Pilze bei Grünpflanzen: Pilze aus der Erde bei Grünpflanze


Hallo ich bin neu in diesem Forum und erlaube mir um Euren Rat zu bitten. Ich habe folgendes Problem. Eine Grünpflanze von mir bekam letztes Jahr plötzlich Pilze. Respektive nicht die Pflanzen sondern aus der Erde sind Pilze gewachsen. Sie sehen ein wenig wie Champignon aus. Die Pilze haben einen dünnen Fuss und ein Kopf. Die Farbe ist weiss / gelb. Bei der dieser Pflanze hatte ich es zu spät gesehen und bei dieser Pflanze sind innert einer Woche alle Blätter abgefallen und die Pflanze ist kaputt gegangen. Nun habe ich es bei einer weiteren Pflanze entdeckt. Leider ist es ein sehr teurer Elefantenfuss. Ich habe diese Erde dann mal gewechselt aber vor ein paar Tagen sind diese Pilze wieder aus der Erde gewachsen. Nun nehme ich jeden Tag die Pilze sofort weg aber es wird zu keinem Ziel führen. Hat mir dazu jemand ein Tipp ob ich diese Pilze noch weg bringen kann?

Danke im voraus

Jörg

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Ich nehme mal an, daß die Pilzsporen in der Blumenerde drin sind.
Kauf Dir neue, vor dem Umtopfen die Erde bei 90 Grad in den

War diese Antwort hilfreich?

Hallo besten Dank

Gibt es noch einen Tipp, wie man die bestehenden Pilze wegbringt?

Gruss und vielen Dank
Jörg

War diese Antwort hilfreich?

Guck mal hier

War diese Antwort hilfreich?

Hallo Dremel,
die Pilze wirst du erst los, wenn du komplett die Erde auswechselst.
Zudem müssen die Wurzel von jeglicher Erde befreit werden und die untersten Spitzen, wenn sie dunkelbraun sind, vorsichtig abgeschnitten werden.
Benutze den alten Tontopf nicht mehr, denn die Pilzsporen sitzen in den Poren des Topfes, auswaschen bringt da leider nichts mehr..
Hoffentlich kannst Du Deuine Blume noch retten. :blumengesicht:

War diese Antwort hilfreich?

Blumenpötte benutze ich immer weiter, sie werden saubergemacht, und, wenn mal ein "Vormieter" drin eingegangen ist, Pilz oder ähnliches dran war, desinfiziert.
Ob Ton- oder Plastiktopf, sofern letzterer aufzuheben lohnt. Wozu ständig was Neues kaufen? ;)

Unter kaltem Wasser grob vorreinigen, danach ab mit in die Spülmaschine, 60°C-Programm an und mit dem anderen Zeugs mitspülen lassen.
Bei Plastiktöpfen reicht das.

Tontöpfe kommen danach zum Durchtrocknen und Desinfizieren in den Backofen: 10-15 Minuten bei 90°C (lohnt erst dann den Energieaufwand, wenn man mehrere reinstellt).

Fertig ist der Lack- nee, die Pötte :D, nun können sie weggeräumt werden und sind startklar für neue Bewohner. :blumen:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 03.01.2007 23:24:30

War diese Antwort hilfreich?


Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

250 Produkttester haben acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit getestet!

Zum Ergebnis!