Waschmittelbehälter sauber halten


Hi!

Wer weiss Rat, wie der Waschpulverbehälter der Waschmaschine sauber bleibt?

Mit der Bürste kommt man nicht überall hin,
gibt es ein gutes Mittel zum Sauberhalten der Schublade?

Vielen Dank im Voraus


Ich kann meinen Behäter herausziehen. (von der Waschmaschine weg und nach oben ziehen, wenn das nicht hilft in der Gebrauchsanweisung nachsehen.)

Dann kann ich ihn im Waschbecken saubermachen.


Ich packe ihn ab und zu mit in die Spülmaschine.


behälter rausziehen (sollte bei jeder maschine möglich sein), einweichen und zur not, wenn man pingelig ist ;) , eine zahnbürste benutzen


huhu, kann meinen behälter auch ganz rauziehen. hab dannmit spülbürste und zahnbürste gereinigt. aber geau-überall kommt man nicht hin, da sind noch so schmierige versteckte stellen,vom weichspüler.
habe sie letzt in ein clorix-wassergemisch im eimer eingeweicht, einige stunden.der gelbschleier ist weg, aber dsa geschmiere ist immer noch da.
hab schon überlegt, ob ich sie in die spülmahscine legen kann - oder ob sich da was verformt ? hab mich nicht getraut.
hmmm, bin auf gute antworten gespannt.


:D erst mal herzlich willkommen! :blumen:

ich nehme flüssigwaschmittel, das kommt direkt mit so einer plastikkugel in die trommel. meine schublade ist also immer blitzblank sauber :P


Diese Frage gabs schon mal vor einiger Zeit. Also ich kann meinen Schub komplett mit einem Ruck heraus ziehen und schrubbe ihn dann ab. Es hilft auch nach dem Waschen den Schub offen zu lassen. Dann müffelt er nicht. Probier mal ob du den Schub raus bekommst, denn gerade darunter kann sich ganz schöner Schmodder ansammeln der dann unangenehm riecht.


Einfach das Waschpulver direkt in die Maschine geben, mit der Faust ne Mulde machen in den Klamotten, Waschpulver drauf und jut is. Da braucht man sogar weniger als in der Schublade, weil da sowieso immer was drin kleben bleibt und die Wäsche trotzdem sauber wird.


Hallo Trulli!

Denke dass sich da nichts verformt, denn Du kannst ja die Wäsche nötigenfalls auch mit 95 Grad waschen.

Gruss Thomas K.


Danke für Deinen Tipp mit der Spülmaschine, muss man erst mal drauf kommen...

Werd es probieren.

Liebe Grüße

Thomas K.


Auch eine sehr gute Idee das Waschmittel direkt in die Trommel zu geben!

Sollte es sich mal schwerer auflösen, kann man ja einen ausgedienten größeren Messbecher nehmen mit Wasser und dort das Pulver zuerst verrühren, gibt dann keine Pulverschleier auf der Wäsche.

Das Forum hier ist echt klasse! Hätte ich nicht gedacht vorher dass es so gut ist!

Liebe Grüße, auch an alle anderen!!

Thomas K.


Danke Vivaespana!!

Da hast Du einen sehr guten Tipp abgegeben!


Vielen Dank noch einmal.


Thomas K.


Falls jemand auf die Idee kommt, es mit einem Dampfstrahler zu versuchen: das klappt - leider - nicht so sehr gut!

Thomas K.


Hallo Zartbitter!

Ziehe die Lade heraus, und wenn möglich, gehe mit einem Duschschlauch in die Öffnung.

Alles wird so zunächst in die Trommel verschoben.

Danach noch einmal das Programm auf "Abpumpen" stellen,

und ich denke es ist viel besser als vorher!


Liebe Grüße


Thomas K.


Zitat (Thomas K. @ 02.11.2006 21:45:48)

Denke dass sich da nichts verformt, denn Du kannst ja die Wäsche nötigenfalls auch mit 95 Grad waschen.

waschen ja, aber das wasser heizt in der trommel auf, kommt nicht so heiß durch die schublade rein, nämlich nur kalt.

waschen ja, aber das wasser heizt in der trommel auf, kommt nicht so heiß durch die schublade rein, nämlich nur kalt.

bei mir ist ja auch der weichspüler so klebrig, benutzt ihr den auch ?


Zitat (Trulli @ 02.11.2006 22:13:46)
bei mir ist ja auch der weichspüler so klebrig, benutzt ihr den auch ?

:D ich benutze aus prinzip keinen weichspüler, lasse meine wäsche so oft es geht im wind trocknen.

weichspüler ist umweltschädlich und kann besonders bei kindern allergien auslösen.

grund genug für mich, darauf zu verzichten :)

Hallo Trulli!

Ja da hast Du recht mit dem Wasser welches erst in der Trommel aufgeheizt wird...

Es gab allerdings auch Tipps die Waschmittellade in die Spülmaschine zu geben.


Vielleicht sollte man die Lade in einen heissen Eimer Wasser geben -

aber w e l c h e n Reiniger sollte man dann noch dazu geben
damit sich alles löst?

Ok, liebe Grüße

Thomas K.


Ich nehme den Behälter wenn er schmutzig ist heraus und stecke ihn in die Spülmaschine. Mache ich seit Jahren so und es ist noch nichts verformt.


Zitat (Thomas K. @ 03.11.2006 10:33:49)
Hallo Trulli!

Ja da hast Du recht mit dem Wasser welches erst in der Trommel aufgeheizt wird...

Es gab allerdings auch Tipps die Waschmittellade in die Spülmaschine zu geben.


Vielleicht sollte man die Lade in einen heissen Eimer Wasser geben -

aber w e l c h e n Reiniger sollte man dann noch dazu geben
damit sich alles löst?

Ok, liebe Grüße

Thomas K.

Also ich spüle den Behälter nur regelmäßig mit warmen Wasser aus. -Ohne Reiniger-
Das Waschmittel sollte sich normalerweise unter fliesendem Wasser lösen. Bei mir funktionierts jedenfalls. Maschine ist aber auch noch recht neu. (10 Monate)



Edit: Spülmaschine finde ich übertrieben. Es sei denn die Schublade ist stark verschmutzt, weil schon ewig nicht gereinigt. Dann muss wohl die harte Tour ran...

Bearbeitet von cladiere am 03.11.2006 10:57:36

Zitat (cladiere @ 03.11.2006 10:56:12)

Edit: Spülmaschine finde ich übertrieben. Es sei denn die Schublade ist stark verschmutzt, weil schon ewig nicht gereinigt. Dann muss wohl die harte Tour ran...

Seh ich etwas anders ;)

Ich reinige die Schublade immer in der Spülmaschine. Und zwar so regelmäßig, daß sie gar nicht einsauen kann. Ist die pure Faulheit. Warum soll ich mit der Hand spülen, wenn Thusnelda fürs Spülen hier angestellt ist? Und ihr ist es egal, ob sie Waschmaschinen-Schubladen oder Gläser spült. :grinsen:


Else

meine wascmittelschublade ist immernoch pico.hab sie auch noch nie benutzt.bin zu faul zu putzen.und wenn man nix dreckig macht,muß man auch nicht putzen.
und meiner wäsche hat dieses vorgehen noch nie geschadet.denn DA bin ich seeeehr oingelig :trösten:


Meine schublade der waschmaschine ist nicht von innen dreckig, sonbdern von unten drin,.. da sind do rillen irgendwie, die ins innere führen,.. kann ich nicht recht beschreiben,,. und von oben,da wo der weichspüler dann in die maschine läuft, da kommt keine zahnbürste ran.

Frage: wenn in die spülmahschine - mit tabs wo klarspüler uns salz drin ist oder ohne jegliche tabs und pulver ?

danke euch


Zitat (Trulli @ 03.11.2006 19:18:26)
Meine schublade der waschmaschine ist nicht von innen dreckig, sonbdern von unten drin,.. da sind do rillen irgendwie, die ins innere führen,.. kann ich nicht recht beschreiben,,. und von oben,da wo der weichspüler dann in die maschine läuft, da kommt keine zahnbürste ran.

Frage: wenn in die spülmahschine - mit tabs wo klarspüler uns salz drin ist oder ohne jegliche tabs und pulver ?

danke euch

Bei mir kommt sie immer in den ganz normalen Spülgang. Mit Reiniger und allem, was Thusnelda so braucht zum glücklich sein.

Else

Ach habt ihrs gut......bei unseren Miele Maschinen ist vorne in der Schublade das Miele schild aus Papier ( unter dem klaren Plastik) drin...das würde sich in der Spülmaschine auflösen.....schade schade.....aber ich glaub ich werde mal das mit dem Klorix im Eimer versuchen...da hab ich gute rfahrungen mit anderen Plastikgegenständen gemacht.... :blumen:


Zitat (Navitronic @ 03.11.2006 19:59:34)
Ach habt ihrs gut......bei unseren Miele Maschinen ist vorne in der Schublade das Miele schild aus Papier ( unter dem klaren Plastik) drin...das würde sich in der Spülmaschine auflösen.....schade schade.....aber ich glaub ich werde mal das mit dem Klorix im Eimer versuchen...da hab ich gute rfahrungen mit anderen Plastikgegenständen gemacht.... :blumen:

Na... so toll ist Miele ja dann doch wohl nicht, wenn man nicht mal die Schublade in die Spülmaschine stellen kann... rofl :pfeifen: :pfeifen:


Else

Tja Else......bei Miele maschinen bleibt auch gar nich erst was im Behälter kleben, die sind da nämlich spezialbeschichtet!!!! :weissefahne:


hallöchen,...

also wenn ich dir einen tip geben darf,...

wenn du nicht an alle stellen mit der bürste rankommst, gibt es, relativ neu, von dr. beckmann einen waschmaschinenreiniger, da wird als erstes der spülkasten in einem gemisch aus dem reiniger und wasser eingeweicht und gereinigt, außerdem nutzt man es, um mit einem lappen den dichtungsring und fusselsieb zu reinigen und zu guter letzt, gibst du den rest des reinigers in die kammer für den hauptwaschgang und lässt die leere maschine bei höchster temperatur ohne vorwäsche laufen, das reinigt dann nochmal auch die gänge und wege des waschpulvers an die wir wirklich nicht herankommen.

liebe grüße, mama


Zitat (Navitronic @ 03.11.2006 19:59:34)
Ach habt ihrs gut......bei unseren Miele Maschinen ist vorne in der Schublade das Miele schild aus Papier ( unter dem klaren Plastik) drin...das würde sich in der Spülmaschine auflösen.....schade schade.....aber ich glaub ich werde mal das mit dem Klorix im Eimer versuchen...da hab ich gute rfahrungen mit anderen Plastikgegenständen gemacht.... :blumen:

Was ist da aus Papier???
Der Miele Schriftzug ist hinten auf das Plastik Gedruckt. Da ist kein Papier drin.

Zitat (Trecker @ 04.11.2006 18:14:17)
Zitat (Navitronic @ 03.11.2006 19:59:34)
Ach habt ihrs gut......bei unseren Miele Maschinen ist vorne in der Schublade das Miele schild aus Papier ( unter dem klaren Plastik) drin...das würde sich in der Spülmaschine auflösen.....schade schade.....aber ich glaub ich werde mal das mit dem Klorix im Eimer versuchen...da hab ich gute rfahrungen mit anderen Plastikgegenständen gemacht.... :blumen:

Was ist da aus Papier???
Der Miele Schriftzug ist hinten auf das Plastik Gedruckt. Da ist kein Papier drin.

Bei älteren Maschinen ist unter eine Folie vorn an der Schublade ein Papier geschoben, auf dem steht, was man wie bei wlecher Temperatur waschen kann und wie man das einstellt. So ähnlich wie ne Kurzanleitung.

Else

Zitat (Navitronic @ 04.11.2006 16:12:46)
Tja Else......bei Miele maschinen bleibt auch gar nich erst was im Behälter kleben, die sind da nämlich spezialbeschichtet!!!!  :weissefahne:

Bei Mamas alter Miele mußte auch regelmäßig die Schublade gereinigt werden. Und das, obwohl damals noch pro Waschgang gute 120 liter Wasser da durch liefen. :P



Else

edit: und bei den neueren Miele-Maschinen muß auch gereinigt werden. So doll ist dann ja wohl die Beschichtung nicht, oder? :pfeifen:

Bearbeitet von Else am 05.11.2006 11:50:17

Ja also bei der W 698 is noch son Papierteil drin glaub ich, bei der Navitronic nicht mehr....gebe das Teil aber besser nicht in die Spülmaaschuine...nicht das was passiert....


[QUOTE=Else,05.11.2006 11:42:59] [/QUOTE]
Bei älteren Maschinen ist unter eine Folie vorn an der Schublade ein Papier geschoben, auf dem steht, was man wie bei wlecher Temperatur waschen kann und wie man das einstellt. So ähnlich wie ne Kurzanleitung.

Else[/QUOTE]
Das ist bei AEG oder älteren BSH geräten so.
Bei Miele nicht die haben schon fast einer Ewigkeit Klartext Beschriftung an Wahlschalter da braucht nam kein übersetzer für verschiedene Abkürzungen und Symbole. Das war auch mal Patentiert bis es vor einigen Jahren abgelaufen ist. ;)


Hallo,
also bei meiner Miele bleiben keine Rückstände in der Schublade. Trotzdem mache ich sie ab und an sauber, denn das Spritz-/Tropfwasser versaut die Lade von unten.
Ich nehme dafür eine Flaschenbürste, die kommt überall dran.
Meine Spülmaschine ist auch ohne diese Schublade immer voll... :lol:

Wenn Papier unter einer Folie ist, kann man dann die Folie nicht (mit Papier) abnehmen und nachher wieder dran machen? Sollte doch gehen, oder?

Lieben Gruss,
Stephanie


hab ich versucht, klemmte aber....naja ich hab dann in Klorix eingeweicht und geschrubbt!!! :lol:


Zitat (Navitronic @ 04.11.2006 16:12:46)
Tja Else......bei Miele maschinen bleibt auch gar nich erst was im Behälter kleben, die sind da nämlich spezialbeschichtet!!!!  :weissefahne:

Zitat
....naja ich hab dann in Klorix eingeweicht und geschrubbt!!! laugh.gif


Warum denn einweichen und schrubben,wenn sich erst gar nichts festsetzen kann... versteh ich nicht... :blink:

Nur für die Hygiene tuts doch auch einfaches, regelmäßiges auswischen.

Bearbeitet von Else am 09.11.2006 13:47:31

Liebe Muttis,

wie man auf dem beigefügten Bild erkennen kann, ist die Weichspüler-Kammer meiner Waschmaschine wieder einmal durch Weichspüler-Rückstände verschmutzt (schwarzer Pfeil auf beigefügtem Foto). Ich reinige sie immer, indem ich sie für einige Zeit in Seifenlauge einweiche.

Die Weichspüler-Kammer ist dann zwar um einiges sauberer, aber ganz und gar entfernen ließ sich die Verschmutzung bisher noch nicht! Und aufschrauben lässt sich das Behältnis leider auch nicht, so dass ich problemlos an die Verschmutzung herankäme!

Hat jemand von Euch eine Idee, wie ich die Rückstände vollständig entfernen könnte?

Ich bedanke mich im Voraus für Eure Tipps und verbleibe

mfG

Ricardo!

Bearbeitet von Riki1979 am 10.02.2009 12:49:31


Hallo Riki,

bei mir sieht das Teil anders aus, und man kann den Deckel abnehmen. Weiß daher nicht, ob du mit einer Flaschenbürste oder so in den Behälter reinkommst? und mal feste hin und herschrubben?

Ansonsten würd ich mal 2 EL Natron (gibts im Supermarkt beim Backpulver) da reingeben, und mit richtig heißem Wasser auffüllen. Das mach ich bei verschmutzten Vasen oder Thermoskannen, oder bei Teetassen mit braunem Rand. Geht super weg.

Erst 1 h einwirken lassen, dann noch ein bisschen schrubbeln, oder halt schütteln, wenn das mit der Bürste nicht geht.

Gruß
Ribbit


vielleicht geht es auch mit zahnspangen- oder gebissreiniger.
in die ecken kommt man gut mit einer alten zahnbürste.

RIKI, könntest du evtl. ganz auf weichspüler verzichten? dann hätte sich das problem von alleine gelöst..
ich nehme schon seit 25 jahren keinen mehr.


An alle bisherigen Schreiber: Vielen Dank für Eure Tipps! Ich habe jetzt dn gröbsten Schmutz mit einer Flaschenbürste herausbekommen und den Behälter dann noch einmal in Lauge eingeweicht! Nun ist er fast wie neu!

LG

Ricardo!



Kostenloser Newsletter