"Einlaufen" und "Schriftzug": Tja...das wüßtet Ihr wohl gerne ;-)


Guten Morgen Ihr Lieben...

Ich habe zwei kleine Frägelchen - nachdem mir - als allenistehender Single hier immer so gut geholfen wird ;-)

1. Einer meniner Cord-Jeans, trage diese recht gerne, ist ein bzw. zwei Nummern in der Weite zu groß geworden - gibts ne Möglichkeit, außer zu heiss waschen - statt 40 auf 60 Grad, dass diese Bund enger wird?

2. Wenn ich einen Aufdruck auf einem Sweatshirt habe und jenes waschen möchte, dann blättern die meisten Aufzüge (nicht das Personenbeförderungsmittel ;-)) schnell ab - gibts diesbzgl. ne Möglichkeit, außer das das Teil linksherum zu waschen, um jenen Effekt zu vermeiden?


Danke für Eure baldige Hilfe :sabber: und Gruß aus Köln...

Verwahrloster78


zu 1. fällt mir nur ein Gürtel ein. Man kann auf das Strecken des Stoffs nach dem Waschen verzichten. Aber ein oder zwei Kleidergrößen macht das nicht aus. Änderungsschneidereien sind übrigens viel günstiger als Du denkst. Ein paar Euronen investiert und dann paßt die Lieblingshose wieder. :)

zu 2. hilft nur vorsichtige Handwäsche auf links ohne zu rubbeln. Bügeln auch auf links und bei möglichst niedriger Temperatur.


@ HSommerwind

zu 2. hilft nur vorsichtige Handwäsche auf links ohne zu rubbeln. Bügeln auch auf links und bei möglichst niedriger Temperatur.


Am besten dann noch Butterbrotpapier dazwischenlegen , damit es nicht verklebt , kann auch passieren .


Ich habe mal in einer Modezeitschrift gelesen, dass man die Aufdrucke auf Textilien fixieren kann, indem man den Aufdruck mit Haarspray einsprüht und dann mit dem Bügeleisen und dazwischengelegter Alufolie mit mittlerer Hitze "einbügelt"

Hab es aber noch nicht probiert, da ich der Meinung bin, dass das Haarspray nach der Wäsche wieder rausgeht.

Naja, vielleicht verbindet sich der Klebstoff aber durch die Hitzeeinwirkung auch dauerhaft? Wer weiss das schon...



Kostenloser Newsletter