katze mit Halsband: ja oder nein ???


Vielleicht hat ja einer von euch Erfahrung :)

Wir sind vor kurzem umgezogen und nun möchte ich gerne auch meine fast 3 Jahre alte Katze nach draussen lassen. Bislang haben wir sie nur an der Leine mit raus genommen, weil zu viel Verkehr war.
Da wir aber jetzt wesentlich ruhiger wohnen, und die kleine Tigerdame nur noch vor der Tür sitzt und miaut möchte ich sie nun auch alleine rauslassen.
Da ich aber ein wenig Angst habe, daß sie sich "verlaufen" könnte, möchte ich ihr gerne ein Halsband mit Adresse umhängen... hab es auch schon mal versucht, nur kratzt sie sich andauernd am Hals und schüttelt sich... sieht zwar putzig aus, aber sollte ich ihr das trotzdem umlassen ???? Gewöhnt sie sich daran ??? Habt ihr es schon mal versucht ???
Bin für jede Hilfe dankbar :) :)

lg
schnitzelchen


unsere kleine hat auch manchmal ein Halsband an, nur nicht aus dem gleichen Grund.

anfangs hat sie sich auch gejuckt aber mittlerweile hat sie es drangegeben...


Jessi,
nimmst du das halsband immer wieder ab, oder lässt du das einfach um ??


Unsere Katze auch drei Jahren alt hatten wir vor ein Jahr noch ein Halsband umgetan.
Inzwischen haben wir sie entfernt in ihr Ohr hat sie ein Nummer.
Aber damals immer umgelassen.

Und jetzt möchte deine Katze bei diesen schönen Wetter bestimmt gene nach draußen?
Brauchst keine angst haben das die sich verlaufen tut.

Bearbeitet von internetkaas am 21.03.2005 15:51:06

mein Micky darf nun seit einem Jahr raus,weil wir nun in einer ruhigen Gegend wohnen.
Er hat davor 6 Jahre lang in der Wohnung gelebt ohne Halsband!

Mein Freund liess eines Tages die Türe auf und Micky war weg...furchbare Stunden vergingen und dachte schon,mein Baby kommt nie wieder :(

Aber pünktlich zur Fressenszeit stand er vor der Türe und bewahrte somit meinen Freund vor seiner grausamen Bestrafung. Er kommt immer wieder ;)

Am nächsten Tag bekam er ein Halsband,er kratzte auch dauernd daran rum ,aber nach ein bis zwei Wochen lässt das nach.
Kauf ihr ruhig ein Halsband,abnehmen kannst du es ihr immernoch.
Am besten direkt eines das auch vor Zecken schützt!

aso und das Halsband anlassen,nicht ständig an und ausziehen,sonst dauert es nur noch länger bis sie sich daran gewönht.
Falls du ein reines Zeckenhalsband holst,alle paar Monate auswechseln,steht aber auch auf der Packung.
Das Halsband sollte so einen kleinen Gummizug haben,falls sie irgenwo hängen bleibt,kann sie sich daraus selbst befreien!

Bearbeitet von General LEE am 21.03.2005 16:30:39


Zitat (schnitzelchen @ 21.03.2005 - 15:44:36)
Jessi,
nimmst du das halsband immer wieder ab, oder lässt du das einfach um ??

wir ziehen ihr das Band immer an, bevor sie ins wohnzimmer kommt (sie darf dort nicht bleiben, wenn wir wegsind wg. Vogel) so finden (da mit glocke) wir sie leichter, wenn wir wegmüssen und sie versucht, sich zu verstecken. Dann nehmen wir es ihr wieder ab...
Ausserdem hat sie einen heidenspaß an dem Glökchen...

Unsere Katzen durften bisher alle hinaus und haben ein Flohband umgehabt. Da gewöhnen sie sich dran, kann nur sein, dass du sie ganz fest halten musst, wenn du das Band wechselst, weil wirklich lieben tun sie es nicht. Unsere neuen Katzen haben wir bereits als Babys bekommen und haben ihnen schon sehr bald Halsbänder rangemacht um sie dran zu gewöhnen. Die wehren sich nicht, wenn ich ihnen die Bänder nach dem weitermachen wieder dran mache.


:rolleyes:

Bearbeitet von Shiva am 07.02.2006 02:07:14


Vielen Dank für Eure Tips :rolleyes:

Ich werd es einfach noch ein bisschen versuchen und wenn sie gar nicht aufhört mit dem Kratzen, nehm ich es ihr doch wieder ab.

@Siva Was ist denn Frontline ?? Ist das etwas, was sie einnehmen muss ? Wo bekommt man es ?


Frontline bekommen meine Katzen auch.Das sind so Ampullen, deren Inhalt den Katzen (am besten hinten im Nacken, wo sie es nicht ablecken können) unter dem Fell auf die Haut geträufelt wird.Schützt vor Flöhen und Zecken.Muss man alle 4-6 Wochen wiederholen.So erspart man den Katzen das Halsband.Meine Katzen dürfen beide ohne Halsband raus (seit 4 Jahren) - noch nix passiert.
Die Ampullen bekommt man übrigens in der Apotheke.

Gruß

Beta

PS. Selbst meine Katze, die 2 Jahre in einem Versuchslabor und dann noch 6 Wochen im Tierheim verbracht hat, ist von Anfang an wieder nach Hause gekommen.Da brauchst Du keine Angst zu haben.


:rolleyes:

Bearbeitet von Shiva am 07.02.2006 01:42:09


Zitat (schnitzelchen @ 21.03.2005 - 15:06:34)
Da ich aber ein wenig Angst habe, daß sie sich "verlaufen" könnte, möchte ich ihr gerne ein Halsband mit Adresse umhängen... hab es auch schon mal versucht, nur kratzt sie sich andauernd am Hals und schüttelt sich... sieht zwar putzig aus, aber sollte ich ihr das trotzdem umlassen ???? Gewöhnt sie sich daran ??? Habt ihr es schon mal versucht ???
Bin für jede Hilfe dankbar :) :)

lg
schnitzelchen

Hallo,

habe die gleiche Erfahrung gemacht:

Katzen gehen nicht auf Anhieb weiter als sie zurückfinden. Begleite sie die ersten paar Mal raus (dann fühlt sie sich sicher), sie findet den Weg wenn sie alleine unterwegs ist auf jeden Fall wieder.

Halsbänder finde ich wegen der Gefahr des Strangulierens eher zweifelhaft. Und Glöckchen ist für mich Tierquälerei, mein Kater würde von dem Gebimmel wahnsinnig, er hat ein viel besseres Gehör als wir und deshalb muss das nicht sein.
Um die Vögel zu schützen ist zwar ein guter Grund aber die Natur sieht es nun mal vor dass Katzen Mäuse und Vögel fangen und fressen. Damit habe ich kein Problem (klar bringt er mir seine Beute in die Wohnung aber er ist halt eine katze und da ist das eben so :-))

Mein kater muss übrigens demnächst zum 2. Mal innerhalb eines Jahres umziehen (er ist 8) und ich bin zuversichtlich, dass er genau weiss, wohin er gehört.

Grüße
Iris

MEIN MAU HAT FLOEHE!!!!!!!!!! :o
Was nu? Gestern Abend sassen wir draussen......er kam aus seinem Dschungel raus zu uns . Aber befor er mich richtig erreicht hatte war so'n kleiner schwarzer bissiger Huepfer auf meinem Bein. Nun darf er nicht mehr in's Haus zum futtern.
Reicht es denn wenn ich ein Flohshampoo kaufe und ihn damit einseife? Wie lange haelt das Flohshampoo die Floehe von ihm fern???? Hat jemand Erfahrung mit sowas?
Hilfe bitte. (IMG:http://www.geocities.com/fl3d3rmaus/Mau.JPG)Ich will ihn doch wieder reinlassen zum futtern und ueberhaupt wuerde er wohl sein trocknes Hideway vermissen. Zumal hier nun bald die Regenzeit beginnt. :huh:

Fledi :rolleyes:


Zitat (fledermaus @ 25.03.2005 - 16:15:18)
MEIN MAU HAT FLOEHE!!!!!!!!!! :o
Was nu?

Da gibts so nette Menschen die viel studiert und gelernt haben und ganz viel Wissen über Tiere aller Art unter ihrer Mütze horten, und solche Menschen nennt man üblicherweise Tierärzte - Schon mal damit versucht ? ;)

@Fledermaus das kann mal passieren.
Vielleicht ein Flohhalsband.
Mein Man macht immer die Katze ein Flohhalsband um und ab nach draußen.
Nach einigen Stunden wieder reinlassen.
Hier im Wald hat unsere Katze komische weiße kein Floh aber dafür ab und zu eine Zecke.
Aber wo wir damals in einen Gebiet gewohnt haben wo viel Hunden dar waren bekam sie öfter Flöhe


Bearbeitet von internetkaas am 25.03.2005 16:50:24

Zitat (wolfamon @ 25.03.2005 - 16:48:42)
Da gibts so nette Menschen die viel studiert und gelernt haben und ganz viel Wissen über Tiere aller Art unter ihrer Mütze horten, und solche Menschen nennt man üblicherweise Tierärzte - Schon mal damit versucht ?  ;)

Ich will nicht zum Tierarzt. Wenigstens nicht fuer so ein Flohproblem.

Ja Kaasie
Vielleicht ein Flohhalsband.

Daran hat batman auch gedacht. Bin mir nur nicht sicher, ob Mau das dran laesst. Hilfts denn? Wohl ja. Viele Hunde gibts hier auch. Aber die streunen aber nicht in den Bueschen rum.
Werde wohl morgen lossausen und so ein Ding besorgen.
Danke Euch beiden
Fledi :rolleyes:

Also Leute ich kann Eure Meinung nicht ganz unterstützen! Meine Katze hat den ganzen tag ein NEONfarbenes GESCHIRR um, wo ich extra noch ein Glöckchen rumgetan habe (wegen der Vögel) es klingelt auch nur dann wenn sie sich wirklich schnell bewegt! Außerdem trägt sie ein Flohhalsband. Die Geschirre gehen bei kleinster Beanspruchung auf... aber so weiß jeder : HEY STOP die gehört jemanden! Also bisher hat sich meine Katze noch nicht beschwert und sie ist 9 !!!
*augenzwinker* na sie hätte ja die Möglichkeit sich ein neues Zuhause zu suchen, als Freigänger! tut sie aber nicht... also scheint alles ok. zu sein *lächel Unsere Minky ist Dorfbekannt. Geh ich mal spazieren... geht sie wie ein Hund mit.... *lach freiwillig OHNE leine !!! *NEIN *grins das Beinchen hebt sie noch nicht...
ok.. Bis denne...


Unsre katzis tragen mittlerweile beide halsband, am anfang fanden sie es schrecklich, aber mit der zeit haben sie sich dran gewoehnt. Die damen tragen beide die modischen pink-lilanen halsbaender aus diesem grossen schwedischen moebelhaus mit den vier buchstaben *g*
Muss PowerMama recht geben, denke auch, dass ein halsband die leute doch etwas abschreckt... ich hoffe es zumindest, wir haben zwei seeehr huebsche katzendamen, eine kleine dreifarbige und eine antrazithfarbene, die ganz leicht geringelt ist (sieht man nur im richtigen licht). Die angst, dass die fussels mal verschwinden ist schon da, vorallem nachdem die katze unserer nachbarin, spurlos verschwunden ist.

Zum schutz vor ungeziefer haben wir was pflanzliches gefunden:
Petvital Verminex von canina pharma gmbh
Bisher hatten beide katzis noch kein getier an sich, sie riechen zwar nich so dolle danach, aber man kann sie anfassen, was bei frontline ja einen tag oder so nicht drin ist.

Wenn man frontline benutzt, sind die katzis uebrigens nimma zum verzehr geeignet, somit zieht die drohung "Wenn du so weiter machst, gibts heute noch katzenbraten!!!" nicht mehr ;)


Ein Flohhalsband finde ich schon ganz hilfreich, wenn die Katze mit im Haus lebt. Finde es aber nicht richtig, wenn man auch noch ein Glöckchen dranhängt.
Ein Freigänger hat ja so garkeine Chance, auch mal Beute zu machen, so viel Mühe er sich auch gibt.
Wenn man beobachtet, wie sie sich anschleichen können, vorsichtig und lautlos und dann klingelt ein Glöckchen, das muß doch nicht sein.


Unsere beiden Stinker haben auch Flöhe - nicht extrem aber wenn ich sie mit dem Flohkamm kämme, finde ich ab und zu einen. Finde ich persönlich nicht schlimm. Sie sind Freigänger und bekommen in regelmäßigen Abständen ihr Frontline aber irgendwie holen sie sich wieder welche ran.
Beide tragen ein Halsband mit Glöckchen, weil ich eigentlich vermeiden möchte, dass sie Vögel erlegen - hilft zwar nicht perfekt aber es ist ganz praktisch, wenn man sie hören kann.
Wir hatten schon mehrere Katzen, alle hatten ein Halsband mit Adresse um, viele sind verloren gegangen und da hat auch das Halsband nicht geholfen. :( :(


Ich hatte zwar noch nie eine eigene Katze, habe aber schon mehrere entlaufene gefunden (liefen mir dann nach...) und letztlich erfolgreich zurückgebracht.

Hat leider immer ewig gedauert, weil die Tierhalter ihnen keine Halsbänder umgelegt hatten.

Klar verstehe ich, daß die Gefahr besteht, daß sich der Freigänger damit irgendwo verfängt. Aber dann findet er/sie hoffentlich auch jemanden, der ihn/sie rausholt (bzw. Katzen sind sowieso recht wendig und kommen wohl auch oft selber wieder frei).

Ich bin definitiv für: Halsband JA (am besten schmucklos, damit möglichst wenig passieren kann), aber MIT so einer Kapsel dran, in der Adresse & Tel. Nr. stehen ^_^


Mir ist mal ne Katze zugelaufen, die ich dann dank Adresse am Halsband wieder bei ihrem Besitzer abliefern konnte...

Aber ich bin auch definitiv gegen Glöckchen. Es ist nunmal der natürliche Jagdtrieb einer Katze und wenn sie schon Freigänger ist, sollte man ihr auch den Spaß lassen.

Ich finde, es zählt auch zu falsch verstandener Tierliebe, wenn man mit dem Glöckchen die Vögel schützen möchte...

Gesunde kräftige Vögel sind durchaus in der Lage, zu flüchten. Wenn schwächere Vögel von Katzen erlegt werden, nennt man das "natürliche Auslese"

Und durch freilaufende Katzen ist glaube noch keine Vogelart ausgerottet worden.

Wenn ihr zusätzlich auch den Vögeln was gutes tun wollt, dann baut doch im Garten (sofern vorhanden) Nistplätze und Vogeltränken. Natürlich nicht in Katzenhöhe :D


Zitat (schnitzelchen @ 21.03.2005 15:06:34)
Vielleicht hat ja einer von euch Erfahrung :)

Wir sind vor kurzem umgezogen und nun möchte ich gerne auch meine fast 3 Jahre alte Katze nach draussen lassen. Bislang haben wir sie nur an der Leine mit raus genommen, weil zu viel Verkehr war.
Da wir aber jetzt wesentlich ruhiger wohnen, und die kleine Tigerdame nur noch vor der Tür sitzt und miaut möchte ich sie nun auch alleine rauslassen.
Da ich aber ein wenig Angst habe, daß sie sich "verlaufen" könnte, möchte ich ihr gerne ein Halsband mit Adresse umhängen... hab es auch schon mal versucht, nur kratzt sie sich andauernd am Hals und schüttelt sich... sieht zwar putzig aus, aber sollte ich ihr das trotzdem umlassen ???? Gewöhnt sie sich daran ??? Habt ihr es schon mal versucht ???
Bin für jede Hilfe dankbar :) :)

lg
schnitzelchen

Ich hab meinen Kater damals auch rausgelassen und da er Pechschwarz ist hab ich Ihm nen halsband in Neon Farben gekauft welches auch reflektiert. Er hat sich auch immer geschüttelt sich aber daran gewöhnt.

UNd ja er hat auch Vögel gejagt aber nie einen erlegt.

Halsbander mit Anhänger sind ja gut und schön, aber selbst wenn sie elastisch sind, kann eine Katze sich damit verhaken und im schlimmsten Fall erwürgen. Unsere waren zudem meisterlich darin sie auszuziehen. Da sie aber nur in den Innenhof und das Freigehege dürfen ist das nicht weiter dramatisch.
Ich finde es da wirklich sinnvoller die Katze zu chippen (tätowieren wird kaum noch gemacht) und bei TASSO registrieren zu lassen.
Wenn man eine Katze findet oder sie einem zuläuft sollte man sowieso als erstes zum TA gehen um die Katze checken zu lassen und dort kann dann auch gleich geprüft werden, ob sie einen Chip trägt. Außerdem sollte man das örtliche Tierheim informieren.



Kostenloser Newsletter