1. eigene wohnung: reicht mein geld??

Neues Thema Umfrage

hilfe!!!
ich möchte unbedingt daheim ausziehen und rechne schon seit monaten wie eine blöde rum aber ich weiß einfach nicht, ob ich es mir leisten kann. vielleicht könnt ihr mir ja helfen??
ich verdiene netto ca. 1150 euro und davon muß ich schon mal fix abziehen für auto abbezahlen, benzin, handy und versicherungen: 420 Euro.
was meint ihr? kann ich mit dem rest noch miete, strom, nebenkosten, essen, trinken, GEZ, internet usw. bezahlen????
ich bin mir leider überhaupt nicht sicher. ich hab auch keinen vergleich da meine freunde entweder zu hause wohnen oder mit dem partner zusammen wohnen.
für eure hilfe wäre ich euch wirklich SUPER dankbar!
vielen lieben dank schon mal und noch einen schönen weihnachtsfeiertag!
LG


Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Hallo!

Ich verdiene genausoviel und bei mir gehen knapp 650 euro für Miete, Versicherungen, GIS, Strom, TV und Internet drauf.
Das richtig teuer ist aber der Lebensstandard. Da kommen etliche Küchendinge (Töpfe,
Ich hatte die Kosten für den Umzug unterschätzt (ca. 150 euro)
Achso: DIE KAUTION!!!! Sehr wichtig! Und die erste Miete im Voraus.
Oi - jetzt wirds unübersichtlich

Im Großen und Ganzen waren es dann ca. 2000 euro

Das ist schon viel Geld für den Start ins Leben!!!

Die Betsy :blumen:

War diese Antwort hilfreich?

Also da Du ja noch den kompletten Hausstand benötigst (Töpfe, Geschirr, etc.) könnte es in der Anfangszeit bei Deinen momentanen Fixkosten echt schwierig mit einer eigenen Wohnung werden. Es kommt natürlich immer darauf an, was für Ansprüche Du stellst, und wie das Mietniveau in Deiner Stadt ist. Eine Ein-Zimmer Wohnung für 300 + Strom und Telefon könntest Du Dir beispielsweise leisten. Dann hättest Du vielleicht noch 300 Euro für Lebensmittel, weggehen etc übrig. Aber ich würde vielleicht auch in Betracht ziehen in eine WG zu ziehen. MEist haben die schon den Hausrat und Nebenkosten und sonstige Kosten könntet Ihr Euch auch teilen.

War diese Antwort hilfreich?

hm...mit auto wohl knapp. ich möchte auch ausziehen, werde dann aber kein auto mehr haben.
ansonsten müsste das eigentlich gehen.

War diese Antwort hilfreich?

ein auto braucht auch mal ne reparatur oder nen tüv / Asu,.. reifen,..

und du willst ja auch ausgehen, klamotten kaufen,...

etwas knapp, oder ?

viel erfolg.

War diese Antwort hilfreich?

du bedenkst doch das du dann auch eine hausrat -und haftpflichtversicherung brauchst? werden deine eltern dir starthilfe geben?
wie alt bist du,schäfchen?

War diese Antwort hilfreich?

Also, mir kommt es auch etwas knapp vor.

Hast Du wirklich nur Versicherungen, die Du auch brauchst? Oder kannst Du vielleicht beim Mobiltelefon Kosten sparen (anderer Anbieter etc.), um noch etwas Geld "frei" zu machen?

Wie hoch sind bei euch die Mieten?

War diese Antwort hilfreich?

ich hatte eigentlich vor mit nur 600-700 euro auszuziehen. was sagt ihr denn dann?
und ein auto habe ich auch.
man muss sich halt eine kleine wohnung suchen...

War diese Antwort hilfreich?

is der job auch total sicher ?

es gibt flatrate für telefon und pc. vielleicht auch fürs handy ? keine ahnung. oder ohne auto und mit monatskarte für öffentliche verkehrsmittel - oder noch nen 2.job dazu ?

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (schafes schaf @ 25.12.2006 23:38:21)
hilfe!!!
ich möchte unbedingt daheim ausziehen und rechne schon seit monaten wie eine blöde rum aber ich weiß einfach nicht, ob ich es mir leisten kann. vielleicht könnt ihr mir ja helfen??
ich verdiene netto ca. 1150 euro und davon muß ich schon mal fix abziehen für auto abbezahlen, benzin, handy und versicherungen: 420 Euro.
was meint ihr? kann ich mit dem rest noch miete, strom, nebenkosten, essen, trinken, GEZ, internet usw. bezahlen????
ich bin mir leider überhaupt nicht sicher. ich hab auch keinen vergleich da meine freunde entweder zu hause wohnen oder mit dem partner zusammen wohnen.
für eure hilfe wäre ich euch wirklich SUPER dankbar!
vielen lieben dank schon mal und noch einen schönen weihnachtsfeiertag!
LG



also hartz4 empfänger müssen mit weniger auskommen.. ich glaube so 345 euro waren es....
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (razbok @ 26.12.2006 12:53:32)
Zitat (schafes schaf @ 25.12.2006 23:38:21)
hilfe!!!
ich möchte unbedingt daheim ausziehen und rechne schon seit monaten wie eine blöde rum aber ich weiß einfach nicht, ob ich es mir leisten kann. vielleicht könnt ihr mir ja helfen??
ich verdiene netto ca. 1150 euro und davon muß ich schon mal fix abziehen für auto abbezahlen, benzin, handy und versicherungen: 420 Euro.
was meint ihr? kann ich mit dem rest noch miete, strom, nebenkosten, essen, trinken, GEZ, internet usw. bezahlen????
ich bin mir leider überhaupt nicht sicher. ich hab auch keinen vergleich da meine freunde entweder zu hause wohnen oder mit dem partner zusammen wohnen.
für eure hilfe wäre ich euch wirklich SUPER dankbar!
vielen lieben dank schon mal und noch einen schönen weihnachtsfeiertag!
LG



also hartz4 empfänger müssen mit weniger auskommen.. ich glaube so 345 euro waren es....

ja, aber da ist die miete schon abgezogen.

@pepsi: mit auto? vergiss es. alleine mein auto kostet schon 100 euro benzin im monat + versicherung etc.

werde wohl so mit 800 bis 850 € ausziehen, aber ohne auto und auch nur so 380€ warmmiete haben oder so und dann ne monatskarte.
habe das bei mir schon mal alles durchgerechnet, inkl. versicherung, handy, telefon, wasser und was alles noch so anfällt.....
War diese Antwort hilfreich?

Man kann das bestimmt schaffen, aber muss dann einiges zurückstecken...

War diese Antwort hilfreich?

such dir doch eine wg. ich wohne mit meinem freund zusammen. wir kriegen es ganz gut hin eigentlich. ich verdiene 1500 und er hat ungefähr 500 im monat. allerdings haben wir kein auto sondern einen roller und wohnen in berlin/neukölln. das heißt wir zahlen wenig miete. für 80 qm zahlen wir 350 warm. du musst halt gucken, dass du dir eine billige wohnung suchst.
internet und telefon gibts ja mittlerweile total billig. von alice rate ich allerdings ab.
GEZ ist ja auch nciht zwingend notwendig...
den hausrat kann man sich auch ziemlich einfach zusammensuchen. einen teil von den eltern, großeltern und bei der einweihungsfeier kannst du auch abstauben.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Mumsel85 @ 26.12.2006 15:06:44)

GEZ ist ja auch nciht zwingend notwendig...

Ich glaub, das sieht die GEZ aber ein bißchen anders.... :hmm:
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Karen @ 26.12.2006 19:20:13)
Zitat (Mumsel85 @ 26.12.2006 15:06:44)

GEZ ist ja auch nciht zwingend notwendig...

Ich glaub, das sieht die GEZ aber ein bißchen anders.... :hmm:

Das tun die...

Bei uns ist der Fernseher meines Freundes angemeldet und ich ahb mich nie drum gekümmert. Dann kam Post von denen, wo ich mal erklären sollte, warum ich keine GEZ zahle. Hab "ich habe kein Fernseh-/Radiogerät" angekreuzt. Stimmt ja auch.. irgendwie...
Ca 3Monate später kam nochmal so ein Schreiben. Ich hab wieder das gleiche angekreuzt.
Beim dritten Schreiben hab ich dann mal die GEZ Nr meines Freudnes angegeben, weil ich mir dachte, daß die irgendwann sonst mal vor der Tür stehen. Ab dann war Ruhe.

Wenn es auch dauern kann (bei mir warens 5 Jahre), finden die dich aber trotzdem. Also lieber gleich anmelden. Alles andere ist zu teuer, außer der Strafe muß man auch noch rückwirkend bezahlen....


Gruß

knuffel
War diese Antwort hilfreich?

schau mal bei gezabschaffen.de nach da kannst du einiges über die gez erfahren.

War diese Antwort hilfreich?

Ne Freundin musste auch GEZ nachzahlen...

Ich hab nicht mal 1 Monat hier gewohnt, da hab ich schon n Schreiben im Briefkasten gehabt, hab dann angekreuzt, dass mein Freund GEZ angemeldet hat und somit hab ich Ruhe

War diese Antwort hilfreich?

Also, wenn es an den paar Kröten für die GEZ scheitert, solltest du es lassen ;)

Ich denke es reicht. Hängt natürlich im wesentlichen von der Höhe der Miete ab. Und du solltest schon etwas auf der hohen Kante haben, um dir die nötigen Anschaffungen leisten zu können und z. B auch mal eine Autoreperatur o. ä. bezahlen zu können. Ich würde mir ein solides Polster ansparen - und mich dann auf die Suche nach einer kleinen günstigen Wohnung machen. :blumen:

War diese Antwort hilfreich?

ich würd auch noch ein bisschen warten, ein finanzielles polster ist bei der 1. wohnung verdammt wichtig, denn da kann einiges unerwartetes passieren.....

War diese Antwort hilfreich?

Versuch doch von deinen Eltern bzw. von Bekannten Töpfe und Pfannen zu bekommen oder guck bei z. B. Karstadt. Die haben im Frühjahr immer sowas wie "Töpfleswochen", da kriegt man Geschirr und Töpfe relativ günstig, auch als sog. Starterpaket, wo einiges an Töpfen und Geschirr sowie

Oder guck bei ebay, da kannste manchmal auch Schnäppchen machen...

(wie ich mit meinem Besteck - Markenbesteck 2 x 24 Teile im Lederkoffer für 150 Euro. Lt. beigefügter Preisliste war das Besteck ungefähr 2000 Euro wert)

War diese Antwort hilfreich?

Geht nicht auch ein billigers
Der Wechsel rentiert sich vielleicht auch bei anderen Versicherungen wie Privat-Haftpflicht oder Hausrat.

Billig Möbel kannst du bei Ebay bekommen. (Auf Anfahrtstrecke achten!). Oder über die Caritas oder Diakonie.

Wenn du deine Ansprüche runterschraubst, dann reicht dir das Geld gut. Ich habe für mich und meine 3 jugendliche Kinder 1849,50 Euro im Monat. Das reicht auch. Zwar megaknapp, aber es geht.

War diese Antwort hilfreich?

Es gibt da auch n Versandhaus, keine ahnung ob ich Namen hier nennen darf... Wenn du vorsorgen willst, haben die ein großes Paket mit Tellern, Tassen, u.s.w. für 12 Personen 99 €...

War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter