Blusen bügeln: Ich krieg es nicht hin...


Hallo ihr Lieben,

seit Oktober hab ich eine Stelle in einem Restaurant/Cafe als Servicekraft. Ich muss also täglich mit weissen Blusen auftreten.

Jetzt zu dem Problem: ich kann einfach keine Blusen bügeln! Immer wenn ich die Ärmel fertig habe und den Rest mache sehen die Ärmel wieder aus wie vor dem Bügeln. Umgekehrt genauso, also wenn ich die Ärmel am Schluss mache.

Hab mir von meiner Oma also ein Brett geholt wo man die Ärmel draufzieht und sie also halbwegs separat bügeln kann. Immer noch kein Erfolg! Es sieht zwar bisschen besser aus aber das Wahre ist es noch nicht.

Vor allem brauche ich für eine blöde Bluse ca 15 Minuten! Geht das nicht auch schneller??? Kann mir jemand ein paar Tipps geben wie man das alles bisschen besser organisiert und ordentlich hinkriegt? Das nervt nämlich ganz schön wenn man bügelt wie eine Irre und es dann doch nicht so das tollste Ergebnis ist!


Ich kann mir nicht vorstellen , wie du bügelst?

Also am besten mit den Ärmeln anfangen, die dann gerade liegen oder hängen lassen, dann den Kragen und zum Schluß die Bluse an einer Seite auf das Bügelbrett legen, bügeln und Stück weiter über's Brett bis du auf der anderen Seite angekommen bist. So kann eigentlich nix sciefgehen!


Also eine Weile dauert das schon. Habe aber noch nie auf die Uhr geschaut. Bügelst Du mit Dampf? Blondie hats doch gut beschrieben, müsste jetzt eigentlich klappen. Wenn es Dir zu lange dauert, kauf Dir doch ne Bügelhilfe. Das ist ein Spray - die Blusen werden gleichzeitig gestärkt. Sieht doch im Job bestimmt gut aus!


Ich bügel genauso wie es beschrieben wurde. Aber irgendwie sind dann immer noch Knitter drin. Sprühstärke hab ich gestern bei einer getestet, klappt ein wenig besser. Mein Eisen hat keine Dampffunktion, vielleicht sollte ich mir mal eins kaufen das eine hat. Ist es dann etwas leichter? Ich muss sagen das Bügeleisen das ich habe ist wahrscheinlich nicht das Beste, das ist nämlich schon uralt!


Wenn du dir kein neues Bügeleisen leisten willst/kannst, tuts auch eine Sprühflasche ausm Baumarkt. Einfach mit Wasser füllen und auf die Wäsche sprühen. Allerdings muss man sagen, Dampf direkt aus dem Bügeleisen ist schon besser. Kosten ja auch nicht mehr die Welt.

Viel Erfolg!!

Schnattchen


Mein Dampfbügeleisen kam nur 15,00€ , und läuft jetzt 5 Jahre, bin auch total zufrieden. Der Billigkauf war damals auch nicht geplant. Mein altes ging Samstag kaputt und bei penny lag dieses, mitgenommen, weil ich keinen Bock hatte in die Nächste Stadt zu fahren


Moin ihr alle,

da ich noch kein Geschenk von meiner Oma zu meinem Geburtstag bekommen habe krieg ich jetzt ein neues Bügeleisen.

Das Ding das ich habe hat noch nie richtig viel getaugt! Bin mal gespannt ob es dann mit richtig Dampf und Sprühstärke besser geht als jetzt. Die Stärke hilft mir ja schon ein bisschen.

Naja, ab morgen werde ich es dann wissen. Da muss ich wieder fünf Blusen für die nächste Woche bügeln :labern:


Hatte das Problem mit den Blusen auch... :(
Ein Dampfbügeleisen kann ich dir wirklich nur empfehelen :daumenhoch:
Bei meinem kommt vorne auf Knopfdruck auch noch ein kleiner Wasserstrahl raus - praktisch, wenn man doch mal ne kleine Falte rein gebügelt hat. :D


Könntest du mir mal sagen was du für ein Bügeleisen hast?

Ich werde heute oder morgen eins kaufen gehen! Das mit dem Wasserstrahl hört sich wirklich gut an. Ich bin nämlich ein echter Künstler... Wenn ich 5 Falten rausbügel bring ich mindestens eine wieder rein :wallbash:


So gings mir auch... hab zeitweise nur die Ärmel und den Kragen gebügelt, wir hatten Westen drüber :pfeifen:

Ehrlich gesagt weiß ich nicht, wie das heißt :blink:
Hab ich von meiner Mama geschenkt bekommen :D
Kanns dir erst morgen Nachmittag sagen, bin nicht zu Hause

Bearbeitet von Ostseeperle am 23.10.2006 09:36:22


Hallo,

Ich bügle IMMER mit Dampf - das schont die Wäsche und geht so viel einfacher. Meins kostete 14 Euro bei Lidl - das tuts völlig!

Kurzanleitung (immer aufgeknöpftes Hemd/Bluse bügeln!):

1. Der Kragen - das sollte doch kein Problem sein.
2. Ärmel - zuerst die "Manschette" aufmachen und glatt bügeln - dann Ärmel mit "Knopf nach oben" bügeln. Zuerst immer mit der Hand vorsichtig glattbügeln, Falten unten dran merkt man so ganz leicht. Wenn 1.Seite gebügelt, dann umdrehen :-)) und nochmal "von unten" bügeln.

3. Hemd: (bei Bügeltischen mit extrabreitem Tisch geht das noch viel besser) aufgeknöpft auf den Tisch aufziehen. Erst vorne linke und rechte Seite bügeln, dann hinten den Rücken.

4. Schulter sind kniffelig aber schnell gemacht. Versuch erst die eine Seite, dann die andere "gerade" auf den Tisch auszubreiten und bügle dann bis zum Kragen. Eigentlich nicht sonderlich schwierig.

Für ein Hemd/Bluse brauche ich mit etwas routiene ca. 5 - 7 Minuten - ohne fleckenerzeugenden Sprays!

Dampfbügeleisen sind genial, meist haben die alle eine Wassersprühfunktion. Am besten Wäsche Bügeln, wenn sie noch nicht ganz trocken ist.

Wenns jetzt nicht klappt!
Liebe Grüsse
Maratonbüglerin


So ähnlich bügle ich Hemden auch- Blusen mach ich analog.

1. Kragen bügeln
2. Rückenpasse bügeln: den Schulterbereich glatt auf den Bügeltisch legen, und zwar mit der Innenseite oben, und dann von innen bügeln.
3.: linker Ärmel (erst die Manschette, dann den Armteil von vorn und hinten)
4.: rechter Ärmel (analog)
5.: rechtes Vorderteil (Knopfleiste ggf. von innen vorbügeln damit sie nicht knittrig wird)
6.: Rücken
7.: linkes Vorderteil.

Für die Hemden-Wochenration meines Mannes brauch ich eine halbe Stunde...

Dampfbügeleisen ist übrigens sehr von Vorteil. Alternativ: die Hemden oder Blusen am Vorabend einsprengen (mit so 'nem überdimensionierten "Salzstreuer" oder einer Blumenspritze), aufrollen und in eine Plastiktüte geben. Am nächsten Tag bügeln die sich dann "wie von selbst" absolut knitterfrei!

In hartnäckigen Fällen (Jeanshemd, Leinenbluse) sprenge ich das Teil auch schon mal ein, pack es in eine Plastiktüte und geb es für einige Sekunden in die Microwelle. So geht der Dampf schön in die Faser und die widerspenstigste Knitterfalte gibt auf.


Das Bügeleisen ist von Severin, genaue Bezeichnung weiß ich aber nicht. Am besten achtest du auf eine Wassersprühfunktion.
Und unbedingt destiliertes Wasser benutzen! Sont ist es bald im Eimer ;)


Hier wurde ja schon ausgiebig erklärt wie Blusen oder Hemden richtig gebügelt werden. Eine Anmerkung habe ich aber noch. Ich bügel den Kragen und die Manschetten (mit viel Dampf) immer von links. Dann hat man keinerlei Falten darin.

Aber tröste Dich, alles braucht seine Zeit zum lernen und Übung macht den Meister.


Zitat (Ostseeperle @ 24.10.2006 15:24:40)
Und unbedingt destiliertes Wasser benutzen! Sont ist es bald im Eimer ;)

Genau davon ist mir dringend abgeraten worden, ich soll Leitungswasser verwenden. Mein Bügeleisen hat abgesehen davon eine eigene Entkalkerfunktion (ist so'n Tefal- Teil).

Am Besten im Laden beraten lassen- und die Bedienungsanleitung lesen.

Zitat (Valentine @ 24.10.2006 17:27:20)
Zitat (Ostseeperle @ 24.10.2006 15:24:40)
Und unbedingt destiliertes Wasser benutzen! Sont ist es bald im Eimer  ;)

Genau davon ist mir dringend abgeraten worden, ich soll Leitungswasser verwenden. Mein Bügeleisen hat abgesehen davon eine eigene Entkalkerfunktion (ist so'n Tefal- Teil).

Am Besten im Laden beraten lassen- und die Bedienungsanleitung lesen.

Wir haben im Hotel Bügeleisen ohne Entkalker-Funktion und die Gäste füllen da dann Leitungswasser rein :wacko: , und irgentwann können wir die dann entsorgen. Sind aber auch nur so 10-15 Euro-Teile.

Kommt halt aufs Bügeleisen drauf an :D

Tipp von mir: Kauf dir (bzw. lass dir kaufen) ein GUTES Bügeleisen von Philips, Rowenta oder Tefal um die 50 Euro mit großem Wassertank und ordentlich Dampf!

Von den Lidl/Aldi Billigteilen für 12 Euro kann ich nur abraten. Ich hab beide Preisklassen zu Hause, das billige Severin Bügeleisen hab ich für meine Zweitwohnung gekauft. Schrott, hab doppelt so lange gebraucht und Ergebnis war nicht halb so gut.

Häng die Blusen sofort nach dem Waschen auf einen Kleiderbügel zum Trocknen (bzw. ) und streiche sie schon mal mit der Hand glatt im feuchten Zustand, und leg dir alles schön faltenfrei zurecht auf dem Bügelbrett bevor du das bügeln anfängst. Bügel mit ordentlich Dampf und mit dieser "Spritzfunktion". Die haben mittlerweile alle guten Modelle sowieso (meistens auch die billigen).

Bügel immer in eine Richtung und lieber bügelst du zu wenig, als zuviel. Wenn ich zu lange an ein Teil hinbügle, dann sind mehr Falten als vorher drinnen ;-)

Zu der Technik kann ich nicht viel sagen...macht doch wieder jeder irgendwie anders. Ich für meinen Teil bügle Blusen ohne ein System*g*


Zitat (Ostseeperle @ 24.10.2006 17:43:12)

Wir haben im Hotel Bügeleisen ohne Entkalker-Funktion und die Gäste füllen da dann Leitungswasser rein :wacko: , und irgentwann können wir die dann entsorgen. Sind aber auch nur so 10-15 Euro-Teile.

Da gibt's nur drei Möglichkeiten:

1.: in jedes Zimmer neben das Bügeleisen ein Fläschchen destilliertes Wasser stellen

2.: teure Bügeleisen kaufen, welche eine Entkalkerfunktion haben und Leitungswasser vertragen

3.: Billigbügeleisen kaufen und regelmäßig durch neue Billigeisen ersetzen. Auf lange Sicht ist dies sicher die teuerste Variante...

Mein Chef sieht nur das, was er heute ausgeben muß :wacko:
Längerfristig planen - was ist das?? :huh:

Also werden regelmäßig neue gekauft, ist ja nicht mein Geld :D


Hab mir heute endlich ein neues Eisen geholt.

Es ist von Phillips und ist das weltweit meistgekaufte Bügeleisen des Jahres 2005!

Da bin ich ja mal gespannt... Morgen wird es getestet. Hoffentlich taugt es auch was mit den ganzen Schikanen die es hat!


noch was, lass dir von deiner Oma, Mutter oder Nachbarin zeigen zeigen, wie man eine Bluse am besten bügelt :D dann bekommst du es vieleicht noch besser hin.


Zitat (Die Wilde @ 24.10.2006 19:10:22)
Tipp von mir: Kauf dir (bzw. lass dir kaufen) ein GUTES Bügeleisen von Philips, Rowenta oder Tefal um die 50 Euro mit großem Wassertank und ordentlich Dampf!


Häng die Blusen sofort nach dem Waschen auf einen Kleiderbügel zum Trocknen (bzw. Trockner) und streiche sie schon mal mit der Hand glatt im feuchten Zustand, und leg dir alles schön faltenfrei zurecht auf dem Bügelbrett bevor du das bügeln anfängst. Bügel mit ordentlich Dampf und mit dieser "Spritzfunktion". Die haben mittlerweile alle guten Modelle sowieso (meistens auch die billigen).


Noch ein Tipp Blusse kurz in den Trockner max 5min. und im warmen bzw heisen zustand auf den Kleiderbügel hängen und dann glatt ziehen. Dann Trocknen lasen

tut mir ja leid wenn ich damit schon nerve, aber auf der hoteschule haben wir das von der hausdame so gelernt:

1. knopfloch und knopfleiste von innen bügeln
2. kragen von innen
3. manschette von innen und außen
4. den ärmel (am besten gerade hinlegen, mit dem bügeleisen über die mitte zum fixieren, dann von das zur manschette und zur anderen seite)
5. hemdvorderseite bügeln und dann einmal rum bis zur anderen seite

bei herrenhemden gibt es ja noch so ein abgesetztes rücknteil, die passe, die kommt vor 5. und zwar knickt man das hemd an der naht entlang und legt es so gerade aufs brett und bügelt danach normal weiter, die falte die dadurch entsatnden is is nur minimal

also das is echt super und is auch mit ein bißchen übung die schnellste variante.


So, ich hab das Ding jetzt dem Härtetest unterzogen!

Drei (Arbeits)Blusen, ein Herrenhemd und zwei . Alles mit einmal Wasser einfüllen und an einem Stück (da hatte ich sonst nie Nerv zu)

Und es hat super geklappt. Für die Blusen benötige ich nur noch ca die Hälfte der Zeit und die Gardinen waren in fünf Minuten erledigt.

Vielen Dank für die zahlreichen Tipps und Tricks, hat mir sehr geholfen! :wub:


Auf eine KNITTERFREIE ZUKUNFT!!! :D



Kostenloser Newsletter