Pilates: Wer macht es ?


würde mich mal interessieren wieviele Mitglieder diese Traíningsmethode anwenden . Diese Methode ist ja schon ein paar Jahre alt . Ca. 1920 von Joseph Pilates entwickelt . Es ist immer mehr der absolute Trend in Studios und Vereine . Immerhin kräftigt man damit die Muskulatur , man verbessert seine Haltung , man schult die Körperwahrnehmungen und steigert die Leistungsfähigkeit . Ist für jedes Alter geeignet ;-)
Mir macht es sehr viel Spass....wer kennt es noch ?


Sorry, hab ich leider noch nicht gehört.


Hab davon schonmal gehört, aber noch nie ausprobiert :keineahnung:


Viele sagen auch Yoka Pilates . Vielleicht sagt dir das mehr


Sorry, der Begriff ist mir geläufig, weiß allerdings nicht so recht um was es sich handelt. Ja, Sport/ Gymnastic ist schon klar. Aber was genau ??? :wacko:


Und was macht man da genau? :verwirrt:
Wird meistens in Fitnessstudios angeboten, oder?


Nein, das kann man auch zuhause alleine machen wenn man die Übungen hat :-)


Ich weis zwar auch nicht wie es geht. Glaub es ist so ein Ganzkörpertraining das auch das Innere berücksichtigt.


Es ind kombinierte Übungen aus der klassischen Gymnastik , dem Yoka und verschiedene Kampfsportarten . Joseph Pilates fügte sie zu einer einzigartigen Trainingsmethode zusammen und prägte sie durch seine ganz persönlichen Trainingsprinzipien.


Ohje, das klingt ja arg kompliziert :wacko:


pilates

Ich hab hier mal ein paar Informationen über Pilates, ich hab mich damit schon beschäftigt, da ich unter starken Rückenproblemen gelitten habe. Ich mache aber jetzt Hatha-Yoga . Beides ist als Gymnastik gut geeignet.

Das hört sich gut an, da muß ich mich einmal mehr darüber informieren ;)


Auf jeden Fall ist es entspannend!

Ich habe es im Fitnesstudio zweimal mitgemacht und bin jedes mal dabei eingeschlafen. :lol: :lol: wusste gar nicht, wie bequem so eine Gymnastikmatte sein kann <_<

tante ju


Zitat (tante ju @ 21.10.2006 19:00:18)
Auf jeden Fall ist es entspannend!

Ich habe es im Fitnesstudio zweimal mitgemacht und bin jedes mal dabei eingeschlafen. :lol: :lol: wusste gar nicht, wie bequem so eine Gymnastikmatte sein kann <_<

tante ju

rofl rofl
das ist ja drollig rofl

Also ich mach das auch im Fitnessstudio seit ca. 1 Jahr. Wie man dabei einschlafen kann, ist mir ein Rätsel. Noch heute spühre ich am näxten Tag Muskeln, von denen ich gar nicht wusste dass es sie gibt und noch immer kann ich nicht alle Uebungen bis zum Ende mitmachen, weil mir einfach die Kraft fehlt. Ich find daran faszinierend, dass man die Muskeln aufbauen kann, ohne dafür irgendwelche Hilfsmittel wie Kraftmaschinen etc. zu gebrauchen.

Gruess
Tabida


Ich bin auch immer fast eingeschlafen - im großen und ganzen dreht es sich darum, dass man auf relativ engem Raum interessante Bewegungen macht und wie angesprochen plötzlich merkt, wo man überall Muskelkater kriegen kann. Die letzten Übungen waren immer irgendwie auf dem Boden, und wenn man in der 80-Leute-Gruppe nicht gerade ganz vorne liegt, kann man auch einfach platt daliegen...ich konnte eigentlich gar nicht mehr anders und werde deswegen niemals einen vorzeigbaren Bauchnabel besitzen. Schade auch. War aber gut.


8o Menschen in einem Raum . Da wäre ich nie hingegangen . das man da nix lernt ist klar


So eine große Gruppe hab ich auch noch nicht gesehen, wir sind ca 10 Leute. Und bei der Entspannungsphase zum Schluß schlaf ich auch regelmäßig ein, ich glaub, beim letzten Mal hab ich sogar geschnarcht, alle guckten mich so grinsend an :unsure:

Bearbeitet von Karen am 22.10.2006 12:02:06


Ich mache seit ca.einem halben Jahr Pilates in einem Kraftsportverein. Wollte
am Anfang nur mal reinschnuppern, dann gefiel es mir so gut, dass ich jetzt regelmäßig
zweimal die Woche hingehe.

Pilates trainiert tiefliegende Muskelgruppen da, wo ich nie dachte, dass es dort überhaupt Muskeln gibt. Das Besondere am Pilates ist die Atemtechnik, man atmet nicht wie meist üblich, tief in den Bauch ein, sondern so, dass sich der Brustkorb weitet. Beim
Ausatmen wird der Bauchnabel Richtung Wirbelsäule gezogen und die Beckenbodenmuskulatur wird angespannt (nennt sich Powerhouse).

War am Anfang ganz schön schwer, alles auf die Reihe zu kriegen, die Übungen richtig
zu machen und auch noch richtig zu atmen, klappt mit der Zeit aber immer besser.
Bei uns werden viele Übungen gemacht, die aus dem Yoga übernommen worden sind,
wir sind aber immer in Bewegung, mit einschlafen ist bei uns nichts. Als Abschluss gibts anstatt Entspannungsübungen meist Dehnübungen, die dem Muskelkater zumindest etwas entgegenwirken.


Muß ich mir dann doch einmal überlegen ob ich da mitmach? :D


@ Sparfuchs:
kann ich nur empfehlen,macht wirklich Spass :)


Ich kann mir vorstellen, dass es in ner Gruppe mit 10 noch mehr bringt. Dafür zahl ich nix :-) Unisport. Es war auch nur ein Element unter einigen anderen Gymnastik- und Konditionsübngen, aber ich brauch das einmal pro Woche. Richtig auspowern und dann weiterlernen.

LG jupi


Zitat (anro @ 22.10.2006 21:06:37)
@ Sparfuchs:
kann ich nur empfehlen,macht wirklich Spass :)

Auch für 44 iger-obwohl ich mich nicht so alt fühle.

Montags mache ich ja Yoga, aber mittwochs gibt es noch einen Pilates-Kurs in meinem Sportverein, und da ich Mittwoch frei hab, werd ich den mal ausprobieren. Ich meld mich dann mal, wie es mir gefällt.


Ich will auch gern mal Pilates ausprobieren. Hab bisher kleinere Übungen mal zuhause ausprobiert, möchte aber lieber, dass ich auch kontrolliert werde, falls ich was falsch mache....außerdem kann ich mich immer nur schwer aufraffen, wenn ich das allein zuhause mache.... <_<

Im Moment mache ich einen Yoga-Kurs an der Volkshochschule, das ist aber ja nur 12x, vielleicht mache ich danach dann mal nen Pilates-Kurs..... :rolleyes:


Zitat (ladybird @ 23.10.2006 14:01:08)
Ich will auch gern mal Pilates ausprobieren. Hab bisher kleinere Übungen mal zuhause ausprobiert, möchte aber lieber, dass ich auch kontrolliert werde, falls ich was falsch mache....außerdem kann ich mich immer nur schwer aufraffen, wenn ich das allein zuhause mache.... <_<

Im Moment mache ich einen Yoga-Kurs an der Volkshochschule, das ist aber ja nur 12x, vielleicht mache ich danach dann mal nen Pilates-Kurs..... :rolleyes:

Zuhause hab ich auch schon nach einem Buch geturnt, aber in der Gruppe erst gemerkt, wieviel man da falsch machen kann. Die Gruppenleiterin kommt dann schon mal zum Korrigieren.
Außerdem machts in der Gruppe auch viel mehr Spass. Zuhause halte ich höchstens eine Viertelstunde durch, in der Gruppe ist es eine ganze Stunde.

Genau Karen! :daumenhoch:

Und nach der ersten Yoga-Stunde hatte ich sogar ein bißchen Muskelkater, ging dir das auch so, Karen?


In unserer Pilatesgruppe ist altersmäßig zwischen 19 Jahren bis Mitte fünfzig alles
vertreten. Man sollte nur regelmäßig trainieren, dann merkt man doch sehr schnell ,dass man mehr Kraft kriegt und die Übungen einem von Mal zu Mal leichter fallen.
Ich finde es auch besser in der Gruppe zu trainieren a) wegen der richtigen
Anleitung und B) ist es bei uns oft zwar anstrengend aber meist lustig.


So, am Mittwoch hab ich die Pilates-Stunde mitgemacht und ich fands toll :jupi:
Es waren einige Elemente aus dem Yoga drin, aber im Ganzen war die Stunde viel temporeicher. Dass Pilates ursprünglich für Tänzer entwickelt wurde, merkt man, die Übungen sind viel fließender als bei den anderen Übungen, die ich sonst mache. Ich war patschnass geschwitzt, und mit Entspannung war auch nix drin. Aber mir hats viel Spass gemacht.


Hallo zusammen,

ich hoffe ihr könnt mir helfen..

ich bin momentan am überlegen ob ich einen Pilates Kurs an der VHS belegen soll.. habe damit keinerlei Erfahrung..

ich bin zur Zeit dabei abzunehmen und habe auch noch einiges vor mir.. sprich.. ich bin noch sehr naja mollig.. (ca. 100 Kilo bei 1,78) und frage mich nun ob ich überhaupt schon Pilates machen kann..?? :unsure:

ausserdem habe ich eine leichte Bewegungseinschränkung im linken arm, müsste also sicher ein paar Übungen weg lassen..

nun traue ich mich nicht so recht.. oder soll ichs einfach mal ausprobieren? :unsure:


Hallo Maike, ich würde es auf alle Fälle versuchen, trotz evtl. Bewegungseinschränkung. In meinem Kurs ist auch eine jungeFrau , die nach einem schweren Autounfall erheblich mit dem rechten Arm eingeschränkt ist. Sie macht die Übungen mit, so gut es geht und sie sagt, es tut ihr gut.

Wegen deines Gewichts darfst du dich auch nicht abhalten lassen, am Anfang hat jeder egal ob etwas mollig oder nicht, seine Schwierigkeiten mit den Übungen. Du mußt nur dran bleiben, dann wirst du nach einigen Malen merken, dass es immer besser und leichter wird.

Viel Spaß dabei! :yes: :daumenhoch:


Hallo Maike, trau dich ruhig. In der Gruppe macht es soviel Spass und die anderen sind auch keine Traumkörper. Wenn die Übungen zu anstrengend sind, mach nur soviel mit, wie du schaffst. Nach und nach schafft man dann mehr und mehr. Ich hab durch meinen Sport inzwischen einige Kilos abgenommen und das motiviert unglaublich. Ich geh jetzt seit einigen Wochen regelmäßig zum Pilateskurs. Fürs Yoga hab ich aber leider keine Zeit mehr, da kommt mir mein Dienstplan dazwischen.


ich mach das öfter im Fitness-Studio, und mir gefällt es total. Es wirkt erstmal total entspannend, und im Nachhinein fällt mir jedesmal auf, dass es ja auch Krafttraining war, bloß fällt einem das nicht so auf ;)


Hallo, Pilates kann man auch wunderbar zuhause machen.ich mache es schon seid einiger zeit mitsuper erfolgen. Der Bauch wird schön flach und die Beine wieder stramm!!
Mir ist es schon schwer gefallen das meine Personal Trainerin auf cd die komandos gibt, doch mittlerweile hat man ja die sachen selber raus, und trainiert einfach nur noch mit.
Musik habe ich auch bestellt bei einer Firma...und so wird das alles super aufgebaut.
40 Euro für Sportstudio?? Spare ich mir!!
Sille


Hallo!

Ich machte Pilates als Zusatztraining zum Ballett. Es wird in der Ballettschule bei uns angeboten. Eingeschlafen ist bei uns noch keiner ;)

Gruß
Lotte


Zitat
Pilates kann man auch wunderbar zuhause machen


:winkewinke:
so, hab mal den fred wieder hochgekramt. ich würd gern wissen, ob man beim pilates irgendwelche trainingshilfen braucht? david kirsch verlangt ja hanteln, gymnastikball und so nen kram.
und welche dvds sind wirklich gut? bin schon wieder total reizüberflutet bei den ganzen bewertungen bei amazon... :wacko:

LG, Col :peace:

Du brauchst eine Unterlage - Gymnastikmatte oder einfach einen dickeren Teppich. Mehr nicht.

Die DVD von Barbara Becker ist super, aber auch dieses Buch mit CD.

Damit komm ich eigentlich noch besser klar, ich hab allerdings auch zwei Kurse mitgemacht.


Danke Dir, Klementine. Ich habe mir jetzt die DVD von Barbara Becker bestellt, Gymnastikmatte hab ich auch...Dann kanns bald losgehen! :jupi:
Hab zwar noch nie nen Kurs mitgemacht, aber irgendwie muss man ja anfangen.

LG, Col



Kostenloser Newsletter