Was ist angebracht? Mitbringsel?


Hallo, vielleicht könnt ihr mir ja helfen. :hilfe:

Ich habe heute Abend ein Treffen mit einem Arzt, der mir hoffentlich bei meiner Diplomarbeit weiterhelfen kann. Jetzt ist mir gerade die Frage gekommen, ob ich ihm als Dankeschön ne Kleinigkeit mitbringen sollte????

Mein Freund meint nein, ich könnte ihn aber in dem Cafe, in dem wir uns treffen, einladen.

Was meint ihr? Soll ich noch was besorgen? Falls ja, was ist da am Besten? (Merci fänd ich jetzt langweilig...)
Oder doch seinen Kaffee zahlen?

Immerhin opfert er seine Freizeit für mich.

Ratlose Grüße



(Sorry, das Thema passt nicht so recht unter Hobbies & Freizeit, aber ich wusste nicht, wohin damit)


Ich würde erst mal den Kaffee bezahlen und sehen, wieweit er weiterhelfen kann.

Dann kannst du dir immer noch ein Geschenk überlegen. :)


Einladen auf alle Fälle und wenn er Dir denn wirklich helfen konnte, kannst Du Dir ja immer noch eine Kleinigkeit überlegen.


Wie sagt man so schön? "zwei Doofe, ein Gedanke"


quatsch, den brauchste nicht einladen,weisst du wie reich so'n arzt ist? sag' ihm einfach herzlichen dank und damit hat sich die sache. wenn er ein gentleman ist laedt er dich sowieso ein. glaub mir,der freut sich eh' heut ein bisschen rumposaunen zu koennen wie toll er ist, also... ;)
cutie


Guck guck! :blink:

Ich bin aber auch eurer Meinung! Erst einladen, dann gucken! :yes:

Die kleine Elfe! :blumen:


Zitat (Cutiepie @ 07.11.2006 15:08:04)
quatsch, den brauchste nicht einladen,weisst du wie reich so'n arzt ist? sag' ihm einfach herzlichen dank und damit hat sich die sache. wenn er ein gentleman ist laedt er dich sowieso ein. glaub mir,der freut sich eh' heut ein bisschen rumposaunen zu koennen wie toll er ist, also... ;)
cutie

Wsa hat das mit arm oder reich zu tun?
Er opfert seine Freizeit und da ist eine kleine Anerkennung doch nur angemessen.
Und, stell Dir vor, es gibt auch Ärzte ohne Profilneurose!
Kennst Du überhaupt einen persönlich? :wallbash: :labern:

Hm, wenn der Doc verheiratet ist, vielleicht einen kleinen Blumenstrauss für die Gattin, da sie Dir ihren Mann "überlässt" ;)


Wow, danke für die schnelle Hilfe!

Dann werd ich erstmal seinen Kaffee bezahlen! Falls er mir wirklich weiterhelfen kann, kommt es ja möglicherweise nochmal zu nem Treffen, dann überleg ich mir dafür was!

@ Cutie: der hat mir so nett seine Hilfe angeboten, dass ich das nicht einfach so hinnehmen möchte. Und ne Tasse Kaffee bringt mich jetzt nicht an die Armutsgrenze.

@ Tanzfrosch: aus der Danksagung in seinem Buch weiß ich zufällig, dass er verheiratet ist. Ich hab mir gerade vorgestellt, wie's wohl kommen würde, wenn ich gleich nach der Begrüßung frage: "Übrigens, Herr Dr. XY, sind Sie verheiratet?" :lol:


yupp, mein bro is'n doc in england ;)
blumenstrauss fuer die frau, also leutchen bleibt mal auf'm teppich!!!
cutie


@Mrs Bean
Nee, selbstverständlich nicht danach fragen! Nur wenn Du es eben auch genau weißt :D


Zitat (Cutiepie @ 07.11.2006 15:28:06)
yupp, mein bro is'n doc in england ;)
blumenstrauss fuer die frau, also leutchen bleibt mal auf'm teppich!!!
cutie

na das ist doch schön das es wenigstens einer in der Familie zu was gebracht hat ;)

Naja, den Blumenstrauß lass ich sein, wir treffen uns ja "nur" im Cafe. Nicht dass ich ins Fettnäpfchen tappe und die beiden sind inzwischen geschieden...


:traurig:
so denkt er auch,
cutie


Zitat (Cutiepie @ 07.11.2006 15:28:06)
yupp, mein bro is'n doc in england ;)

Na, dann okay, tut mir nur leid für Dich, das Dein Bruder ja dann offensichtlich einer der von Dir genannten Sorte ist.

Ich würd auch erst mal gucken, was es gebracht hat und wie er sich verhält. Ne Kleinigkeit kann man hinterher immer noch schicken oder schicken lassen, dann kann man auch ein bißchen einschätzen, wie sehr er sich "bemüht" hat und vielleicht auch, ob er was erwartet.
Jedenfalls viel Glück für Deinen Termin!!!


Nochmal vielen Dank euch allen! :blumen: :blumen: :blumen: :blumen: :blumen:
Langsam werd ich etwas nervös und weiß gar nicht, warum...


Zitat (Mrs Bean @ 07.11.2006 15:53:26)
Nochmal vielen Dank euch allen!  :blumen:  :blumen:  :blumen:  :blumen:  :blumen:
Langsam werd ich etwas nervös und weiß gar nicht, warum...

Viel Glück! :daumenhoch:

Du schaffst das schon! :yes:

Die kleine Elfe! :blumengesicht:

Zitat (Cutiepie @ 07.11.2006 15:08:04)
quatsch, den brauchste nicht einladen,weisst du wie reich so'n arzt ist?

a. es wäre einfach höflich, wenn der Arzt ihr schon seine Zeit "opfert", wenigstens einen Kaffee dafür anzubieten. Blumen für die Gattin sind auch nicht schlecht, oder 'ne Kleinigkeit für das Kind, so er eines hat.

b. nicht alle Ärzte sind schweinereich... es gibt durchaus welche, die noch in der Facharztausbildung sind, und was die verdienen ist nicht grad zum hurraschreien. Und es gibt inzwischen immer mehr niedergelassene Ärzte, die kurz vor der Pleite sind- der Gesundheitsreform sei Dank.

Also ich finde die Idee mit dem Kaffee bezahlen eher unglücklich...Könnte ne unangenehme Situation geben, da er höchst wahrscheinlich freundlich ablehnen wird...evtl sogar selbst bezahlt...

Gerade wenn es die Kombination älterer Arzt, jüngere Studentin ist..( ich meine damit jetzt keine Hintergedanken, die er haben könnte, auf keinen Fall, aber die ältere männliche Generation ist da glaube noch traditionell veranlagt...) Bedenke, es könnte ihm sogar sehr unangenehm sein, daß er eingeladen wird...

Ich würde mich erstmal sehr herzlich bei ihm bedanken., ich meine, zählen denn ernstgemeinte Worte heutzutage gar nichts mehr?...

ABER: Wenn du die Diplomarbeit dann beendet hast, dann sollte nen größeres Dankeschön erfolgen...Ne gute Flasche Wein, ne Einladung zur Diplomsfeier etc...


Zitat (Mellly @ 07.11.2006 16:54:39)
Also ich finde die Idee mit dem Kaffee bezahlen eher unglücklich...Könnte ne unangenehme Situation geben, da er höchst wahrscheinlich freundlich ablehnen wird...evtl sogar selbst bezahlt...

Gerade wenn es die Kombination älterer Arzt, jüngere Studentin ist..( ich meine damit jetzt keine Hintergedanken, die er haben könnte, auf keinen Fall, aber die ältere männliche Generation ist da glaube noch traditionell veranlagt...) Bedenke, es könnte ihm sogar sehr unangenehm sein, daß er eingeladen wird...

Ich würde mich erstmal sehr herzlich bei ihm bedanken., ich meine, zählen denn ernstgemeinte Worte heutzutage gar nichts mehr?...

ABER: Wenn du die Diplomarbeit dann beendet hast, dann sollte nen größeres Dankeschön erfolgen...Ne gute Flasche Wein, ne Einladung zur Diplomsfeier etc...

genauso sehe ich das auch!!

ein Dankeschön reicht erstmal vollkommen aus und wenn er dir am Ende wirklich so geholfen hat, dann gibt es nach Abschluss der DA dann eine Flasche Wein oder ne Einladung zum Essen (inclusive Gattin).

@ Mrs.Bean: in welchem Bereich / Fach schreibst du DA? *neugierigBin*

Zitat (Lammy @ 07.11.2006 17:02:39)


@ Mrs.Bean: in welchem Bereich / Fach schreibst du DA? *neugierigBin*



Ich studiere Sozialpädagogik, die Arbeit geht um die FürsorgerInnen und Mütter in den Lebensborn- Heimen. (das war eine NS- Institution für ledige Mütter, von Himmler ins Leben gerufen)

Ich werde ihm auf jeden Fall anbieten, seinen Kaffee als Dankeschön zu zahlen! Sooo alt, dass ihn das in tiefe Verlegenheit stürzt, dürfte er nicht sein.

Und wenn es wirklich hilfreich war, überleg ich mir was für hinterher!


@tamora,ich brauch kein mitleid von dir, solltest du fuer dich selbst aufsparen ;)
cutie


Zitat (Cutiepie @ 07.11.2006 15:08:04)
quatsch, den brauchste nicht einladen,weisst du wie reich so'n arzt ist? sag' ihm einfach herzlichen dank und damit hat sich die sache. wenn er ein gentleman ist laedt er dich sowieso ein. glaub mir,der freut sich eh' heut ein bisschen rumposaunen zu koennen wie toll er ist, also... ;)
cutie

Den Kommentar finde ich leider voll daneben.

Ein freundliches Danke und eine Kleinigkeit des Dankes ob nun gleich nach der Verabredung oder erst später, dafür ist jeder vernünfitige Mensch, ob arm ob reich, ob Frau ob Mann sicher froh.

Ob er oder sie den Kaffe bezahlt ist auch egal.

Zitat
@Mrs Bean Ich studiere Sozialpädagogik, die Arbeit geht um die FürsorgerInnen und Mütter in den Lebensborn- Heimen. (das war eine NS- Institution für ledige Mütter, von Himmler ins Leben gerufen)


Wow! :jupi:

Sozialpädagogik! Ich hab´mal eine Ausbildung als Erzieherin angefangen, aber das ist eine lange Geschichte.

Gehört auch irgendwie nicht zum Thema!? :traurig:

Viel Erfolg noch. Du wirst schon das Richtige machen! :daumenhoch:

Die kleine Elfe! :blumen:

Und Mrs Bean, ist das Treffen schon gelaufen? Und wie war es? Konnte er dir weiter helfen?

Machst du nach der Diplomarbeit noch Anerkennunngsjahr oder hattest du Praxissemester? (Hab auch SozPäd studiert)


ich studier auch soz.päd. und hab auch schon ganz viel für die dipl.arbeit organisiert ^_^ ...viel glück dir!


Huhu, liebe Muttis,

bin wieder zu Hause! Das Treffen ist super gelaufen, der Arzt war total nett und konnte mir -hoffentlich- weiterhelfen! Ich hab jede Menge Kontaktadressen und -telefonnummern, kann mich überall auf ihn berufen und komm jetzt auch an die "Koryphäen" auf dem Gebiet ran.
Auch sonst haben wir uns echt gut unterhalten, war eine recht entspannte Atmosphäre. Er hat mir weiterhin Unterstützung angeboten.

Er hat übrigens darauf bestanden, die Rechnung zu bezahlen, aber schlaues Kind, das ich bin, hab ich mir die Weinsorte gemerkt, die er getrunken hat ^_^ und werde ihm zur Adventszeit ein Päckchen mit Wein, Lebkuchen usw in die Klinik schicken.

@ Ladybird: ich bin nach diesem Semester (wenn alles gut geht) mit dem Studium fertig, hier in Bayern macht man das Praktikum zwischen Grund - und Hauptstudium. Da war ich in einer Mutter-Kind-Kureinrichtung an der Nordsee...


...hab ich's nicht gasagt??? wenn er ein gentleman ist, dann zahlt er auch.
freu mich,dass es ein gutes treffen war.
'n juuten,
cutie


Hi Mrs Bean,

das iss ja lustig, ich bin auch Mitglied bei FM geworden, als ich mitten in meiner Dipl.Arbeit steckte.... studiere übrigens Sozialarbeit.... :D

Jaja, was tut man nicht alles für ein bisschen Ablenkung.... :pfeifen:

Wünsch dir viel Erfolg!!!


Ich bin zwar schon etwas länger bei FM, aber schreibe jetzt auch gerade Diplomarbeit (Kartographie und Geomatik).

und ablenken lasse ich mich auch viel zu gerne. :pfeifen:
Bin eh schon immer ein "auf den letzten Drücker"-Arbeiter gewesen. fürchterlich, aber ich kann es nicht wirklich ändern. :heul:

Viel Erfolg bei euren Arbeiten.
Gruß Lammy


Zitat (Cutiepie @ 07.11.2006 17:44:59)
@tamora,ich brauch kein mitleid von dir, solltest du fuer dich selbst aufsparen ;)
cutie

Ach, wirklich?
Warum?
Aber Deine Reaktion zeigt mir wenigstens , das Du hier auch mal was verstanden hast... :pfeifen:

Schön, dass dein Treffen so gut gelaufen ist! :blumen: Dann mal weiter viel Erfolg für deine Arbeit! Und in einem Mutter-Kind-Kurheim hätte ich auch gern gemacht.... :rolleyes:

:ph34r: Oh je, wenn ich die Muttis damals schon wärend meiner Dipl.Arbeit gekannt hätte, wär ich glaube ich nicht weit gekommen mit der Arbeit! :ph34r:



Kostenloser Newsletter