Tafeln von Kreideresten befreien


Ich habe meiner Tochter vor einiger Zeit eine große Tafel mit Taffellack selbst gemacht. Leider erweist sich das Putzen als ein wenig schwierig, da beim Wischen mit Schwamm und einfachem Wasser ewig Kreidereste auf der Tafel verbleiben. Ich kenn das auch noch aus meiner eigenen Schulzeit. Nun hat das in der Schule irgendwie niemanden gestört, aber in der Wohnung finde ich es einfach schöner, wenn die Tafle immer schön sauber ist, bzw. unter dem Gemalten nicht so komisch scheckig. Hat irgendjemand einen guten Trick für mein Problem parat?


In der Schule werden auch häufig Abzieher benutzt. Damit wird dann die Tafel schneller trocken, aber die Kreidereste, die durchs einfache Putzen nicht weggegangen sind, werden mit abgezogen.

Aber vielleicht liegt's auch an der Kreide?

Bearbeitet von Celia am 30.11.2006 12:06:19


Das Problem habe ich auch. Das liegt wohl wirklich an der Kreide. Man sollte darauf achten, dass man eine Kreide mit wenig Paraffin benutzt, weil das Schatten hinterlässt.
Ob man die Schatten irgendwie entfernen kann weiß ich leider nicht, aber vielleicht weiß eine andere Mutti einen Rat!? Wäre das Problem auch gerne los :D


Ich habe mal eine alte Schultafel zu einem Tisch umgebaut, da war dann an den Ecken und Kanten Kreide von Jahren bis Jahrzente.

Das habe ich mit Essigessenz wegbekommen. Ansonten gibt es noch die Methode von einem Prof: Die Tafel klatschnass mit viel Wasser wischen und dann abziehen.

Gruß
Lotte



Kostenloser Newsletter