Gewichtzunahme ansprechen? Wenn die Sachen nicht mehr passen...

Zitat (Tulpe, 19.12.2006)
@ kleiner
mich würde mal interesieren, was du tun würdest, wenn deine Freundin aus gesundheitlichen Gründen zunimmt und das Gewicht nicht mehr runter bringt?
verlässt du Sie dann?

verlassen würde ich sie wohl nicht.
aber vielleicht fremdvögeln. B)


cambria,
natürlich gestehe ich mir ein, daß ich in diesem sinne fremddominiert bin. ich gestehe mir ein und gebe es offen zu, daß ich dem anderen geschlecht gefallen möchte. ich habe damit auch überhaupt keine probleme.

und wenn du das alles nur für eine theorie aus meinem wahnsinnigen gehirn hälst, beschäftige dich mal mit dem thema und dann rede weiter.

Dass man auch dem anderen Geschlecht gefallen möchte, ist klar. Aber dass man ausschließlich deshalb ab/zunehmen würde, sehe ich so absolut nicht.

Zitat (kLeiner, 19.12.2006)
Aber müssen alle Frauen Gr. 38 tragen ?
Müssen sie so lange fasten und sporteln, bis sie das erreicht haben? [/QUOTE]
1. ja
2. ja

[

Tanzfrosch und kLeiner:


Wenn alle Frauen Gr. 36 bzw. 38 hätten /für die Männer entspr. Gr.

dann könnte doch Keiner mehr stolz sein auf seine/ihre gute Figur.

Oder jede Frau wie Pamela Anderson,
da würde keine Mensch mehr hingucken.

Ohne Schatten gibts kein Licht ....
Zitat (Quarki, 19.12.2006)
Ich würde es vorsichtig ansprechen. Der Ton macht die Musik...

Genauso sehe ich das auch. Es kommt darauf an, wie man zueinander steht, und wie eng das persönliche Verhältnis zueinander ist- egal, wieviel Sorgen man sich macht.

Wäre s meine allerbeste und engste Freundin, würde ich das schon irgendwie anbringen- allerdings auf eine freundliche und nette Art und Wise. Bloß nicht mit der Tür ins Haus fallen!!!!
Es kann sein, daß massive Sorgen dahinterstecken und diejenige Trost und Hilfe braucht (und nicht den dezenten Hinweis auf zukünftig steigende Lebensmittelpreise, salopp ausgedrückt).

So etwas zu eruieren braucht meist längere Zeit und intensive Gespräche.

Ich vergesse nie den Schock, als ich nach 12 Jahren meine Cousine wiedersah: 20 kg schwerer als vor ihrer Ehe und nur noch ein Schatten ihrer selbst... angefeindet vom zynischen Ehemann und leise beweint von ihrer Tochter... Mit Kenntnissen über Therapein und Antidepressiva, sodaß ein angehender Psychologe seine Dissertation darüber hätte verfassen können!!!

Wir hatten nur 3 Tage zusammen. Erst kurz vor unserer gegenseitigen Abreise in verschiedene Richtungen erwähnte sie ganz leise, daß ihr Mann wohl nicht so zufrieden in der Ehe sei... sie liebe aber ihn und ihr Kind und wollte wirklich alles versuchen, es ihnen recht zu machen...

Sie tat mir so leid- die halbe Zugfahrt zurüch nach Hause hab ich geheult.
Bei sowas kann man nicht eben helfen. Nur zuhören.
Seitdem telefonieren wir wöchentlich- und auch unsere Kinder!
Es hilft uns beiden sehr. :blumen:

Ich will damit sagen: Mitunter ist es schockierend, was hinter derber Gewichtszunahme steckt. Und was man vielleicht zu hören bekommen kann.
Im positivsten Falle eine Schwangerschaft... im schlimmsten Falle Antidepressiva und Essen.. :(

Zum eigentlichen Thema:

Deine Freundin weiss selbst, dass sie zugenommen hat und wusste das auch schon vor Dir. Es ist ziemlich dumm anzunehmen, sie bräuchte jemand, der sie darauf hinweist.

Besser wäre die Ursachen zu ergründen, finde heraus, ob sie Probleme hat oder es andere Gründe gibt. Aber dafür brauchst Du nicht die Holzkeule rausholen, egal wie nahe Ihr Euch steht.

Und für die ewigen Diskutierer über den Geschmack, die Gesundheit, blabla: Es gab dazu mal einen Thread, Ihr könnt gerne die Suche bemühen, da wurden schon alle Argumente ausgetauscht, inkl. KLeiners Haltung zu seiner Freundin B)

Und mehrfach braucht man das echt nicht :D

Zitat (Sunday, 20.12.2006)
[QUOTE=kLeiner,19.12.2006 16:13:15] Aber müssen alle Frauen Gr. 38 tragen ?
Müssen sie so lange fasten und sporteln, bis sie das erreicht haben? [/QUOTE]
1. ja
2. ja

[ [/QUOTE]
Tanzfrosch und kLeiner:


Wenn alle Frauen Gr. 36 bzw. 38 hätten /für die Männer entspr. Gr.

dann könnte doch Keiner mehr stolz sein auf seine/ihre gute Figur.

Oder jede Frau wie Pamela Anderson,
da würde keine Mensch mehr hingucken.

Ohne Schatten gibts kein Licht ....

daß da zwischen den zeilen steht, daß die schlanken, sportlichen das licht sind und die dicken der schatten, weißt du aber oder?

ich bin ganz deiner meinung. B)
Zitat (murphy, 20.12.2006)
Zum eigentlichen Thema:

Deine Freundin weiss selbst, dass sie zugenommen hat und wusste das auch schon vor Dir. Es ist ziemlich dumm anzunehmen, sie bräuchte jemand, der sie darauf hinweist.

Besser wäre die Ursachen zu ergründen, finde heraus, ob sie Probleme hat oder es andere Gründe gibt. Aber dafür brauchst Du nicht die Holzkeule rausholen, egal wie nahe Ihr Euch steht.

Und für die ewigen Diskutierer über den Geschmack, die Gesundheit, blabla: Es gab dazu mal einen Thread, Ihr könnt gerne die Suche bemühen, da wurden schon alle Argumente ausgetauscht, inkl. KLeiners Haltung zu seiner Freundin B)

Und mehrfach braucht man das echt nicht :D

:daumenhoch:

Nur mal so am Rande bemerkt:

Ich kenne durchaus auch Frauen, die einem Mann zuliebe zugenommen haben, weil eben nicht ALLE Männer auf schlanke Frauen stehen :wub:

Außerdem gibt es auch glückliche vollschlanke Frauen, die zu ihrem Gewicht stehen, warum sollte man sich eigentlich immer einmischen, nur weil "schlanksein" in ist. :)

tante ju

Schwierig, schwierig... also, von mir selbst kann ich sagen, daß es mich früher nur genervt hat, darauf angesprochen zu werden. Z.B. beim Waffelessen: "Warum versuchst Du nicht mal dies oder das gegen Dein Übergewicht? Beweg Dich doch mal mehr" usw. Am liebsten hätte ich meiner Schwester und Mutter meine Waffel samt Puderzucker dann gleich ins Gesicht geklatscht. Mein Übergewicht hatte andere Gründe als "Zuviel-Essen". Obwohl ich phasenweise wirklich etwas zuviel und über Bedarf oder das Falsche (zuviel Süßes) aß nahm ich auch nicht ab, wenn ich ganz normal aß oder Sport trieb. Seitdem ich den Spieß umgedreht habe (wenn ich meine Mutter/Schwester umarme, sage ich: "Mensch, an Dir ist ja echt so gar nix dran, was man umarmen könnte."), habe ich Ruhe. Wenn ich selber sowas ansprechen würde, dann nur ganz ruhig und verständnisvoll. Außerdem würde ich der Person unbedingt zu verstehen geben, daß sie mir mit Übergewicht genauso viel bedeutet wie ohne. Das wäre ganz wichtig. Sehr oft ist nämlich enttäuschte Liebe (und mangelnde/verschüttete Selbstliebe) der Grund für Zuviel-Essen und Süßigkeitenkonsum. Das dann noch zu verstärken wäre schlimm für die Person.

Zitat (murphy, 20.12.2006)
Zum eigentlichen Thema:

Deine Freundin weiss selbst, dass sie zugenommen hat und wusste das auch schon vor Dir. Es ist ziemlich dumm anzunehmen, sie bräuchte jemand, der sie darauf hinweist.

Besser wäre die Ursachen zu ergründen, finde heraus, ob sie Probleme hat oder es andere Gründe gibt. Aber dafür brauchst Du nicht die Holzkeule rausholen, egal wie nahe Ihr Euch steht.

Und für die ewigen Diskutierer über den Geschmack, die Gesundheit, blabla: Es gab dazu mal einen Thread, Ihr könnt gerne die Suche bemühen, da wurden schon alle Argumente ausgetauscht, inkl. KLeiners Haltung zu seiner Freundin B)

Und mehrfach braucht man das echt nicht :D

:blumenstrauss: Schließe mich Murphy an!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich könnte einer Freundin nie weh tun. Jeder merkt doch selber ob er mollig oder dick ist. Dann noch den Finger in die Wunde legen tut weh.
Wenn sie selber drüber reden will, ist das etwas anderes.

Auch das Schönheitsideal änderte sich immer wieder.
Heute sind es die Dünnen bis Extra -dünnen.
Rubens liebte die rundlichen Formen.

Zitat (internetkaas, 20.12.2006)
Zitat (murphy, 20.12.2006)
Zum eigentlichen Thema:

Deine Freundin weiss selbst, dass sie zugenommen hat und wusste das auch schon vor Dir. Es ist ziemlich dumm anzunehmen, sie bräuchte jemand, der sie darauf hinweist.

Besser wäre die Ursachen zu ergründen, finde heraus, ob sie Probleme hat oder es andere Gründe gibt. Aber dafür brauchst Du nicht die Holzkeule rausholen, egal wie nahe Ihr Euch steht.

Und für die ewigen Diskutierer über den Geschmack, die Gesundheit, blabla: Es gab dazu mal einen Thread, Ihr könnt gerne die Suche bemühen, da wurden schon alle Argumente ausgetauscht, inkl. KLeiners Haltung zu seiner Freundin  B)

Und mehrfach braucht man das echt nicht  :D

:blumenstrauss: Schließe mich Murphy an!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich auch :yes: :yes: :yes:

Habe mal vor einiger Zeit dieses Gedicht hier im Forum gelesen:

Alte Meister malten alle
dicke, weiche, satte, pralle
Hinterteile und auch Becken,
um des Mannes Lust zu wecken!

Heute ist das Lustsymbol
spindeldürre, beinahe hohl,
ist verhungert und komplett
ohne Formen, wie ein Brett!

Rubens, der die Frauen malte,
nicht nur, weil man ihn bezahlte,
malte gerne Weiblichkeit
korpulent und beckenbreit!

Eine Frau aus Rubens Sicht,
zeigte ihre Knochen nicht,
weil sie wußte, daß ein Mann
sich da dran verletzen kann!

Wo sind nur die Zeiten hin,
wo man gar ein Doppelkinn
und ein Bauch und volle Brüste
liebevoll und zärtlich küsste?

Scheinbar gilt es heut als schön,
durch die Frau hindurch zu sehen
und zu winken, wenn sie fliegt,
weil sie überhaupt nichts wiegt!

Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 28.11.2007 12:41:27

Oh krass...erstmal vielen Dank für das unzählige Feedback! Scheint so, als ob ich nicht alleine diese Frage als diskussionwürdig empfinde.

Ich möchte nochmal klarstellen, dass ich hier keine Grundsatzdiskussion über Dicke, Dünne, Doofe, egal anzetteln wollte.

Meine beste Freundin (um die es hier geht) ist von Natur eher "stabil gebaucht" (sie haßt diesen Begriff!!!). Darum geht es jedoch nicht. Sie hatte vor ca. 1,5 Jahren (durch viel Sport) sehr abgenommen, hatte dann Kleidergröße 38. Was auch wirklich gut aussah. Ich habe dann gemerkt, dass Sie sich viel besser gefühlt hat, natürlich auch wegen der Komplimente die sie von allen Seiten bekam. Jetzt hat sie seit ca. 1 Jahr nen festen Freund und lässt sich wie ich finde, etwas gehen. Vor allem treibt sie keinen Sport mehr, was ihr eigentlich immer sehr viel Spaß gemacht hat. Sie ist insgesamt viel bequemer geworden. Ich will einfach nicht, dass Sie unglücklich wird.

Außerdem habe ich es selbst erlebt, als es mir schlecht ging und ich mich körperlich sehr gehen lassen habe, hat mich niemand darauf angesprochen. Als es mir wieder besser ging und ich auch wieder besser aussah, sprach mich auf einmal jeder zweite darauf an. Das hat mir sehr zu denken gegeben, denn eigentlich hätte ich das von meinen Freunden andersrum erwartet. Sicherlich wäre ich im ersten Moment sehr gekränkt gewesen, aber ich hatte es damals nicht selbst gemerkt und vor allem Hilfe gebrauchen können...Aber wahrscheinlich ist es egal: Wie man es macht, macht man es falsch!

wieso fragst du sie nicht einfach, ob sie mit dir Sport machen will, dadurch animierst du sie vielleicht wieder zu sporteln und du brauchst sie nicht drauf ansprechen, das sie zugenommen hatt. Vieleicht wurde sie durch ihren Freun do abgelenkt, das sie gar nicht mehr daran gedacht hatt Sport zu treiben.

meiner besten freundin könnte ich das sagen ,sie mir aber auch :) mir ist lieber man ist ehrlich mir gegenüber.

Wenn man auf dieser Seite ganz nach unten scrollt, dann gibt es nur Links, die sich aufs Abnehmen beziehen.
So what????

Hmmmm, jetzt sind da andere Links.

Allerdings durfte ich gerade in einem dieser Werbelinks lesen, dass Nadine in 30 Tagen 9 Kilo abgenommen hat!!!!!!!!!!!!.
Und das nur mit einer Pille zur Hauptmahlzeit. Ohne Nahrungsumstellung. Ohne Jojo (ein bißchen Gehirnschmalz hat sie auch noch verloren).
rofl

Bearbeitet von Omilein am 20.12.2006 21:01:32

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter