Autobahn: blendet man noch die Gegenfahrbahn?


Ihr sagtet letztens mal, es gäbe keine doofen Fragen.
Na, ich hab auch so einen Kandidaten...

Wenn ich nachts auf einer leeren Autobahn unterwegs bin:
Kann ich dann das Fernlicht einschalten?
Oder blende ich den Gegenverkehr, wenn auch dieser nur einspurig ist?

Danke!
Charly


ich schalte das fernlicht ein, bei gegenverkehr mache ich es aus. egal, ob autobahn oder feldweg.


Ich kann mich noch daran erinnern, dass ich in der Fahrstunde eins auf'n Deckel bekommen habe, weil ich auf der Autobahn (3-spurig) das Fernlicht trotz Gegenverkehr angelassen hatte.

Mein Fahrlehrer erklärte mir, dass es besonders für Brummi-Fahrer äußerst unangenehm ist, weil die ja viel eher über die Mittelplanke schauen und dementsprechend geblendet werden.... B)


OK, das mit den Brummis leuchtet mir ein...

Weil irgendwie:
Auf einer Landstraße hab ich entweder (mein) Fernlicht, oder das Abblendlicht der Autos auf der Gegenfahrbahn. Auf der Autobahn ist das schon teilweise etwas finster für die Geschwindigkeit. Und von der Gegenfahrbahn kommt ja kaum mehr Licht rüber.

Aber die Brummis haben natürlich einen anderen Winkel.

Danke :blumen:

Bearbeitet von Charly_70 am 18.11.2006 21:42:22


Also, ich finde auf Autobahnen Abblendlicht i.d.R. völlig ausreichend. Schließlich sind Autobahnen ja im Allgemeinen wesentlich übersichtlicher als Landstraßen.

Wie schon erwähnt, stört es entgegen kommende Autos eher nicht, wenn Du Fernlicht anhast. LKW-Fahrer und Busfahrer stört es aber ganz gewaltig.

Witzigerweise fällt mir auf, dass viele Autofahrer bei entgegen kommenden LKW automatisch abblenden, bei Omnibussen aber oftmals nicht. Die werden irgendwo wegen ihres etwas autoähnlicheren Lichtschemas nicht so schnell als Großfahrzeug erkannt.


Also mittlerweile ist das ja schon so das man Fernlicht und 'normales' Licht bei den neuen Autos gar nicht mehr unterscheiden kann <_< .... Ich hab das bei meiner letzten Fahrt nach Oldenburg nmal 'Geprüft'..... das waren fast nur neue BMW's die diese superblöden blauen Xenon-Scheinwerfer (heissen die glaub ich :huh: ) hatten und mich damit geblendet haben. Ich bin schon am überlegen ob ich Weihnachten mit der Sonnenbrille fahre :angry:


Wie schnell fahrt ihr denn nachts auf einer Autobahn, wenn vor euch frei ist aber auf der Gegenfahrbahn immer wieder jemand kommt, ihr also weitere Strecken mit Abblendlicht fahren müßt?


Bis jetzt ist es noch nicht vorgekommen, dass die Autobahn frei war! Kann dir nicht sagen, wie schnell ich fahren würde! Wenn ich weit genug sehe, dann 140 km/h....vielleicht auch mehr oder weniger. Ich kann das gerade nicht einschätzen! Wie schnell fährst du denn?


Bin mit so 140 gefahren, und das war mir mit Abblendlicht aber schon fast zu schnell und ein wenig unheimlich.

Aber ich wollte nur noch heim, und 140 auf einer freien Autobahn ist doch nicht zu viel ?

Ach ich weiß nicht, ich fahr nicht so oft Nachts auf freier Autobahn...


bin gestern nacht auch ein kleines stück autobahn gefahren und habe überlegt wegen der schlechten sicht fernlicht anzuschalten.
ich bin "nur" 100 gefahren, war aber auch nur ein kleines stück, sehen konnte ich aber trotzdem nicht weit.
wenn du dich nachts bei 140 nicht wohl fühlst, solltest du langsamer fahren, aber an sich ist es schon ok.


das abblendlichl leuchtet ungefähr 40 meter weit, das entspricht ungefähr dem anhalteweg bei 50 km/h (also im ortsgebiet, wo man eh nur 50 fahren darf).

wenn du auf der autobahn mit 140 und abblendlicht unterwegs bist, fährst du über 100 meter im blindflug, weil dein anhalteweg ca. 150 meter beträgt. das heißt, du hast keine chance, vor einem hindernis zu bremsen, wenn es auf der ausgeleuchteten fahrbahn auftaucht.

einen interessanten artikel zu dem thema hab ich hier gefunden:

fernlicht

(runterscrollen zum 2. artikel)


Ich hab gelernt:
Auf der Autobahn
- bleibt man nicht stehen
- fährt man nicht rückwärts
- überholt man nicht rechts
- lungert man nicht unnötig auf der linken Spur rum
- lässt man die Finger vom Fernlicht

Allerdings hatte ich auch noch nie das Vergnügen, die Autobahn für mich alleine zu haben. 140 ist generell nicht zu schnell, aber im Dunkeln mach ich das nach Gefühl: wenns mir zu unheimlich ist (weil man nix sieht und so) wird langsamer gefahren.


Hallo Jupi

das ist nettgeschrieben :D

so long
Charly



Kostenloser Newsletter