Tag der Kinderrechte: ins Grundgesetz einbinden


Jetzt ist es ja bald soweit. Die Rechte der Kinder sollen im Grundgesetzt verankert werden. Bringt es wirklich eine Änderung im Verhalten der Eltern zu den Kindern, oder müsste man noch andere Schritte gehen.


Sparfuchs, hast Du irgendeine Quelle dazu? Wo vielleicht auch die Umsetzung benannt wird und um welche Rechte es explizit geht?
Habe bis dato noch nichts davon gehört und dachte, das Grundgesetz würde umfassend für den Menschen gelten (inkl.Kinder)...


Also ich finds eher arm, daß sowas ins Grundgesetz muß...

Paragraph 1 besagt eindeutig, die Würde des MENSCHEN ist unantastbar!!!! Kinder sind genauso Menschen, von daher sind sie doch durch das Grundgesetz (eigentlich) geschützt....

Und nur nen zusätzlicher Parablabla schützt die Kinder auch nicht...

Ich finde es ehrlich gesagt, wenns wirklich so sein sollte, Geldverschwendung...Diesen bürokratischen Akt kann man sich sparen...Aber neeee, man kann ja wieder dann selbstzufrieden behaupten (die Politker) wir "tun" was für die Kinder...*lach*


sehe ich wie Mellly. Ob Kinder nun eigene Rechte fest geschrieben haben oder nicht, ändert nichts am Verhalten der Erwachsenen.

Abegesehen davon sollten alle Kinder geschützt werden, denke da nur an Kinderarbeit in der dritten Welt.

Bearbeitet von Nobody am 20.11.2006 11:40:04


Zitat (Die Schottin @ 20.11.2006 10:33:19)
Sparfuchs, hast Du irgendeine Quelle dazu? Wo vielleicht auch die Umsetzung benannt wird und um welche Rechte es explizit geht?
Habe bis dato noch nichts davon gehört und dachte, das Grundgesetz würde umfassend für den Menschen gelten (inkl.Kinder)...

http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/27/0,3...4076507,00.html

Über Google findest da mehr davon. Es geht darum die Kinder unter einen besonderen Schutz zu stellen. Keine Ahnung wie das genau aussehen soll.
Wahrscheinlich sollen da Gemüter mit beruhigt werden, ändern wird es auch nichts.

Danke Fuchs :blumen:

Ich finde so etwas schwachsinnig; wie Mellly schon ausgeführt hat, im §1 des Grundgesetzes steht ja drin, dass die Würde des Menschen unantastbar ist, trotzallem geschehen weiterhin schlimme Verbrechen und Misshandlungen hier in Deutschland.

Wie Sparfuchs schon sagt, so etwas wird jetzt wahrscheinlich gemacht, um die Leute zu beruhigen, aber da nutzen die besten Gesetze nichts.
Die Strafen für solche Täter sollten schärfer werden, nichts da mit 2-10 Jahren und mit günstiger psychologischer Sozialprognose früher entlassen...

Wer durch Mord oder Totschlag oder fieseste Misshandlungen gegen den o.g. Paragraphen verstößt, sollte nie mehr freikommen...

Wer Anderen die Möglichkeit für ein sorgenfreies Leben nimmt, der sollte selber nie mehr eines führen :angry:

Bearbeitet von Die Schottin am 20.11.2006 11:53:37


Zitat
Die Schottin @ 20.11.2006
Wer durch Mord oder Totschlag oder fieseste Misshandlungen gegen den o.g. Paragraphen verstößt, sollte nie mehr freikommen...

Wer Anderen die Möglichkeit für ein sorgenfreies Leben nimmt, der sollte selber nie mehr eines führen


!!!Da gebe ich dir auf jeden Fall Recht!!!

Die kleine Elfe! :blumen:

Bearbeitet von Die kleine Elfe am 20.11.2006 12:00:22

Man kann bestimmte Dinge nicht per Gesetz regeln, das zeigen viele andere beispiele (es wird gemordet, gefoltert, missbraucht, gestohlen, etc...alles verboten ;) )

Keinem Kind wird es besser gehen, nur weil was neues im Gesetz steht. Man muss die Dinge überwachen, die man regelt, freiwillig wird niemand etwas machen, was er vorher schon nciht wollte.

Das Gesetz per se wird nichts ändern.


Zitat (Die Schottin @ 20.11.2006 11:51:07)


Ich finde so etwas schwachsinnig; wie Mellly schon ausgeführt hat, im §1 des Grundgesetzes steht ja drin, dass die Würde des Menschen unantastbar ist, trotzallem geschehen weiterhin schlimme Verbrechen und Misshandlungen hier in Deutschland.


Schau mal über den Tellerrand, bzw deutsche Grenzen in anderen Ländern sieht es noch tausendmal schlimmer aus und das teilweise zu Gunsten unseren Wohlstands.

Zitat (Nobody @ 20.11.2006 12:03:13)
Zitat (Die Schottin @ 20.11.2006 11:51:07)


Ich finde so etwas schwachsinnig; wie Mellly schon ausgeführt hat, im §1 des Grundgesetzes steht ja drin, dass die Würde des Menschen unantastbar ist, trotzallem geschehen weiterhin schlimme Verbrechen und Misshandlungen hier in Deutschland.


Schau mal über den Tellerrand, bzw deutsche Grenzen in anderen Ländern sieht es noch tausendmal schlimmer aus und das teilweise zu Gunsten unseren Wohlstands.

Mag ja sein, aber ich bin in dem Punkt jetzt mal egoistisch und spreche für das Land, in dem ich wohne.
Es mag noch so grausam in anderen Ländern sein, da habe ich auch Mitgefühl, aber wenn ich von Missständen in unserer Gesellschaft erfahre, interessiert mich das definitiv mehr, weil ich ja auch mit unsere Volksvertreter gewählt habe.
Was ich in Afrika, Asien, Südamerika oder wo auch immer nicht mache ;)

Gut, was die Kinderarbeit im Ausland angeht, müsste die EU tätig werden und Waren die von Kindern gefertigt werden, nicht rein lassen.


Lest Euch das mal durch, jede Unterschrift zählt :daumenhoch:


Kinder im Herzen


Ich war jetzt auf der Seite ,,Kinder im Herzen". Oh man, mir fehlen die Worte, die Tränen laufen ohne Ende. Da kann man wirklich nichts mehr sagen....


Dieses Lied! :schnäuzen:

Es ist echt der Wahnsinn...

...und schon wieder zu viel!

Die kleine Elfe! :traurig:


mein gott!!!! :heul:


Außerdem sollten die U Untersuchungen endlich mal Pflicht werden.


Zitat (Simis mama @ 26.11.2006 18:39:20)
Außerdem sollten die U Untersuchungen endlich mal Pflicht werden.

Dem stimm ich voll und ganz zu. Unsere Kinder haben jede Untersuchung mitgemacht, auch die zahnärztlichen - die ja gerne von gewissen Schichten nicht gemacht werden, wie kürklich eine Untersuchung ergab.

Vielleicht wäre es auch sinnvoll die Untersuchungen wieder in der Schule zu durchzuführen-das können ja niedergelassene Ärzte sein.

Bearbeitet von Sparfuchs am 26.11.2006 18:43:36

im Grundgesetz gibt es Menschenrechte und Deutschenrechte, dazu zählen auch die Kinder. Was verschärft werden soll, bzw. höher bestraft werden soll, ist die Gewalt in den Familien, heißt, wenn ein Vater sein Kind schlägt, auch Ohrfeigen, kann dies bestraft werden, wird dann im Strafgesetzbuch verankert, aber hallo, ist ja alles gut und schön, wer kontolliert dies bitte schön, denke ein Kind geht nicht zur Polizei um Strafanzeige gegen Vater zu stellen, aber Hauptsache ist, wir haben mal wieder ein Gesetz. Unsere Familienministerin will wohl ein Frühwarnsystem basteln, was ich nicht schlecht finde, dies beinhaltet z. B. die regelmäßigen Untersuchungen, die die Eltern mit ihren Kindern machen müssen, die Ärzte sollen besonders aufmerksam sein, ob das Kind blaue Flecken, Unterernährung u.s.w aufweist.



Kostenloser Newsletter