Neue Waschmaschine muss her...bitte um Tips: Reicht Quelle-Privileg Qualität ?

 

Waschmaschine völlig hinüber...könnt Ihr mir bitte Ratschläge geben ? Hilfe
Guten Morgen,
ich bin etwas in der Breduille (ohgott..schreibt man das soooo ??)
Unsere erst 7 Jahre alte NoName Maschine hat mehrere Macken :
1.) Die rappelt beim Schleudern so stark/laut, dass uns der Putz aus den Wänden bröselt ;) Lärmbelästigung ist wirklich extrem.
2.) Das Türdichtungsgummi ist über mehrere cm durch irgendetwas aufgeschlitzt worden,
je nach Wasserstand läuft dann vorne etwas Wasser durch die Türe (spielt in der Waschküche aber nicht ganz so eine grosse Rolle)
3.) Plötzlich haben wir zwischendurch Rostflecken auf der Wäsche..und zwar punktiert und in dem Muster als ob man durch die Löcher in der Trommelwand Rostwasser durchdrücken würde.

Reparatur ? Handwerkliches Geschick und Montagemöglichkeiten wären vorhanden..aber allein ein neues Türgummi kostet 75 Euro (OHNE Versand!)
Und überhaupt..eigentlich keine Zeit und Lust die Maschine in Hektik auseinanderzuschrauben.
Alternative : Neue Maschine kaufen.
Ich würde gerne ne Miele haben..aber das ist finanziell derzeit UNMÖGLICH ! :(

Gute Bewertungen haben zum Beispiel diese hier :

Schaut mal diese Maschine hier an...jetzt klappt der Link :)
Was meint Ihr zur Quelle Hausmarke Privileg ???
Danke für Tips und Meinungen !

PS : Ist für einen 4 Personen Haushalt (2 kleine *viel wäsche-machende-Kids*)
eine 6,5 kg Trommel für 50 Euro Mehrpreis zu empfehlen ????? (anstatt 5kg)

Bearbeitet von beben3 am 21.03.2005 13:45:40


Hallo Beben3,
der Link funktioniert nicht, weil Du ein http// zuviel drin hast.
Ich habe mir die Maschine grade angeschaut und mich wunderts etwas, daß nur die Energieeffizienzklasse angegeben ist. Nicht die Waschwirksamkeit. Da würde ich auch unbedingt für eine "A" plädieren. Ebenso würde ich darauf achten, daß die neue Maschine mindestens 1200 Umdrehungen macht, eher mehr.

Ich habe auch zwei kleine Erdferkelchen und wasche deshalb des öfteren heftige Flecken und bin mit meinen AEG Öko Lavamat sehr zufrieden. Der war auch nicht sehr teuer, ich glaube 550 Euronen.
Davor hatte ich eine Gorenje, die immerhin 10 Jahre gehalten hat und nur 800 DM gekostet hat. Die neue braucht zum waschen zwar doppelt solange wie die Gorenje aber es ist auch deutlich sauberer und die Wäsche ist dank 1600 Umdrehungen natürlich sehr viel schneller trocken.
6,5 kg finde ich schon sehr interessant. Wenn Du den Mehrplatz zum Trocknen hast ist es doch super.

Mit Quelle habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht, die waren immer schnell und kulant, wenn mal was war.

Ich finde die Sache mit der Zeitvorwahl auch toll. Da kannst du abends die Maschine befüllen und so programmieren, daß sie morgens fertig ist. Bei 2 h Waschdauer ist das eine Waschladung mehr am Tag.

Grüße
Gutemine


Hallöchen,


ich denke, der Preis ist super ok! Privileg ist in Ordnung,meine Freundin hat auch eine und ist voll und ganz zufrieden. Ich würde schon eine mit 6,5 kg kaufen, wenn es finanziell drin ist (da passt einfachmehr rein *grins*). :)

Aber was wäre denn mit der Alternative, erst einmal eine grébrauchte bei Ebay zu ersteigern? Es gibt manchmal schon ziemlich preiswerte große Maschinen dort im Angebot. Oder vielleicht gibt's in der Nähe einen 2nd hand Elektroladen?
Meine Schwester hat dort für wenig Geld einen Trockner gekauft, da ist sogar Garantie draus (zwar "nur" 1 Jahr, aber das reicht doch...). Dann kann man evtl. auf eine teurere sparen ?!? :huh:


hmpf :(
Frau rief gerade an :
NU IST SIE GANZ TOT
nun gilt : Ruhe bewahren und schnell eine neue besorgen :)

achso : jetzt klappt der Link oben aber wirklich :)

Bearbeitet von beben3 am 21.03.2005 14:35:56


Ich babe auch die Ökö-Lavamat von AEG. Super.

Doch 6,5 kg? Ist das nicht doch etwas viel? Da läßt man aus Verzweiflung, weil man von einer Wäschesorte nicht genug hat, doch bestimmt viel zu oft die Maschiene mit weniger Wäsche laufen, und verbraucht dabei viel zu viel Wasser.

Gruß,
Eike


Zitat (Eike @ 21.03.2005 - 17:28:24)
Ich babe auch die Ökö-Lavamat von AEG. Super.


Diese Maschine hab ich auch und bin vollkommen zufrieden mit dem Teil :)

Hallo Beben3,

also, aus eigener Erfahrung und mit einem Ehemann, der Elektriker ist:

Ich hatte eine superteure Miele..... 12 Jahre lang.
Ständig Reparaturen, gleich nach Ende der Garantiezeit.
Wäre sie nicht so teuer gewesen und hätte ich nicht so nen geduldigen Mann gehabt, der ständig wieder neue Teile einbauen musste, hätte ich sie viel früher entsorgt.
Lass das mal einen machen, der dafür Geld verlangt....

Irgendwann wars uns dann doch zu dumm und wir haben die Maschine gegen eine Siemens, halb so teuer, ausgetauscht.
Die wäscht und wäscht und wäscht, täglich, bei drei fußballspielenden Herren, mindestens zwei Mal.
Der Händler damals, mit uns befreundet, gab uns den Rat, je weniger Technik, desto besser.
Nur die wichtigsten Programme, keinerlei Schnickschnack.
Auf was ich nicht geachtet habe, das waren die niedrigen Drehzahlen beim Schleudern, grad mal 1200.
Wenn man halt nach dem Waschen nen Trockner benutzt, dann braucht der länger und beim Strompreis macht sichs auch bemerkbar.

Ich bin der Meinung, die Maschine muß waschen und sobald die ersten größeren Reparaturen auftauchen, austauschen.
Das geht leichter bei einer billigen Maschine.

Grüßle - Mary


Danke für eure Tips und Meinungen !
Aufgrund des schnellen Todes meiner Waschmaschine gestern :)
hab ich halt noch schnell ne Privileg bestellt unf hoffe jetzt
erstmal wieder Ruhe zu haben!
Einen schönen Frühlingsanfang, wünscht euch das gestrige Geburtstagskind
Oliver :)


Zitat (beben3 @ 21.03.2005 - 13:19:57)
Waschmaschine völlig hinüber...könnt Ihr mir bitte Ratschläge geben ? Hilfe
Guten Morgen,
ich bin etwas in der Breduille (ohgott..schreibt man das soooo ??)
Unsere erst 7 Jahre alte NoName Maschine hat mehrere Macken :
1.) Die rappelt beim Schleudern so stark/laut, dass uns der Putz aus den Wänden bröselt ;) Lärmbelästigung ist wirklich extrem.
2.) Das Türdichtungsgummi ist über mehrere cm durch irgendetwas aufgeschlitzt worden,
je nach Wasserstand läuft dann vorne etwas Wasser durch die Türe (spielt in der Waschküche aber nicht ganz so eine grosse Rolle)
3.) Plötzlich haben wir zwischendurch Rostflecken auf der Wäsche..und zwar punktiert und in dem Muster als ob man durch die Löcher in der Trommelwand Rostwasser durchdrücken würde.

Reparatur ? Handwerkliches Geschick und Montagemöglichkeiten wären vorhanden..aber allein ein neues Türgummi kostet 75 Euro (OHNE Versand!)
Und überhaupt..eigentlich keine Zeit und Lust die Maschine in Hektik auseinanderzuschrauben.
Alternative : Neue Maschine kaufen.
Ich würde gerne ne Miele haben..aber das ist finanziell derzeit UNMÖGLICH ! :(

Gute Bewertungen haben zum Beispiel diese hier :

Schaut mal diese Maschine hier an...jetzt klappt der Link :)
Was meint Ihr zur Quelle Hausmarke Privileg ???
Danke für Tips und Meinungen !

PS : Ist für einen 4 Personen Haushalt (2 kleine *viel wäsche-machende-Kids*)
eine 6,5 kg Trommel für 50 Euro Mehrpreis zu empfehlen ????? (anstatt 5kg)


Liebe Beben.
Inder vorigen Woche hatte ich das gleiche Problem. Meine 17 Jahre alte Sicomatic hat ihren Geist aufgegeben. Neupreis damals 2200 DM. Kaufe Dir bloß keine Miele. Weit überteuert. Meine nicht fertig gewaschene Wäsche stand nass in der Waschküche. Habe in den PC geguckt, und mir beim Otto Versand eine tolle Maschine geordert für 499 Euro. Die kam promt am übernächsten Tag.Hat 1600 Umdrehungen, und jeden Schleudergang kannst Du einstellen, wie Du ihn brauchst.Wenn Du mehr wissen möchtest , melde Dich. Whirlpool AWM 8161, Bestell-567 283 2.
Liebe Grüße von Mutti Fledermaus.

:huh:

Bearbeitet von zwiebelwurz am 12.10.2006 13:22:50


bin auch geschädigte waschmaschinenbesitzerin :angry:
habe eine bauknecht für damals 1500,-dm von papa :wub: gesponsert bekommen.
damals war noch ein jahr garantie: gerade war das jahr rum ging schon das temperatureinstellungsknopf kaputt. die einfassung vom deckel hat risse und die elektronik spinnt auch, dass heißt, beim programm plegeleicht kommt immer die fehlermeldung, dass ich zuviel waschmittel genommen hätte (das ist aber quatsch, weil ich das mal getestet habe und beim leerlauf, also ohne waschmittel kam die gleiche fehlermeldung).
die von der kundenbetreuung waren auch sehr unfreundlich: habe mein problem geschildert und die meinte nur, wenn die fehlermeldung so lautet ist das auch so.wenn ich unbedingt wollte, kann sie den kundendienst vorbeischicken, dass wäre dann aber teuer und es kann sein, dass der fehler dann nach einiger zeit wieder auftaucht.
das frustet mich ziemlich!wasche jetzt halt immer ohne "pflegeleicht".
ein freund von mir hat sich zu gleichen zeit eine nonamemaschine für 399,-dm gekauft udn die wäscht heut noch wie ne eins.

das kotzt mich an, vor allem , weil mein vater mir ein besonderes geschenk machen wollte. also bloß finger weg von BAUKNECHT! :ph34r:


Also ich hab auch ne Whirpool Waschmaschine und zwar die AWM 6141 und bin zufrieden damit. Energieeffezienz und Waschwirkung A. Hat keine großartigen "Fratzen" dran, sie läuft einfach. Whirlpool scheint ne gute Firma zu sein, sämtliche Arbeitskolleginnen schwärmen jedenfalls davon :huh: <_< :D


schau bei stiftung warentest nach!!!!!!!!

ich habe ne miele seit 1992...bis auf eine reperatur keine probleme und sie läuft jeden tag min. 1 mal...sie sind für 5.000 waschgänge ausgelegt..... und es kommt auch auf die waschqualität und sicherheit(aqua-stop, etc.) an...


...lt. test ist die aeg auch sehr gut....... :D


ich hatte bis vor nem Jahr noch die Waschmaschine von meiner Mutter und die hatte diese Maschine schon seit 10 Jahren,bei mir hat sie noch weitere 5Jahre gehalten!
Reparatur>was ist das?Kam nie vor bei dem Ding!
Sie war von ZANKER,ich denke 15 Jahre für ne Waschmaschine,da brauch man nix hinzufügen.

jetzt hab ich ne Whirlpool,350 Euro vom Media-Markt,läuft etwa jeden 2.ten Tag,bin gespannt wie lange...


Okay..danke für eure Antworten !
Aufgrund der Eile musste ich halt schnell ne Quelle Privileg kaufen...
Läuft (wie jede neue Maschine) natürlich toll :)
Werde mich dann in 10 Jahren hier nochmal melden fürn Feedback ;)
Danke für eure Tips und Infos..


Ich habe auch ein Maschinenproblem:

Das aktuelle Gerät - es gehört meiner Mitbewohnerin - macht mir ständig Löcher in meine Kleidung. Ich habe alles probiert (weniger Wäsche, kein Weichspüler, Reisverschlüsse auf/zu, anderes Waschmittel....) aber IMMER kommt ein Teil heraus, das ich wegwerfen kann. Mein ALLERLIEBSTES ( :heul:) war komplett zerfetzt. Komischerweise finden sich BEI diesen Löchern immer auch extreme Waschmittelreste. Der Türdichtungsgummi oben am Gerät ist etwas kaputt, aber hängenbleiben dürfte da eigentlich nichts.

Nunja, der eigentlich Grund dieses Posts ist, dass ich ein neues Gerät kaufen möchte, da meine Mitbewohnerin wegen ihrer Arbeit möglicherweise sowieso bald wegzieht. Daher einige Fragen:

Ich wasche nicht SO viel...vielleicht zwei Maschinen maximal die Woche, meine Mitbewohnerinnen auch nicht viel mehr, und ich lege eigentlich nur Wert auf Waschwirksamkeit A, Energieeffizienz A und freie Temperaturwahl. Ich möchte auch nicht mehr ausgeben als 300 €. Bekomme ich da ein brauchbares Modell? Hat jemand einen Gerätetipp für mich?


Bei Deinem zerfetzte-Klamotten-Problem kann ich Dir leider auch nicht helfen, habe keinen Schimmer, woher das kommen könnte.

Eine neue Waschmaschine zu finden mit Deinen A-Anforderungen und zu dem Preis könnte sich auch etwas schwierig gestalten. Aber guckst Du HIER. Ich habe zwar nicht exakt dieses Modell im Keller stehen, aber dafür eine Gorenje und die wäscht seit 5 Jahren ohne Probleme. War allerdings auch etwas teurer. Unter www.guenstiger.de kannst Du auch suchen oder die Gorenje vergleichen. Vielleicht gibt's die woanders noch billiger. Viel Glück! :)


Zitat (Rausg'schmeckte @ 27.05.2005 - 17:59:59)
Bei Deinem zerfetzte-Klamotten-Problem kann ich Dir leider auch nicht helfen, habe keinen Schimmer, woher das kommen könnte.


Ich aber, hatten wir auch schon mal:

Durch Überladen hatte ich bei meiner Maschine das Lager geschrottet, habe es aber nicht gleich gemerkt.
Die Maschine lief unrund, die Trommel setzte hin und wieder auf.
Dabei haben wohl einige von den kleinen Löchern (diese vielen da in der Trommel) einen Schlag bekommen und der scharfe Rand, der sonst nach außen weist, hat sich nach innen gedrückt. Und der hat dann die Löcher gerissen.
Neue Trommel war zu teuer, also Totalschaden. Wollte mir auf die Dauer auch nicht alle Klamotten kaputt machen.

lg,
Calendula

Hallo Merman,
von zerfetzter Wäsche kann ich ein Lied singen. Einmal war ein BH Bügel der Verursacher (bei meiner ersten Maschine) , einmal eine Nadel die wie auch immer in die Trommel gekommen ist. Und beim dritten Mal war es ein wenig kniffliger. Da lag es am Dichtungsring am Bullauge. Der war zwar nicht defekt, doch der Spalt zwischen Gummi und Trommel war wohl zu groß, so daß es dort immer die Wäsche reingezogen hat und Löcher reingemacht hat. Es war echt zum verzweifeln. Ich dachte immer sowas dürfte bei Miele eigentlich nicht passieren. Was ich mir da an Klamotten kaputtgemacht habe :heul:
Vielleicht klappt es doch noch mit der Reparatur.
VG Silvia


Schonmal vielen Dank für die raschen Antworten! :)

Wie wichtig ist denn die Unwuchtkontrolle bei einer Waschmaschine? (Ich kenn mich bei so Technikkram nicht aus...)


Zitat (beben3 @ 21.03.2005 - 15:19:57)
ich bin etwas in der Breduille (ohgott..schreibt man das soooo ??)


Bredouille {bre'du.lje} = Verlegenheit, schwierige Situation, Klemme

in die Bredouille bringen (Deutsch)

Aussprache: {bre'du.lje}

Bedeutungen:

[1] in Verlegenheit / in Schwierigkeiten bringen

Herkunft:

[1] wörtlich: „in die Unverrichteterdinge bringen“ (siehe Bredouille), also ursprünglich sinngemäß: ein Vorhaben vereiteln, sodass man mit leeren Händen beim Auftraggeber erscheint

Synonyme:

[1] in Verlegenheit / Schwierigkeiten / Bedrängnis bringen
[1] in eine Zwickmühle bringen
[1] dumm dastehen lassen
[1] alt aussehen lassen

Gegenworte:

[1] retten, herausreißen
[1] aus der Patsche helfen

Beispiele:

[1] Diese Verspätung brachte mich ganz schön in die Bredouille.

http://de.wiktionary.org/wiki/in_die_Bredouille_bringen

Zitat (Merman @ 27.05.2005 - 20:49:07)
Wie wichtig ist denn die Unwuchtkontrolle bei einer Waschmaschine? (Ich kenn mich bei so Technikkram nicht aus...)

wenn du willst, dass deine maschine doch ein paar jährchen länger hält ists schon sehr wichtig.

vergleich es mal mit dem wuchten deines autoreifens.... würdest du deine reifen nicht wuchten lassen, wären sie nur auf einer seite abgefahren und auf der anderen seite das profil wie neu.

genauso ist's mit dem wuchten bzw. mit der unwuchtkontrolle bei der waschmaschine. steht irgendwo... wo weiß ich nicht... mir wurde das nur vor zigzig jahren mal gesagt, eben weil mein lager viel zu rasch kaputt geworden ist und ich mich geärgert habe, weil die maschine damals grade mal vier jahr alt war.

Hallo beben,

ich denke auch: da hast Du nix falsch gemacht, privileg-Geräte sollen wohl nicht so schlecht sein.
Meine erste eigene W-Maschine hatte ich von OTTO, eine Lloyds- das ist vergleichbar mit der privileg v. Quelle. Dieses Eisen rannte treu und brav 13 Jahre lang und nahm weder zeitweiliges "Überfüttern" noch diverse Umzüge übel, Reparatur war nur einmal nach 8 Jahren Dienst dran: die Laugenpumpe.
Einzig negatives Charaktermerkmal: Sie wanderte für ihr Leben gern, soweit es der Schlauch zuließ. Erst auf unversiegeltem Beton stand sie auch beim Schleudern sicher.
Als zum Schluß aus irgendwelchen Gründen die Steuerung den Geist aufgab, kauften wir eine "Zanker" 2.Wahl mit kleinem Lackfehler in der "Elektrofundgrube", dort kauft man sowas gut und superpreiswert.

Viel Spaß mit der "Neuen" wünscht
Bine


zwar ist die frage schon älter, aber: Unwuchtkontrolle schützt de Maschine und verschleißt die Wäsche!!!! Eine Maschine müsste man wohl längere Zeit immer falsch beladen, damit das Lager im Eimer ist. Die alten Maschinen haben ja auch wunderbar lange gehalten ohne Unwuchtkontrolle. Jedenfalls sollte man mal eine Rechnung machen: wie teuer ist die Wäsche, die ich in der Maschine wasche? wie teuer ist die Maschine? Im Normalfall wird der Wert der Wäsche den der Maschine übersteigen. daher würde es mir in erster Linie darum gehen, dass meine Wäsche gepflegt aus der Maschine kommt, und nicht verfitzelt und zerrupft (da die Maschine jede noch so minimale oder normale Unwucht versucht auszugleichen indem sie die Wäsche sortiert und sortiert und sortiert --> nasse Wäsche wird nach dem Abpumpen vor jedem Zwischenschleudern und Endschleudern hin und her gewälzt und gedreht). Außerdem will man sich ja auch wohl fühlen so dass man auch ausstrahlt, dass man diese Kleidung jetzt gerne trägt. Also ich persönlich würde lieber auf ne Unwuchtkontrolle verzichten, und die Maschine dann halt nach 4 Jahren weg werfen, anstatt mir monatlich neue Wäsche zu kaufen beziehungsweise in Kleidung rumzulaufen die sich unangenehm trägt. ich dachte ne zeit lang das Verfitzelte käme von dem Wassersparen, inzwischen glaube ich aber eher, dass es an der Unwuchtkontrolle liegt... leider sind heutzutage alle Geräte mit so was ausgestattet, weil dann die Verkäufer den Leuten ein zusätzliches Argument zum Kauf geben können, und den Leuten gesagt wird, wie gut doch so eine besch.... Unwuchtkontrolle ist.


@Lina2: Macht das eigentlich Sinn, dass Du hier dauern mehrere Jahre alte Beiträge rauskramst?

Irgendwie verstehe ich den Sinn, Deiner Postings gar nicht. Aber vielleicht hat mich die Unwuchtkontrolle meiner Miele schon ausser Kontrolle gebracht.

LG Klaus N