gekörnte gemüsebrühe: auf vorrat selbst gemacht


meine gemüsebrühe mache ich selbst.
ein bund suppengrün
eine große zwiebel
kräuter,soviel man mag
ein halber teelöffel salz
zwei bis drei eßlöffel olivenöl.(es geht auch anderes)

alles im mixer zerkleinern,in eine flache ,feuerfeste schale streichen und über nacht im backofen bei fünfzig grad trocknen.
wenn alles schön fest ist,nochmal im mixer zerkleinern und dann in ein leeres schraubglas füllen.
ein teelöffel auf eine tasse wasser

wollt ihr es mal ausprobieren?ihr könnt ja die würzung nach geschmack verändern.
mit salz bitte vorsichtig sein.lieber nachsalzen.

viel spaß LILA


Tolle Idee!
Wie lange ist die Brühe dann haltbar?


Klingt sehr gut Lila ,das probiere ich mal aus !!!


Hört sich sehr gut an! :blumen: Ist mal ne gute Alternative zu dem ganzen Zeugs in Gläsern, was es zu kaufen gibt...

Aber ich glaube, bei meinem Uralt-Backofen, da lass ich das lieber... hätte viel zu viel Angst, dass der mir durchbrennt, während ich schlafe :o


hab das pulver schon seit etlichen wochen im schrank.die ist immernoch lecker.wenn man sie länger aufheben will,ist vielleicht der kühlschrank gut......aber durch das öl hälts gut.


man kann es im winter ja auch auf die heizung stellen,bis alles getrocknet ist.


:P Das klingt schon besser! Auf so Ideen komme ich nie von selber...

Danke für den Tipp! :blumen:


eine Freundin von mir macht das weil sie Allergikerin ist, finde es eine tolle Alternative


habe gester das gleiche nur mit kräutern gemacht.zum würzen supertoll!!!eignet sich super,wenn die kräuter zum winter abgeerntet werden müssen.


Super Sache das Gemüsebrühpulver, das Rezept habe ich auch, allerdings das Original aus dem Fernsehen (BR3, Koch doch mit Alexander Hermann). Mit Fleischtomaten ist die Brühe noch, um ein wesentliches besser.



Kostenloser Newsletter