und werde die Antwort hier ins Forum stellen

Gruß hollyzwerg


Im ernst jetzt? ich fänds jedenfalls ne stärke sache!
:D


ja klar meine ich das Ernst.
ich will blaue Gummibärchen!!

Gruß hollyzwerg :lol:


Hallo Ihr, :D
Es gibt keine blauen Gummibärchen, weil es keinen blauen Naturfarbstoff gibt. Haribo stellt nur mit Naturfarbstoffen her.
Deswegen gibt es keine blauen Bärchen von Haribo aber von anderen schon.
Liebe Grüße,
Tina


dat is aber nich so ganz richtig, tinchen.... *ma eben klugscheißert...
es gibt nämlich von haribo so kleine lustige dinos, die blau sind...
sind diese schlümpfe nicht sogar auch von haribo???

gruß ihr lieben,

Ninchen

Bearbeitet von Ninchen am 12.08.2004 11:12:53


Hmm.. da bin ich jetzt überfragt, bin eigentlich kein Gummibärchen-Fan, wir haben bei uns im Radio nur mal eine Umfrage über das Thema gemacht.
Die von mir geschriebene Antwort war aus dem Text, den wir darüber bekommen haben. Ich hoffe das war jetzt nicht zu chaotisch geschrieben.

LG, Tinchen :wacko:


Zitat (Ninchen @ 12.08.2004 - 10:07:33)
sind diese schlümpfe nicht sogar auch von haribo???

gruß ihr lieben,

Ninchen

hallo an alle...

sind sie ninchen, lecker sind sie noch dazu...

gruß
eva B)

:) Alsooooo.. ich war ja mal auf der Gummi-Bären-Seite von Haribo:
Und da stand folgendes:


"Farbensehen bei Gummibärchen
Eine Vielfalt wissenschaftlicher Arbeiten beschäftigt sich mit der Farbigkeit von Gummibärchen. Unter einer evolutionsbiologischen Perspektive interessant ist zum Beispiel die Frage, warum Gummibärchen nur einige wenige Farben annehmen können bzw. warum es zu keiner Vermischung der Farben kommt. Damit verbunden ist das Problem, welchen evolutionären Zweck die Verschiedenhaftigkeit der Farbgebung von Gummibärchen hat.

In der vorliegenden Studie wurde der speziellen Frage nachgegangen, ob die Tatsache der Verschiedenfarbigkeit der Gummibärchen für das Zusammenleben dieser Gattung eine Rolle spielt. Hierfür wurde zunächst untersucht, wie es um das Farbensehen der Gummibärchen bestellt ist.

Das Farbensehen der Gummibärchen wurde mittels eigens für diesen Zweck entwickelter Konditionierungsverfahren analysiert. Als erstes wurden die Vpn, Gummibärchen jeglicher Farbgebung, auf ein kleines quadratisches Feld einer bestimmten Farbe konditioniert. Diese Konditionierung bestand darin, den Vpn immer dann, wenn sie das ihnen vorgeführte quadratische Farbmuster anblickten, ein menschliches Gebiß vorzuhalten. Die Folge ist eine Schreckreaktion der Gummibärchen, die ja gegenüber allem Zahnartigen eine instinktive Fluchtreaktion aufweisen. Im Anschluß an diese Konditionierung wird den Vpn ein Feld einer anderen Farbe vorgegeben. Es zeigte sich, daß die Vpn ihre Schreckreaktion auf dieses Feld generalisierten, wenn es quadratisch war, nicht aber, wenn es dreieckig war. Dies zeigt, daß eine Konditionierung auf die Form, nicht aber auf die Farbe eines Reizes möglich ist.

Dieser Versuch wurde mit ähnlichen Resultaten mit einer ganzen Reihe von Farben ausprobiert. Auch wurde versucht, statt quadratischen oder dreieckigen Feldern Gummibärchen als Reize heranzuziehen. Dies erwies sich jedoch als problematisch, weil die Vpn eine nicht mehr löschbare Furcht vor ihren eigenen Artgenossen entwickelten und durch die Versuchsleiter durch Aufessen vernichtet werden mußten. Das wichtigste und überaus erstaunliche Resultat der Untersuchung jedoch ist, daß Gummibärchen offensichtlich farbenblind sind.

Damit wird der evolutionsbiologische Sinn der Verschiedenartigkeit in der Färbung, die sich bei Gummibärchen beobachten läßt, in Frage gestellt. Für Gummibärchen selbst ist die Farbe ihrer Artgenossen offensichtlich völlig gleichgültig bzw. irrelevant. An dieser Stelle sei die Hypothese aufgestellt, daß die unterschiedliche Farbgebung von Gummibärchen ein evolutionärer Fehler ist. Dies wird auch durch die Tatsache gestützt, daß es in der Fortpflanzung keine Farbvermischung der fünf Grundfarben von Gummibärchen gibt. Es scheint, daß die Färbung ein phänotypisches Merkmal ist, dessen Weiterentwicklung eingestellt worden ist. Bezüglich der äußeren Erscheinung von Gummibärchen ist außerdem die Beobachtung interessant, daß alle Exemplare dieser Gattung leicht durchsichtig sind. Ist es vielleicht so, daß, nachdem sich die Farbvarianz als evolutionär sinnlos herausgestellt hat, die Natur einen anderen Weg geht, an dessen Ende die völlige Durchsichtigkeit von Gummibärchen steht? Die Entwicklung einer derartigen totalen Transparenz wäre plausibel, denn dann wäre die größte Existenzbedrohung der Gummibärchen abgestellt, die ja bekanntlich im Gegessenwerden durch den Menschen besteht.

Michael J. Kavsek

"

So nun fühle ich mich doch ein bischen verwirrt. Ich glaube die verarschen die kleinen Kinder ganz schön.
naja, ich werde wohl nie ein kleines blaies Gummibärchen vernaschen dürfen.
dann mal ich eben meinen Schatz blau an *hahahahahahha :P *


Zitat (hollyzwerg @ 18.08.2004 - 14:11:19)
naja, ich werde wohl nie ein kleines blaies Gummibärchen vernaschen dürfen.
dann mal ich eben meinen Schatz blau an *hahahahahahha :P *

Wieso, ist der denn sonst nie blau?

Weiss nicht recht, ob ich dass gut finden soll, blaue Gummibärchen. Die wären dann sicher immer besoffen oder hätten den Blues oder beides. Jedenfalls würden sie die Jugend gefährden.

Gruss, Q

Habe heute auf dem Weihnachtsmarkt für 50ct einen blauen Gummi(bärchen)schlumpf gekauft. Er hatte ungefähr die Größe eines halben Handtellers und wurde von mir gemeinerweise gleich durchgekätscht und aufgegessen. B)


Es gibt blaue Gummiviecher aber keine blauen Bären, soweit ich weiß. Wir hatten schon Delfine oder Haie die waren blau und schmeckten nach "Gletschereis".
Gutemine


@Gutemine:
Ach so, um Bären ging es, da hatte ich wohl falsch verstanden. Aber Gletschereis haut hin! :)


b>Blaue Gummibärchen gibt es nicht mehr. Sie sind schon lange ausgestorben. Man sagt ihnen allerdings nach, daß sie nie zu den tragenden Säulen der Gummibären-Gesellschaft gehörten. Man muß sich eine Tütenpopulation mit vorwiegend blauen Gummibärchen wahrscheinlich als verlottert vorstellen.

http://www.schaepp.de/gummibaerchen2/in.html


Bearbeitet von internetkaas am 24.12.2004 10:10:13


Bei uns in der Schweiz gibt es blaue Gummibärchen.


Rote Gummibärchen → Sanguiniker: vergnügt und lebensfroh;

Gelbe Gummibärchen → Choleriker: gereizt und aggressiv;

Grüne Gummibärchen → Phlegmatiker: träge und gemächlich;

Orange Gummibärchen → Mischtyp aus Sanguiniker und Choleriker: wankelmütig und unentschieden;

Blaue Gummibächen → Melancholiker: traurig und zurückgezogen;

Weiße Gummibärchen → Mischung aus allen Farben: soziales Chamäleon;

Im Internet gefunden.

Was man aus so eine Frage ein großen Kapitel machen kann. ;)

Bearbeitet von internetkaas am 24.12.2004 10:29:20


Zitat (marcel @ 24.12.2004 - 10:24:19)


Bei uns in der Schweiz gibt es blaue Gummibärchen.

@marcel...
und wo kann man diese blauen Gummibärchen in der CH kaufen?

habe ich noch nie gesehen...

(übrigens kommt das Bild von einer Duetschen Seite, aber psssst.... :D:lol: )

Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder: