Streuselkuchen

 

Eine Frage an die "Backprofis" von Euch !!

Da mein Mann total auf Streuselkuchen mit Vanillepudding steht, möchte ich gerne zu Ostern so einen backen. Kenne aber kein tolles Rezept dafür, muss auf jedenfall ein Hefeteig sein !
Wäre toll, wenn Ihr mir helfen könntet... :)


Hallo Schnitzelchen -

hier ein Link mit ganz vielen Streuselkuchenrezepten beim Chefkoch:

http://www.chefkoch.de/rezept-suche.php?Su...&datum=&x=0&y=0

Ich hoffe, dass der richtige dabei ist!

Guten Appetit... :D


ich, ja NICHT neugierig.....*ggg* :P
gucken mußte....

mann losgeschickt, um fehlende zutaten zu kaufen...

2 Ei(er)
250 g Zucker
150 g Butter oder Margarine
1 Pck. Vanillezucker
500 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Prise Salz
700 g Kirschen


Für den Teig alle Zutaten in einer Rührschüssel geben und mit den Knethaken zu Streusel verarbeiten. Springform einfetten. 2/3 der Streusel in die Springform krümeln und etwas andrücken. Kirschen abtropfen lassen. Auf die Streusel geben, restliche Streusel überkrümeln und bei 190-200 C 35-40 Min. backen.

kuchen im ofen, mal abwarten

gruß, Gaby


Und? Wie ist er geworden, der Kuchen? *mjamm*

So eine Krümeltorte (ähnliches Rezept, kommt noch etwas Zimt dazu) habe ich auch schon öfter gebacken - allerdings im Umluftofen mit weniger Temperatur - schmeckt super und geht ratzfatz - ist der Lieblingskuchen meines Gatten, man kann auch gut anderes Obst verwenden, aber mit Kirschen finde ich es am besten. :rolleyes:


*mjamm* ist genau richtig, *ggg*

der ist klasse geworden, ruck zuck gefertigt und abgebacken!

dieser krümelkuchen steht auf jeden fall beim nächsten geburtstag auf dem tisch, nur daß ich beim nächsten mal noch unter die kirschen etwas pudding gebe...

leggaaaaaaaa :D


leider bin ich mit den vielen rezepten, die da im internet so kursieren nicht zufrieden. ich bin es leid was zu backen, das dann gar nicht schmeckt oder nicht gelingt.
bitte hier nur euere eigenen rezepte posten, die ihr zig-fach selbst ausprobiert habt.


Wie wäre es mit Versunkenem Streuselkuchen? Ich backe den schon recht lange, er gelingt immer und schmeckt superlecker...

Versunkener Streuselkuchen


Streusel

150gr Butter
150gr Mehl
150gr Zucker
3 EL Kakaopulver


Teig

5 Eier
250gr Margarine
250gr Zucker
250gr Mehl
2 TL Backpulver
Etwas Milch


Margarine und Zucker schlagen, dann die Eier nach und nach dran mixen. Mehl und Backpulver mischen und nach und nach dazu geben. Immer ein wenig Milch dazu.
So wie Rührkuchenteig auf ein großes Ofenblech streichen.

Streusel drüber zupfen

30 min bei 160° Umluft

Bei Bedarf mit Puderzucker bestäuben und dann guten Appetit

Bearbeitet von Corradobinchen am 22.01.2007 08:11:34


danke dir ganz herzlich für dein rezept. :blumen: ich habe keine margarine, nur butter oder butterschmalz. kann ich das auch verwenden in der gleichen mengenangabe?
muss ich die butter schmelzen oder nur weich werden lassen. wird mit den rührbesen oder knethaken gearbeitet? sorry, ich bin eine ganz schlechte bäckerin. :wub:


Schlesischer Streuselkuchen! ;)

Teig:

450 g Mehl
30 g Hefe
1/4 l Milch
50 g Butter
50 g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz

Quark:
200 g Weiche Butter
200 g Zucker
3 Eier
1 kg Quark
40 g Speisestärke
1 Prise Salz
1 Schale von 1 Zitrone; gerieben

Streusel:
350 g Mehl
200 g Zucker
1 Prise Salz
1 Prise gemahlenen Zimt
200 g Butter

fürs Blech:(ich nehme die Fettpfanne ist besser kuchen wird sehr hoch!)
Butter


Zubereitung :

Die Zutaten reichen für ein ganzes Backblech.
Boden:
Das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde hineindrücken. Die Hefe
hineinbröckeln und mit der Milch und etwas Mehl zu einem Vorteig
verrühren.
Zugedeckt 15 Min. gehen lassen.
Die Butter zerlassen, mit dem Zucker, dem Ei und dem Salz zum Vorteig geben
und mit dem gesamten Mehl zu einem festen Teig schlagen.
Den Teig nochmals 30 Min. gehen lassen.
Quarkfüllung:
Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Die Eier, den Quark, die
Speisestärke, das Salz und die Zitronenschale zugeben und alles gut
verrühren.
Ein Backblech mit Fett bestreichen. Den Hefeteig in Grösse des Backblechs
ausrollen, auf das Blech legen und die Quarkfüllung daraufstreichen.
Streusel:
Das Mehl mit dem Zucker, dem Salz und dem Zimt mischen. Die Butter
zerlassen und unter ständigem Rühren tropfenweise zugeben. Den Teig mit
den Händen zu Streuseln reiben und auf die Quarkfüllung streuen.
Den Kuchen nochmals 15 Minuten gehen lassen.
Den Backofen auf 210 Grad vorheizen. Den Kuchen ca. 20 - 25 Min. auf der
zweiten Schiene von unten goldgelb backen.

Bitte Gehzeiten unbedingt einhalten!!! :D

Für einen Streuselkuchen kann mann den Käse auch weglassen,aber dann fehlt was! ;)

Bearbeitet von wurst am 22.01.2007 09:52:53


Also das zweite Rezept hört sich schon recht nach dem an, was ich kenne, zum ersten Rezept ud allgemein möchte ich sagen: Zu einem Streuselkuchen gehört für mich definitiv immer, dass der untere Teig ein Hefeteig ist. Geht für mich gar nicht sonst :D


Zitat (wurst @ 22.01.2007 09:41:08)
Schlesischer Streuselkuchen! ;)

Oooh ja, den liebe ich auch... ich hab's jetzt nicht geprüft ob mein Rezept das gleiche ist oder "nur" ähnlich, ich weiß nur dass ich immer mehr als nur eine Prise Zimt verwendet habe. Bei Festivitäten aller Arten ist der immer als erster weg, so gut ist er!

Zitat (gwendolyn @ 22.01.2007 09:24:59)
danke dir ganz herzlich für dein rezept. :blumen: ich habe keine margarine, nur butter oder butterschmalz. kann ich das auch verwenden in der gleichen mengenangabe?
muss ich die butter schmelzen oder nur weich werden lassen. wird mit den rührbesen oder knethaken gearbeitet? sorry, ich bin eine ganz schlechte bäckerin. :wub:

Ich denke mal, dass es auch mit Butter gehen wird...die solltest du dann halt ein wenig weich werden lassen...

Der Teig an sich wird immer recht flüssig/cremig...da eignet sich wohl ein Rührbesen besser...

Ich bin auch nicht die Top-Bäckerin aber bis jetzt ist er mir immer gelungen...und mir schmeckt er so :wub:

Da ich meist nur für 2 Personen backe, nehme ich eine schwarze, rechteckige Auflaufform aus Metall, die man normalerweise für Braten benutzt - so ungefähr ein halbes Backblech groß.
Ich habe lange nach einem guten Rezept gesucht und habe nach vielem Ausprobieren mehrere Rezepte kombiniert.
Nachstehend mein Lieblingsrezept:

300 g Mehl
150 g Margarine oder Butter
120 g Zucker
2 Tel. Backpulver
1 Pckg. Vanillinzucker
1 Eigelb

1 Pckg Quark (am besten 40 %igen - ist aber egal)
30 g Zucker
1 Ei und das Eiweiß (welches vom Teig übrig ist)

2-3 Äpfel oder anderes Obst oder Marmelade


In eine Schüssel alle Zutaten vom Teig geben, den Teig mit der Hand kneten, bis er bröselig ist (also einen Streuselteig herstellen). Die Packung Quark mit dem Zucker und den Eiern mit einem Schneebesen verrühren. Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden.

Die Form leicht mit Fett auspinseln und mit Backpapier auslegen, auch den Rand hoch (muß wahrscheinlich nicht unbedingt sein, erleichtert aber das Herausnehmen der Kuchenstücke und man hat weniger zu spülen).

Dann vom Teig gut 2/3 auf den Boden geben und gut festdrücken. Dann darauf die Quarkmasse verteilen, die Apfelstücke gleichmässig auf dem Quark verteilen. Darüber dann den restlichen Teig als Streusel geben.
Bei 180 °C ca. 55-60 Minuten backen (Bei Umluft ca. 170 °C).

Gestern hatte ich keine Äpfel und habe unter die Quarkmasse Rübensirup und auf der anderen Hälfte Kirschmarmelade gegeben. Sehr lecker. Ich benutze auch selbstgemachten Vanillezucker (in einem Glas mit Zucker aufgeschnittene Vanilleschoten stecken), davon nehme ich dann 2 Teelöffel.

Für ein ganzes Backblech würde ich die Zutaten etwas mehr als verdoppeln. Ich kann die Form aber gerne ausmessen und die Zutaten hochrechnen.

:blumen:

Bearbeitet von MarionB am 23.01.2007 09:43:44


danke corradobine für dein rezept. :blumen: der verschlupfte streuselkuchen ist klasse geworden, nur eben umgekehrt. da ist der streusel innen und der teig oben. aber echt klasse, auch geschmacklich. aber er brauchte 35 minuten.
fotos kommen später.

wurst, vielen dank für dein rezept. :blumen: das ist ja nun ein hefeteig mit quark. das werde ich alles einkaufen und dann werde ich dein rezept auch noch ausprobieren.


@ MarionB: nimmst du 250g oder 500g quarkbecher?


Auch sehr lecker und einfach zu machen finde ich den Kirschstreuselkuchen im frag-Mutti-Archiv! Geht auch als Apfelkuchen (Variante steht in den Kommentaren). Ist allerdings kein Hefeteig.


so jetzt kommt der versunkene streuselkuchen


@ gewitterhexe: Ich nehme 250 g Quark 40 %ig

Schmeckt mir besser als der Magerquark.


:mellow: mmmhh... der Belag sieht aber nicht besonders streuselig aus. Trotzdem, der Kuchen sieht lecker aus und wenn er so schmeckt wie er aussieht - prima!!!


marion, ich habe dein rezept gerade erst entdeckt. vielen dank dafür. :blumen: muss ich auch mal probieren.
der sieht deswegen nicht streuselig, weil es ein versunkener streuselkuchen ist, d.h. der ist genau anders rum, also der teig ist oben.


Genau...die Streusel muss man suchen...(wobei ich mach dann immer schön große Streusel - der Teig schmeckt mir da am Besten - dann kann man sogar erahnen, wo die Streusel hin sind *lach* )


Für mich muß ein Streuselkuchen so aussehen:

:P:P:PB)


ja der sieht sehr schön aus.

aber der meine ist schon fast aufgegessen. da kräht bald kein hahn mehr danach :D , aber geschmeckt hat er allen super.


Ich habe mir neulich Cappuchino Stratiatella gekauft und der schmeckt mir nicht. Die Schokostückchen sind im Mund so komisch. Hat jemand eine Idee, was man damit noch anstellen kann, so in Richtung Kuchen backen??

Schnattchen


Kirschstreuselkuchen

Du brauchst:

1 Glas Kirschen (720ml), 1Päckchen Puddingpulver "Vanille-Geschmack", 200g Zucker, 400g Mehl, 1Vanillinzucker, 1Msp. Backpulver, 1 Prise Salz, 2 Eigelb (Größe M), 250g Margarine, Backpapier

Was nun?

1. Kirschen auf einem Sieb abtropfen lassen und den Saft dabei auffangen. Puddingpulver mit 2 Löffel Zucker und 6 EL Kirschsaft gut verrühren. Restlichen Kirschsaft auf 440ml mit Wasser auffüllen und in einem Topf aufkochen. Angerührtes Puddingpulver einrühren, aufkochen und unter Rühren ca.1 Min. kochen. Dann vom Herd nehmen und die Kirschen unterrühren.

2. Mehl, Zucker, Vanillinzucker, Backpulver und Salz mischen. Eigelb und Margarine zugeben. Alles erst mit den Knethaken vermischen dann mit den Händen zu Streuseln verkneten. Springform mit Backpapier auslegen und 2/3 des Teiges zu einem glatten Boden andrücken. Einen kleinen Rand auch mit andrücken.

3. Die Kirschen nun auf dem Boden verteilen und den Rest Streusel darüber verteilen. Im Vorgeheizten Backofen bei 175-200°C ca. 35-45 Min. backen. Auskühlen lassen. Vorsichtig vom Papier lösen und fertig!

Wer mag, kann den Kuchen vor dem Servieren noch mit Puderzucker bestäuben oder nen klecks Sahne drauf geben!


Möchte meinen Vater zum Geburtstag mit einem leckeren Streuselkuchen überraschen. Hab aber noch nie einen gebacken, sondern bisher immer nur gekauft. Kennt Ihr ein einfaches jedoch leckeres Rezept zum nachbacken ? ( So eins, was immer gelingt, und super gut schmeckt ) Vielen Dank für Eure Bemühungen. Grüße :blumen:


Schlesischer Streuselkuchen

450g Mehl
30g Hefe (ersatzweise 1 Tütchen Trockenhefe)
250ml Milch, lauwarm
50g Butter
50g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz
---
200g Butter (Zimmertemperatur)
200g Zucker
3 Eier
1000g Quark
40g Stärke
1 Pr. Salz
1 Zitrone (nur die Schale)
---
350g Mehl
200g Zucker
1 Msp. Salz
1 Msp. Zimt
200g Butter (geschmolzen)

Aus den ersten Zutaten einen Hefeteig wie gewohnt bereiten, 1/2 Stunde gehen lassen, ausrollen und auf ein Backblech legen.

Die Zutaten der zweiten Fraktion nacheinander miteinander verrühren, auf den Teig streichen.

Für die Streusel die trockenen Zutaten (3. Abschnitt) miteinander mischen, die Butter unter ständigem Rühren tropfenweise zugeben, den Teig mit den Händen zu Streuseln reiben und diese auf der Quarkfüllung verteilen.

Den Kuchen nochmals 15 Minuten gehen lassen und dann bei 210°C auf der zweituntersten Schiene ca. 20 bis 25 Minuten backen.

(Für eine runde Springform alle Mengen halbieren)

Klick mich!!! :P :P :P

Ich mach am liebsten den hier - mit Äpfeln, schön saftig:

Apfelkuchen mit Calvados

Zutaten:
250 g Mehl
175 g Butter
1/8 l Wasser
1 Prise Salz
750 g mürbe Äpfel
2 Likörgläser Calvados
100 g Zucker
2 Eier
100 g Crème fraîche
1 Pck. Vanillezucker
100 g Mehl
50 g geschälte, gehackte Mandeln
100 g zerlassene Butter
100 g Zucker

Zubereitung:

Aus Mehl, Butter, Wasser und der Prise Salz eien Mürbeteig bereiten und 30 Min. stehen lassen.
Für den Belag die Äpfel schälen, vierteln, entkernen, würfeln, mit Calvados beträufeln.
Teig ausrollen und eine gefettete Kuchenform damit auslegen. Teig mit 50 g Zucker bestreuen. Äpfel auf dem Teigboden verteilen. Kuchen bei 180 Grad (Gas Stufe 2) 20 Minuten backen.
Den übrigen Zucker mit Eiern, Crème fraîche und Vanillezucker verquirlen.
Streusel bereiten: Mehl, Mandeln, zerlassene Butter und Zucker mischen und mit den Händen zu Krumen drücken.
Eiersahne nach 20 Minuten Backzeit über die Äpfel gießen und darauf die Streusel streuen. Kuchen noch 30 Minuten weiterbacken.


Ich bin ja keine "leidenschaftliche" Bäckerin, :angry: koche viel lieber. Aber bei den Rezepten hier, läuft mir das Wasser :sabber:


:D Hallo ihr Lieben

Ich habe viele Rezepte von Omi aber leider habe ich ihre leckeren Butterstreusel verpennt. Könnt ihr mir da helfen?
Ich habe soviele probiert für unseren Hefeteig aber leider immer zu trocken (süß)
:wallbash: mmh auch mit Butterflocken
Hilfe?


Hi Toffel ohne Kar.

Ich mach zwar normalerweise keine Werbung für CK, aber schau mal

HIER


Außerdem frag mal Gevatter wurst, der kann dir sicher noch besser helfen als ich.



Gruß

Abraxas


:blumen: Ich danke dir werde gleich mal testen wie diese Mischung so ist


Liebe Frag-Mutti-Community:

Wie kann ich die Streusel eines gerade gebackenen Streuselkuchens saftig machen?

Vielen Dank für eine Antwort!
Mit freundlichen Grüßen

I. Jansen


---
Hallo,
habe deinen Thread an ein bestehendes "Streuselkuchen"-Thema
drangehängt.
Gruß W.


Bearbeitet von Wecker am 14.10.2011 10:28:38


Hallo Purzel,

wenn der Streuselkuchen schon fertig gebacken und zu trocken ist, dann hilft nur noch in den Kaffee eintauchen..

schreib doch mal auf wie du deine Streusel gemacht hast, irgend was ist da schief gelaufen, vielleicht zu wenig Butter oder Margarnine genommen ?


Streusel sollen doch trocken sein,ansonsten einfach Obst nach Wahl unter die Streusel legen ;)


Zitat (wurst @ 14.10.2011 13:57:58)
Streusel sollen doch trocken sein,ansonsten einfach Obst nach Wahl unter die Streusel legen ;)

Wurst-män,

wie legst du Obst auf einen fertig gebackenen Streuselkuchen :hmm:

würde mich mal interessieren?

Zitat (wurst @ 14.10.2011 13:57:58)
Streusel sollen doch trocken sein ...

hätte ich jetzt auch gedacht ... aber wenn du deine Streusel saftig magst, hilft es womöglich, sie mit (gesüsstem) Wasser aus der Sprühflasche zu benebeln ... oder mit einer alkoholhaltigen Flüssigkeit ... das habe ich allerdings noch nie ausprobiert (ich garantiere für nichts)

ich arbeite in einem Cafe, wenn du bis morgen warten kannst, frage ich mal meine Kollegen aus der Backstube

Da kennt wurst nix, GEMINI! Einfach die Streusel abkratzen oderr abmeißeln :D Obst auflegen, Streusel reindrücken... :sabber:
Spaß beiseite - Ich denke auch, dass die Sache gelaufen ist nach dem Backen. Unter "Lehrgeld" verbuchen, diesen halt wie GEMINI vorschlägt, in den Kaffee tunken - das schmeckt auch nicht schlecht. Oder knabbern, lutschen. Die Streusel sind wohl so hart wie Kiesel geworden? - Hoffentlich wurde er nicht für den ersten Besuch der künftigen Schwiegermama gebacken. :unsure:
Das mit dem zu trockenen Streuseln ist mir auch schon passiert. :trösten:
Fürs nächste Mal: Schreib doch mal auf, wie Du sie gemacht hast. Wahrscheinlich zuviel Mehl in Verhältnis zum Fett? Ich tue zur Sicherheit auch immer etwas Backpulver rein, das lockert ja auf.


Gebe vor dem backen ganz feine Butterflöckchen über die Streusel ----ansonsten beim Backvorgang ,wenn

die Streusel hellbraun sind ,die Streusel dann mit Pergamentpapier abdecken , dann gelingt der Kuchen beim

nächsten Mal bestimmt .

L G :D


Zitat (GEMINI-22 @ 14.10.2011 15:44:02)
Wurst-män,

wie legst du Obst auf einen fertig gebackenen Streuselkuchen :hmm:

würde mich mal interessieren?

Dummfrosch :P

Natürlich beim nächsten Kuchen :lol:
Der wird auch nicht Trocken :rolleyes:

Annemaus, meinst Du Backpapier? - Pergamentpapier habe ich normalerweise gar nicht im Haus. Oder kann man auch Alu-folie nehmen?