Kindermund mal anders.... wo haben die das bloß her?


Hi ihr lieben,
ich stand neulich auf meinem Balkon um ihn "winterfest" zu machen, unten (wohne in der 4. Etage im "Ghetto" meiner Stadt) spielten Kinder Fußball und ich freue mich, daß hier viele Kinder spielen (auch wenn ich die im Sommer mal mit Wasserbomben bewerfen wollte, weil die die Hinterhofkatze "Mäuschen" mit Steinen bewarfen...)
Jedenfalls beobachtete ich eine Gruppe von Jungs im Alter von 8 - 10 Jahren. Einer wurde vermutlich gefoult ode rwas auch immer, der brüllte plötzlich den anderen an:
"Ey Alter, deine Mutter schwitzt beim k*cken!"
Darauf der andere: "Na und? Deine Mutter schluckt!"

Obwohl ich mir das Lachen kaum verkneifen konnte ... war ich entsetzt....
Ich hab ja nun noch keine Kinder, vielleicht könnt ihr mir deswegen die Frage beantworten: Wo haben die sowas her?
:blink: :blink: :blink:
:schockiert: :schockiert: :schockiert:


Das ist leider unter manchen Kindern und Jugendlichen Umgangssprache. Vieles kommt durchs Fernsehen oder sie bekommen viel zu Hause mit.
Meinen Kinder würde ich was erzählen wenn sie solche Worte in den Mund nehmen würden.


Hör dir doch nur mal die "Idole" der Kinder und Jugendlichen von heute an...Bushido, Sido, LaFee, etc...da weißte wo es herkommt...:pfeifen:


Und manche Kinder dürfen nachmittags irgendwelchr Talkshows gucken, meines Erachtens nach wird dort auch nicht besser gesprochen. Allerdings lasse ich mich da auch gern eines besseren belehren, denn ich gucke so etwas nicht.


Zitat (Mellly @ 17.12.2006 21:16:49)
Hör dir doch nur mal die "Idole" der Kinder und Jugendlichen von heute an...Bushido, Sido, LaFee, etc...da weißte wo es herkommt...:pfeifen:

:pfeifen: Mein Haus, meine Straße, mein Block :pfeifen: :pfeifen: rofl rofl rofl rofl

Bin ich froh, daß wir in einem "Kuh"kaff wohnen, da ists hoffentlich nicht so schlimm.
Aber was nicht ist, kann ja (leider) noch werden!


Zitat (Mellly @ 17.12.2006 21:16:49)
Hör dir doch nur mal die "Idole" der Kinder und Jugendlichen von heute an...Bushido, Sido, LaFee, etc...da weißte wo es herkommt...:pfeifen:

Da waren mir die früheren Musik Gruppen, wie Genesi, ABBA, Pink Floyd, Queen etc. doch lieber die überzeugten doch mehr durch ihre Musik.

Meine Großeltern fanden genau die furchtbar. Nur am Rande :-) ich glaub so was ist generationsabhängig. Und es gibt auch guten HipHop und anderes (ich sage NICHT, dass Sido/Bushido gut ist!!!!!!), in dem harte Worte vorkommen, aber der Hintergrund ist gut und musikalisch sind sie gut gemacht.


Da fällt mir doch der Spruch ein: Kinder hören immer das, was sie nicht hören sollen :)

Die können das überall her haben. Wie schon gesagt die tollen neuen "Musiker" sind nicht wirklich ein Vorbild. Da bin ich unheimlich froh, das ich auf einen Musikstil stehe, der die Wörter Sh*t und F*ck selten benutzt. (Techno). Das höre ich schon seid ich 13 bin ;)

Man muss sich immer vor Augen halten, das andere "größere" Menschen ein Vorbild für ein Kind sind.

Kinder schnappen alles auf. Egal von wem. Geschwister, ELtern, Musiker usw. ...

Ich persönlich finde es schade, das die Deutsche Sprache so "verunzt" wird.

Ich will nicht wissen, wie das weitergehen soll :heul:


LG


Ich muß geschehen mein Sohn hat auch schon mal das Wort F...
im Mund genommen.
Auf die Frage was das bedeutet und warum man sowas sagt bekam ich die Antwort: Sagt jeder in der Schule aber was das bedeutet keine Ahnung!
Hab ihn aufgekläft und seit dem er das weiß wirds auch nicht mehr ausgesprochen.
Viele kleinere Kinder schnappen das doch im Bus und auf dem Schulhof auf.
Im Kindergarten kammen die ersten Schimpfwörter mit nach Hause.
Dabei waren alle der Meinung die Anderen sind es schuld aber ist es nicht ein wenig jeder selber Schuld.....
Habe bewußt eine Zeitlang mal meine Aussprache beobachtet und siehe da
beim Autofahren ist es am schlimmsten.Du Penner usw. :wallbash:


Ein kleiner suesser, der in "meinem Block" :P wohnte, stand ma eines Tages draussen und warf mir ein "F**k dich" an den Kopf. Ich glaub er war 3 oder so.

:o

Ich muss mal sagen, dass das deutsche Fernsehen echt mal was dagegen unternehmen koennte, das Kinder solche Woerter hoeren koennen. Hier in England (jaja) darf vor 8 oder 9 Uhr NIEMAND ein Schimpfword sagen oder in nem Script drinlassen...wird dann also gepiept. Das faellt unheimlich auf, wenn man dann mal Nachts im TV son Wort hoert..Erinnere mich in D, dass man sich da schon gar nich mehr aufregte/wunderte, was da so von sich gegeben wurde. Tz.


Zitat (Die Schottin @ 17.12.2006 21:23:09)
Zitat (Mellly @ 17.12.2006 21:16:49)
Hör dir doch nur mal die "Idole" der Kinder und Jugendlichen von heute an...Bushido, Sido, LaFee, etc...da weißte wo es herkommt...:pfeifen:

:pfeifen: Mein Haus, meine Straße, mein Block :pfeifen: :pfeifen: rofl rofl rofl rofl

Deine Titten sind ein Traum sie hängen kaum. :o Und die Lafee is grad mal 15 Jahre.
Edit: Früher sagte man schau nicht so viel Tv heute muss man schon sagen hört nicht so viel Musik hört sich komisch an was? Ist aber so.

Bearbeitet von Simis mama am 18.12.2006 15:50:44

Bei uns, im Kinderheim, fliegen dir die Schimpfwörter nur so um die Ohren. Allein am Samstag war ich glaub: b*tch, Schl*mpe, H*re, V*tze, sollte ca. 5 mal mein dreckiges und hässliches Maul halten und was weiß ich noch alles... als ich klein war, hab ich gerade mal so das Wort "Depp" in den Mund genommen und dabei hab ich mich schon echt schlecht gefühlt. Im Kinderheim ist das schon ein echtes Kosewort... heute meinte ein Kleiner: "nur der scheiß gef*ckte, *rschgeb*mbste Herr Maier war Schuld!
Kein weiterer Kommentar...


Is manchmal kein Wunder, dass Kinder solche Woerter kennen..was ich schon aus den Muendern von Eltern gehoert habe..unglaublich. Das die sich nich schaemen..und das dies nich besser wissen...

*kopfschuettel*


Im Schulbus lasse ich regelmäßig, wenn das Niveau meine persönliche Schmerzgrenze (und die ist schon arg dehnbar :) ) über/unterschreitet, den "Übeltäter" nach vorne kommen und über die Mikrofonanlage dem Bus erklären, was die Worte denn so bedeuten, die er grad gesagt hat.

Zumindest bis so etwa zur 5. oder auch 6. Klasse klappt das ganz gut - und ab 7. Klasse kann selbst ich was dazulernen :P


Zitat (niliqb @ 19.12.2006 19:34:27)
Im Schulbus lasse ich regelmäßig, wenn das Niveau meine persönliche Schmerzgrenze (und die ist schon arg dehnbar :) ) über/unterschreitet, den "Übeltäter" nach vorne kommen und über die Mikrofonanlage dem Bus erklären, was die Worte denn so bedeuten, die er grad gesagt hat.

Zumindest bis so etwa zur 5. oder auch 6. Klasse klappt das ganz gut - und ab 7. Klasse kann selbst ich was dazulernen :P

Also wissen wir ja, woher die Kinder die Wörter haben, die werden bei niliqb im Bus erklärt :o :lol:

Nee nee, jetzt wissen wir, woher die Kinder die Bedeutung dieser Worte kennen - woher sie sie haben, wüsste ich auch gerne :P


Zitat (niliqb @ 19.12.2006 22:10:50)
Nee nee, jetzt wissen wir, woher die Kinder die Bedeutung dieser Worte kennen - woher sie sie haben, wüsste ich auch gerne :P

Und was ist, mit den kindern, die sie vorher nochnicht gehört haben? :P
Ok, wenn da schon jemand im Bus rumschreit ist das wohl kaum zu überhören

Bearbeitet von Eisbär am 19.12.2006 22:13:07

Stimmt - zumal unsere 25- bis 36-Sitzer nicht wirklich allzu riesig sind :)

Auch, wenn das jetzt leicht off-topic ist, muss ich es doch mal einschieben: das absolut schrägste, was ich im Schulbus bislang erlebte, fing an mit größerem Geschrei aus den hinteren Reihen: "Busfahrer, der Steven hat den Mike gefesselt..."

:unsure: Mal beim nächsten Stopp geschaut - es stimmte, Mike war genauer gesagt MIT HANDSCHELLEN an den Vordersitz befestigt. Nicht mit irgendwelchen Kinderpolizei-Plastikhandschellen, sondern so richtig echte solide :blink: :o

Also, dafür gesorgt, dass Steven Mike wieder befreit (beide damals übrigens ca. 9 Jahre alt), die Handschellen hab ich vorsorglich mit nach vorne genommen.

Als Steven dann ausstieg, kam er etwas verdruckst zu mir und fragte, ob er die Dinger wieder haben könne - seine Mutter habe ihm nämlich ausdrücklich verboten, an ihr Nachtkästchen zu gehen.

Und da muss man anch außenhin ernst bleiben, während es einen innerlich fast zerreißt rofl Na ja, immerhin ist damit das Geheimnis geklärt worden, warum Steven so viele Geschwister hat :pfeifen:


Waaaaaaaaaaah, ist das geil niligb, ich kann nicht mehr vor lachen *wechroll* *zammbrech*


GRÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖHHHL!!!!!!!!!!!!!!!

rofl rofl rofl rofl rofl

Wie schon gesagt wurde, hört euch mal Sido, Bushido usw. an. Die laufen tagsüber auf Viva und MTV. Das einzige was ich bei denen aus den Liedern hör ist, wem sie aus meiner weiblichen Verwandtschaft nicht alles in den Ar**** ihr wisst schon was. :toktok: :angry:

Naja und seit ein kleines rotes T-Shirt MITTAGS rumschreit "Ich scheiß auf die Mehrwertsteuer" wundert mich echt garnix mehr.

:blink:


"deine mutter schwitzt beim kacken" ist ein zitat aus einer du-bist-deutschland-verarsche :pfeifen:


Ist schon krass,was die Jugend heute so vom Stapel lässt.Aber,waren wir früher anders???Bei mir war alles `geil bzw.rattenscharf` :D .Meine Eltern regten sich jedesmal auf,und die F-Wörter sind auch schon gefallen.Liegt auch an den Eltern was dagegen zu tun.Meine bekommen mächtig Ärger wenn ich so etwas höre.

Gruß
Nan


Jaaa, da kenn ich ja noch "Oberaffentittengeil" rofl . So ne 6-monatige Phase :pfeifen: . Da war einfach alles oberaffentittengeil. Aber wirklich nur unter Freunden, wenns sonst keiner gehört hat.

Ich war nämlich ein braves Kind. :pfeifen:

Mhmm, grad ich. :augenzwinkern: :lol:


Mein Ältester kam vor Jahrenden mal aus dem Kindergarten und meinte "Mama, das war vielleicht gaul!"
Ich habe dann erst mal nachgefragt, was er meint.
Offensichtlich war da der Ausdruck "geil" etwas daneben geraten. :D


Zitat (Hilla @ 29.12.2006 22:34:50)
Mein Ältester kam vor Jahrenden mal aus dem Kindergarten und meinte "Mama, das war vielleicht gaul!"
Ich habe dann erst mal nachgefragt, was er meint.
Offensichtlich war da der Ausdruck "geil" etwas daneben geraten. :D

gaul haben die kinder in meinem alter, da war ich so 8, auch öfter gesagt. jetzt, wo dus sagst, erinnere ich mich gerade dran. ich glaube, das hab ich auch mal gesagt :D

Als ich so ca.12 Jahre alt war kam gerade eine Platte von Nina Hagen raus wo das Wort "Geil" drin vorkam-ich war damals Nina Hagen -Fan und als ich die Platte Zuhause abspielte und das Wort kam fiel meinem Vater fast aus allen Wolken..,,und die Platte wurde einkassiert.

Bearbeitet von janice am 31.12.2006 15:12:12


Oh ja, ich erinnere mich da an eine Platte von mir:

Bruce and Bongo (oder so ähnlich) Titel: GEIL

Holla, meine Oma hörte das und war außer sich :pfeifen:

Aber mal im ernst, ich hatte nicht die Traute Erwachsenen Schimpfwörten vor die Nase zu knallen...und meine Tochter, Gott sei Dank, auch nicht...

...ist vielleicht doch auch ein Stück weit Erziehungssache... :rolleyes:


Genau genommen wurde das Wort "Geil" erst durch das Lied von Bruce & Bongo in dieser Gebrauchsform in die deutsche Sprache eingeführt... Aber alle haben es brav nachgeplappert :)


ich denke auch, das das eine sache der erziehug ist...

ich hatte da mal ein sehr unangenehmes erlebnis mit meinem sohn in der 1.klasse...

seine sportlehrein rief mich an und erzählte mir, das mein sohn sich wohl im ton vergiffen hätte...er sollte wohl die matten wegräumen und hatte keine lust...nach längerem hin und her sagte er der lehrerin: "mach das doch alleine du nutte."...

ihr könnt euch vorstellen wie mir die kinnlade runterklappte...

da war dann wohl meine erziehung gefragt...selbstverständlich und sofort eingreifen...

als ich ihn aus dem hort abholte, fragte ich nach diesem vorfall...und fragte ihm dann woher er das hätte und er solle mir doch mal erklären, was eine nutte ist...

aufgenommen hatte er das in der schule von den größeren und erklären konnte er mir das wort nicht...also erklärte ich ihm dann was nutte heißt...

als er dann verstand was er demnach seiner lehrerin gesagt hatte, war er so erschrocken, das er aus dem weinen nicht mehr raus kam...er war total fertig...
am nächsten tag bin ich dann gemeinsam mit ihm zur lehrerin und er mußte sich entschuldigen...

ich erklärte ihm auch, das ich nicht möchte, das er alles was er hört gleich weiter verwendet und schon gar nicht, wenn er nicht weiß, was es bedeutet, da er ja gesehen hat, wie man damit anderen wehtun kann...

das war jedoch gar nicht mehr nötig, denn der schreck über die erkenntnis war so groß. das er bis heute nie wieder dermaßen auffällig (ausfällig) wurde...



Kostenloser Newsletter