Schinken richtig lagern


Hallo,

wie jedes Jahr ( :D ) haben wir von meinen Großeltern zu Weihnachten einen Riesenschinken bekommen....
Leider habe ich bisher noch nicht herausgefunden, wie ich ihn am besten aufbewahre.

Zuerst mal hab ich gleich die Hälfte meinen Eltern überlassen, da das Riesending für uns viel zu viel ist.

Und nu? Egal was ich mache, jedes jahr wird der Schinken bereits nach wenigen Tagen weiß und schmierig. Ist eben unappetitlich.

Egal ob mit oder ohne Folie, im Kühlschrank oder im Keller oder einfach so draußen.

Wer weiß, wie ich "das Ding" endlich mal richtig aufbewahre, damit wir länger was davon haben?

Danke! :blumen:


Du kannst den Schinken problemlos Portionsweise einfrieren!!!

Oder Vakuumverpacken!! ;)


bei uns wars dieses jahr das Gleiche! 2,5 KG Schinken! Aufgeteilt und eingefroren. das stück zum sofortessen haben wir in ein Geschirrtuch eingewickelt und in den gelegt! :blumen:


Aber weiß is der bei uns noch nie geworden.... :mellow:


Einfrieren klappt super.

Meine Eltern lassen ganze Schinken immer in Scheiben schneiden. Dann werden jweils so acht bis zehn Scheiben vakuumverpackt und eingefroren.

Frag doch mal bei ner Schinkenräucherei oder Metzgerei in deiner Nähe nach


Ich habe den jetzt in Frischaltefolie gepackt und eingerfroren! Ist das richtig?


Keine Ahnung, was passiert, wenn man mit Frischhaltefolie einfriert.
Zum Einfrieren nimmt man normalerweise Gefrierbeutel.


Zitat (Hilla @ 30.12.2006 23:32:16)
Keine Ahnung, was passiert, wenn man mit Frischhaltefolie einfriert.
Zum Einfrieren nimmt man normalerweise Gefrierbeutel.

Das gibt Gefrierbrand!!!!

Hatte das mal mit Putenbrust. Wird vielleicht auch mit dem Schinken passieren...

ok! dan werd ich ihn in einen Frischaltebeutel tun.....


In Stücke schneiden, in Gefrierbeutel packen und einfrieren.

Das angeschnittene Stück im Kühlschrank wickel ich immer in ein
sauberes Geschirrtuch.
Dürfte eigentlich nix mehr schiefgehn.



Kostenloser Newsletter