Großes Nikolausgewinnspiel!

Großes Nikolausgewinnspiel!

Gewinne einen Saugwischer von THOMAS im Wert von 399 ‚ā¨!

Tröten... Trompeten in einem Mietshaus?!

Zitat (Hilla, 13.11.2006)
@xanthya,
Du hörst das Baby Deiner Nachbarn jede Nacht vier Stunden brüllen?
Ich glaube, da übertreibst Du.
Das wäre ja schon ein Fall für's Jugendamt.
Ich dachte immer, Babys weinen oder schreien - aber brüllen?

natürlich übertreibe ich. ich hatte doch sonst nichts, was ich schreiben sollte, um meine meinung zu untermauern. außerdem bin ich wahrscheinlich auch noch zu jung um das beurteilen zu können. kinder hab ich auch keine, also kann ich sowieso nicht mitreden...
[ironieoff]

wo genau außer in der ausdrucksweise ist der unterschied zwischen brüllen und schreien?
fall fürs jugendamt? nö, glaub ich nicht. ich denke mal, dass so etwas öfter mal vorkommt, speziell bei sehr kleinen kindern.
türlich ist es störend, aber ich würde nie auf die idee kommen, mich zu beschweren - weil ich auch morgen noch ein gutes verhältnis zu meinen nachbarn haben möchte.
Zitat
Gut,wenn es sich um Herb Albert handeln wuerde,haette ich auch nichts dagegen aber jemand der stundenlang uebt?


Gut das der nie üben mußte...aber es hat schon seine Gründe. warum Deutschland zur kulturellen. :wüste: verkommt... :D

Und ansonsten...jaa,jaa,jaa...mit dem "Alter" wird man schon etwas seltsam....gut das ich erst 47 bin....sonst würde ich vielleicht, das tun, was ich mir denke, wenn Samstagsmorgens um 6 das THW (10m von mir entfernt) testet, ob die Sirenen an ihren Autos funktionieren, würde auch irgendwelchen Nachbarn nahelegen, ihr

Handys gehören in der Öffentlichkeit auch abgeschafft.

Und Nachbarn mit Rasenmäher, sollten auch gesetzlich verboten werden.

Warum können die ihren Rasen nicht einfach wachsen lassen, wie ich auch???

Und wer im Sommer bei offenem Fenster den Musikantenstadl schaut, sollte unbedingt in eine akustisch Geschlossene..

Was von mir auch immer gerne fabriziert wurde, ist beim Strassenfest (vor meiner Haustür) offizielle Zeit von 9-18 Uhr; um 18.30 Uhr; meine Lautsprecher IN's Fenster zu stellen, und volle Pulle mit Synthesizer Startende Düsenjäger über den noch immer spielenden (Franz Lambert für arme)[das sind diese erbärmlichen alleinunterhalter] fliegen zu lassen, das nach spätestens5 Minuten Ruhe war....

Ich tu mir alles an, solange es im Rahmen des erlaubten (Genehmigtem)ist, ansonsten reagiere ich absolut allergisch!!! :pfeifen: :pfeifen:

Ansonsten habe ich auch nie behauptet, das mich "Übungsgeräusche" nicht stören würden, ...aber es ist numal noch kein Meister vom Himmel gefallen, und es gibt auch diese Erfindung, die sich Ohropax nennt. :P

Man kann sich aber auch auf Übungszeiten einstellen, sich ein Glas Rotwein holen, sich in seinen Lieblingssessel setzen, sich einen Kopfhöhrer überstülpen, und die Zeit zur Entspannung nutzen..

Na und nachdem mich letztens ein Bewohner der gleichen "Ortschaft" :pfeifen: gebeten hat, abends ab 9 nicht mehr soviel krach zu machen, weil seine Tochter schlafen müßte,um morgens ausgeschlafen zur Schule zu gehen, war das Null Problemo....dafür darf ich dann am Wochenende länger, weil die Kleine dann ausschlafen kann...*gg*

Und was die Kegelbahn unten im Gebäude angeht, wo die Kugeln auch schonmal bis 24 Uhr rollen,und die Kegel fallen, so schenken wir uns da nix,und keinen störts... :)

Will sagen, mit etwas gutem Willen von allen Seiten, ist alles möglich....

Und was das Haus im WAld angeht.....möchte hier mal einige Springen sehen, wenn die Waldarbeiter 2 Jahre rundrum "Aufräumen"....Motorsägen vom feinsten rofl rofl

Summa à Summa geht es mir hier allerdings nicht um das Tröten als solches, sondern um Allgemein.....

Was?? soll ein Allergiker sagen, wenn sein Nachbar einen Garten mit feinstem Pollenflug hat ??

Was?? ist, wenn jemand Rosen zum Kotzen findet, aber jeden Tag den Anblick ertragen muß???

Wie sieht's mit Kinderwagen und Fahrrädern im Hausflur aus???

Schuhe im Treppenhaus vor der Haustür war hier bei FM auchschonmal ein Thema!!

Und haben die lieben Leutchen, die jetzt Rücksicht wegen ihrem (ach so greisem Alter) denn auch früher die Rücksicht gegenüber den damaligen "Alten" walten lassen ????

Nee,nee die waren nie jung, und selbst, wenn, dann soooowas von brav... :laaangweilig:

Und zu guter letzt, warum muß ich immer wieder feststellen, das diese Intolleranz ein so verdammt deutsches Leiden ist???

Auf jeden Fall, geht es auch anders..

:pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: .........GUT das DER ohne Ton ist.. :P :P
Zitat (Verwahrloster78, 12.11.2006)
:unsure: Ups, und Hallo! Also...ich wollte hier keinen Streit oder sonstige Aggressionen vom Zaun brechen :-(

Bitte seit friedlich!
Ich habe nun für mich vorerst folgendende Regelung getroffen...ich habe einen Brief an die Nachbar auf meiner Etage aufgesetzt -- ein paar Zeilen, wo ich mich als neuer Mieter vorstelle und hab erwähnt, dass ich Trompete spiele und natürlich zu den angemessenen Zeiten ab- und zu ;-) üben werde. Außerdem habe ich noch einen kleinen Nikolaus aufs Blatt gelegt - Essen schafft Freunde :)

Hoffe somit, dass mir einerseits die neuen Nachbarn wohl gestimmt sind - nicht jeder stellt sich automatisch vor und Sie mir mein Üben nicht krumm nehmen...

Wie findet Ihr die Idee?

A pro pos, da der Beitrag etwas eskaliert ist - wozu soll ich nun noch genau Stellung nehmen?

Liebe Grüße aus der Rheinmetropole Köln, Verwahrloster78

Verwahrloster78, ich finde die Idee gut, dass Du gleich mit offenen Karten spielst und schon mal "vorfuehlst". Ausserdem bin ich mir sicher, dass Du nicht den ganzen Tag rauf und runter uebst und somit sehe ich persoenlich kein Problem. Mich wuerde es nicht stoeren, weil ich es toll finde, wenn jemand ein Instrument spielt.

Mein Sohn muss regelmaessig Geige, Gitarre und Floete ueben. Wir wohnen allerdings auch in einem Einzelhaus.

Ich denke, dass ein wenig mehr Toleranz keinem schaden wuerde. Und das meine ich fuer beide Seiten. Permanente Noergler gibt es leider immer.

;-) Da ich ja weiterhin merke, dass die Diskussion am prodeln ist, halte ich Euch natürlich auf dem Laufenden, wie meine Nachbarn reagieren bzw. hoffentlich nicht reagieren...

Ich übe natürlich nicht mehrere Stunden am Tag...*sollte ich eventuell, aber nee DANKE ;-)*...somit sind es nur ein paar Minütchen pro Werktag!

Außerdem gehts zur Zeit eh nicht, aus gesundheitlichen Gründen *meine Ohren :-(*

Aber ich bin gespannt, wie meine Nachbarn drauf sind - hab mich schließlich auch vorgestellt, da kann man ja mal ganz nett zum Verwahrlosten78 sein :-)

Grüßle, Verwahrloster78

Zitat (Verwahrloster78, 13.11.2006)
;-) Da ich ja weiterhin merke, dass die Diskussion am prodeln ist, halte ich Euch natürlich auf dem Laufenden, wie meine Nachbarn reagieren bzw. hoffentlich nicht reagieren...

Ich übe natürlich nicht mehrere Stunden am Tag...*sollte ich eventuell, aber nee DANKE ;-)*...somit sind es nur ein paar Minütchen pro Werktag!

Außerdem gehts zur Zeit eh nicht, aus gesundheitlichen Gründen *meine Ohren :-(*

Aber ich bin gespannt, wie meine Nachbarn drauf sind - hab mich schließlich auch vorgestellt, da kann man ja mal ganz nett zum Verwahrlosten78 sein :-)

Grüßle, Verwahrloster78

Es geht doch schon lang nichtmehr um Dich, oder um Die Tröte...es geht um's Prinzip.. ;) ;)

:offtopic:

Mit Unterbrechung mein 2111. Beitrag in diesem Forum....Anmeldedatum 11.10.2004... :D :D

MICHA

Zitat (Gea, 11.11.2006)
Also Hilla, da muß ich widersprechen:
Musizieren gehört zum Recht auf Persönlichkeitsentfaltung. Wo kämen wir hin, wenn alles reglementiert wird, zumal von Leuten, die nichts davon verstehen.
Dass man Rücksicht auf Nachbarn und Mitmenschen nimmt, ist eine Sache der sozialen Reife!
Übrigens: Klavier leise üben? Alles pianissimo? ts ts....
Das ist, mit Verlaub gesagt, Unsinn.
Vielleicht ein Index für die Musikliteratur in bewohnten Gebieten erwünscht?
Hier ein etwas schiefes Beispiel, aber für mich aktuell:
wenn ich auf den Balkon gehe, darf ich die Rauchwolken mehrerer Raucher ertragen (ganz ohne Mittags- Abend- und Nachtruhezeiten übrigens).
Rauchen ist, wie man immer wieder lesen darf, auch Teil der "Persönlichkeitsentfaltung"...........................
Gea



Jaaaaaaaaaaaaa!!!!!!!!


Das finde ich auch! ;) :P :rolleyes: :lol: ;) :rolleyes: :P :blink: :wacko: :) :sabber: :( <_< :D :o :rolleyes: :) :wacko: :blink: rofl :blumen:
Zitat (Gordon Shumway, 13.11.2006)

Es geht doch schon lang nichtmehr um Dich, oder um Die Tröte...es geht um's Prinzip.. ;) ;)

Gordon dann solltest du aber einen extra Prinzip-Fred aufmachen!!! :P :lol: :lol: :lol:

Hier geht,s immer noch ums Tröten!!! ;)
Zitat (wurst, 13.11.2006)
Zitat (Gordon Shumway, 13.11.2006)

Es geht doch schon lang nichtmehr um Dich, oder um Die Tröte...es geht um's Prinzip.. ;)  ;)

Gordon dann solltest du aber einen extra Prinzip-Fred aufmachen!!! :P :lol: :lol: :lol:

Hier geht,s immer noch ums Tröten!!! ;)

Also E-Gitarre mit "Englischer Einstellung" (alle Regler nach rechts ) ist O.K. ????

DAnn ist ja alles in Ordnung... :) :) :)
Zitat (Gordon Shumway, 13.11.2006)
Zitat (wurst, 13.11.2006)
Zitat (Gordon Shumway, 13.11.2006)

Es geht doch schon lang nichtmehr um Dich, oder um Die Tröte...es geht um's Prinzip.. ;)  ;)

Gordon dann solltest du aber einen extra Prinzip-Fred aufmachen!!! :P :lol: :lol: :lol:

Hier geht,s immer noch ums Tröten!!! ;)

Also E-Gitarre mit "Englischer Einstellung" (alle Regler nach rechts ) ist O.K. ????

DAnn ist ja alles in Ordnung... :) :) :)

Nöööö Rammstein mit englischer Einstellung (also alle Regler auf Zehn)
.... und dann die Hosen...
.... und dann die Onkelz....
.... und dann geh ich schlafen
.... wg Ohrenschmerzen :lol: :lol: :lol: B)
Zitat (wurst, 13.11.2006)
Zitat (Gordon Shumway, 13.11.2006)

Es geht doch schon lang nichtmehr um Dich, oder um Die Tröte...es geht um's Prinzip.. ;)  ;)

Gordon dann solltest du aber einen extra Prinzip-Fred aufmachen!!! :P :lol: :lol: :lol:

Hier geht,s immer noch ums Tröten!!! ;)

Da fält mir nochwas zu einem Campingwochenende am Schliersee ein...........

Im Zelt nebenan, hörte ein Kind abends um neun, noch Benjamin Blümchen , und bdiente sich eifrig der "Karaokefunktion" des Recorders...und das bis 22.30 Uhr......

Tröööröö,Tröööröööö,Trörööööö...........

Hätte das Gerät samt Eltern am liebsten im See versenkt.....(ab 22.00 Uhr ist Nachtruhe angesagt)....

Hab's halt nicht getan, und am nächsten Abend hab ich mir's wieder antun dürfen!!!

Das erstaunliche an der Sache ist, das ich immer noch lebe, und DADURCH!!! keinen bleibenden Schaden behalten hab, .....

Tröööröö;trööörööö,Tröööröö.... :P :P :P

Und ich würde jetzt einfach mal behaupten, die kleine hat auch nur geübt, und wenn ich irgendwann in den Bergen im Zelt liege, und "La Montanara" durch die Schluchten hallen höre,dann kann ich mich beruhigt zur seite drehen und friedlich einschlafen, weils in dem Moment einfach schön ist.....

und das alles nur weil ich die kleine Nicht im See versenkt habe.....

In diesem Sinne..

Trööörööö,trööörööö,trööörööö .......

Oder um es mit dieser "Jahreszeit" auszudrücken
Töff Tööö,Töff,Tööö,Töff Töö............

WER beschützt mich eigentlich vor diesen Pappnasen ???? :hmm: :hmm:

mann! da liest man mal zwei Tage net und so ein Trätt!!
Verwahrloster, dat häst de räch gemaht, fing isch jood.



Don. ehemals Rheinmetropole, nun - leider- Nordlicht ;-(

ach komm hilla, so ne viertelstunde am tag ist doch wohl echt auszuhalten, ist ja nicht so dass täglich stundenlang geübt wird. und mit nem dämpfer hört man ja kaum was.
was mich mehr stört als das tröten ist der putzwahn von dem über mir, der täglich ne stunde lang staubsaugt.

@aglaja,
von einer Zeitspanne war bisher hier noch nicht die Rede :D

doch doch, es war von ein paar minütchen am tag die rede.

Zitat (Verwahrloster78, 13.11.2006)


Ich übe natürlich nicht mehrere Stunden am Tag...*sollte ich eventuell, aber nee DANKE ;-)*...somit sind es nur ein paar Minütchen pro Werktag!


hier ist der beweis! :P
Zitat (Gordon Shumway, 11.11.2006)
ABER..was ist euch lieber ??

Ein "ruhiger Nachbar" der sich nebenbei an Kindern vergreift, oder einer, der sich Mühe gibt, seinem Instrument irgendwann mal "freundlich Höhrbare Töne" zu entlocken???

Zum Glück gibts nicht nur diese zwei Arten Mieter...........

@Tamora,
da sagst Du etwas Wahres.

Im Übrigen - im Anfangsbeitrag war noch keine Rede von Minuten oder irgendeiner Zeit und aus diesem hat sich schließlich die ganze Diskussion entwickelt.

Zitat (Hilla, 13.11.2006)
@xanthya,
mir ist nun nicht bekannt, dass wir uns kennen.........

Menschen wie ich zahlen Miete für ihre Wohnung und möchten diese nutzen, wie sie es für sich am besten finden.
Edit: ich zahle auch gerne Eintritt für ein Trompetenkonzert. Da weiß ich dann, was auf mich zukommt.
In meiner Wohnung möchte ich so leben können, wie ich es für mich brauche.
Und vielleicht brauche ich auch mal Ruhe, wenn es nicht gerade Mittagszeit ist.

Was mir auffällt - alle, die etwas mehr Lebenserfahrung haben, sind doch ziemlich
vorsichtig mit ihren Antworten und raten z.B. zum Dämpfer auf dem Instrument.
Was vielleicht daran liegt, dass man im Laufe der Jahre schon etliche nachbarschaftliche Geschichten erlebt hat.

Diejenigen, die auf ihrem "Recht" bestehen, sind durchweg ziemlich jung.
Ich würde gerne wissen, wie sie in zehn oder zwanzig Jahren darüber denken.

hilla, ich bin da absolut deiner meinung.
ich denke aber, dass es nicht nur die erfahrungen sind, die man mit mitmietern gesammelt hat, sondern dass es vor allen dingen damit zusammenhängt was man für eine lebensauffassung hat. und für mich steht rücksichtnahme auf andere vor meiner eigenen selbstverwirklichung. leider kennt die jüngere genaration meist solche grundwerte des menschlichen miteinanders nicht einmal mehr vom hören und sagen.
grundsätzlich soll gelten, dass die freiheit des einen da aufhören muss, wo sie die freiheit eines anderen einschränkt. also: rücksichtnahme heißt das zauberwort!

jeder macht mal irgendetwas in seinr Wohnung was den Nachbarn stört, will jetzt net alles aufzählen, aber w o soll denn ein Musiker übern? Die wenigsten haben einen Probenraum für sich allein zur Verfügung. Ist es denn wirklich so schlimm mal `ne Stunde Trompete hören zu müssen?!
Und immer nur mit Dämpfer üben geht natürlich auch net:-(

Ja- ich rege mich über so ein Thema auf obwohl mir der dazugehörige Tröter abhanden gekommen ist :D

Mönsch.......ein wenig mehr Toleranz bitte!



Don.

Schön geschrieben, gwendolyn :winkewinke:

Zitat (Verwahrloster78, 09.11.2006)
Hallöchen... :huh:

Bin etwas unschlüssig...und zwar bin ich vor kurzem in ein Mehrparteienhaus (12 Stockwerke) gezogen. Alles recht anonym und immer 6 Wohnungen auf einer Etage - ich lebe auf der 9. Etage ;-)

Da ich aktiver Trompetenspieler bin, wüßte ich gerne, ob ich rein rechtlich üben darf, so viel ich will! Klar nicht in den verbotetenen Hausordnungszeiten, sprich Mittags und nach 19.30 Uhr, sowie Sonn- & Feiertags! Aber ansonsten?

Möchte mich ja nicht gleich unbeliebt machen bzw. ne Kündigung erhalten! ;-)
Aber man wird dies bestimmt in den Nachbarwohnungen mitbekommen...Hoffentlich OHNE :labern:

Wie sieht die Rechtslage aus, weiß dies jemand?

Gruß, Verwahrloster Tröter

Moin, Tröti!!!

Oft geht es "um des lieben Friedens willen", in einem Mietshaus. Ds heißt: solange man sich gegenseitig einig wird, muß das Gesetz nicht bemüht werden.
Wer zuviel Geld hat, rennt vor den Kadi...

Für Dein Üben solltest Du einen möglichst schallisolierten Raum haben (in der Wohnung unter mir hätten wir schon Probleme, da mein Kind schlafen muß, wenn Du da tutest, als Beispiel).

Hast Du einen Keller, isoliere das Ding mit Rockwool und Eierpappen (Spitzen nach innen- flächendeckend.).
Liest sich blöd, aber hilft Dir echt weiter. :blumen:
Zitat (gwendolyn, 15.11.2006)

sondern dass es vor allen dingen damit zusammenhängt was man für eine lebensauffassung hat. und für mich steht rücksichtnahme auf andere vor meiner eigenen selbstverwirklichung. leider kennt die jüngere genaration meist solche grundwerte des menschlichen miteinanders nicht einmal mehr vom hören und sagen.

Ich glaub, das liegt einfach daran, dass man mit dem Alter lärmempfindlicher wird.

Wenn ich müde bin, dann schlaf ich. Ob da jetzt noch irgendwo eine

Mich weckt es auch ganz sicher nicht, wenn jemand eine Jalousine hochzieht.


Ich mag eigentlich ganz gern "laute Nachbarn", die stören sich dann auch nicht dran, wenn ich mich nachts um 1:00 Uhr dusche.

Und - wenn man selbst von Lärm nicht gestört wird, braucht man schon sehr viel Phantasie und Rücksichtnahme um immer "an die Mimosen" zu denken. Ich versuch's - aber etwas robustere Nachbarn sind mir lieber.
Zitat (gwendolyn, 15.11.2006)
leider kennt die jüngere genaration meist solche grundwerte des menschlichen miteinanders nicht einmal mehr vom hören und sagen.

das heißt also, nur weil ich ein instrument spiele oder spielen möchte - und dafür auch üben möchte, kenne ich die grundwerte des menschlichen miteinanders nicht? :blink:

sorry, da muss ich dich enttäuschen. meine eltern haben mir diese grundwerte sehr wohl mitgegeben und noch viel mehr.
dass ich mich abspreche mit nachbarn und versuche, sie möglichst wenig zu "belästigen" ist für mich selbstverständlich. aber wenn ich nur noch auf zehenspitzen durch meine wohnung gehen darf und am besten noch flüstern, dann hat das nix mehr mit menschlichem miteinander zu tun. weil dann schränkt mich die freiheit meines nächsten ein. :pfeifen:

Nun gebe ich doch noch mal meinen Senf dazu:
Nach meiner Erfahrung ist soziales Verhalten wie Rücksichtnahme, Toleranz etc. eine Frage der Erziehung, und der persönlichen Kulturstufe, weniger des Alters.
Es ist hier von vielfältigem störenden Verhalten durch Mitwohner berichtet worden.
Die Tatsache, daß ausgerechnet das Musiküben, hier zu solch heftigen Äußerungen führt, spricht eine eigene Sprache.
Wer Bemerkungen macht wie: ich zahle auch meine Miete etc., hat nicht zu Ende gedacht!!!
Gea

Bearbeitet von Gea am 17.11.2006 22:47:21

Hier sollte diese Diskussion beendet werden.

Es dreht sich ja nur noch im Kreis. Die Ausgangsfrage wurde ausreichend beantwortet und über andere User herzuziehen bringt es wohl nicht.

nö, finde ich nicht. vielleicht möchte verwahrloster78 noch etwas dazu sagen? mich würde es nämlich schon interessieren, wies ihm geht damit.

und ich finds auch nicht gut, wenn jemand anders als der threaderöffner beschließt, dass ein thema erledigt oder geschlossen ist. :ph34r:

[QUOTE=Hilla,16.11.2006 10:51:10]

"Es dreht sich ja nur noch im Kreis. Die Ausgangsfrage wurde ausreichend beantwortet und über andere User herzuziehen bringt es wohl nicht."

Das alles ist doch von Anfang an durch den ganzen Thread hindurch der Fall!
Ich stimme da Xanthya zu.
Gea

Bearbeitet von Gea am 16.11.2006 15:08:32

Na, dann macht mal weiter.... :lol:

@ gwendolyn

Zitat
und für mich steht rücksichtnahme auf andere vor meiner eigenen selbstverwirklichung.


Da beisst sich was, ....deine "Selbstverwirklichung" besteht ja wohl im erreichen, der absoluten Stille, und nimmt keine Rücksicht auf andere.

Zitat
leider kennt die jüngere genaration meist solche grundwerte des menschlichen miteinanders nicht einmal mehr vom hören und sagen.


Dies ist ein weitverbreiteter Trugschluß, Fakt ist, das die "heutige Jugend" nicht schlimmer ist, als die "gestrige"....

Und wenn!!!???...Ja von WEM haben die das dann bloß ????.....

Zitat
grundsätzlich soll gelten, dass die freiheit des einen da aufhören muss, wo sie die freiheit eines anderen einschränkt. also: rücksichtnahme heißt das zauberwort!


GENAU!!!.....

Das heißt nach meiner Lesart,das AUCH DEINE Freiheit, da aufhören sollte, wo sie einen anderen einschränkt.!!!

GEGENSEITIGE Rücksichtsnahme ist dann eher das Zauberwort....

Nicht umsonst, gibts den Artikel 1 im Grundgesetz.


(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.

Zitat
soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.


Tja nüüü....es gibt nun mal das "Verbriefte Recht" auf Musizieren!!!!

Zitat
Diejenigen, die auf ihrem "Recht" bestehen, sind durchweg ziemlich jung.
Ich würde gerne wissen, wie sie in zehn oder zwanzig Jahren darüber denken.


1tens gehört hier "Recht" nicht in Anführungsstriche....(Weil's nunmal RECHT IST)
2tens,wieso wird hier Alter als "Argument" in's Feld geführt???

Das ist eine Diskriminierung gegenüber jungen als auch älteren!!!

Je älter ich werde, desto lauter wird's.. (knapp 48) :pfeifen:

Zitat
Hier sollte diese Diskussion beendet werden.

Es dreht sich ja nur noch im Kreis. Die Ausgangsfrage wurde ausreichend beantwortet und über andere User herzuziehen bringt es wohl nicht.


Die Ausgangsfrage; war unter anderem die;nach der rechtlichen Seite, und die wurde sehr schnell und ausreichend (sehr gut) beantwortet..

.und es hat wohl nix, mit "über andere herziehen" zu tun, wenn daraus eine Diskussion entstanden ist, die sich mit dem menschlichen MITEINANDER beschäftigt.

@ xanthya

Zitat
und ich finds auch nicht gut, wenn jemand anders als der threaderöffner beschließt, dass ein thema erledigt oder geschlossen ist. ph34r.gif


Eine "Beendigung" der Diskussion anzuregen, nur weil sie einem nicht genehm ist, ist wohl auch nicht grade das gelbe vom Ei. :pfeifen: :pfeifen:
Zitat (Hilla, 16.11.2006)
Na, dann macht mal weiter.... :lol:

Ist soeben passiert... :)
Zitat (Gordon Shumway, 16.11.2006)


Und wenn!!!???...Ja von WEM haben die das dann bloß ????.....



Leider nehmen die Kinder nicht immer das Vorgelebte an, so sehr man sich auch bemühen mag.
Nicht immer sind die Eltern an allem schuld.

Bearbeitet von Tamora am 16.11.2006 14:44:59
Zitat (Tamora, 16.11.2006)
Zitat (Gordon Shumway, 16.11.2006)


Und wenn!!!???...Ja von WEM haben die das dann bloß ????.....



Leider nehmen die Kinder nicht immer das Vorgelebte an, so sehr man sich auch bemühen mag.
Nicht immer sind die Eltern an allem schuld.

DAS!!...liebe Tamora,...werden sich Deine ,meine, und unser aller Eltern auch schon sehr oft gesagt haben.. :)
Zitat (Gordon Shumway, 16.11.2006)

[/QUOTE]
DAS!!...liebe Tamora,...werden sich Deine ,meine, und unser aller Eltern auch schon sehr oft gesagt haben.. :)

Davon kann man ausgehen.
Aber oftmals ist es ja auch vorteilhaft, wenn man das Vorgelebte nicht übernimmt...

Ich glaube bei mir war es vorteilhaft das von meiner Mutter Vorgelebte nicht übernommen zu haben :D :D :D

tante ju

@ Tamora

@ tante ju


Um beim Thema zu bleiben....und allen Spekulat(ius)ionen (es Weihnachtet :pfeifen: ) die Nahrung zu nehmen....

Haben die lieben Erziehungsberechtigten nun "getrötet" oder nicht?? :hihi: :hihi: :engel: :engel: :pfeifen: :pfeifen:

WEIL!!...wenn NICHT, wäre der logische Umkehrschluß...... ;) :P :D :eis: :pfeifen:

Aaaalso...ich habe Rücksichtsnahme von meinen Eltern gelernt und sie an meine Tochter weitergegeben (und erwarte es eigentlich auch von anderen), es scheint zu fruchten, ob sie es letztendlich so weiterführen wird, wissen die Götter.

Ordnung und eine gewisse Sparsamkeit z.B. habe ich vorgelebt bekommen, habe es übernommen (im absolut gesunden Maß), habe auch dies weitergegeben, aber beides ist an ihr abgeperlt, wie Wasser am Lotusblatt :heul: :heul: :heul:
Wie ich schon sagte, nicht alles übernehmen die Biester...

Die damals noch so häufige Unterwürfigkeit meiner Mutter meinem Vater gegenüber habe ich allerdings nicht übernommen, da habe ich für mich enstchieden: SO NICHT!
Und das ist gut so :P

Zitat
Die damals noch so häufige Unterwürfigkeit meiner Mutter meinem Vater gegenüber habe ich allerdings nicht übernommen, da habe ich für mich enstchieden: SO NICHT!
Und das ist gut so tongue.gif


Wenn man dann mal die "Unterwürfigkeit" hinter sich hat, dann kann (und DARF)man auch mal völlig Relaxt ein wenig "Tröten" :) :) ...

*ggg*

Meine Mutter hat zwar nicht getrötet, aber das Wort Rücksichtnahme NUR auf sich bezogen.

Beispiel: Wenn sie nachts nicht schlafen konnte, fing sie an mit dem nicht gerade le
isen

Auf Beschwerden der Nachbarin wurde diese Frau dann als faul bezeichnet, weil sie eben um diese Uhrzeit verständlicherweise lieber schlafen wollte. :pfeifen: :pfeifen:

Da wäre mir Trompetenüben tagsüber wirklich lieber! :D :D

Wir haben unseren Kindern gegenseitige Rücksichtnahme vorgelebt und sie haben es auch übernommen.

tante ju

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter