Ultimativer Fensterputztipp gesucht... ...bin am verzweifeln


Hallo zusammen,

unser Wohnzimmer hat ein Panoramafenster.. so pi mal Auge 4,5m auf 1,6m, ziemlich viel zu putzen also. Aber das ist nicht das Problem an sich, sondern... ich krieg das Teil einfach nicht sauber!! Alles gängige habe ich schon versucht: Microfaserlappen, Essigreiniger, Spiritusreiniger, ordinäres Sidolin, mit 'ner Gummilippe abziehen...etc. Es hilft nix, sobald die Sonne draufscheint, sieht's aus wie Sau! Fleckig, schlierig... als ob es dringend mal geputzt werden müsste...grrrr :angry: :angry:

Haben wir in unseren Reihen nicht sogar einen Profi mit einer Gebäudereinigungsfirma oder sowas? Oder täuscht mich da mein Hinterstübchen... Pestcontroller, Du? Egal, ich nehm auch sonst jeden Tipp von jedem, bin nämlich echt am Verzweifeln :( Auch Schleichwerbung für bestimmte Produkte, von denen Ihr meint, dass sie das absolute Maß aller Dinge sind, nehme ich gerne entgegen.

Merci vielmals schon im Voraus!

Eure verzweifelte
Rausg'schmeckte


Ich benutze für Glasoberflächen von HK Kunz den Haka Neutralseife Schaum / Universal-Reinigungsschaum - das Zeug ist super. Aber auf so großer Fläche hab ich es noch nicht probiert.

Altes Hausmittel: Fensterscheiben mit zusammengeknülltem Zeitungspapier polieren/abreiben - soll keine Streifen geben!

Im Fernsehen (HSE24) gesehen: Ein Mittel, das Glas-Veredelung oder so ähnlich heißt - damit reinigt und versiegelt man Fenster in einem Arbeitsgang. Soll anschließend weniger Putzen nötig sein, da der Regen (oder ein Guß mit dem Wasserschlauch) allen Schmutz abwäscht (Lotuseffekt) - hab ich selbst keine Erfahrung mit - aber warum nicht mal probieren?


Fenster putzt bei uns mein Mann. Und der erzählt seiner Mutter immer kurz vor unserem Urlaub, dass er armer Junge spätestens nach dem Urlaub die vielen, vielen Fenster putzen muss. Klappt meistens; wenn wir heimkommen, sind die Fenster sauber. :P


Ich glaube, die Streifen entstehen, wenn die Feuchtigkeit zu schnell wegtrocknet und daher das Polieren/Nachwischen nicht mehr so effektiv ist - vielleicht solltest Du die Riesenfläche in Etappen putzen - immer eine Stelle komplett fertig und dann die nächste... stelle ich mir aber ehrlich gesagt ein wenig unpraktiabel vor... :lol:

Bearbeitet von fiona123 am 23.03.2005 13:30:07


:blumen:

Bearbeitet von Shiva am 07.02.2006 01:48:31




Bearbeitet von Shiva am 07.02.2006 01:50:01


@Rausg'schmeckte ich habe das gleich problem gehabt.
Auch so große Fenster.
Aber jetzt habe ich einen Lösung gefunden.
Fensterputzen wie du bis her gemacht hast.
Dann ein Eimer mit Wasser und nur Essig (kein Essigreiniger) und im Essigwasser Fensterleder.
Mit fast trocknen Fensterleder Fenster nach reiben, und immer im Essigwasser Fensterleder ausspülen.
Bei mir hat es geholfen ich hoffe bei dir auch.


Hiermit kann ich selbst bei Sonne Fenster putzen ;)

Bearbeitet von internetkaas am 23.03.2005 13:46:59

Bei uns kommt immer eine Firma :lol: :lol: Wenn die im Betrieb von den Eltern meine Freundin Fertig sind kommen die hier vorbei :rolleyes: :rolleyes: Der Biber der sein Haus mit dem schwanz baut!!! :lol: :lol: :lol:


Ich "wasche" erst die Fenster richtig nass mit nem Microfasertuch ab, so das sie sauber sind, denn wenn die Fenster nicht richtig sauber sind verschmiert man ja den Schmutz. dann noch nen durchgang mit nem sauberen Spirituswasser und poliere sie evtl. noch mit nem Küchentuch nach.
Gruß Tulpe :D


Zitat (Shiva @ 23.03.2005 - 13:41:51)

Das beste Ergebnis wurde mit dem Abzieher erzielt; und auch
aus eigener Erfahrung kann ich dies bestätigen.
Neben dem optimalen Reinigungseffekt bringt es auch noch
eine riesige Zeitersparniss mit sich!  ;)


Glasreiniger ist
nicht gleich Glasreiniger!!!
Ajax ist um Welten besser!!!
Der höhere Preis rechtfertigt sich mit gößerer Ergiebigkeit!


Da gebe ich Shiva recht !

Wenn mein Mann aber den Abzieher wieder geklaut hat, mach ich die großen Fenster auch immer in Etappen. d.h. Ein großes Fenster in vier Teile aufgeteilt !
Sonst trocknet es zu schnell !

Große Fenster gehen problemlos zu putzen mit Spülmittel und einem kräftigen Schuss Spiritus, es sollte Schaum enstehen. danach mit Abzieher trocknen.
Gummiabzieher ist nicht gleich Gummiabzieher ein gescheiter kostet dann schon mal 25 €.
Aber er macht sich bezahlt. Die normalen vom Handel kannste vergessen.
Ich mußte letzes mal für meine Firma beim Messebesuch welche mitbringen, nachdem die Chefin mein Werkzeug benutzt hatte.

Tschüssi uli


Ich bin mit meiner Putzmethode zufrieden, aber 1. habe ich keine so großen Panoramafenster und 2. vielleicht nicht so große Ansprüche an die Fensterreinigung. Aber ich schreib dir es trotzdem mal auf, vielleicht hilfts ja? ;)

Als erstes wasche ich alles mit kräftigem Spüliwasser ab, richtig ordentlich den Dreck runterwaschen. Und es kann auch antrocknen, macht nix.

Dann kommt kommt ein Eimer mit warmen klaren Wasser ohne irgendwas drin, damit wird ordentlich nachgewaschen. Und dann kommt mein "Spezial-Lappen" ins Spiel.

Habe einen uralten Bettbezug noch aus Omas Zeiten, der hat sein Lebtag keinen Weichspüler zu sehen bekommen und ist richtig schön mürbe. Der fristet nun sein Altenteil zu Lappen zerrissen. Einen Teil der Lappen benutze ich zu einem ersten Trockenreiben nach dem Nachwaschen. (Zum eigentlichen Waschen und Nachwaschen ist es egal, was du für Lappen nimmst.) Den Rest der Oma-Lappen benutze ich zum Polieren.

Polieren heißt: Rauf auf die Leiter, Scheibe anhauchen und polieren, hauchen und polieren, hauchen und polieren... Und zwar von drinne un druße, ja?

Je nach Scheibengröße und eigenem innerem Anspruch vergeht zwar ein gewisses Quantum Zeit, aber wie gesagt, ich war immer zufrieden mit mir. B)

Gruß, SCHNAUF
*diewoallenFensterputzernvielGlückundwenigstensetwasSpaßwünscht,ehrlich!*


Zitat (SCHNAUF @ 24.03.2005 - 09:43:35)
.

Polieren heißt: Rauf auf die Leiter, Scheibe anhauchen und polieren, hauchen und polieren, hauchen und polieren... Und zwar von drinne un druße, ja?

Je nach Scheibengröße und eigenem innerem Anspruch vergeht zwar ein gewisses Quantum Zeit, aber wie gesagt, ich war immer zufrieden mit mir.  B)

Gruß, SCHNAUF

Boh Schnauf, jetzt weiß ich warum du Schnauf heißt !!! :lol: :lol:

So wie du deine Fenster putzt..., Respekt. Das wär mir zu anstrengend ! B)

Danke Christine.
Aber dafür passiert es ja nur 2x im Jahr plus 1x Fenster im Treppenhaus.

Wobei: Bei Letzterem passe ich jetzt etwas mehr auf, vor allem stelle ich kein Radio mehr ins Treppenhaus. Denn als Schalke Meister der Herzen wurde (ohjeh, is das lang her... *seufz*), war ich doch gerade beim Treppenhausfensterputzen, als die ultimative Schlussphase der ultimativen WDR-Schlusskonferenz lief. Das war nicht gut für meinen rechten Fuß, denn vor Wut bin ich doch glatt von der Leiter... Hatte Glück, Knöchel nur geprellt, gedehnt oder sonstwas, aber gottlob nix gebrochen oder gerissen. Und dann bin ich doch wegen der verdammten Bayern ;) ne ganze Zeit noch wie der Teufel durch die Gegend gehinkt... :angry:

Aber immerhin haben sich meine Nachbarn bärig amüsiert. :D

Gruß, SCHNAUF


Ich putze meine Fenster auch nur 2 mal im Jahr.

Zuerst feucht mit Prilwasser und Schwammtuch.
Dann mit "Hara"-wischer und Reiniger. und den Rest mit Hara-Tuch nachgewischt. Bin gerade dabei, und kann über den Erfolg nicht meckern. (Hara = Mikrofaser)

Spüli und Spiritus zusammen scheinen ihre Wirkung gegenseitig aufzuheben, das könnte Chemo-Profi vielleicht erklären?
Wenn man statt Zeitungspapier unbedrucktes helles Einwickelpapier nimmt, womit z.B. die Gläser verpackt werden, geht es auch sehr gut.

Bei direkter Sonenneinstrahlung trocknen die Wassertropfen tatsächlich zu schnell ab, und es gibt Schlieern. Bei Regen ist die Luftfeuchtigkeit aber auch zu hoch, dann trocknet es zu langsam. Am Besten ist ein bewölkter Tag.

Ich weiß ja nicht, wie alt die Fenster sind, die Du putzen mußt. Aber wenn sie schon früher schlecht gepflegt wurden, kann es sein, daß der Dreck "eingebrannt"
ist, dann hilft nur eine neue Scheibe.

Gruß,
Eike

Bearbeitet von Eike am 24.03.2005 12:05:01


Jetzt ist mir noch was dazu eingefallen: Wir haben früher zuhause immer ein richtiges Fensterleder zum Nachwischen benutzt, also zuerst feucht putzen mit Spüli, dann mit "Geschirrtuch" (also Leinentuch) trockengewischt und dann mit dem feuchten (gut ausgewrungenen) Ledertuch darüber - die ganze Aktion ohne Sonneneinstrahlung - die Fenster sahen immer gut aus.

Bearbeitet von fiona123 am 24.03.2005 12:09:23


Und noch ein kleiner Tipp am Rande: Putze immer die Rahmen gleich mit, dann hast du später viel Arbeit gespart. Das ist für viele von Euch vielleicht selbstverständlich aber ich habe es in meinem ersten Haushalt nicht gemacht und musste dann irgendwann furchtbar schrubben *g


Also, erstmal dankeschön für die vielen Tipps und Ratschläge, auch wenn ein paar von Euch wohl denken, dass ich zum ersten Mal in meinem Leben vor der Aufgabe stehe, ein Fenster putzen zu müssen... ;) Nichts für ungut... :lol:

Am sinnvollsten erscheint mir der Tipp von Internetkaas, was nicht heißt, dass die anderen sinnlos sind, nur dass ich sie eben alle schon ausprobiert habe, inklusive HaRa und Fenster "waschen" (hab ich von aussen sogar schon vor dem eigentlichen Putzen mit dem Kärcher abgestrahlt) - bis auf das Anhauchen und nachpolieren, da musste ich wirklich lachen. Nicht wegen der Aktion an sich, nur habe ich mir mich selbst bildlich vorgestellt, wie ich Fleckchen für Fleckchen von dem Riesenfenster anhauche und spätestens... ALLERspätestens nach der Hälfte hyperventilierend zusammenkrache :D Ich putze meine Fenster auch eigentlich nicht, wenn die Sonne draufknallt, nur sieht man die Flecken eben erst dann richtig. Ein kalter Wintertag ist auch eine gute Idee - vor allem für die Eisblumenzüchter unter uns ... hey.. das war ein Witz! Ich weiß schon, wie's gemeint war :) .

Also hoffentlich fühlt sich jetzt niemand beleidigt, ich bin wirklich gerührt, dass Ihr Euch eine solche Mühe gegeben habt!

Euch allen dicke Ostereier und hoffentlich schönes Wetter dazu :)

P.S. @ Internetkaas: Ich lasse es Dich dann wissen, ob's geholfen hat, auf jeden Fall vielen Dank schonmal.


Danke Rausg'schmeckte, aber ich denke es dauert nicht lange dann wird mein Tipp wohl wieder ins Wasser fallen :P

Bearbeitet von internetkaas am 25.03.2005 15:44:33

So.....nachdem ich alles durchgelesen habe, vermute ich mal, dass die Handwerker vermutlich ordentlich mit Silikon rumgeschmiert haben...kann man mit Xylol entfernen!

Möglich wäre auch das Ganze mal mit Scheuermilch abzureiben..keine Sorge gibt keine Kratzer....man kann Glas sogar mit Stahlwolle abreiben ACHTUNG: min. "0000"-Stahlwolle; je mehr Nullen deto feiner.......

Zum Fensterputzen grundsätzlich:ES GIBT KEINE STREIFENFREIEN FENSTER!!!!!!....die gibt´s nur in der Werbung...... :D ...die Sonne bringt es an den Tag.

Wichtig: nicht zu trocken , nicht zu naß..am Besten mit einem Einwascher oder Schwamm und dazu Spüli oder Allzweckreiniger bei starken Verschmutzungen..Spiritus gibt bei längerer Anwendung einen Blaustich im Glas...im Winter besser Isopropanol benutzen...Einwascher unter den Abzieher halten und gerade oder im Bogen (wenn man viel Übung hat) abziehen....den Rahmen kann man mit einem dicken Microfasertuch vorher abwaschen!

Farbspritzer, Zement hartnäckige Fettspritzer ( z.B. auf der Küchenfensteraußenseite) mit einem Glashobel abklingen: Scheibe einwaschen, Glashobel nur in eine Richtung führen und wieder neu ansetzen...denn sollte sich Schmutz unter die Klinge schieben, ist hin- und herfahren ohne Absetzen mit Verkratzungsgefahr verbunden.......danach nochmals einwaschen und abziehen.

Ränder mit einem gescheitem feuchten(ausgewrungenen) Leder abwischen evtl. mit nebelfeuchtem Poliertuch(fusselfrei) nachreiben.

VORSICHT bei ESG-Glas..äußerst kratzempfindlich!!!!!!!


kleinere Fenster(Butzenfenster..Altbau) mit einem Lappen einwaschen..mit dem Leder von links nach rechts abreiben und mit dem Poliertuch von oben nach unten nachreiben....


...noch Fragen?? :D


Tipp von Internetkaas ist nicht gut????????


Zitat (Rausg'schmeckte @ 23.03.2005 - 13:12:41)
Aber das ist nicht das Problem an sich, sondern... ich krieg das Teil einfach nicht sauber!! Alles gängige habe ich schon versucht: Microfaserlappen, Essigreiniger, Spiritusreiniger, ordinäres Sidolin, mit 'ner Gummilippe abziehen...etc. Es hilft nix, sobald die Sonne draufscheint, sieht's aus wie Sau! Fleckig, schlierig... als ob es dringend mal geputzt werden müsste...grrrr :angry: :angry:

koennte es sein, dass eure fenster einfach undicht sind?

als wir letztes jahr in unsere neue wohnung zogen, dachten wir auch zuerst, die fenster seien nicht richtig geputzt. mussten dann aber schnell feststellen, dass alle fenster undicht waren. das problem lag dann naemlich innen. nebenbei isses dann natuerlich auch mit der isolierwirkung nicht mehr weit her.

die fenster waren knapp 30 jahre alt. glueck im unglueck war dann, dass wir alle betroffenen 10 fenster (bzw. das fensterglas) sofort ausgetauscht bekamen.

tichy

Hallo,

schau mal nach ob an den Fenstern kleine Hebel sind... das war das Problem bei mir.... Wusste nicht das ich den Fensterrahmen teilen kann und beide Glasscheiben von beiden Seiten putzen muß... Jetzt sind die Fenster endlich richtig sauber...

Gruß

Lauren


Zitat (lauren @ 25.03.2005 - 16:41:41)
Hallo,

schau mal nach ob an den Fenstern kleine Hebel sind... das war das Problem bei mir.... Wusste nicht das ich den Fensterrahmen teilen kann und beide Glasscheiben von beiden Seiten putzen muß... Jetzt sind die Fenster endlich richtig sauber...

Gruß

Lauren

Nee, nee... das Fenster ist nicht zu öffnen, bei dem Gewicht hätten auch die meisten Scharniere Schwierigkeiten. Ich glaube auch nicht, dass es undicht ist, werde es mir aber mal genauer anschauen.

ja das kann sein....zwischen den Scheiben ist das Fertigungsdatum eingeprägt, zumindest bei Fenster die ab den 80ern gefertigt wurden...in diesem silbernen Rahmen befindet sich noch ein Granulat, dass Feuchtigkeit aufnehmen soll...GARANTIE auf die Dichtigkeit von Doppelglasfenstern ist 10 Jahre...hält es länger hat man Glück.....wenn nicht dringt Feuchtigkeit ein und kondensiert an Schmutzteilchen, Fett, etc.....

Doppelglasfenster, die zu öffnen sind findet man nur selten und meistens bei Holz..neu gibt´s die gar nicht mehr.....


Zitat (Rausg'schmeckte @ 25.03.2005 - 17:53:35)
Zitat (lauren @ 25.03.2005 - 16:41:41)
Hallo,

schau mal nach ob an den Fenstern kleine Hebel sind... das war das Problem bei mir.... Wusste nicht das ich den Fensterrahmen teilen kann und beide Glasscheiben von beiden Seiten putzen muß... Jetzt sind die Fenster endlich richtig sauber...

Gruß

Lauren

Nee, nee... das Fenster ist nicht zu öffnen, bei dem Gewicht hätten auch die meisten Scharniere Schwierigkeiten. Ich glaube auch nicht, dass es undicht ist, werde es mir aber mal genauer anschauen.

Wenn ich mal in der Gegend bin kann ich mir´s ja mal anschauen...... :D

Zitat (Rausg'schmeckte @ 25.03.2005 - 17:53:35)
Ich glaube auch nicht, dass es undicht ist, werde es mir aber mal genauer anschauen.

ob die scheiben dicht sind oder nicht, sieht man auch nicht direkt. bei uns sahen die scheiben dreckig aus und waren angelaufen, bzw. matt. dass dies innen war, haben wir erst bei den putzversuchen und dem sehr genauen hinsehen festgestellt.

tichy

Zitat (pestcontroller @ 25.03.2005 - 18:21:19)

Wenn ich mal in der Gegend bin kann ich mir´s ja mal anschauen...... :D

Ich nehm' Dich beim Wort! :P

@internetkaas: Und wenn schon, ich werd's auf alle Fälle ausprobieren! :D

Zitat (Rausg'schmeckte @ 25.03.2005 - 21:06:16)
Zitat (pestcontroller @ 25.03.2005 - 18:21:19)

Wenn ich mal in der Gegend bin kann ich mir´s ja mal anschauen...... :D

Ich nehm' Dich beim Wort! :P


gerne!!! :D

Zitat (internetkaas @ 23.03.2005 - 13:44:18)
@Rausg'schmeckte ich habe das gleich problem gehabt.
Auch so große Fenster.
Aber jetzt habe ich einen Lösung gefunden.
Fensterputzen wie du bis her gemacht hast.
Dann ein Eimer mit Wasser und nur Essig (kein Essigreiniger) und im Essigwasser Fensterleder.
Mit fast trocknen Fensterleder Fenster nach reiben, und immer im Essigwasser Fensterleder ausspülen.
Bei mir hat es geholfen ich hoffe bei dir auch.


Hiermit kann ich selbst bei Sonne Fenster putzen ;)

...in der Sonne kann man immer Fensterputzen...man muß sich nur beeilen und ordentlich Wasser benutzen........ :D

Zitat (Rausg'schmeckte @ 23.03.2005 - 13:12:41)
ich krieg das Teil einfach nicht sauber!! Alles gängige habe ich schon versucht: Microfaserlappen,.............................Haben wir in unseren Reihen nicht sogar einen Profi mit einer Gebäudereinigungsfirma oder sowas?
Eure verzweifelte
Rausg'schmeckte


Nun da hast Du aber Glück ICH BIN ein Profi und habe 2 andere an der Hand die mit diesen Produkten in Ihrer Gebäudereinigunsfirma arbeiten ( eine Freund in Süd-Tirol & in Hanau mein Sohn ).
Ich selber bin eine " Erfahrene " Hausfrau und habe dieses Problem lange mit allem möglichen versucht ........eine Freundin hat mir dann DAS in die Hand gedrückt und konnte es nicht glauben !!!! Es geht einfach super mit DIESEN Microfaser-Tücher / Fasern.
Davon gibt es viele sagen einige !! Nun Fahrzeuge auch....und was unterscheidet einen "Trabi" vom "Ferarie" ????? Ganz klar die Qualität.

Putze heute sogar bei praller Sonne absolut Streifenfrei OHNE jede Chemie nur mit WASSER......Essig & was noch alles vergesse es !!!!!

Im Haushalt braucht man KEINERLEI Reinigungsmittel ( macht die Umwelt kapput und die Industrie reich ) ....nur Wasser !!!!

Nun entscheide selbst ( siehe meine Homepage dort Link )

Love Mangobaby


Bearbeitet von mangobaby am 29.03.2005 15:50:31

So kann man auch Werbung machen ;)

Aber Internetkaas "Erfahrene" Hausfrau putzt weiter in die Sonne mit ihren Fensterleder in Umweltfreundlichen Essigwasser ;)
Und hat keine Streifen!!!!

Zitat (internetkaas @ 29.03.2005 - 15:56:19)
So kann man auch Werbung machen ;)

Aber Internetkaas "Erfahrene" Hausfrau putzt weiter in die Sonne mit ihren Fensterleder in Umweltfreundlichen Essigwasser ;)
Und hat keine Streifen!!!!

Dem schließe ich mich an. Fensterleder, Essigwasser und keine Streifen. Auch nicht, wenn die Sonne drauf scheint.
Hab' ich von Mama *grins* :P

Ich habe Microfaser-Tücher ausprobiert :angry:
Und ich habe die bei der richtigen Firma gekauft (mache keine Werbung)
Weil jeder Firma meint was er verkauft sind die beste Microfaser-Tücher.
Und so putzt Öko "Internetkaas" wieder auf ihren alten Art die jedoch Umweltfreundlich genug ist.


Aber ich kann mir sehr gut vorstellen das andere wieder sagen toll.
Ich bin nur von meiner Meinung ausgegangen.


Im Haushalt braucht man KEINERLEI Reinigungsmittel ( macht die Umwelt kapput und die Industrie reich ) ....nur Wasser !!!!
Dar bleibe ich bei das es nicht immer stimmt.
Toiletten zum Beispiel!!!!

Bearbeitet von internetkaas am 29.03.2005 16:59:56

Zitat (Rausg'schmeckte @ 23.03.2005 - 13:12:41)
Haben wir in unseren Reihen nicht sogar einen Profi mit einer Gebäudereinigungsfirma oder sowas?.............Egal, ich nehm auch sonst jeden Tipp von jedem, bin nämlich echt am Verzweifeln  :(  Auch Schleichwerbung für bestimmte Produkte, von denen Ihr meint, dass sie das absolute Maß aller Dinge sind, nehme ich gerne entgegen.


Sorry, hätte nichts geschrieben wenn mein echt gut gemeinter Rat nicht geschätzt wird !!! Aber Rausg'schmeckte hat gefragt ( siehe Quot ) und ich wollte nur helfen !!!!!!

Schleichwerbung habe ich nicht nötig...... irgend wer von euch schrieb das man auch im Internet EHRLICH sein sollte. GENAU DAS bin ich !!!!!

Würde NIE etwas propagieren wenn es nix taugt.......doch DER FERARIE taugt was!!!

Doch DEN muß nicht jeder Fahren wollen :)

Love Mangobaby

......Ich bin auch ehrlich im Internet......
Halte trotzdem nichts von Microfasertücher.


Fenster putzen mit Essig hält auch Insekten fern wegen denn geruch.
Nicht lange aber etwas!!!

Bearbeitet von internetkaas am 29.03.2005 16:57:38

Zitat (Rausg'schmeckte @ 23.03.2005 - 13:12:41)
Auch Schleichwerbung für bestimmte Produkte, von denen Ihr meint, dass sie das absolute Maß aller Dinge sind, nehme ich gerne entgegen.

Merci vielmals schon im Voraus!

Eure verzweifelte
Rausg'schmeckte

Die Rausgeschmeckte hat doch extra um Schleichwerbung gebeten, was wollt ihr denn?

@ Mangobaby

Sicherlich ist es dir zugestanden, dass du deinen Tipp bezüglich des von dir
bevorzugten Produktes weiter gibst und davon überzeugt bist.
Vielleicht las sich dein Posting auch nur ein wenig zu vertriebsmäßig, wer weiß... ;)

Ich selbst bin von Microfasertüchern ebenfalls nicht überzeugt (egal was sie gekostet haben, welche Marke usw.), denn auch ein Ferrari kann eine hakelige Schaltung haben ;) Das ist nur meine persönliche Meinung und kein Angriff gegen dich oder dein Produkt, das du vertreibst. Jeder soll das nehmen, was er möchte oder als gut empfindet.

Ganz speziell hier die Fensterreinigung angesprochen, bleibe ich bei meiner Methode, die bisher klasse funktioniert hat.

Grüße
Wecker


der Paradievogel läßt auch Putzen. Ich bezahle für haus und Wintergarten 60€. Dafür kann ich's nicht selber machen. Das Dach vom Wintergarten schaffe ich ihnehin nicht allein. Mein Fensterputzer putzt am Liebsten im Regen.


Zitat
.doch DER FERARIE taugt was!!!

Was ist FERARIE, ein neues Putzmittel? Oder meinst Du FERRARI (Schumacher)

Helft mir suchen . Hab heute morgen nen Post ueber ein Jugendstielfenster gelesen. Und find das jetzt nicht mehr........................ Kann mir jemand sagen wo?????
Fledi :rolleyes:


Thank You :D PV.

Bearbeitet von fledermaus am 30.03.2005 16:17:07


Zitat (fledermaus @ 30.03.2005 - 15:54:21)
Helft mir suchen . Hab heute morgen nen Post ueber ein Jugendstielfenster gelesen. Und find das jetzt nicht mehr........................ Kann mir jemand sagen wo?????
Fledi :rolleyes:

Fledi, der Beitrag ist im allgmeinen Forum vom 29.3.

PV

Zitat (Rausg'schmeckte @ 23.03.2005 - 13:12:41)
Hallo zusammen,

unser Wohnzimmer hat ein Panoramafenster.. so pi mal Auge 4,5m auf 1,6m, ziemlich viel zu putzen also. Aber das ist nicht das Problem an sich, sondern... ich krieg das Teil einfach nicht sauber!! Alles gängige habe ich schon versucht: Microfaserlappen, Essigreiniger, Spiritusreiniger, ordinäres Sidolin, mit 'ner Gummilippe abziehen...etc. Es hilft nix, sobald die Sonne draufscheint, sieht's aus wie Sau! Fleckig, schlierig... als ob es dringend mal geputzt werden müsste...grrrr :angry: :angry:

Haben wir in unseren Reihen nicht sogar einen Profi mit einer Gebäudereinigungsfirma oder sowas? Oder täuscht mich da mein Hinterstübchen... Pestcontroller, Du? Egal, ich nehm auch sonst jeden Tipp von jedem, bin nämlich echt am Verzweifeln :( Auch Schleichwerbung für bestimmte Produkte, von denen Ihr meint, dass sie das absolute Maß aller Dinge sind, nehme ich gerne entgegen.

Merci vielmals schon im Voraus!

Eure verzweifelte
Rausg'schmeckte

Hallo, Rausgeschmeckte,
man darf ja hier keine Werbung machen und will ich auch nicht.
Habe für mich etwas ganz Tolles entdeckt und es geht ganz einfach. Darf nur hier jetzt nicht den Namen schreiben, aber es handelt sich um ein Tuch, das zwei verschiedene Seiten hat. Eine Seite ist mit Baumwolle, die andere mit Gummi.
Vorgewaschen wird die Scheibe (einfach nur mit klarem Wasser ohne Zusatz) mit der Baumwollseite, dann mit der Gummiseite nachgerieben.
So klare saubere Scheiben hatte ich noch nie und man kann das ganz schnell mal zwischendurch machen, ohne gleich mit Eimer antreten zu müssen. Ich bin ganz begeistert.
Habe dieses Tuch zufällig mal auf einer Messe gefunden.
L.G. Elisabeth :rolleyes:

hmmm ... wenn ich auch mal kurz was dazu sagen darf ...

für meinen teil bin ich beruflich ein sog. "fensterputzer", bezw ausgebildeter gebäudereiniger mit ca. 16 jahren berufserfahrung rund ums reinigen.

vergesst einfach diese ganzen wundermittel, hara wischer und was weiss ich was es alles an dampf reinigern etc pp gibt.

am einfachsten besorgt man sich einen vernünftigen einwischer und einen abzieher,
ein bissel spülmittel und ein mikrofasertuch.

bissel seife auf den einwascher, scheibe einwaschen, mit dem wischer abziehen und die ränder bei bedarf mit einem mikrofasertuch nachtrocknen. thats it.



gr33tz PfUeTzEnHuEpFeR

http://clean-competence.de


...jaja...die Wundermittel...die Sonne bringt es an den Tag



na...aber ein Leder für die Ränder, darfs schon auch sein, Herr Kollege...... :D

Bearbeitet von pestcontroller am 07.04.2005 07:29:14


pfuetzenhuepfer, genau meine Meinung, mit dem richtigen Werkzeug ist alles ein Kinderspiel. Ich putz auch die Schaufenster nur mit Spülwasser .

Tschüssi Uli


der neueste tip einer "alten" bekannten:

stinknormales haarschampoo und einen kräftigen schuß essig,
fenster und rahmen damit abwaschen und mit einem alten geschirrtuch
(die so gut aufsaugen tuen) trockenreiben.
habs probiert, keine streifen mehr. :rolleyes:


Habe mir auf der messe mal fensterputzmittel mit lotosefekt gekauft muß sagen einfach super habe ein halbes Jahr ruhe denn der regen perlt ab und der staub kann sich nicht halten .Hier das mittel und den Firmennamen nicht billig aber suuuuper

1. Mittel: Selbstreinigungssystem=OrangenÖl- Basis
2.Mittel: Selbstreinigungssystem=Reaktionsmittel

Telefon:04761/749977 Firma SE WE GA

Rate dir kauf dir das und du wirst begeistert sein

Gruß vom Puschel :rolleyes:



Kostenloser Newsletter