Sport ist Mord? wie motiviert ihr euch?


Guten Abend,
diese Frage wendet sich hauptsächlich an die Muttis unter euch, die so richtig gerne Sport machen, sich darauf freuen, "gleich noch Laufen zu gehen", jede Strecke mit dem fahrrad zurücklegen, ach... sich gern bewegen eben.
Ich schaffe das einfach nicht! Ich bin sooo faul!!! Also, ich gehe viel zu Fuß und im Job muss ich auf viel laufen. Aber das wars. Natürlich bewege ich mich bei der Hausarbeit und im Garten, aber ansonsten bin ich echt stinkefaul.
Ja, dann schwing deinen Hintern vom Sofa und tu was! werdet ihr sagen und habt natürlich Recht, aber ich schaffe es einfach nicht. Ich war schon in Fitness-Studios angemeldet, habe Yoga und Pilates gemacht, bin gewalked und geschwommen... und habe wieder aufgehört. Einfach so.
Nach der Geburt meines 2. Sohnes habe ich innerhalb eines Jahre ca. 15 kg abgenommen und habe ein bisschen Sport gemacht.
Jetzt kommen die bösen Pfunde langsam wieder und ich habe wieder mit WW angefangen. ABER ICH KANN MICH NICHT ZUM SPORT MOTIVIEREN!!! Ich habe einfach kein Bedürfnis danach, mich zu bewegen, obwohl ich auf der anderen Seite sooo gern sportlich und fit wäre.
Kennt ihr das?
Janet


joo, das kenn ich nur zu gut. mein innerer schweinehund zieht mich auch jedesmal auf's sofa zurück. :pfeifen:


Es ist so bescheuert, Man will und ab morgen wird man ja auch gaaaanz bestimmt, aber leider, ach schon wieder was dazwischen gekommen...


Am besten ist es wenn man sich mit Freundinen z.B 1x die Woche zum schwimmen gehen o.ä verabredet -dann macht Sport mehr Spass und da es dann sowas wie ein fester Termin ist "kneift" man dann auch nicht so schnell .
Ich bin auch nicht gerade sportlich außer halt Fahrrad fahren und schwimmen gehen --alles andere *schäm*da siegt bei mir die Faulheit. :pfeifen:


Ja, kenn ich, ging mir auch so. Bis ich meiner Freundin (sie geht regelmäßig schwimmen) gesagt habe, ich komme mit. Seitdem gehe ich 2 mal die Woche schwimmen obwohl ich schwimmen frührer immer gehasst habe. Ab 30 Bahnen kommt bei mir der gleiche Flow wie beim Joggen und ich bin richtig happy danach.


aber nach dem schwimmen hab ich immer einen mordhunger :pfeifen:


Schwimmen hatte ich auch schon, habe ich auch echt gern gemacht, aber irgendwie...
Ach, ich weiß auch nicht...mir fallen 1000 Ausreden ein, die ich aber selbst nicht glaube und deshalb schreibe ich sie gar nicht erst.


Alles nicht so einfach-ich habe eine zeitlang 2-3 mal die Woche gejoggt. Dan sind wir umgezogen und von der Umgebung noch besser zum Laufen. Irgendwie kam ich nicht dazu. Jetzt lasse ich schon seit 2 Jahren das auto stehen und laufe zur Arbeit. 20 Minuten stramm hin und abends zurück. hab auf dem Weg 120 Treppen. Spare sogar noch dabei einiges an Benzingeld-imm Sommer investier ich das Gesparte dann in Eis :eis:


Hab gerade gelesen, dass janet wohl das "Stubenhocker-Gen" in sich tragen könnte.

Mehr zu diesem Thema gibts unter http://www.rp-online.de/public/article/nac...aft/erde/349064


Na, dann kann das ja nix werden :pfeifen:
FranzBranntwein, du hast mir gerade die Absolution erteilt! Es bleibt mir wohl gar nichts anderes übrig, als mich aufs Sofa zu legen und darauf zu warten, dass das Medikament auf den Markt kommt. :D
Aber ich WILL nicht mehr auf dem Sofa liegen!!!


Dein Problem ist mir bestens bekannt.
Ich m; 1,86m, aber 106 kg würde auch gern abnehmen, aber durch den Job (schwerer Stahlbau) brauch ich auch ein paar Kalorien mehr.
Was soll ich tun?


Zitat (janet @ 27.08.2006 22:33:51)

Aber ich WILL nicht mehr auf dem Sofa liegen!!!

Wenn das dein WILLE ist, steh auf vom Sofa.
Ruf deine Freundin an, so wie Janice das geraten hat.
Sag ihr: Du gehst doch immer schwimmen. Ab nächstes Mal
gehe ich mit. Doch. Ganz bestimmt. Mein Wort drauf! :blumen:

... Habe Pferde...die auf der tagsüber Wiese stehen und jeden Tag aussehen wie Erdferkel, wer weiss was das bedeutet bevor man reiten will....

... ansonsten skaten

...mit dem Hund meiner Vermieter "Gassi" gehen.
das -Gassie-steht so "" da.... weil der Hund ist eine Dogge ca. 70kg....ca 1 m hoch.
Ich habe 60 kg mit 1,65m....also eigentlich heisst es "Gassi laufen"...


Zitat (janet @ 27.08.2006 21:55:17)
Schwimmen hatte ich auch schon, habe ich auch echt gern gemacht, aber irgendwie...
Ach, ich weiß auch nicht...mir fallen 1000 Ausreden ein, die ich aber selbst nicht glaube und deshalb schreibe ich sie gar nicht erst.

Das kenne ich nur zu gut. Aber mit Gleichgesinnten geht es wirklich leichter. Seit einigen Wochen fahren 4 Freundinnen und ich regelmäßig Fahrrad ( ca. 20 km ). Manchmal fällts mir schon schwer, aber die anderen treiben mich an. Hinterher habe ich ein super Gefühl es geschafft zu haben und freue mich. Im Herbst gehen wir wieder regelmäßig Aqua-Joggen. :)

Ich fand joggen immer blöd, hatte mich zwar auch ne Zeitlang dazu gezwungen, aber geworden ist das nix richtiges, ich komme lieber schneller voran als zu Fuß. Ich wohne im Flachland, da ist Fahrrad fahren angesagt. Das Rad legt mit mir jeden Weg zurück, auch zum Einkaufen (vollbepackt echte Schwerstarbeit). Aber leider reicht das nicht, wenn man nicht regelmäßig lange Strecken radelt, daher habe auch ich ein Jahr lang Fitness-Studio probiert. Laaangweilig, Gewichte stemmen in doofer Atmosphäre und auf den Cardiogeräten (Fahrrad etc.) kommt man einfach nicht vorwärts und guckt sich immerzu die anderen schwitzenden Menschen an, neee Danke!

Meine "Rettung", konnte wirklich auch abnehmen dabei, war der Sport in einer festen Gruppe, also ein Verein. Ich habe, nachdem ich ein paar Angebote getestet habe, eine Rope-Skipping-Gruppe gefunden. Die besteht aus Frauen (und einer Minderheit an Männern), meines Alters, meiner Wellenlänge und meines Fitness-Zustands. Nachdem ich ein paar Mal da war, war es für mich absolut verbindlich wieder hin zu gehen, weil die Leute nett sind und weil mich der Ehrgeiz gepackt, die nächsten Tricks zu üben. Rope-Skipping ist eine neue (professionalisierte) Form des Seilspringens. Es wird alleine, zu Musik oder ohne, zu zweit oder mit ganz vielen in unterschiedlichen Seilen und Formationen gesprungen. Der Fantasie sind bei den Tricks (mit denen kann man zudem jedes Kind beindrucken) keine Grenzen gesetzt. Profis nehmen Elemente aus dem Breakdance oder der Akrobatik hinzu, aber da komme ich nicht mehr hin. Dieser Sport hat mich gepackt, fördert die Konditionsfähigkeit (Ausdauer), die Koordination und die Schnellkraft. Zudem soll er, man mag es kaum glauben, für die Gelenke weniger belastend sein als Joggen.
Also mein Tipp, schau dich in Sportvereinen vor Ort um, teste ein paar Angebote (das geht auch erstmal ohne Mitgliedschaft) und such dir etwas aus, das für dich eine nette Umgebung bietet und Spaß macht, der Rest kommt dann ganz alleine.

pustefix :pfeifen:


"Sport ist Mord" war bisher auch mein Motto (ganz weg ist es auch noch nicht).
Bis ich vor zwei Wochen eine Miniradtour (16 km) gemacht hab und ich kleinste Berge raufgekeucht bin und mir am nächsten Tag alles alles weh tat. Da dachte ich, ich muss doch was machen.

Hab zufällig mit meiner Mitbewohnerin telefoniert, die meinte sie wollte jetzt schwimmen gehen, wegen ihrem Rücken. Ob ich nicht mitgehen wolle.

Das haben wir dann auch gemacht, Problem ist nur: Es ist saumäßig teuer, 5€ für 1,5 Stunden und wir als "Anfängerinnen" brauchen halt nicht länger als ne halbe Stunde. Monatskarten o.ä. gibts nicht.
Ich würde das echt gerne machen, hab mich nachm Schwimmen auch ausnahmsweise mal ganz gut gefühlt (diese Endorphine nachm Sport hab ich bisher immer nur für ein Gerücht gehalten). Aber als arme Studentin denkt man halt auch eher mal ans liebe Geld, als an die eigentlich ganz gute Gesundheit. :(

Dazu kommt noch die Tatsache, dass wir jetzt bald beide im Praktikum sind und nach einem 8-Stunden-Tag hat man wohl auch nicht mehr so die Lust, sich noch ins Wasser zu stürzen.
Am Sonntag wollte ich eigentlich gehen, aber meine Freundin war nicht da und alleine hatte ich schon wieder keine Lust. :pfeifen:

Mal schauen, wies ausgeht. :wacko:


boah das ist ja ne Sauerei 5 € für 1,5 Std. Ist das ne Therme???
Ich habe eine 20er Karte und zahle dadurch 1,80 € und kann schwimmen so lange ich will. Vorteil beim Schwimmen finde ich auch, dass man es bei jedem Wetter machen kann.


Nein, das ist eigentlich ein normales Schwimmbad.
Halt zusätzlich mit Solarium und Sauna und Fitnessstudio und so.
Was wir eigentlich nicht brauchen, aber zahlen müssen wir trotzdem dafür.

Haben schon nach günstigeren Bädern gesucht, aber das tut sich nicht viel und die haben teilweise auch schlechtere Öffnungszeiten. Ist halt schon praktisch, wenn das Bad bis 23 Uhr offen hat, eigentlich dürften wir uns nicht beschweren.
Der Witz ist nur, dass es auch noch eine Karte für 3 Stunden gibt, die kostet: 5,80€.

Sehr sinnvoll das alles, da sollte man glatt auf Joggen umsteigen (würg), so nass wie es grad draußen ist, kann mans echt vergleichen.

Von den Preisen her gibts so ne Rabattkarte, aber sehr effizient ist das auch nicht. <_<

Bearbeitet von Jinx Augusta am 29.08.2006 12:26:33


Ich hab mir immer gesagt, ich hab keine Zeit, war immer nur am Rennen und hab mir keinen Moment für mich selbst gegönnt. Und dann hat mein Rücken gestreikt. Ich bin mit starken Medikamenten behandelt worden und war krankgeschrieben. Danach war es besser, aber die Probleme kamen ziemlich schnell wieder. Dann bin ich zur Rückenschule gegangen. Und das hat geholfen. Und zusätzlich hat es Spass gemacht. Ich hab endlich entdeckt, dass ich etwas für mich machen kann, was mir gut tut. Ich mache jetzt ein- bis dreimal die Woche eine Stunde Sport, Fitness, Muskelaufbau, Yoga, BOP und Rückenschule und es tut mir richtig gut. Und der Haushalt ist nicht zusammengebrochen :lol: Ab und zu kommt auch wieder mal mein Schweinehund zum Vorschein, aber ich kann auch mal einen Termin weglassen und dafür auf dem Sofa liegen. Aber ich bleib dabei.


Meine Motivation ist das Biertrinken nach dem Sport :P


Zitat (Der Dünni @ 30.08.2006 09:20:35)
Meine Motivation ist das Biertrinken nach dem Sport :P

Bier ist ja auch gesünder als Apfelsaft.

Zitat (Denza @ 30.08.2006 09:22:07)
Bier ist ja auch gesünder als Apfelsaft.

Genau, Bier wirkt isotonisch ^_^

:D bei mir muss sport ohne viel aufwand zu betreiben sein.

von mai bis oktober schwimme ich mehrmals täglich, da wir einen kleinen pool im garten haben.
ansonsten radfahren, laufen und gymnastik.

:sabber: und bettgymnastik ist das beste überhaupt :lol:


Viva, bitte knick dir solche Aussagen in den nächsten 32 Tagen oder so, ich will auch nix davon lesen, dass du schwimmen gehst, weil ich weiß, WIE du schwimmen gehst. :sabber: :sabber: :sabber: rofl rofl rofl rofl rofl


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 30.08.2006 11:22:42)
Viva, bitte knick dir solche Aussagen in den nächsten 32 Tagen oder so, ich will auch nix davon lesen, dass du schwimmen gehst, weil ich weiß, WIE du schwimmen gehst.  :sabber:  :sabber:  :sabber:  rofl  rofl  rofl  rofl  rofl

:psst:

:D schlag doch bernhard vor, bei solchen postings einen zusatz "kalle-ungeeignet" zuzufügen rofl rofl rofl

Bearbeitet von VIVAESPAÑA am 30.08.2006 11:38:25

Am besten wird der Untergrund rot unterlegt für das, was ich grade nicht lesen soll, da guck ich dann schnell weg. rofl rofl rofl


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 30.08.2006 11:45:57)
Am besten wird der Untergrund rot unterlegt für das, was ich grade nicht lesen soll, da guck ich dann schnell weg. rofl rofl rofl

:D am besten noch nen bauchnabel-smilie dabei (gibt´s sowas?), dann weisst du, da lauert gefahr :lol:

Wie motiviere ich mich zum Sport, gar nicht weil es zur Gewohnheit geworden ist, ich kann nicht ohne, es ist wie Droge für mich, wie andere ihre Tasse Kaffee, Zigarette oder sonst was brauchen, brauche ich meine Bewegung um nicht übellaunig zu werden.
Vor dem Frühstück laufe ich, wetterabhängig aber mindestens 10 km, meistens mit Hund :)
Täglich eine Stunde schwimmen. Zwei, dreimal wöchentlich in die Muckibude.
Wenn wir in Dänemark sind kommt Wind- und Keitsurfen dazu, dann fällt die Muckibude aus.
Dann noch Tennis, Schwertkampf, Inliner, mehr oder weniger regelmäßig.
Tanzen, am liebsten Salsa, leider immer seltener :(


rofl OH, WIE SPORTLICH... rofl rofl und zurück zum Thema:ich bin bekennder SPORTMUFFEL.. :wallbash: würd gern was mit Tanzen machen...das geht ins Blut und man merkt die Anstrengung nicht so...erst hinterher...ICH KOMM MIT... :trösten:


Ich fahre mit dem Rad zur Arbeit, das sind 10 km insgesamt pro Tag! :D
Und einige Touren erledige ich sowieso schon immer mit dem Radel, das gehört schon zu mir! :D

Schwimmen gehe ich auch gerne, nur momentan zu selten! :wacko:

Leuchtfeuer grüßt :blumen:

P.S und tanzen tue ich auch gerne............. :rolleyes:


machs so : belohne dich!!! sammel "punkte"
das geht so:

du machst dir einen "sport"plan....feste termine eintragen
mindestens zwei mal in der woche eine stunde (besser vier mal die woche)

belege kurse in einem turnverein oder sportstudio....oder an die kraftgeräte......
wichtig ist auf jeden fall dass die termine wirklich eingehalten werden.

dann bekommst du für jedesmal dort gewesen sein 1 punkt.....für 20 punkte gibt es ein
neues t.shirt :-)))) zum beispiel...
(bzw. einen "einkaufsgutschein für 30 euro...klar....selbstbetrug...macht aber spaß)


so was kann echt klappen

und wenn nach einem jahr dein t-shirt dann eine nummer kleiner ist....prima :-)

viel erfolg


Tanzen ist gut,Leuchtfeuer :D aber viel zu selten,für END-dreissiger ist hier nix so recht :wallbash: :heul: Bin aber ne schlanke,brauch nur Bewegung wegen...weil es für den Kreislauf gut ist... :)


SPORT IM GRÜPPCHEN MACHT MEHR SPASS!!!!!!BELOHNUNG AUCH NE IDEE... :pfeifen:


Zitat (FranzBranntwein @ 27.08.2006 22:23:28)
Hab gerade gelesen, dass janet wohl das "Stubenhocker-Gen" in sich tragen könnte.

Mehr zu diesem Thema gibts unter http://www.rp-online.de/public/article/nac...aft/erde/349064

:D
Und wer zu faul ist, es zu lesen, lasse es sich vorlesen ;-)

Faulheit

Hehe find ich :daumenhoch:B)

Hallo Janet,

ich kann dein Problem sehr gut verstehen! Du hast ja auch schon sehr hilfreiche Gedanken dazu bekommen.

Aber ich denke, so ganz ohne Ruck, den man sich selbst jeden Tag aufs Neue geben muss, geht es wohl nicht. Und ganz ohne Verzicht geht das Abnehmen auch nicht vonstatten, auch wenn es alle möglichen Diäten uns vorgaukeln, dass es DIE Methode völlig ohne Einschränkungen gibt. Genausowenig funktioniert das Lernen nur mit Leichtigkeit und Spaß und ganz ohne Anstrengung. :(

Ich hab mir angewöhnt, jeden Tag (ich versuche es zumindest) ein bisschen zu walken, nachdem mir zwei Ärzte dringend geraten haben, etwas mehr Bewegung in meinen Tagesplan einzubauen. Ich habe mit Bluthochdurck zu tun und mit der Sauerstoffversorgung des Gehirns stimmt manchmal was nicht. Ich merke es dann daran, dass ich mehr als sonst vergesslich und unkonzentriert werde.

Wenn ich es auch nur eine Woche lang ausgehalten habe, jeden Tag nur eine halbe Stunde stramm zu marschieren, sind die Auswirkungen so deutlich zu spüren, dass ich mich durch die Erinnerung daran ganz gut motivieren kann.

Und eine halbe Stunde ist eine Zeit, die man ganz gut erübrigen und in den Tagesablauf einbauen kann. Die Regelmäßigkeit ist wichtig.

Wenn ich mal keine Lust habe, dann kann ich mir immer sagen: Komm, nur eine HALBE Stunde. Das schaffst du! *lach* Man darf einfach diesen Unlustgedanken gar nicht so viel Platz im Kopf geben. Einfach die Laufklamotten anziehen und los gehts.

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass dadurch, dass man sich erlaubt, nur wenig, das Wenige aber regelmäßig zu machen, irgendwie der innere Schweinehund ausgestrickst werden kann.

Meist geht es mir, wenn ich erst mal draußen bin, so gut, dass ich meine Laufstrecke freiwillig verlängere. Aber, wie gesagt, es ist auch gut, wenn es dann mal wirklich nur eine halbe Stunde wird.

Es ist auch eine Zeit, die ich gern ganz allein verbringe, obwohl ich auch gern mit anderen zusammen Sport mache.

Das sind Minuten, wo ich dann in Ruhe an alle meine Lieben denken und ihnen gute Gedanken schicken kann, wo ich auch mal alle Gedanken wegschicke - und mich dann wundere, was mir an unerwarteten Problemlösungen alles so zu-fällt. Oder ich konzentriere mich auf all das Gute, was ich im Leben habe, wofür ich dankbar bin - tut ungemein gut und der Blick dafür geht im Alltag oft verloren. Dann kriegt das Laufen noch eine andere Dimension, kriegt was Meditatives.

Dennoch ist es jeden Tag ein kleiner neuer Kampf mit mir selbst, der ausgefochten werden muss. Aber wenn man das geschafft hat, ist das wirklich ein super Gefühl. Ich habe auch festgestellt, dass man dabei ganz nebenbei noch andere Muskeln "trainiert" als nur die Laufmuskeln. Nämlich die Muskulatur des Willens und der Selbststeuerung. Du trainierst, der "Chef im eigenen Laden" zu bleiben - und das ist in allen Lebensbereichen nützlich.

Viel Glück - und viel Freude an Bewegung und Selbststeuerung, Janet!

Malu


Danke, danke, danke für eure Antworten!
Im Gesundheitsforum habe ich bereits erzählt, dass ich einen Migräneanfall hatte und seitdem mein Nacken ganz komisch ist. Jetzt weiß ich, dass ich wirklich etwas tun MUSS!
Morgen werde ich zum Orthopäden gehen. Den werde ich fragen, welcher Sport der sinnvollste ist. Ich hoffe, dass er mir empfiehlt, mich so oft wie möchlich mit einem Buch in die Sonne zu legen oder Wassergymnastik in der warmen Badewanne zu machen. :D

Ich werde euch berichten...
Janet


sport ist nicht's für mich,war mal eine zeit im fitnisstudio aber leider muss ich gestehen es hat mir überhaupt keinen spass gemacht,die anderen frauen sahen aus wie schlanke gazellen und waren voll bei der sache ohne das ihnen die puste ausging :o für mich war die steppgymnastik reine folter,muss gegen die anderen wie ein plumper sack ausgesehen haben :ph34r:
was ich mir vorstellen könnte wär mit einer freundin walken zu gehen,müsste man mal ausprobieren <_<


Zitat (fenjala @ 10.09.2006 21:31:12)
sport ist nicht's für mich,war mal eine zeit im fitnisstudio aber leider muss ich gestehen es hat mir überhaupt keinen spass gemacht,die anderen frauen sahen aus wie schlanke gazellen und waren voll bei der sache ohne das ihnen die puste ausging :o für mich war die steppgymnastik reine folter,muss gegen die anderen wie ein plumper sack ausgesehen haben :ph34r:
was ich mir vorstellen könnte wär mit einer freundin walken zu gehen,müsste man mal ausprobieren <_<

Das könnte glatt von mir sein. Nimm mich bitte mit :) Meine Freundin ist fast doppelt so schwer wie ich, die will nicht, ihre Füsse machen nicht mit :heul:

Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 27.11.2007 15:12:46


Zitat (squirrel @ 12.09.2006 17:40:29)
Zitat (fenjala @ 10.09.2006 21:31:12)
sport ist nicht's für mich,war mal eine zeit im fitnisstudio aber leider muss ich gestehen es hat mir überhaupt keinen spass gemacht,die anderen frauen sahen aus wie schlanke gazellen und waren voll bei der sache ohne das ihnen die puste ausging :o für mich war die steppgymnastik reine folter,muss gegen die anderen wie ein plumper sack ausgesehen haben :ph34r:
was ich mir vorstellen könnte wär mit einer freundin walken zu gehen,müsste man mal ausprobieren <_<

Das könnte glatt von mir sein. Nimm mich bitte mit :) Meine Freundin ist fast doppelt so schwer wie ich, die will nicht, ihre Füsse machen nicht mit :heul:

ja würde ich gern,leider wohne ich in niedersachsen, nicht gerade in deiner nähe was? :trösten:

Sport ist Mord?
Nein! :nene:
Bei mir gibt es keinen Tag ohne. :daumenhoch:
Und Motivation?
Das Bewußtsein, sich hinterher großartig zu fühlen, was für die Gesundheit, Figur und fürs Wohlbefinden getan zu haben ist mir genug Motivation. :yes:


Meine Motivation Sport zu treiben, ist der Kontoauszug! Ich habe mich nämlich im Fitnessstudio angemeldet! Und da ich ein äußerst geiziger Mensch bin, geh ich nun auch regelmäßg (alle 2 Tage) dorthin! Schließlich bezahle ich ja auch dafür! :vertrag:

Das Gute ist, es ist ein Frauen-Fitnessstudio und nicht alle Sportlerinnen sehen dort aus wie Gazellen....

Aber auch ich habe manchmal überhaupt keine Lust, vor allem nach der Arbeit! Dann sehne ich mich eher nach meinem Bett, als nach dem Laufband.... :schlafen:

Trotzdem bin ich nach dem Sport froh, ins Studio gegangen zu sein! Es ist, auch wenn manchmal anstrengend, totale Entspannung für mich....der Arbeitsstress ist dann vergessen!
:jupi:


Hab jetzt mein Mini-Trampolin wieder mal neu entdeckt, nachdem ich gelesen hab, wie toll das wirken soll. Da merkt man mal wie untrainiert ich bin, schaff grad mal 2-3 Minuten dann bin ich fix und alle aber ich spring dann öfters mal drauf, bringt den ganzen Körper in Bewegung :D


So ein Minitrampolin hab ich hier auch stehen. Ist echt 'ne tolle Sache.
Wenns draußen schlechtes Wetter ist und ich nicht laufen kann, dann hops ich da drauf rum. Hab mir extra am PC einen Ordner mit Musik zusammengestellt, die mich richtig in Schwung bringt.
Von meinem Freund hab ich neulich ein paar richtige Hanteln gekriegt, jetzt brauch ich endlich keine Wasserflaschen mehr dafür zu nehmen. Da werden jetzt Arme und Schultern gleich mit trainiert, die haben ja sonst beim Trampolinspringen nicht so viel zu tun. :)


Zitat (mamamaria @ 03.09.2006 18:30:08)
machs so : belohne dich!!! sammel "punkte"
das geht so:

du machst dir einen "sport"plan....feste termine eintragen
mindestens zwei mal in der woche eine stunde (besser vier mal die woche)

belege kurse in einem turnverein oder sportstudio....oder an die kraftgeräte......
wichtig ist auf jeden fall dass die termine wirklich eingehalten werden.

dann bekommst du für jedesmal dort gewesen sein 1 punkt.....für 20 punkte gibt es ein
neues t.shirt :-)))) zum beispiel...
(bzw. einen "einkaufsgutschein für 30 euro...klar....selbstbetrug...macht aber spaß)


so was kann echt klappen

und wenn nach einem jahr dein t-shirt dann eine nummer kleiner ist....prima :-)

viel erfolg

ich probier das mit den punkten! einen hab ich schon :P

hab gestern gleich eine halbe stunden auf dem crosstrainer verbracht und noch eine halbe stunde mit gewichten. und heute hab ich muskelkater :wallbash:
aber ich find die idee trotzdem genial!

"WIE MOTIVIERT IHR EUCH"
war deine frage
na ja, wenn man eine sportart gefunden hat die einem wirklich gut gefällt und
bei der man viel spaß hat,
dann ist das motivation genug für mich.
denn spaß hat man doch gerne, oder

und gerade nach der arbeit hat es mich früher (heute eu rentnerin) total fit gemacht
und aller ärger und alle verspannungen waren
danach wie "weggeblasen".

Bearbeitet von InJa am 19.09.2006 17:10:26


Ich gehe Nordic walken und es macht Spass, weil es nicht so anstrengen und Du nicht mit hochrotem Kopf daheim an kommst. Mein Ansporn sind meine zwei Hunde, die jeden Tag raus wollen und müssen. 3-4 mal die Woche gehen wir walken, ansonsten spazieren.

LG
jutta



Kostenloser Newsletter