Brötchenrezept wie vom Bäcker: Originalrezept gesucht!


Hallo!
Ich habe selbst schon einige Brötchenrezepte ausprobiert, habe aber nie ein Ergebnis erzielt, dass auch nur annähernd den Brötchen vom Bäcker ähnelte.

Es ist mir klar, dass die Bäcker bei uns im Ort ihre rezepte nicht verraten, und deshalb wollte ich mal fragen, ob mir jemand von euch ein solches Brötchenrezept geben kann???

Viele Grüße :blumen:


Viele Bäcker benutzen heute fertige Backmischungen. Deshalb sind auch viele Brote und Brötchen bei verscheidenen Bäckern gleich. Logisch, wenn ein Bäcker noch besondere Rezepte hat, diese nicht Preisgibt-dann sind sie wertvoll.


Frag Onkel Heinz, der weiß viel über Brot- und Brötchenbacken, Käsen, Eis machen, Pralinen machen,...


Schau dich mal in diesem Forum um: Das Backforum
Damit du den Rezepteteil zu sehen kriegst, ist eine Registrierung erforderlich.
Dort sind auch ein paar Bäckermeister unterwegs, die gerne Fragen beantworten.

Die Brötchen wirst du allerdings nie ganz so hinkriegen wie ein Profibäcker. Dort wird mit Schwaden gebacken, ein normaler Haushaltsbackofen kann das nicht.


Brötchen backen

MOHNBRÖTCHEN

* 500 g Ruchmehl
* 11/2 TL Salz
* 20 g Hefe
* 3 dl Wasser, ca.
* Mohn

BUTTERBRÖTCHEN

* 400 g Weißmehl
* 1 TL Salz
* 2 Eier, verklopft
* 75 g Butter, weich
* 20 Hefe
* 1 dl Milch

BAUERNBRÖTCHEN

* 500 g Bauernbrotmehl
* 11/2 TL Salz
* 20 g Hefe
* 3 dl Wasser, ca.

KRÄNZCHEN

* 1/2 Portion Mohnbrötchenteig
* 1/2 Portion Butterbrötchenteig





Mal wieder einen kopierten Text gelöscht. Bitte Link zu der Seite reinsetzen. Danke

Urheberrecht
In der Regel darf man keine Texte von anderen Websites kopieren (z.B. Rezepte, Nachrichten, etc.), da dies das Urheberrecht verbietet. Kopieren ist NUR DANN erlaubt, wenn der Urheber dies ausdrücklich wünscht oder er dir die Erlaubnis dazu gegeben hat. Wenn du aber Texte kopierst, bei denen die Weiterverbreitung erlaubt ist, so vergiss bitte nicht die Quellenangabe und/oder die Nennung Autors, sofern es sich nicht um dich selbst handelt.


Bearbeitet von Rheingaunerin am 01.01.2007 15:28:59


Ebenholz hat Recht. Ein Hauptproblem ist, dass beim Bäcker zwischendrin mal Dampf in den Ofen geleitet wird. Das geht beim normalen Küchenzeilenbackofen halt nicht :( Frag mich nur nicht nach technischen Details oder wann genau wieviel Dampf rein muss. Ich weiss es auch nur von nem Bekannten, der Bäcker ist. .. Es gibt auch noch Bäcker, die keine Backmischungen benutzen!!! Deren Brötchen schmecken aber besser und sind länger frisch. :sabber:


Beim Brötchenbacken eine Metallschale mit Wasser unten in den stellen, hat mir mal ein Bäcker geraten.

Bei uns klappt das. :)

tante ju


Ich danke euch sehr für die Hilfe! Ich werde mal das Rezept für die Grundbrötchen von onkelheinz.de ausprobieren!!! :blumen:(IMG:http://www.cosgan.de/images/smilie/nahrung/g035.gif) :sabber:


Zitat (Navitronic @ 01.01.2007 13:36:36)
Hallo!
Ich habe selbst schon einige Brötchenrezepte ausprobiert, habe aber nie ein Ergebnis erzielt, dass auch nur annähernd den Brötchen vom Bäcker ähnelte.

Es ist mir klar, dass die Bäcker bei uns im Ort ihre rezepte nicht verraten, und deshalb wollte ich mal fragen, ob mir jemand von euch ein solches Brötchenrezept geben kann???

Viele Grüße  :blumen:

200 ml Milch
4 El Margarine
500 Gramm Mehl
1 Pack. Hefe
1/2 Teel. Salz
2 Eigelb
2 Teel. Zucker
Kondensmilch
Sesamsamen
Gemahlener Mohn :blink:


Milch, 3 El. Wasser und Margarine erwärmen. Mehl, zerbröckelte Hefe, Salz, Eigelb und Zucker in eine Schüssel geben. Die Milch- Margarine-Mischung zufügen und mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig kneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

Aus dem Teig 10 runde Brötchen formen und nochmals 15 Minuten gehen lassen.

Mit der Kondensmilch bestreichen und abwechselnd mit Sesam, Mohn bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 GradC 15 Minuten backen..hmm sau legga :sabber: hihi

man kann auch zusätzlich fein gehackte Kräuter oder sehr fein gewürfelte, gedünstete Zwiebeln in den Brötchenteig machen,Speck geht auch ,knofi :o)

Es gibt inzwischen auch Backöfen mit einer solchen Dampf-Funktion, wir haben so einen seit einem guten Jahr (nicht zu verwechseln mit einem Einbau-). Hier wird Wasser eingefüllt, das von einem einem Behälter aus ähnlich wie beim Bügeleisen stoßweise verdampft. In unserem Modell gibt es dann die unterschiedlichsten Programme, die dafür sorgen, dass der Braten nicht trocken und Brot und Brötchen eine super Kruste kriegen.
Habe auch in dem Vorgänger-Backkofen Brot und Brötchen gebacken, aber nie solche Ergebnisse erzielt wie heute. Die halbfertigen Brötchen-Rohlinge werden mit dem entsprechenden Programm wirklich wie vom Bäcker.
So leid es mir tut, die Schale Wasser im Umluft-Ofen ist leider nicht so effektiv. Da müsste man schon zwischendurch Wasser auf den heißen Backofen-Boden kippen. Da man dazu leider die Tür aufmachen muss, die Temperatur also sinkt, bin ich mir nicht sicher, dass das wirklich wirkungsvoll ist.


Was hast du denn fürn Backofen??? Also Einbau- Dampfgarer haben wir auch, aber Backofen mit Dampf??? :blink:



Kostenloser Newsletter