Formoline: hat damit jemand Erfahrung?


Meine Schwester plant, ihre Diät mir Formoline Tropfen zu unterstützen und hat mich jetzt gefragt, ob ich Ahnung habe, ob die tatsächlich was bringen und wie sie die anwenden soll. Ich hab sowas aber noch nie genommen und kann folglich dazu gar nichts sagen.
Hat von euch jemand Erfahrungen damit bzw jemanden im Bekanntenkreis, der Erfahrungen damit hat? Soll ich ihr das lieber ausreden? Bringt das Zeug wirklich was?

schon mal Danke im Voraus :blumen:

Dena


Ist Geldmacherei. Es gibt in Internet Tests, die sich damit beschäftigen. Wenn ich den link finde, sagt Tante Edith Bescheid :)


Also, ich halte gar nichts von diesen Mittelchen. Es ist traumhaft, ich kauf mir ein Mittelchen, nehme es ein und schon verlier ich Gewicht.
Wie alle anderen Diäten, etc. bringt das gar nichts.
Ernährungsumstellung und viel Bewegung bringt langfristig den größten Erfolg und es kostet ausser Überwindung gar nichts.


Diese "Wundermittel" bringen nur den Herstellern etwas.

Ansonsten schließe ich mich Sparfuchs an. :)

tante ju


Der einzige der durch diese Mittelchen abnimmt ist nur der Geldbeutel. -_-


Richtig, zum Abnehmen helfen die nicht.

Früher gab es mittelchen, die wenigstens eine aufputschende Wirkung hatten und abhängig gemacht haben. So dass man entzugeserscheinungen hatte, wenn man davon loskommen wollte...


Ich schätze heute kann man genauso gut ne Tasse Tee trinken, anstatt irgendwelchen mittelchen.

Bearbeitet von Eisbär am 27.12.2006 19:11:38


Diese Mittelchen machen nur den Geldbeutel schlanker. Ich habe es mit einer Bekannten erlebt die ein anderes Mittel nahm. Ach sie hatte auch 15 kilo abgenommen, dann wurden die Tabletten aus dem Verkeht gezogen weil sie Nebenwirkungen hatten. Meine Bekannte nahm dann aber 25 kilo wieder zu und war noch unglücklicher als vorher.

Also lieber FDH und Sport, dauert vielleicht etwas länger ist aber gesünder und effektiver :wub:


Meine Freundin hat das auch mal eine zeitlang genommen. Sie hat damit zwar wirklich gut abgenommen, allerdings ging das auch richtig ins Geld und als sie es abgesetzt hat nahm sie, wie schneggla's Bekannte, schnell wieder zu und hatte im Endeffekt mehr Kilos drauf als vor der Einnahme. Sie würde das nie wieder machen, aber hinterher ist man ja immer klüger.
Also rate deiner Schwester dringend davon ab solche "Wunderschlankheitsmittelchen" zu nehmen.


ICH hab das ausprobiert...das hilft ÜBERHAUT NICHT!

Es gab mal ein Mittel, welches verschreibungspflichtig war...aber auch geholfen hat...allerdings nicht ohne extreme Nebenwirkungen zu haben.

Fakt ist, eine vernünftige Ernährung und Sport sind günstiger und helfen mehr...

aaaaaaaaaaaaaaaber ich muß zu meiner Schande gestehen...Almased ist mein Favorit....

:pfeifen: :blumen:


Hallo Dena,
Ich probiere öfters mal etwas aus, meistens wenn ich mal wieder Frust wegen meiner Figur habe. :wallbash:
Ich kaufte mir Formular Pulver (Reklame darf ich ja nicht machen)
Ich sag nur: ist von einem Schwimmer erfunden. :pfeifen:
Kannste vergessen.:angry:
4 Wochen habe ich das Pülverchen genommen. Der einzig gute Effekt war, das ich regelmässigen Stuhlgang hatte (geht auch mit eingelgten Pflaumen) und ich war um 30.- Euro erleichtert.
Kann Deine Schwester sich alles sparen.


Bewegung und Essensumstellung helfen eher. Schaff Dir einen Hund an und nutze Biofax, schneller kannst Du Dein Idealgewicht nicht kriegen! ;)
Dauert etwa ein Dreivierteljahr, nützt aber!

Mehr pflanzliche Kost, viel trinken, Alkohol meiden (der legt an). Viel laufen- sich bewegen! :blumen:


Ich hatte mir am Anfang meiner Gewichtsabnahme eine 80-er Packung Formoline L-112 gekauft. Hab die wissenschaftlich auf das Seriöseste belegten Wirkungen dieses WUndermittels brav geglaubt und artig vor jeder Hauptmahlzeit die teuren Dinger geschluckt.

Ich würde sagen, eine Wechselwirkung von Placebo-Effekt (wenn man dran glaubt, hilft es auch ein bisschen) und persönlichem Geiz (wenn ich meine Ernährung nur ein kleines bisschen vernünftiger gestalte, kann ich pro Mahlzeit eine Tablette weniger nehmen - sind ja schließlich ziemlich teuer, die Dinger) hat dann ganz schleichend zu einer vernünftigen gesunden Ernährungsumstellung geführt, wodurch ich auch mein Gewicht super reduzieren konnte und - da ich mit der umgestellten Ernährung sehr gut und lecker lebe - auch halte.

Im Endeffekt hat mir das "Wundermittel" also doch auf die eine oder andere Art geholfen - aber sicher nicht wegen seiner hohen Wirksamkeit, sondern wegen seiner psychologischen Wirkung auf mich.

Ich betrachte daher für mich persönlich die Ausgabe für die eine Schachtel Formoline auch nicht als Verschwendung oder Abzocke, da ich am Ende ja den gewünschten Erfolg hatte. Das Zeug hat mich quasi "auf die richtige Schiene gesetzt", aber losgefahren bin ich dann alleine.


Ganz genau, wunderbar gesagt.

Diese Amphetamine, die nun GOTT sei Dank aus dem Handel sind, machten Lungenhochdruck und abhängig.
Es sind auch noch Mittel, als rein pflanzlich angepriesen, im Handel, oft über das Internet über China vertrieben, die Algen enthalten. Das Jod da drin putscht die Schilddrüse hoch und man nimmt ab, aber GESUND IST DAS NICHT !!!
Die Schilddrüse kommt total aus der Balance ! Und für Leute mit Über- bzw. Unterfunktion der Schilddrüse überhaupt nicht geeignet. Die können nach der Einnahme sogar auf der Intensivstation landen !!
Ich weiß, wovon ich rede, ich bin "vom Fach".

Abnehmen beginnt auch nicht im Kopf, wie immer wieder behauptet wird, sondern in der Seele. Ich stelle meinen Patienten folgende Fragen:
Beantworte diese mal ganz für dich alleine und denke drüber nach.

Wie gehst du mit deinem Körper um ? Muss er durch seine Fülle sagen "Ich bin auch noch da ! Übersieh mich nicht ! Gib mir Raum " ?
Musst du so dick sein, damit man dich wahr nimmt ?
Kann man/n auf deinem breiten Rücken alles abladen ?
Ziehe Grenzen ! Sei nicht "grenzenlos" ...
Wie steht es mit deinen Bedürfnissen ? Trägst du allen den Hintern hinterdrein und stellst dich selbst ganz hintenhin ? Bist du das gutmütige Schaf, das ohne Mucksen alles schluckt und in sich hineinfrisst ? Merkst du, die Parallele ?

Räume in deinem Herzensstübchen mal ordentlich auf und schmeiß raus, was dir nicht gefällt. Lerne "Nein" zu sagen, wenn man dich mal wieder für etwas einspannen will, was du nicht möchtest.

Meine Patienten lernen in meinen Seminaren Strategien, was sie selbst tun können. Ich habe selbst mit meinem ausgefeilten Psychoprogramm 28 Kilo abgenommen. Hab zwar immer noch 10 Kilo zuviel, aber ich habe 28 runter. Und das ohne Fasten, Pülverchen, Tabletten, Diäten usw.

Noch was zum YoYo-Effekt:
Was machst du, wenn am Wochenende die Verwandtschaft da war und alles ratzekahl gefressen hat ?
Na was wohl ? Du gehst am Montag einkaufen. Und zwar kaufst du mehr ein als nötig wäre, denn sie könnten ja wiederkommen und dann ist zuwenig da ....

Dein Körper macht es genauso. Der Grundumsatz von 800 Kalorien, die jeder Körper im Leerlauf (Organarbeit, Gehirnarbeit, Atemarbeit, Muskelarbeit vom Herzen etc.) verbraucht, wird noch weiter heruntergefahren, denn es ist ja nicht genug Angebot da. Nur das Nötigste wird versorgt. Und irgendwann, wenn die kurzfristigen Depots in der Leber und den Muskeln geleert sind, geht der Körper dann eben an das Eingemachte sprich Fett (Depot). Und wenn du das übertreibst, geht er auch an die Muskelmasse (siehe Anorexie).

Und wenn dann wieder normales Angebot an Nahrung kommt, schwupp "kauft" dein Körper schnell ein, bevor der Strom wieder versiegt. Und so hast du ganz schnell alles und noch mehr wieder drauf.

Diese ganzen Medikamente helfen nicht deiner Seele ....
Sorge gut für sie ...

Euer wattebällchen

Bearbeitet von wattebällchen am 30.12.2006 16:15:04


Zitat (wattebällchen @ 30.12.2006 16:12:43)
Diese Amphetamine, die nun GOTT sei Dank aus dem Handel sind, machten Lungenhochdruck und abhängig.


Diese ganzen Medikamente helfen nicht deiner Seele ....
Sorge gut für sie ...

Euer wattebällchen



Dem 1. Teil in deinem Beitrag stimme ich voll und ganz zu, habe selbst die negativen Ergfahrungen damit gehabt. :(


Der letzte Teil auch, aber manchmal überkommt es einen einfach und das Gehirn setzt einfach aus. :wallbash:
und man meint D A S Mittelchen gefunden zu haben.

Liebe Marliese,

danke für deine mail.

Manchmal will man mit dem Kopf durch die Wand (so wie dein Smiley),
dabei ist ein paar Meter weiter eine Tür ....

DAS Mittelchen gibt es nicht. Wie gesagt, im Herzen muss man ausmisten und das ist nicht immer einfach und meist tut diese Innenschau auch verflixt weh ...
Auch ich kenne das.



Kostenloser Newsletter