Jahresrückblick 2006


Hallo,
das Jahr 2006 geht dem Ende zu. Was waren eure Highlights in diesem Jahr.
Entweder allgemein oder Privat.


Ich fand die Fußball WM und das drumherum beeindruckend.


Ich warte, bis der Dezember vorbei ist. In 4 Wochen kann viel Wasser den Bach runtergehen :D


Für mich war privat das Highlight das ich wieder Kontakt zu meiner Schwester habe nach 5 Jahren Funkstille.
Ansonsten -Ja klar die WM -ich bin sonst kein großer Fußballfan -aber das war schon ansteckend diese WM -ich hab mitgefiebert !!!
Und nicht zu vergessen -ich habe dieses Jahr in einem Forum ( :lol: )viele liebe nette Menschen kennen gelernt.


Jep. Ich hab nochn Highlight vor mir, das da heißt: 4 Hausarbeiten - 2 Wochen. Danach krieg ich vielleicht auch die Augen noch mal auf und finde meinen Kalender wieder.


Mein Highlight des Jahres war, dass mein Schatz und ich zusammen wohnen (auch wenn im moment nur bei seinen Eltern) :wub:

WM hat mich irgendwie gar nicht gejuckt :pfeifen:


Ich habe 2006 sozusagen im Lotto gewonnen, denn ich bin REICHER geworden :)
Um viele Erfahrungen - mal besserer, mal schlechterer Natur, um einige schöne Erlebnisse, an denen ich mich noch sehr lange freuen kann und um einen sehr sehr lieben Menschen :blumen:


Ich bin froh,dass dieses Jahr zu Ende geht. Es war geprägt von Stress und vielen ernsthaft gesundheitlichen Problemen in der Familie. Aber dadurch hat sich der echte Zusammenhalt gezeigt!


Ich möchte auch lieber noch warten mit einem Jahresrückblick. Wir haben fast noch einen ganzen Monat vor uns....


Die Hochzeit meiner Tochter :wub:


Ob noch 4 Wochen vor uns liegen... egal, einen kleinen Rückblick kann man wohl mal tun:

Äußerst duchwachsen für mich und uns alle, will ich mal sagen. Es ging schlimm los: Erst meine Schäfi und 2 Wochen später mein Dad im Himmel... hard to say goddbye und an dem Verlust meines Dad, des alten Zuhause und der Wandlung alles bisher Geltenden knabbern wir heute noch.

Ich hoffe, jenseits des Regenbogens geht es ihnen besser und dereinst vielleicht auch uns, immer davon ausgehend, daß man sich gegenseitig wiedersieht. :schnäuzen:

Traurig gings los, arbeitsreich gottseidank weiter: je mehr man zu tun hat, umso weniger bleibt Zeit bleibt einem zum Grübeln. Ob das Geld reicht, oder nicht: Hauptsache Arbeit und es macht wenigstens ein bissel Spaß.
Wieder einmal konnte man nicht allen helfen, denen man gern helfen wollte und manchmal war es nur ein letztes Streicheln, welches in eine bessere Welt überleitete- aber das gehört dazu.

Dazwischen manche Katastrophe, die sich im nachhinein als Banlität erwies, und mancher Anlaß zum Lachen; Wiedersehen von alten Freunden und oftmals ein kräftiges "Schnauze voll".

Schäferhündin Lady bekommt ihren Nachfolger, den schlappohrigen Barney-Labrador, meine bisherige "Hundewelt" steht leicht auf dem Kopf und alles muß neu erarbeitet, erlebt und bestaunt werden.
Fazit: dieser liebevolle Gute-Laune-Spielkumpel hat unsere Familie echt aufgewertet und gibt sich immer Mühe, uns das Lächeln hier zu erhalten. Ein echter Glücksfall,
für alle.

Und nun neigt sich dies bunte Jahr dem Ende zu, Vaters Tod jährt sich bald und wir ...leben immer noch und vielleicht ist das auch ganz in Ordnung so.
Trotzdem dieses Jahr ein Jahr des Abschließens war... es gab auch neue Impulse und so ganz möchte man es nicht verteufeln. :blumen:


@Paradiesvogel -was für ein schönes Brautpaar !!!!! :wub: :wub:


Mein absolutes Highlight..... :wub: :wub: :wub: :wub: :wub:

Bearbeitet von waldfee_78 am 04.12.2006 23:29:39


Positiv:
neue, tolle Wohnung gefunden, WM, verloren geglaubte Videokassetten meiner Tochter wiedergefunden.

Negativ:
Wieder nicht abgenommen, mega Umzugsstress, but worst of all: der Tod meiner geliebten Ex-Schwiegermama letzte Woche...


Die WM war ein absolutes Highlight, die Steuerrückerstattung war ein Highlight, tja, und dann halt noch die ganzen kleinen Highlights die man jeden Tag erlebt, sowohl positiv wie auch negativ :D


Highlight in diesem Jahr war nicht nur das gelungene Abitur meines Jüngsten, sondern auch seine Vorfreude auf seinen mehrmonatigen Australienaufenthalt seit Anfang November...

Obwohl - Nerven hat es uns ja schon gekostet.
Koffer Probe packen, auspacken, wieder einpacken, alles kreuz und quer in der Diele rumstehen lassen, im Bad sowieso, Koffer neu packen,alle T-Shirts nochmal in die Wäsche geben, und die gesamte Wohnung wie einen Duty-free-Shop aussehen lassen.
Ich selbst habe etwas zuuu lange an dem Trick gearbeitet, mich fristgerecht ins Handgepäck zusammen zu falten.
Als ich das konnte, war er schon weg...

Die WM fand ich auch Klasse und aufregend, hier in Köln war ja schon hammermäßig was los...Poldi....Poldi....gröööööhl......!!

Ansonsten war's ein schweres 2006.

:blumen: :blumen: :blumen:

Ja ,hätte ich doch fast vergessen -mein ältester Sohn hat den Führerschein geschafft !! ,die Taufe von meinen jüngsten Sohn war sehr schön . :) :)

Bearbeitet von janice am 05.12.2006 00:49:27


na ja so ein richtiges Highlight hab ich dieses Jahr nicht, diese Jahr war für mich eher geprägt von arztbesuchen und untersuchungen :( . ich hoffe, das es nächstes Jahr besser wird.


Wir hatten in diesem Jahr einen wunderschönen Familienurlaub mit Kind und Kegel und Mutter und Schwiemu auf Kreta :)


Meine Kinder haben dieses Jahr beide eine festen vollzeit Arbeitsvertrag bekommen.
Was heute zu Tage nicht mehr selbstverständlich ist.
Und wir sind umgezogen in einen EG Wohnung mit Garten.

Bearbeitet von internetkaas am 05.12.2006 09:48:49


Meine Highlights:

die WM (so fersehtechnisch)
Afrika-Urlaub (so beziehungstechnisch)

Das grösste:
Jede Sekunde mit meinem Vater, solange er noch lebt


Gut, dass es bald rum ist.... :wacko: ;)


Zitat (chilli-lilli @ 05.12.2006 10:49:20)
Gut, dass es bald rum ist.... :wacko:  ;)

Hört sich ja so an als ob bei dir pünktlich am 1.1. alles besser werden würde, falls es davor überhaupt schlecht war :lol: :lol:

Zitat (Lion @ 05.12.2006 12:30:49)
Zitat (chilli-lilli @ 05.12.2006 10:49:20)
Gut, dass es bald rum ist.... :wacko:   ;)

Hört sich ja so an als ob bei dir pünktlich am 1.1. alles besser werden würde, falls es davor überhaupt schlecht war :lol: :lol:

Das dachte ich letztes Jahr schon, dass im neuen Jahr alles besser wird.

Leider ist das nicht jahresabhängig, aber ich hoffe, dass es für dich schnell besser wird :)


Das stimmt schon. Aber irgendwie hat man am 01.01. so ein Gefühl von "Neuanfang". Ich zumindest.

Danke, für die Wünsche! :blumen:

Bearbeitet von chilli-lilli am 05.12.2006 12:49:03


@PV,
Ich kann leider das Foto von Deiner Tochter nicht sehen :(
*bindochauchneugierigundmöchtemichmitfreuen*
LG
Silvia


---

Bearbeitet von Paradiesvogel am 05.12.2006 14:03:29


Irgendwie ist bei mir das Jahr 2006 so dahingeplätschert, gleichförmig ohne wahninnige Höhen und Tiefen. Was ja auch was für sich haben kann.
Das Positive war, daß ich einen stabilen Ehemann habe, der mich (er-)trägt und ich ihn, daß ich mich in Familien- und Freundeskreis sowie bei den meisten Kollegen aufgehoben fühle, daß ich ein Kind habe das wächst und gedeiht, daß ich aus den Augen verlorene Menschen wiedergesehen habe.

Das Negative war, daß ich es auch dieses Jahr nicht geschafft habe, abzunehmen :heul: :heul: :heul: und mich mehr um meine Gesundheit zu kümmern

Bearbeitet von Zappelhuhn am 05.12.2006 13:49:24


Hallo,
also für mich war das Highlight der Umzug nach Teneriffa mit meinem Schatz und 3 Katzen.Ein bischen traurig bin ich schon meinen geliebten Beruf und Arbeitsplatz aufgegeben zu haben.Obwohl ich weiss,jederzeit wieder anfangen zu können.
Aber es hat sich trotzdem gelohnt,da ich wieder meiner Familie näher bin und vor allen Dingen meine Mutter unterstützen kann.Und das Wetter ist natürlich auch wichtig.Das man abends im Sommer noch an den Strand gehen kann und abneds auf der Terrasse sitzen kann.
Für das nächste Jahr hoffe ich,das weiterhin so gut läuft mit allem.

Liebe Grüsse

Sylvia :blumen:


Dachte eigentlich 2000 schon, daß es nicht mehr schlimmer werden konnte. Dann kam 2006... Bitte ganz schnell abhaken das Jahr, und vergessen.

1. Firma hat geschlafen bei Diplomthema -> fast 600.- Euro Studigebühr zahlen müssen.
2. Bester Freund nach USA ausgewandert.
3. Beste Freundin hat sich wegheiraten lassen.
4. Partnerin wegen nem anderen Kerl davongelaufen.

Das waren so die Highlights für mich.
Das einzige wirklich positive war, daß ich nen festen Job gefunden hab. Aber als Informatiker ist das nicht sehr schwer.


@ Wyvern, :trösten:
Das wird 2007 besser. Schlechter geht ja wirklich kaum noch.
Schau nach vorn. Neue Menschen, neue Eindrücke, neue Erlebnisse. Und irgendwann auch wieder eine neue Liebe.


Zitat (Wyvern @ 05.12.2006 14:07:01)
Das einzige wirklich positive war, daß ich nen festen Job gefunden hab. Aber als Informatiker ist das nicht sehr schwer.

Mein beileid zu den schlechten Erfahrungen. Und Glückwunsch zum Job. Als ich 1994 fertig war, gab es in dieser Branch keine jobs und ich habe 1,5 jahre lang gesucht, bis ich was hatte. Du hats wirklich Glück, jetzt in der IT gelandet zu sein.

hm ... es hat schlecht angefangen und ist bisher besser geworden, mein jahr 2006.

anfangs hatte ich probleme im job bzw. mit der allzu herrschsüchtigen kollegin (die mir immer das gefühl gab, ich könnte gar nix), war emotional zu der zeit nicht wirklich stabil.
und in einer beziehung, die - beiderseits - mehr schlecht als recht war - wohl auch, weil ich jemand anderen liebte.

dann wurde es irgendwie. die kollegin wurde schwanger. anfangs war ich unsicher, ob ich den job nu wirklich schaffen würde - aber seit fast sechs monaten manage ich allein die europa-marketingabteilung in einem internationalen unternehmen. macht mich selbst ein wenig stolz, dass bisher alles geklappt hat :) - und im jänner bekomm ich verstärkung, was mich auch freut (und entlastet).

im juni drehte sich eine bis dahin sehr unglückliche liebe ... die schon eineinhalb jahre davor wirklich sehr unglücklich war. ich hab jetzt meinen schatz gefunden - ich liebe ihn über alles und möcht ihn nie wieder hergeben :wub: . auch wenns derzeit eine wochenendbeziehung ist, bin ich wahnsinnig glücklich mit ihm.

insgesamt habe ich auch meine gelassenheit und innere ruhe nahezu wiedergefunden.
was noch bemerkenswert war in dem jahr für mich - ich habe menschen kennengelernt. und zwar menschen, denen es zum teil sehr sehr schlecht geht - und die trotzdem so mutig sind/waren, mich an ihrem leben, ihrem leiden aber auch an ihren freuden teilnehmen zu lassen. das hat mich zum einen gefreut, auf der anderen seite aber hats mich auch über den tellerrand blicken lassen. dass gesundheit und das leben, das die meisten von uns führen eben nicht selbstverständlich sind.
ich kann mich nun mehr an kleinen schönen dingen freuen und bin nicht mehr ganz so schnell unzufrieden - das finde ich schön.


Bisher, ein Jahr ohne besondere Höhen, oder Tiefen ;)
Es plätscherte irgendwie so dahin <_<

Bearbeitet von lassie am 05.12.2006 16:05:30


Meine Highlights dieses Jahr waren, dass ich meine Abschlussprüfung zur Buchhändlerin bestanden hab und nun -erst einmal- nicht mehr lernen muss :D Und der Kurztripp nach Paris mit meiner Freundin zwecks Wohnungssuche (sie, nicht ich :rolleyes: ) und der Bootsurlaub mit Freunden in Holland.

Aber natürlich war nicht alles super. Ich bin nicht übernommen worden, arbeite deshalb auf Aushilfsbasis mit null Ansprüchen oder Vergünstigungen, und meine Bewerbungen haben bisher noch nichts ergeben. Zudem ist im August ein guter Freund von mir viel zu jung gestorben, und letzte Woche meine letzte übriggebliebene Uroma.

Insgesamt war es das erste Jahr, in dem ich mich -hört sich jetzt blöd an- "erwachsen" gefühlt hab, wenigstens ein bisschen mehr als sonst. Weil ich jetzt einfach mit allem fertig bin und anfangen muss, selber meinen Weg zu finden, und viel mehr Verantwortung zu tragen hab als früher. Alles in allem war mein Jahr doch ganz schön ereignisreich, mal sehen, was das nächste bringt.


Ich habe gerade mal überlegt und muss feststellen, dass es bis jetzt nur Gutes in dem Jahr gegeben hat :

Beide Söhne haben ihre Gesellenprüfung gut bestanden :yes: :yes: Der Jüngere hat auch noch seinen Führerschein bestanden. Und er wurde gleich im Oktober zum Bund eingezogen, was er wollte.

Ich habe Euch alle kennengelernt, das ist ein absolutes Highlight :wub: :wub:

Ich habe eine neue Küche bekommen :jupi: :jupi:

Wir sind alle gesund geblieben, das ist das Wichtigste.

Ich durfte mein 1. Mutti-Treffen erleben :jupi: :jupi: suuuuuuuuper-gut

Also nur gute Nachrichten. Ich hoffe, es geht so gut weiter :blumengesicht:


Unsere Familie ist gesund. Meine Mutter hat eine schwere Krebs-OP überstanden.

Wir waren seit langer Zeit wieder in Thüringen bei Verwandten meiner Frau und 3 Tage am Bodensee.

Schlecht war der neue Chorleiter des Kinderchores, den wir jahrelang unterstützt haben, haben jetzt die KInder rausgenommen.

Unser Sohn hat den Wechsel von der schlechten Regionalschule auf die Realschule gut überstanden und unsere Tochter bekam gestern Bescheid, daß Sie nächstes Jahr aufs Gymnasium gehen darf.

Bin sehr zufrieden mit diesem jahr.


5. Hab vorgestern erfahren, daß ne alte Freundin plötzlich und unerwartet gestorben ist...

Soviel zu: "es kann nur besser werden." :wacko:


phu, das war ein jahr... :blink:

erst hat sich meine beste freundin von ihrem freund getrennt.

mein schatz und ich haben über ein baby geredet.

dann hat eine meiner liebsten arbeitskolleginnen gekündigt.

dann habe ich mich von meinem freund getrennt und bin in meine erste eigene wohnung gezogen.

gleichzeitig hab ich in der firma in das neueröffnete büro gewechselt (alleine).

gute freunde haben geheiratet.

einige zeit später sind mein schatz und ich wieder zusammen gekommen. die wohnung blieb.

schließlich habe ich auch noch meinen job aufgegeben.

der bruder meines freundes hatte einen folgenreichen motorradunfall.

meine mutter und ihr freund haben ein haus gekauft, eine autostunde weit weg.

wir haben begonnen, das badezimmer zu renovieren.





es war für mich und für viele leute in meiner umgebung ein ereignisreiches jahr.

komisch, in den ganzen horoskopen für 2006 haben sie geschrieben, dass in diesem jahr gefestigt wird, was zusammen gehört, und getrennt wird, was nicht zusammengehört. ich glaube nicht an horoskope, aber vielleicht ändert sich das jetzt...


Für mich selber wars n cooles Jahr. Alle gesund, bin sowas wie Patenonkel geworden und hab meine Lady gefunden. Nächstes Jahr werd ich Onkel und offizieller Büchsenöffner, ich freu mich derbe drauf. :headbang: :headbang: :headbang: :headbang: :headbang:


es war ein schönes Jahr mit mehr Höhen als Tiefen,
na ja und nun bin ich in einem Tief das mir zeigt das wir alle nur Gäste auf dieser Erde sind, der eine gesund, der andere eben nicht mehr so gesund wie man es gerne hätte....


Eigentlich kein besonders ereignisreiches Jahr.
Das Highlight war im April die Hochzeit meiner Freundin, die vor 3 Jahren schwer an Krebs erkrankt war. Sie scheint über den Berg zu sein. Ich habe sie nie glücklicher als am Tag ihrer Hochzeit gesehen. Es war eine schöne und bewegende Feier und ich wünsche den beiden, dass sie noch viele gemeinsame Jahre genießen können.


Auch wenn das Jahr ein paar schöne Momente hatte, hoffe ich, dass das nächste Jahr "angenehmer" wird.

Nach einer erfolglosen Jobsuche habe ich eine nette Arbeit an der Tankstelle gefunden, die mir Spaß macht und ich komme bisher gut mit den Kollegen und Chefs klar.

Hab eine gute Freundin und ihren Partner verloren, weil wir keine Zeit für gemeinsame Treffen finden.
Hab 2 neue gute Freundinnen kennen gelernt.

Die WM war schön.
Ich hab ein neues sehr schönes Auto, das meinen Ansprüchen gerecht wird ^_^

DIe letzten Monate waren geprägt von der Krankheit meines Schwiegervaters, wie er immer mehr abbaute und es ihm schlechter ging. DIe letzten 2 Wochen war es nur ein angespanntes Warten, wann er endlich einschlafen darf (er war daheim, bei seinen liebsten). Heute ist der Tiefpunkt des Jahres: Am 50. Geburtstags meiner Mutter wird mein geliebter Schweigervater beerdigt. Ich hoffe ich finde die Kraft stark zu sein, da mein Mann mich heute sehr braucht.

Am 22. Dezember soll noch ein Highlight kommen, was wir hoffentlich bis dahin genießen können. Wir gehen auf ein Konzert von einer guten Band mit guten Freunden.

Weihnachten fällt zum Teil aus.

Ich wünsche mir für 2007 mehr Höhen als Tiefen oder zumindest mehr vor sich hin geplätschere...



Kostenloser Newsletter