Handwerkerfrage KombiTherme: Wartung der Kombitherme


Hallo Muttis,

in meiner Wohnung habe ich eine Gas-Therme für Heizung und Warmwasser. In meinem Mietvertrag wurde vereinbart, dass ich diese 1 Mal im Jahr auf meine Kosten Warten muss.

Kürzlich war der Flaschner da und hat mir für die Wartung 115 Euro in Rechnung gestellt. Meiner Meinung nach ist dieser Betrag etwas hoch. Oder findet Ihr die Rechnung für gerechtfertigt. Ich kenne mich da nicht aus, da es meine erste Wohnung mit einer Gas-Therme ist.

Meine nächste Frage: Ist es überhaupt notwendig, die Therme jährlich überprüfen zu lassen? Geht sie sonst kaputt?

Danke für Eure Antworten...

Bearbeitet von cladiere am 25.12.2006 18:30:41


Du hast aber einen festen Gas-Anschluß, oder?

Das Wort "Flaschner" kenne ich nicht, kann mir aber vorstellen, was Du damit meinst.

Klingt aber ein bißchen so, als würdest Du tatsächlich Gas-FLASCHEN benutzen.

Whatever, die Überprüfung soll sicherstellen, das die Anlage i.o. ist und keine Gefahr für Dich besteht, also Lecks oder so hat.

Der Schornsteinfeger kommt ja auch regelmäßig. Es ist also nicht unbedingt "notwendig", aber vorgeschrieben, so `ne Art "TÜV".

Zur Höhe kann ich nichts sagen, da ich nicht weiß, was er gemacht hat.

Rechne mal 75,- Stundenlohn + Anfahrtskosten.
Klingt irgendwie nicht ZU hoch.

Bearbeitet von Jaxon am 04.12.2006 09:15:36


Über die Rechnung ansich kann ich nichts zu sagen ob sie zu hoch ist oder ok da bei uns die Wartungskosten vom Vermieter übernommen werden. Der Ofen oder wie man das nennt :rolleyes: steht unten im Keller und da kümmert sich der Vermieter drum.

Hast du die Therme direkt bei dir in der Wohnung stehen?
Darf dein Vermieter dir überhaupt die Wartung der Therme zu deinen Lasten vorschreiben? Würde mich da mal beim Mieterschutzbund erkundigen.


@ Jaxon

Danke für die schnelle Antwort. Ja klar ist das ein fester Gasanschluss. :D Ich meine den Gas-, Wasser-Installateur. Bei uns nennt man den auch Flaschner, oder Klempner.


@ Rheingaunerin

Das mit den Kosten ist schon OK. Ich zahle sonst keine Nebenkosten. Halt nur die Wartung der Therme und den Schornsteinfeger. Alles andere zahlt der Vermieter (Wasser, Müllabfuhr, etc...) Aus dem Grund bin ich sehr zufrieden.

Ja, die Therme ist direkt in meiner Wohnung. Meine Frage bezog sich aber eher darauf, ob mich der Handwerker mit der Rechnung über den Tisch gezogen hat.


Zitat (cladiere @ 04.12.2006 09:39:57)
Das mit den Kosten ist schon OK. Ich zahle sonst keine Nebenkosten. Halt nur die Wartung der Therme und den Schornsteinfeger. Alles andere zahlt der Vermieter (Wasser, Müllabfuhr, etc...) Aus dem Grund bin ich sehr zufrieden.


Jo, das wäre ich an deiner Stelle dann auch :lol:

Dann kann ich dir leider nicht weiterhelfen, sorry Cladiere :blumen:

Ich habe letztes Jahr 61 Euro bezahlt, für eine Stunde Arbeit mit reinigen und Abgasmessung. (Ich zahle leider noch viel mehr Nebenkosten).
Ich bin ja der Meinung das alle 2-3 Jahre auch reichen würde, es ist meist sauber.
Die modernen Geräte überwachen sich selber und der Schornsteinfeger merkt an seiner Prüfung auch ob etwas nicht stimmt. Bei dir kanns natürlich teuerer sein, in der Großstadt.


Bei uns ist das so, wenn man einen 2-Jahresvertrag mit den Gaswerken abschliesst , übernehmen die die Hälfte der Kosten für die jährliche Wartung!

Da die Therme dann jährlich auch gereinigt und überprüft wird, brauch man auch keine Angst haben, dass die Werte beim Schornsteinfeger nicht stimmen und der die Therme sperrt!


Danke für die bisherigen Antworten.

Gibt es noch mehr Meinungen? Wie bereits erwähnt, fand ich meine Rechnung überteuert. Habe ja fast das Doppelte von Sparfuchs bezahlt. :pfeifen:


Ich habe bisher auch über 100 Euro für die jährliche Wartung bezahlt.
Das war mir auch zu viel. Dieses Jahr habe ich einfach ins Telefonbuch gesehen
und bei verschiedenen Firmen nach dem Preis für die Wartung gefragt.
Ich habe tatsächlich eine Firma gefunden, die die gleiche Wartung für 65 Euro
gemacht hat. :jupi:


Ganz ehrlich gesagt, wenn in unserem Mietvertrag nicht die jährliche Wartung vorgeschrieben wäre, würde ich die auch nur jedes 2. Jahr machen lassen.
So viel ist da nicht zu reinigen und die Abgasmessung könnte ich mir da schenken, weil im März der Schornsteinfeger ebenfalls die Messung macht, also doppelt bezahlt. Die Therme ist auch elektronisch überwacht.


Moin Moin

Also zu den Kosten kann ich erst mal nichts sagen aber eine Wartung dauert zwischen 1 und 2 Stunden.

Man reinigt denn Kesselraum (weniger Dreck weniger Gasverbrauch) Danach Überprüfung der Sicherheitseinrichtungen (MAG, STB, evtl Abgasüberwachung) Überprüfung der Gasleitung (Dichtigkeit) Übreprüfung des Abgassytems Nach Wasser schauen Evtl. Regelung einstellen Und zu guter Letzt eine Abgasmessung mit evtueller nachregulierung damit die Werte stimmen. :D

So jetzt zum Schornsteinfeger

Der Macht eine Abgasmessung, Überprüft die Gasleitung und das Abgassystem.

Sollte aber was nicht in Ordnug sein bekommt man eine Frist von ca. 6Wochen um die Fehler zu beseitigen Danach kommt er wieder. Und natürlich will er dann auch zwei Mal Geld.

Also einmal im Jahr ist schon eine Gute Sache besonders bei Brennwertkesseln da wirts vom Hersteller vorgeschrieben sonst keine Garantie

MFG



Kostenloser Newsletter